1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki für Anfänger

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Husky, 24. April 2003.

  1. Husky

    Husky Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Ich möchte mich euch kurz vorstellen. Seit ca. 5 Jahren beschäftige ich mich mit Themen, die von vielen als abstrakt und unglaubwürdig empfunden, und dadurch von den meisten Menschen ignoriert werden.

    Nun zu meinem Thema. Vieleicht kann ich dem ein oder anderen einen Tip mit auf den Weg geben. Ich möchte hier keine subjektiven Buchtipps auflisten, sondern empfehle jedem, der sich in Zukunft mit Reiki, Esoterik, Ufologie und anderen Themen beschäftigen möchte, einen Blick in die vorhandenen Foren zu riskieren. Diese sollten dann auch von vorn bis hinten gelesen werden, um nicht immer wieder die gleichen Fragen aufzuwerfen, die dann wahrscheinlich eh unbeantwortet bleiben.
    Ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet der Foren und habe mir heute die "Frechheit" rausgenommen, mein erstes Thema in meinem ersten Forum zu erstellen. Weiterhin möchte ich jedem nahelegen,der sich in Zukunft mit Reiki beschäftigen möchte, vorher auch die Gesetze der Esoterik zu studieren und auch zu verstehen. Es ist nicht zwingend erforderlich, aber so manche Enttäuschung kann, meiner bescheidenen Meinung, dadurch vermieden werden.

    Nun zu meinen Erfahrungen mit Reiki. Wenn man das Erfahrungen nennen kann, denn eine Reiki Einweihung habe ich am 10. März dieses Jahres empfangen. Ich denke, das es eines der schönsten Erlebnisse war, die ich in diesem Leben erfahren durfte. Nun bin ich auf einen Weg gekommen, der mir sicher viele positive und auch negative Erlebnisse bescheren wird. Aber mein Innerstes sagt mir, das ich diesen Weg einschlagen sollte. Und auf diese innerste Stimme konnte ich mich bis jetzt immer verlassen, sie hat mich noch nie enttäuscht.
    Ich erfuhr von einem Kollegen, der bereits den Meistergrad inne hat, von Reiki. Wir saßen oft zusammen und haben diskutiert, was diese universelle Lebensenergie bewirken kann. Er erzählte auch von Reiki-Meistern, die die Einweihung getrennt nach Menschen, Tieren und Pflanzen anbieten, um dadurch natürlich doppelt abzukassieren. Es sollte jedem so genanntem Meister frei stehen, sein Geld mit Reiki zu verdienen, oder eben auch nicht. Doch diese Praktik gab mir schon ein wenig zu denken. Dabei ist wohl der Sinn von Reiki voll verloren gegangen. Die 5 Lebensregeln aus den Angeln gehoben versucht man, wie so vieles in der heutigen Zeit, Reiki zu kommerzialisieren. Dr. Mikao Ushi wird sich bestimmt im Grabe herrum drehen, wenn er sieht was aus seinem Lebenswerk geworden ist. Sicher schaut er auf uns herrab und denkt an seine Zeit zurück, als er den Armen und Bettlern in seinem Land genauso hilflos gegenüber stand.

    Ich bin sicher das es ausser Reiki auch noch andere Wege gibt, um kosmische Energie zu empgangen oder weiter zu leiten. Man sollte Menschen nicht deshalb verurteilen oder kritisieren, weil sie einen anderen Weg, ausser Reiki, gefunden haben, um mit dieser oder anderen Energieformen in Kontakt zu treten und diese für sich und andere zu nutzen. Auch das ist in diesem Forum passiert und soll hier nicht unbeachtet bleiben.

    Auch interresant fand ich das Thema : Was ist Reiki der Himmel oder die Hölle; von Reinhold001. Anhand seiner Beurteilungen ist zu erkennen, was mit dem deutschen Sprachgebrauch alles verwirklicht werden kann. Ich besitze diese Gabe leider nicht, sonst wäre ich sicher Politiker geworden. Falls du in diesem Thema mal vorbei kommst, möchte ich dir Nahe legen, dein Inneres Kind zu finden und die Erfahrungen und Entäuschungen die du in deinem Leben erfahren hast, in dir selbst zu verarbeiten. Nicht Reiki ist Schuld an der Verfassung eines Menschen, sondern immer der Mensch selbst. Das klingt sicher etwas großkotzig wenn ich dir als Schüler einen Tip aufzeigen will. Doch du solltest mich genauso Ehren wie ich dich als Menschen Ehre, falls du das Bedürfnis hast einen Beitrag zu verfassen.

    Nun noch einen selbstgemachten Reim, den ich meiner Tochter gewidmet habe.

    Vergangene Epochen zeigen, wozu der Mensch imstande ist.
    Vor welchem Gott wird sich verneigen, der mit der besseren Kriegeslist.
    Im Glauben an dich selbst, wirst du die Wahrheit finden.
    Das Gute du im Herzen hälst, drum lass es niemals schwinden.

    Ich hoffe das dieses Thema nicht allzuviel Anstoss für andere ist, hier Kritik zu üben.

    etwaige Rechtschreibfehler sind gewollt ;-)

    Mfg
    Husky
    -----------------------------------------------------------------------------B]

    Dein Wille darf niemals verzagen, zu finden deinen eigenen Weg. Denn keiner kann's dir jemals sagen, weil's nirgendwo geschrieben steht
     
  2. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    hallo!

    finde deinen beitrag super! ;-) kann dir nur beipflichten. bin mittlerweile reiki-meisterin und freue mich diesen weg gehen zu "dürfen", auch für mich waren die einweihungen oder einstimmungen - wie immer man will - wunderschön! fühle mich dadurch weder abgehoben noch überheblich oder sonstwas... so gewisse leute behaupten ja von reiki dann "abhängig" zu sein, dann bin ich aber von der luft, vom essen usw. noch viel mehr abhängig! ;-)

    reiki, licht und liebe
    ingrid
     
  3. headcrash

    headcrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    wr. neustadt
    Hallo Husky !

    Interessanter Beitrag ! Wie Du bin ich der Meinung, dass die Beschäftigung mit Reiki ein Weg ist (einer von vielen), zu sich selbst zu finden.

    Seit meiner Einstimmung zum 1. Grad hat sich einiges in mir verändert. Und mit jedem Grad steigt der Ansporn 'weiter' zu gehen...

    Grrreetings, headcrash
     
  4. joseph

    joseph Guest

    Hi Leute,
    vorerst mal Hallo an alle, bin das erste Mal hier. Hab noch keine Reiki Erfahrung und weiss nicht genau was ich tun soll. Was ich bis jetzt in dem Forum gelesen hab war sehr interessant, ganz egal ob Pro oder Kontra! Danke Allen die Ihre Erfahrungen hier preisgeben damit solche Leute wie ich daraus sich ein Bild machen koennen. Nun ich bin unschluessig ob ich Geld fuer den 1. Reiki Grad ausgeben soll und dann ev. vor dem Ergebnis stehe, dass es mir gar nix gebracht hat und ich nix Gefuehlt hab. Kann das Eurer Meinung nach passieren? Was ist wenn ich nach meiner Einweihung ueberhaupt keinen Drang mehr verspuere Reiki anzuwenden, sind dann meine Kanaele zu Reiki geoeffnet und bewirken etwas in mir was ich dann aber nicht mehr in Anspruch nehmen will? Oder ist es so dass ich nach meiner Einweihung einfach damit Leben muss (darf) egal ob ich will oder nicht. In meine damit, wird es mein Leben nachher veraendern obwohl ich es vielleicht nicht mehr will? Kurz gesagt: Gibt es ein zurueck? Hoert sich dumm an ich weiss, vielleicht ist schon meine Skepsis der Beweis dafuer dass ich noch nicht soweit bin und ich es einfach sein lassen sollte? Irgendwie wuerde ich gerne mal Reiki empfangen und dann erkennen was ich erlebe. Ist das moeglich? Wuerde das wer tun ohne gleich Geld dafuer zu verlangen? Denn Geld wie ich sehe spielt immer eine Rolle bei dem ganzen, was mich auch etwas irritiert.
    Soviel zu meinen Gedanken, waer lieb wenn mir wer nen Rat geben koennte!

