1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwarze Magie - Magie mit schlechter/negativer Absicht

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Joshua, 26. August 2009.

  1. Joshua

    Joshua Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Servus,

    nun wer mich kennt, der wird wissen, dass ich nicht an die Kraft der schwarzen Magie glaube oder nicht so glaube wie es andere tun. Ich denke, dass man die Schuld nicht immer beim dritten zu suchen hat und auch, dass man dieses "negative" selbst angezogen hat. Auch glaubte ich, dass es niemanden gibt der einfach so angreift, bis vor paar Wochen wo ich mit paar Magiern gesprochen habe die meine Ansicht geändert haben.

    Ich war im Urlaub genauer auf dem Balkan.
    Nunja ich habe dort mit Magiern gesprochen, die gegen paar Euro alle möglichen Angriffe starten. Besonder beliebt: schwarz Magische Angriffe auf frisch verheiratete Paare oder aber auf Erben eines Bekannten. Ja ich weiss, das klingt Krank ist es auch. Diese Magier bieten also ihre Künste für Geld an d.h. du wolltest die Person X heiraten, hast es aber nicht geschafft. Nun heiratet Person Y die Person X, was tun? Ist doch klar! Einfach magisch angreifen! Was hast du davon? Nix! Aber immerhin wird Person Y nicht glücklich.

    Die Magierin erzählte mir einen Fall. Person Y verliebte sich in X. Die Person X verliebte sich nicht in Y und obwohl Y alles versuchte wollte es nicht klappen, mehr als ein One-Night-Stand kam nicht raus. Nungut die Monate vergingen und Person Y verliebte sich neu in einen etwas reicheren B und heiratete ihn auch. Irgendwann kam auch die Zeit, dass X heiraten sollte das bekam Y mit und ging zum Magier und sagte "Mach was du kannst, damit X mit der neuen Liebe nieeee glücklich werden möge!" Gut, der Magier nennt den Preis es wird bezahlt und auch angegriffen. Person X und die neue Liebe trennen sich und Y lebt weiter mit ihrem Mann gemeinsam. Y griff nur an, weil sie X nicht glücklich sehen wollte sonst nix.

    Auf meine Frage, ob der Magier sich nicht vor dem Karma fürchte bekam ich ein "Nein! Er biete nur eine Dienstleistung an, er könne nix dafür, dass die Menschen so sind wie die sind!"

    Ein anderer Fall ist der, dass ein Mann auf dem Feld seines Bruder einen Brunnen baut. Der Bruder erlaubt es ihm also nur für Selbstzwecke nicht aber um das Feld und den Brunnen zu verkaufen. Es kommt zu streitereien und es mischt sich der Sohn und Erbe des eigentlichen Eigentümers ein und sagt "Wenn nicht bald ruhe ist gehe ich rechtliche Schritte!" Nun was passiert? Der Sohn des Erben dreht durch, weil der Onkel ihn hat magisch angreifen lassen.

    Ich sage euch, als ich das gehört habe wollt ich das erstmal nicht glauben. Aber dann hörte ich eine alte Frau beim zuisammensitzen wie sie sagte als sie hörte, dass der eine alles erreicht und ihr Sohn nix "Wir müssen ihn einfach magisch angreifen und aufhalten!" Auf meine Frage wieso bekam ich ein "Wieso nicht? Wieso sollte er etwas erreichen?" als ich ihr bewusst machte, dass sie deswegen nix erreichen sagte sie "Lieber verliere ich alles was ich hab, als dass ich einen sehe der bissl mehr aht als ich!" Gut dieser Satz hat keine Logik aber so denken einige.

    Was ich euch damit sagen will ist, es gibt magische Angriffe und die passieren oftmals einfach so obwohl man nix dafür kann.
     
  2. SueB

    SueB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    11
    Ich möchte jetzt mal etwas sagen, was auf deine ursprüngliche Denkweise zurückgeht, welche ich durchaus teile, wobei es sicher immer die vielzitierte Ausnahme gibt ;).
    Folgendes, du schreibst, dass dort die Mißgunst und der Neid von beinahe allen Menschen bzw. einem Großteil der Bevölkerung Besitz ergriffen hat, richtig?
    Das impliziert ja geradezu, dass auch sehr viele negative Energien ausstrahlen. Höchstwahrscheinlich könntest du die Personen in deinen Geschichten beliebig austauschen und es käme trotzdem immer ein ähnliches Ergebnis dabei raus. Zuindest wenn ich alles richtig verstehe was du schreibst.
    All das, bestätigt dann jedoch deine ursprüngliche These, nämlich, dass alles auf einen zurückfällt- von irgendwo eben.
    Ich denke, jemand der hauptsächlich positiv ausstrahlt (ein wenig negativ gehört dazu- man macht nunmal Fehler) auch gar nicht so leicht anzugreifen ist. Die Macht des ganzheitlichen, des Eins mit sich seins, ist nämlich nur schwer angreifbar, selbst von mächtigen Magiern.

    lg
    Sue
     
  3. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    was heisst "negative energien" ?
     
  4. SueB

    SueB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    11
    Das sind, aus meiner Perspektive, alle Energien die mir oder meinen Mitmenschen schaden, Beispiele: Hass, Neid, Mißgunst usw.
    Energien die zerstörerisch wirken (auch dann wenn sie das augenscheinlich Negative zerstören, denn das gehört abgebaut, kanalisiert).
    Ein Grund übrigens, warum ich täglich mein persönliches Reinigungsritual durchführe, ich bin nämlich der reinste Auffänger für sowas... mich beschwert das, macht mich trübsinnig ohne dass ich selbst einen Grund hätte trübsinnig zu sein.

    lg
    Sue
     
  5. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Verantwortung übernehmen!
    Nicht die Energien sinds Shuld!
     
  6. SueB

    SueB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Es hat niemand gesagt, dass die Energien schuld sind, schuld ist insoweit immer der, der sie nicht ins Gleichgewicht bringen kann bzw. der seine Energien nicht kontrollieren kann.
    Es fällt ja auch auf den Menschen zurück, die Energie an sich ist zunächst neutral, sie ist das, was der Mensch aus ihr macht.
    Ich bin davon ausgegangen, dass das klar ist. Ich schrieb ja auch, was die Betroffenen jeweils für eine Energie ausstrahlen.
    Die Energie ist nunmal ein starkes Medium.
    Mir war nicht bewußt, dass ich mich scheins so unklar ausdrücke, oder das hier so gern Wortklauberei betrieben bzw. die Angriffsfläche gesucht wird...
    Im Übrigen kann ich nur meine These vertreten auf den Eingangspost bezogen, Verantwortung kann ich wohl kaum für diese Menschen und ihr handeln übernehmen- das tue ich für mich und meine Aktionen sowie für meine Schutzbefohlenen und Menschen die bei mir Hilfe suchen (das ist allerdings ein ganz anderes 'Thema und hat auch nix mit Esoterik zu tun).

    lg
    Sue
     
  7. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    danke :)

    siehst du all das also als "schmutzig" ?
     
  8. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Wortklauberei...hm.. das ist so wie mit der Energie.. jeder empfindet es anders ;)

    Negativ..Positiv ...ist nichts was jemand aus strahlt sondern was jemand empfindet.
     
  9. SueB

    SueB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    11
    Ich sehe schon, dass wird spaßig. Ich schreibe schon mit Absicht oft und viel "meiner Meinung" etc... eben weil es jeder anders sieht.
    Schmutzig ist auch so ein Ding. Schau, ich mache gern Sport, gehe den ganzen wandern und werde in meinem Beruf laufend "schmutzig", ich mag das, ich mach das gern, aber ich stell mich abends auch gern unter die Dusche.
    Ich bin hellfühlig, darauf spielte meine Bemerkung "ich bin ein Auffänger" an. Es belastet mich, also löse ich mich davon.
    Es ist natürlich, jeder hat auch "negative" Empfindungen, dennoch ist es hilfreich, sich von diesen zu lösen.
    Und natürlich strahlt man das, was man empfindet auch aus. Manche mögen das stärker, manche weniger stark wahrnehmen, ich nehme es ob meiner Gabe eben sehr stark wahr, aber es wird ausgestrahlt.
    Wenn ich Energie übertrage, dann strahle ich ganz bewußt etwas aus, aber auch sonst strahlt man ständig etwas aus, nicht so zentriert, aber es kommt raus. Wir sind ja nicht vakuumverpackt.
    Und was man ausstrahlt kommt eben auch von irgendwoher zurück... alte Weisheit: wie man in den Wald hineinruft....
    Das weiß ich leider aus leidvoller Erfahrung und habe glücklicherweise irgendwann erkannt, was es ist und was ich tun kann- um mich und meine Ausstrahlung besser kontrollieren zu können.

    Aber es ist so, jeder hat da seine eigene Erfahrung und Auffassung- jeder schafft sich seine Realität selber, nicht wahr?!
    Und da dies ein Forum ist, kann ja jeder, auch ich, seine Wahrnehmung schildern.
    Zu diesem Thema hier, denke ich eben, dass da durchaus die ursprüngliche These des Themenstarters passen könnte, wenn es auch nicht offensichtlich ist. Ich denke eben auch, dass das eigene Tun auf einen zurückfällt, und das nimmt nichtmal unbedingt Rücksicht darauf, ob bewußt oder unbewußt.

    lg
    Sue
     
  10. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Energie ist einfach nur Energie.. weder Positiv noch negativ..

    Wenn Du etwas "empfängst" verknüpfst Du DEINE Wahrnehmung der Energie mit ähnlichen Situation in denen Du etwas artverwandtes "empfangen" hast und dementsprechend wird deine rein subjektive Katalogisierung sein.

    DU alleine entscheidest über Gut und Böse..wobei entscheiden dabei ein eher unbewusster instinktiver Prozess ist..

    DAS zu verstehen , hilft beim lösen. Weil man den Hebelpunkt an der richtigen Stelle anfängt zu suchen.

    Deswegen kann Wortklauberei sogar Sinn machen ;) Wobei auch das eine Frage der Perspektive ist ^^
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen