1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schwarzmagier--ein paar fragen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von olorin, 9. Oktober 2008.

  1. olorin

    olorin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Hab mir mal den Thread über Schwarze und weisse Magie durch gelesen...hab dabei gemerkt, dass es in diesem forum scheinbar durchaus ein paar ganz vernünftige Menschen gibt... bitte nicht falsch auffassen.

    Seit Jahren spühre ich eine starke verbundenheit zum Ying-Yang Prinzip. Sprich gut/böse oder Weis/schwarz /Weiblich/Männlich bilded einen Kreis, ein system das ohne das entgegen gesetzte nicht funktionieren kann.
    Bei mir ist es der fall, dass ich vor einigen Jahren gemerkt hab, dass ich meine energie (Lebenskraft sowohl auch Magisches Potential) aus allem "finsteren" wie zum Beispiel Leid, Zorn, Trauer, Einsamkeit oder einfach Dunkelheit (Nacht) ziehe. dies bezüglich würd ich mich selbst jetzt einfach mal als Schwarzmagier bezeichnen.
    Beim lesen verschiedener Texte und Bücher ecke ich aber immer wieder an. Und zwar genau an dem Punkt, wo schwarzmagie als zerstörerisch oder destruktiv bezeichnet wird. Ich sehe nicht ein, weshalb ein Bereich der Magie, der sich mit "dunklem" befasst, automatisch als solches deklariert wird. Ich empfinde es viel mehr so, dass man um "gutes"/"reines"/"weises" zu vollbringen, das schwarze/dunkle um einiges besser kennen muss als das weisse. Den nur dann wird einem ersichtlich welche Tat welche Wirkung erziehlt und zwar vollumfänglich.

    In meinem Fall ist es so, dass ich die negativen Energien die ich sammle umwandle und versuche diese in einer reinen "weissen" form wieder vonmir zu geben (gut, okey ich bin masochistisch, den niemand würde sone Prozedur/umwandlung durchmachen, der nicht sone veranlagung hat)

    meine Fragen:
    Wie wäre die genau bezeichnung für jemand der auf diese art und weise arbeitet und ist es wirklich so falsch, der versuchung die vom "Dunklen" ausgeht, ein stückweit zu erliegen um sich das Poential das sich einem dabei eröffnet zunutze zu machen?

    ich sollte noch anfügen, dass ich ein grosteil meiner Arbeit auf schamanische weise erledige (was einem ja zum glück nicht vorschreibt was man benutzen darf und was nicht)

    würde mich über interessante Antworten eurerseits sehr freuen

    olorin
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    kann dir dazu empfehlen ,dich mal mit dem "dragon rouge "auseinanderzusetzen.die ganze sache enthält ja auch durchaus psychologische komponenten-schattenarbeit -der begriff dafür schlechthin.
    viele lichtenergien sind einfach nur schmutzig und man muss sie säubern ,um den vollen glanz des selbstes erleben zu können.
    dh.man muss sich trauen -die dunklen sachen anzugehen,um sich selbst zu befreien.
    in der kabbala gibt es auch diese beiden kräfte-hier werden sie die kelifot genannt ein spiel von licht und dunkel -und es ward nacht und es ward tag -das erste aeon-ward geboren.....
    alhw
     
  3. echt jetzt

    echt jetzt Guest

    was das? dragon rouge? was soll das sein?
     
  4. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Du könntest zum Beispiel mal damit anfangen zu verstehen, dass Yin und Yang "Flussrichtungen" sind und nichts mit "Gut" und "Böse" zu tun haben.

    Das haben wir hier im Forum schon des öfteren gehabt.

    Gerade das Konzept des Tao kennt sowas gar nicht.

    "Böse" heißt bei ALLEN Menschen die an sowas glauben : "Das was ich für Ablehnenswert halte". Mit "gut" ist es genau umgekehrt.

    Das Pauschalisiere ich mal hin zu einem Prinzip. Kannste aber leicht mal ausprobieren.

    Bei "Energien" ist es genauso.

    Es gibt keine "Negativen Energien" es gibt nur "Bedeutungen" die man in "Kraftflusse" hineinlegt oder Interpretiert.

    Wenn Du Dich im Tai Chi auskennst, dann weißt Du, dass man jeden Fluss umlenken oder durchlassen kann. Dazu muss man sie aber annehmen.

    "Schwarz Magie" im KONSEQUENTEN gedeutet ist einfach "Unbewusstheit/Unwissen/Eigennutz ohne Bezug zum Leben"

    Kurzum "angewandte Dummheit"

    Das kommt daher, weil alles auf dem Gesetz der Resonanz aufbaut. Und Wenn das so ist, dann zieht man immer das an, was man selber tut/denkt/fühlt.

    Dann ist "schwarzmagie" SELBSTZERSTÖRUNG.

    Das LEBEN Schützt und bewahrt sich immer selbst, und wenn man sich diesem Weg durch Destruktivität in den Weg stellt, dann räumt einen das Leben kurzer Hand weg.

    Siehe die "Natur" und ihre Bewegeungen als Antwort auf Verschmutzung.
    Hierin findet man den Beweis leicht bestätigt.

    Das ist der Fluss des Lebens.

    Beste Grüße
    Qia:)
     
  5. echt jetzt

    echt jetzt Guest

    und wenn wir schonmal dabei sind...

    Pantha Rei - Alles fließt Y^^Y
     
  6. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Richtig....man kann sich mit Begreifen einklinken oder mit Dummheit dagegen stellen.

    Fördere ich das Leben und die Entfaltung durch meine Existenz...eben zum Beispiel dadurch, dass ich NICHT Destruktiv denke/fühle/handle, dann fördert das Leben mich.

    Liebe Grüße
    Qia:)
     
  7. echt jetzt

    echt jetzt Guest

    oder man setzt sich hin und immer NIX NIX NIX NIX... NIX NIX ey krass ich bin noch immer da... NIX NIX NIX NIX... :D ey geil jetz geh ich pommes bude :D
     
  8. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Da gibt es eine Geschichte von einem Yogi, der das Mantram "Das ist es nicht" meditiert hatte.

    Eines Tages ging ein Elefant mit seinem Führer durch einen Markt in Indien, dort handelten die Menschen um dies und jenes.

    Plötzlich hörte man einem Mann sagen: "Das ist es Nicht!".

    Dann erwachte der Elefant zu vollem Bewusstsein und erinnerte sich, wer er ist und war.

    (Bitte zur indischen Karmalehre in Verbindung setzen)

    :D
     
  9. olorin

    olorin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    13
    hmm also ich glaub sternenatemzug hat am ehesten verstanden was ich mit meinem Text meinte.

    @QIA ich hab weder nach deiner meinung im Bezug auf schwarze Magie gefragt (den diese zu vertäufeln oder ignorieren ist einfach nur fahrlässig und gefährlich) noch wollte ich ein referat über die Deutungen und Bedeutungen von Yin-Yang schreiben, aus diesem Grund steht bei mir das gut/böse Prinzip auch immer in hochkommas. Nebenbei hab ich auch noch Weiblich/Männlich hinzugefügt...aber ignorieren scheint ja eine deiner stärken zu sein ;)
    was taichi anbelangt kenn ich mich relativ gut aus, da ich seit über 7 jahren aktiv kung-fu betreibe...
    Wen du den text vielleicht nochmals durchliest, wirst du bemerken, dass das was ich als "böse" (leichtsinnigerweise) bezeichnet habe, in meiner aufzählung sachen sind wie Zorn oder Leid sind. Den im Bezug auf taichi: Es bringt nichts das "böse" des Gegners zu ignorieren (in diesemfall der kraftvolle schlag). Im gegenteil, ein taichi meister kennt sich besser mit kraft aus als ein bodybuilder, den nur so wurde er im stande diese Kräfte zu lenken ^^

    @sternenatemzug was versteht man genau unter der Bezeichnung Schattenarbeit?
     
  10. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich sehe da keine Hochkommas in Deiner ersten Aufzählung.

    Und was ich hier Texte kannste ruhig meine Sorge sein lassen.

    Männlich und Weiblich sind im Übrigen auch nur Zuordnungen die Missverständlich sind, wenn man im gleichen Atemzug von "negativ Energien" redet.;)

    Beim elektrischen Strom kommt die Zuordnung weit besser rüber. Ohne die Seite gehts nämlich nicht.

    Und was Fahrlässigkeit ist, ist die Tatsache "Dunkle Magie" (in oben angeführter Referenz) als Existent zu betrachten. Das erklärte ich bereits. Sowas zu denken macht BLIND für die Tatsachen.

    Aber ist ja DEIN Karma, DEINE Entscheidung was DU in Deiner Welt als GEFÄHRLICH betrachtest.:D

    Vermutlich ist KUNG FU auch deswegen die "Äussere" Lehre. Die Annäherung an das "Bagua", in der "Jungspunde" mal Kontrolle über ihre Körperfunktionen erlangen und Demütig werden, bevor sie an die "Inneren Künste" herangelassen werden.


    LEID und ZORN sind ebenso Arten von Blockaden des Flusses basierend auf Blindheit.

    Die Bezeichnung, die Du suchst ist übrigends einfach "Magier" oder "Adept" je nach Schule.


    Beste Grüße und "Amithaba"
    Qia:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen