1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

R.C. Altes Wissen für die neue Zeit

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Echnaton, 5. November 2003.

  1. Echnaton

    Echnaton Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    Der modern denkende Mystiker strebt nach der bewussten Wiedervereinigung mit dem geistigen Ursprung, um sich mit dem allumfassenden Kosmos abzustimmen.

    Wenn der Mensch sich also entwickeln soll, so kann dies nur über seine freie Entscheidung geschehen.

    Das große Motto des rosenkreuzerischen Weges:"Erkenne Dich selbst!" bedeutet, dass der Rosenkreuzer in sich selbst seine Bestimmung und die Hintergründe seines Handelns und Denkens erfährt. Diese Selbsterkenntnis führt ihn zum Einklang seiner äußeren und inneren Persönlichkeit.

    Mehr Informationen:www.rosenkreuzer.de
     
  2. Kija

    Kija Guest

    Ich kann Dir insofern zustimmen, daß wir nach der Wiedervereinigung mit dem geistigen Ursprung suchen. Ich kann Dir nicht zustimmen, daß wir das bewußt steuern können. Keiner weiß wie oder wann oder ob, dies überhaupt möglich ist.

    Meiner Meinung nach können wir nie das Bewußtsein von Gott erreichen und unsere ganze Suche nach neuen Bewußtseinserfahrungen und spirituellen Wegen kommt einzig und allein daher, daß wir Gott suchen. Leider hat das Wort Gott in unserer heutigen Zeit einen komischen Beigeschmack, aber für mich wird es immer nur einen Gott geben, ganz gleich wie der in den jeweiligen Religionen heißt, es ist immer der selbe.

    Ich hab mir mal Deinen Link angesehen und ich kann mich diversen Aussagen anschließen:


    Gott ist die höchste Instanz unseres Seins; wir können Gott aber nicht als Vaterfigur begreifen. Besser sollte man von einer Gottheit sprechen, weil es außer Gott nichts gibt. Gott ist die Manifestation in Allem, was wir kennen, er befindet sich zu gleicher Zeit überall. Besser formuliert könnte man sagen, dass wir uns Gott nicht vorstellen können anhand der Begriffe, die uns zur Verfügung stehen.

    Kann mich dem nur anschließen, außer daß ich Gott sehr wohl als Vaterfigur ansehe ...

    Dort wird berichtet, dass Gott den Menschen nach seinem Bilde schuf. Der Mensch Adam, und später auch Eva, lebte in einem sorglosen, paradiesischen Zustand.

    Damit kann ich leider gar nichts anfangen, ich glaube nicht an die Entstehungsgeschichte, die in der Bibel aufgezeigt wird ... die Bibel wurde von Menschen geschrieben, auch wenn das Grundlegende stimmt, so liegt es doch in unserer Natur Dinge dazu zu erfinden.

    [COLOR=Teal]Der gute Weg bedeutet den Weg zu Gott zurück, der schlechte Weg dagegen, sich von Gott noch weiter zu entfernen. Zu Gott zurückkehren heißt nicht, sich aus dieser materiellen Welt entfernen.


    Der einzige wirkliche spirituelle Weg ist für mich der Weg zurück zu Gott. Auch wenn man heute dafür belächelt wird, so halte ich doch daran fest. Natürlich müssen wir dieses Leben materiell hier leben, hat ja auch seinen Grund, daß wir hier sind, aber doch gibt es da etwas, das über allem steht.

    Also alles in allem, kann ich verschiedene Themen nachvollziehen, andere wieder gar nicht. Wie bist du eigentlich dazu gekommen?

    Lg

    Kija :kugel:
     
  3. Echnaton

    Echnaton Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    58
    Hallo Kija,

     
  4. Juppi

    Juppi Guest

    Hallo Echnaton,

    ich freue mich durch Dich von den Rosenkreuzern zu hören.

    Für mich DIE westliche Weisheitslehre überhaupt.

    Bei Dir brauche ich nichts weiter dazu zu sagen, nehm ich mal an.
    Max Heindels Weltanschauung gibt es im Internet. Ich greife bei meinen Beiträgen gerne darauf zurück, auch auf die Strahlen des Lichts.

    Einen schönen Tag noch.........................Juppi

    Ein urteilsfähiger Intellekt
    Ein fühlendes Herz
    Ein gesunder Körper
     
  5. Kija

    Kija Guest

    Hallo Echnaton,

    vielen Dank für Deine Erklärungen ...

    Ich werd mir mal ein Buch über die Rosenkreuzer besorgen, das wird für den Anfang das Beste sein.

    Lg

    Kija
     
  6. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333
    Werbung:
    Lieber Echnaton,
    empfinde deinen Beitrag als wertvoll und hilfreich. Denke werde mich über die Rosenkreuzer informieren.
    lieber Gruß
    heike :flower2:
     
  7. Echnaton

    Echnaton Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    58
    Hallo Echnaton,

    vielen Dank für Deine Erklärungen ...

    Ich werd mir mal ein Buch über die Rosenkreuzer besorgen, das wird für den Anfang das Beste sein.

    Lg

    Kija[/QUOTE]

    Ich habe mich mal bei amazon umgeschaut, und festgestellt das es eine ganze Menge Angebote zu diesem Thema gibt, aber auch viele nur noch gebraucht erhältlich sind.
    Ein ganz gutes Buch über die Rosenkreuzer ist folgendes:
    http://images-eu.amazon.com/images/P/3499604957.03.LZZZZZZZ.gif

    Ältere Schriften sind zum Beispiel die Fama Fraternitatis, Confessio Fraternitatis und die Chymische Hochzeit des Christian Rosenkreuz, die aber sehr schwer für uneingeweihte zu verstehen sind. Wer sich in dieses Thema vertiefen möchte seien die Bücher von Paul Foster Case " Der Wahre und Unsichtbare Orden vom Rosenkreuz" - Die Rosenkreuzer Allegorie und Band 2 Die zehn Rosenkreuzer Grade ans herz gelegt.
    Viele denken Christian Rosenkreuz wäre eine historisch Person und der Gründer der Rosenkreuzer, was so nicht richtig ist.
    Er ist eine Symbolische Figur, bzw. verbirgt sich hinter dem Namen eine tiefere Bedeutung.
     
  8. Echnaton

    Echnaton Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    58
    Danke für die Blume :danke:

    Manche sind der Meinung die wahren Rosenkreuzer haben nie Werbung für sich gemacht, denn sie wahren ja ein Geheimbund. Aber die Zeiten haben sich stark geändert, es gibt keine direkte Verfolgung der Kirche mehr, und die Menschen sind offener und bereiter für dieses geheime Wissen geworden das die Rosenkreuzer hüten und an aufrichtigen Suchenden weitergeben.

    Ich bin mir sicher und ich wünsche dir von ganzen Herzen das auch du an dein Ziel bzw. auf deinem dir bestimmten Weg dein dir bestimmtes Ziel erreichst!

    Echnaton
    :zauberer1
     
  9. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333
    Werbung:
    Danke für deine guten Wünsche, die kann ich sehr gut brauchen. :banane:
    Lieber Gruß
    heike :kiss3:
     

Diese Seite empfehlen