    lg
    J
     
  5. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    was mich interessieren würde: Warum ziehst Du überhaupt eine Reiki-Einstimmung in Erwägung, wenn Du so viele Bedenken hast???
    Obwohl, oder gerade weil ich die Reiki-Ausbildung bis zum Meister/Lehrer absolviert habe, bin ich der Meinung (wie Du ja vielleicht unter den diversen Reiki-Beiträgen auch schon gelesen hast...), um Energie leiten, lenken, weitergeben zu können, bedarf es nicht unbedingt einer Reiki-Einstimmung. Wege gibt es viele, Techniken auch, und für Dich geht es einzig und allein darum, den zu Dir passenden Weg zu wählen.

    Wenn Dein Herz bei dem Gedanken daran nicht singt, laß es bleiben.
    Wenn Du dafür bereit bist, merkst Du das mit Sicherheit...

    Eine gute Idee finde ich, daß Du Dir vorerst einmal Reiki geben läßt, um kennenzulernen, was da überhaupt abläuft. Von Reiki-Lehrern werden normalerweise Gruppenabende angeboten, an denen auch Interessierte teilnehmen können. Da besteht die Gelegenheit, nicht nur Reiki zu bekommen, sondern auch in das Thema ein wenig hineinzuschnuppern und den/die Reiki-Lehrer/Lehrerin kennenzulernen. Diese Abende werden entweder sogar kostenlos oder gegen einen geringen Beitrag angeboten und können Dir Deine Entscheidung pro/kontra erleichtern.

    Ich weise jedoch wieder einmal darauf hin, daß Reiki ein Hilfsmittel ist, gute Dienste leisten kann, hast Du daraus gelernt, was zu lernen ist, gehst Du weiter....DU entscheidest, was Reiki für DICH sein kann .....

    Ich wünsch Dir die Entscheidung, die zu Dir paßt
    Caitlinn
     
  6. Michael Chateau

    Michael Chateau Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2002
    Beiträge:
    42
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Joseph,

    ich habe mich vor einigen Jahren für Reiki entschieden, nachdem mir meine spätere Reiki-Lehrerin probeweise Reiki gegeben hatte. Danach fühlte ich mich so fantastisch, dass ich überzeugt und begeistert war. Deswegen finde ich es auch eine gute Idee, sich einfach mal Reiki geben zu lassen und zu spüren, was man dabei empfindet. Die meisten Reiki-Lehrer werden sich sicher im Rahmen eines Vorgespräches darauf einlassen. Wenn Du aber nicht völlig überzeugt und begeistert bist, solltest du wirklich Caitlinns Ratschlag folgen und Dir einen von vielen anderen wunderbaren Wegen suchen.

    Liebe Grüße
    Michael
     
  7. joseph

    joseph Guest

    hi,

    danke Leute fuer euren rat.
    Ich kann die Frage von Caitlinn verstehen. "Wieso will ich das ueberhaupt wenn ich so skeptisch bin?" Naja, ich hab mich schon mit einigen anderen "Wegen" beschaeftigt. Ich mache einmal in der Woche Yoga, frueher Qi-Gong, fast regelmaessig Autogenes Training. Jetzt werdet ihr denken, wieso will der jetzt noch was ausprobieren? Naja, mir gefaellt das alles sehr gut, ich schaetze die verschiedenen Dinge die mir diese Techniken bringen. Doch hat mich keine dieser Techniken so ueberzeugt, dass ich nicht nach Alternativen suchen wuerde. Und jetzt hab ich von Reiki gehoert und ich denke mir: Mensch koennte das eventuell das Richtige fuer mich sein? Aber ohne selbst Reiki empfangen zu haben oder ein Seminar besucht zu haben, kann ich das nicht entscheiden. Ich werd jetzt einfach mal vorsichtig in meinem Bekanntenkreis rumfragen ob jemand mit Reiki Erfahrung gemacht hat. Falls es wirklich der richtige Weg sein sollte, wird sich was offenbaren. Das zumindest habe ich von euren Postings mitbekommen: Ihr seid fest davon ueberzeugt dass das Richtige passieren wird, wenn man es will und es gut ist (ausser jemand will was Negatives an sich ziehen). Sonst wuerde ich vermutlich auch nicht diesen Text schreiben :)
    Auf jeden Fall danke nochmal, und ich werd euch
    berichten was/wer mir ueber den Weg laeuft :)
    Liebe Gruesse
    Joseph
     
  8. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    so wie Dir geht es mit Sicherheit mehreren Menschen....
    Auch ich hatte eine Zeit, wo ich mich mit den verschiedensten Strömungen auseinandersetzte und immer wieder feststellte, da fehlt noch etwas, da muß es noch etwas geben.

    Erst als ich erkannte, daß es NICHTS außerhalb von mir zu entdecken gibt, das nicht IN MIR wäre, hat sich die Suche ganz von allein erledigt. Ich muß nichts mehr werden, ich bin schon alles...
    Dieses Erkennen "Ich bin alles und Alles ist ich" führte mich zum Verstehen, zu innerem Frieden, läßt mich alles annehmen/akzeptieren was kommt (natürlich murre ich ab und zu ganz gewaltig, aber das zeigt mir nur, daß ich MICH lebe....), ich bleibe weiterhin neugierig auf das Leben....
    Wann immer mich etwas überrascht, schau ich es mir an in dem Bewußtsein, auch das ist ein Teil von mir, ich lasse es zu, besehe meine Gefühle dazu und merke, wieviel Unbekanntes noch in mir ist.......Ich bin zufrieden mit mir, immer authentischer zu leben....

    Ich wünsch Dir das Beste auf Deinem WEg
    Caitlinn
     
  9. meile

    meile Guest

    erstmal ein herzliches hallo, bin sehr angetan von dieser liebevollen energie hier im forum.

    zum thema reiki habe ich einfach das bedürfniss auch meinen "senf" dazu abzugeben *g*.
    also ich habe reiki den 1 grad seit einigen jahren. ich muss sagen das ich eine einweihung hatte die ich nicht so klasse empfand. bin bei einer sehr bekannten umherreisenden reikimeisterin zur einweihung gewesen. ich hatte großes glück später bei einem reikimeister gelandet zu sein dem es wichtig war offene abende zu gestalten für jedermann. er hat so einiges "gerichtet" bei mir. also ich denke wenn jemand sich einweihen lassen will wäre es gut darauf zu achten ob die möglichkeit einer "nachsorge" besteht. durch die liebevolle betreuung in dieser reikigruppe kamen alle auf ihre kosten und nicht eingeweihten bot sich die möglichkeit mal zu schauen wie es ist reiki zu bekommen. für mich war reiki ein anfang einer sehr spannenden reise durch mein leben und ich bin froh das es mich weiterhin begleitet.


    liebe grüße
    meile
     
  10. joseph

    joseph Guest

    Werbung:
    Danke an Alle,

    eure Tipps sind echt sehr wertvoll fuer mich. Denn Buecher und Homepages, etc. sind nichts im Vergleich zu echten Erlebnissen und Meinungen. Fuer meine naechste Frage weiss ich nicht ob der Thread passend ist. Nachdem mir jetzt alle geraten haben ich solle das doch einfach mal ausprobieren und nach einer geeignet Reikigruppe suchen frage ich mal ganz direkt: Kennt wer oder ist wer bei einer Reiki Gruppe oder einen Reiki Lehrer in Salzburg? Den Volkshochschulkurs moecht ich eingentlich nicht besuchen, da waer mir was privateres schon lieber :)

    Danke und liebe Gruesse
    Joseph
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen