1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

psychosomatische energetik

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von majestasia, 11. März 2013.

  1. majestasia

    majestasia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin ganz neu hier und generell beim Thema Esoterik noch ganz grün hinter den ohren :)

    ich schreibe aus folgendem grund:
    ich hatte vor einiger zeit eine sehr unschöne, angsterfüllte Phase. ich hab ständig gedacht schwer krank zu sein, natürlich gleich an krebs gedacht. das ganze hat sich dann so gesteigert, dass ich an nichts anderes mehr denken konnte, als an diese krankheiten, dass ich nur mehr damit beschäftigt war, meinen körper zu "überwachen" ob mir etwas weh tut, wo es im körper sticht, kratzt, schmerzt, prickelt etc. das ganze hat sich dann letztlich in einer gewaschenen panikatacke entladen. danach ging es mir eine weile sehr schlecht, die bekannte angst vor der angst kam, herzrasen, Nervosität etc. mittlerweile geht es mir gut, dennoch habe ich mir einen Termin bei einem Psychiater ausgemacht, damit ich so eine hässliche Phase nicht mehr durchmachen muss.

    eher zufällig bin ich dann bei einem Psychiater gelandet, der PSE praktiziert. zunächst war ich regelrecht schockiert über dieses gerät das da stand um meine Aura zu messen, ich dachte ich bin im falschen film. nun gut, hab alles hinter mich gebracht und er hat mir 4 Fläschchen verschiedener homöopathischer Fläschchen von rubimed gegeben.
    mittlerweile hab ich schon einiges gelesen über diese Methode und ich möchte mich gerne darauf einlassen.
    ich hab nur das gefühl von meinem Psychiater nicht ausführlich genug aufgeklärt worden zu sein. er hat mir nicht gesagt, dass so eine Therapie jahre dauern kann, was jetzt nicht so ein Problem ist aber es klang eher nach ein paar Monaten, so wie er geredet hat.
    nun soll ich die Mittelchen 3 Monate lang nehmen und dann kommt eine Überprüfung. jetzt hab ich aber viel gelesen über Konflikte, die aufgelöst werden. er hat zu mir aber nichts davon gesagt, also ich weiß nicht WAS der Konflikt ist. oder muss man das selbst rausfinden?
    außerdem hat er als testparameter eine rute verwendet (weiß nicht wie das ding genau heißt), ist das nicht sehr leicht zu beeinflussen, von dem jenigen der sie in der Hand hält? auch ohne dass er es will?
    der preis hat mich auch vom hocker gehauen: 120 euro pro test und 100 euro für 4 Fläschchen von dem homöopathischen mittel. ist das nicht etwas überzogen? im Internet hab ich die Fläschchen jedenfalls für knapp 14 euro gefunden. zukünftig werde ich sie von dort beziehen.

    bitte teilt mit mir eure Erfahrungen und auch, was ihr dafür bezahlt habt. sollten sich die preise stark unterscheiden, dann suche ich mir einen anderen Psychiater. er ist sicher ein gut ausgebildeter Arzt, das denke ich schon, aber mir kam das ganze so wischi-waschi vor. ich hab nichtmal meine werte mit nachhause bekommen, die werde ich noch einfordern. was mich auch verwundert hat war, dass ich jetzt eine Woche krank war und immer noch verkühlt bin, meine Vitalität aber laut test recht gut war ( irgendwas zwischen 70 und 90, weiß nicht mehr genau). wie kann denn das sein?
    meine Spiritualität liegt bei 90. er meinte der normale durchschnitt ist 30-40. 90 sei etwas zu hoch, weil das die Psyche auch belastet. ich hab aber gelesen, dass 100 das beste ist bei allen werten, wie kann dann 90 eher nachteilig sein?

    es tut mir leid, so viele fragen! abder ich bin ganz neu auf dem gebiet und möchte alles wissen :) ich hoffe ein paar von euch sind bereit auf mein Wirrwarr zu antworten!

    danke!
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.982
    Ort:
    VGZ
    Es tut mir aufrichtig leid, dass ich dir diese Zeilen so schreibe, doch es liegt mir daran, es zu tun. "Bitte, Bitte, Bitte"

    Schau dir den Film mit Rock Hudson/Doris Day an (Schick mir keine Blumen)





















    Nach Beendigung des Films teile mir mit, weshalb ich dich bat diesen Film dir anzusehn. :)
     
  3. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @ majestica

    Zunächst einmal vermute ich, daß Du nicht bei einem Psychiater gelandet bist.
    Ein Psychiater ist ein Arzt, der ganz normal über die Krankenkasse abrechnet und im Falle einer Therapie an einen Psychotherapeuten weiterüberweisen sollte.
    Auch dieser sollte über die Krankenkasse abrechnen.

    Das heißt für Dich: nichts bezahlen!
    Sobald Du etwas bezahlen mußt, handelt es sich um eine IGL-Leistung (und die sind mit Vorsicht zu genießen).

    Kann es sein, daß Du bei einem Heilpraktiker für Psychotherapie warst?
    Das ist kein Arzt und den muß man selbst bezahlen.

    Zu dem, was Du da schreibst:
    http://psiram.com/ge/index.php/Psychosomatische_Energetik

    ... also teurer Blödsinn.

    Wende Dich an Deinen Hausarzt und lasse Dich von diesem weiterüberweisen.
    Wenn es sich nur um die Symptome handeln sollte, die Du beschrieben hast wird Dir eine Verhaltenstherapie bei einem Psychotherapeuten in wenigen Monaten helfen - wichtig ist: keinen Pfennig für irgendwas bezahlen!

    Falls kein Hausarzt vorhanden ist, auch die städtischen Beratungsstellen helfen kostenfrei weiter.
     
  4. pekeglo

    pekeglo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    1.408
    Salü Majestica,

    also ich habe psychosomatische energetik gemacht, vor über 10 jahren glaube ich, ich hab keine ahnung mehr wieviel es gekostet hat ect....
    klar wird er dir das nächste mal deine daten/werte mitgeben wenn du sie verlangst, auch gibt es bücher wo du deine werte und ergebnisse nachlesen kannst.

    ich weiss nur mir hat es gut getan, ich war unter anderem wegen kopfschmerzen die aber nicht ganz weggingen.....

    ich habs damals bei einem heilpraktiker gemacht, und wie mein "vorredner" schrieb, wenns ein psychiater ist, sollte das ja bezahlt werden? also kommt vielleicht aufs land an.... aber der ist ja arzt.... wenns ein psychologe ist, hats du vielleicht nur einen teil bezahlt......

    was mich aber am meisten irritiert ist, das du grosse zweifel hast, und kein vertrauen in deinen psychiater, stimmt das? und das sehe ich als "hauptproblem".

    wenn du so was machst, eine therapie jeglicher art, muss das vertrauen zu deinem therapeuten da sein, sonst denke ich ist das verlorene zeit... du gehst ja dort hin für dich, damit du frei von ängsten wirst, also such dir doch jemanden wo du dich wohl fühlst und vertrauen hast....

    auch wenn du ein paarmal wechseln musst, bis du den richtigen therapeuten hast :thumbup:

    viel glück und alles liebe petra
     
  5. majestasia

    majestasia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    29
    danke für eure antworten, und danke für den film, den werde ich mir mal ansehen, wenn ich ausreichend zeit habe :)

    ich bin aus wien. es gibt hier sowohl Kassenärzte alsauch private. ich habe mir einen privaten ausgesucht, da die Kassenärzte maßlos überlastet sind und ich keine lust habe 2 Monate auf einen Termin zu warten. er ist ein Psychiater, also kein Therapeut! also mir war schon klar, dass ich dort keine Gesprächstherapie machen werde, das machen Psychiater eigentlich nicht. dazu hab ich auch nicht wirklich lust. da es aber auch Therapeuten und Psychologen gibt, die PSE anbieten, überlege ich dorthin zu wechseln. ich fand den Psychiater zwar menschlich wirklich sehr, sehr nett und sympatisch, ich hatte nur das gefühl, dass er das ganze einfach schon zu lange macht und ihm gar nicht bewusst ist, dass es menschen gibt, die mit dem Thema Aura zum ersten mal in Berührung kommen und dass es da einfach mehr an Erklärung bedarf. da ich einen günstigen onlineshop gefunden habe, wo die Mittelchen nur knapp die hälfte den preises des arztest kosten, werde ich sie zukünftig von dort beziéhen. dann ist das ganze nicht mehr so finanziell belastend.
    ich kann mir schon vorstellen, dass ich mit dieser therapieform etwas anfangen kann. ich möchte es auf jeden fall mal versuchen und schaun was sich tut. dass die Meinungen über PSE weit auseinandergehen ist mir klar.
    aber nur die mutigen kommen durch :D
     
  6. pekeglo

    pekeglo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    1.408
    Werbung:
    also ich verstehe dich richig, du hast dir diesen psychiater ausgesucht weil er psychosomatische energetik macht?

    wahrscheinlich ist er davon ausgegangen, wenn du dir diese therapie aussuchst, das du dir darüber auch gedanken gemacht hast, dich informiert hast, und auch über solche themen vielleicht schon gelesen hast, denn sonst wärst du ja nicht auf diese therapie gekommen? oder was war der grund der auslöser das du diese form gewählt hast?

    und warum machst du dazu nicht gesprächstherapie?? möchtest du das nicht, das wär doch sinnvoll als unterstützung??

    liebe grüsse petra
     
  7. majestasia

    majestasia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    29
    nein, ich habe ganz und gar nicht nach einem Psychiater gesucht der pse macht, sonst hätte ich mich umfassend zu diesem Thema vorher schon informiert. ich hab jemanden gesucht, von dem ich den eindruck hatte, dass er nicht nur Antidepressiva verschreibt und das wars dann. es hat mir gefallen, dass er auch alternative Sachen anbietet. dass es dabei eigentlich hauptsächlich um pse geht, wusste ich nicht, bzw da hab ich mir ein Profil zu ungenau durchgelesen.
    und in diesem Forum bin ich deswegen, weil ich mich hier über das Thema pse informieren möchte, bzw hauptsächlich um mich mit leuten auszutauschen die's schon gemacht haben. und die Messung der Aura gehört für mich eindeutig in die sparte "Esoterik" oder irre ich mich da? also ich habe NICHTS gegen Esoterik, ich hatte damit nur noch nie wirklich zu tun und bin umso überraschter, dass ich mitten in dem Thema stecke.
     
  8. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.982
    Ort:
    VGZ
    Du hast noch niemals nur deinen engsten Freundinnen (Esoterik) etwas erzählt und sonst keinem. Du hast immer alles allen (Exoterik) erzählt? :D
     
  9. pekeglo

    pekeglo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    1.408
    :rolleyes: Salü majestasia, sorry erstmal das ich deinen namen das erste mal falsch geschrieben hab.

    ich habs nicht so verstanden das du was gegen esoterik hast, und ja ich finde auch dieses thema passt gut in die esoterik ;)

    ich war nur erstaunt das sich jemand diese therapieform aussucht, der sich nicht schon mit solchen sachen befasst hat, aber das ist kein problem. und kann dir nur raten, das du das nächste mal mit deinem psychiater besprichst, wo du fragen hast, infos brauchst, denn er wird dich sicher gerne mehr informieren! gerade wenn er ein alter hase ist;-) vielleicht kann er dir sogar mal die bücher nach hause geben zum nachlesen... als beispiel... wie du schreibst verstehst du dich ja sonst gut mit ihm, er war sich sicher gar nicht bewusst das dir viele informationen fehlen für diese therapie;)

    ich muss ehrlich sagen es ist zu lange her, das ich dir noch informationen geben kann, kann mich nur noch wage erinnern, die tests mit den ampullen und teils ergebnisse, wie die werte rauf sind, aber wie wo was leider nicht mehr.....

    liebe grüsse petra
     
  10. majestasia

    majestasia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    ich hab dem arzt geschrieben, er soll mir bitte mein ergebnis einscannen und per mail schicken. hat er noch nicht gemacht, hoffe er tut es noch.

    schade, dass es hier niemanden gibt, der viel erfahrung mit dieser methode hat.
    hab jetzt aber erfahren, dass meine gesangslehrerin, die eine sehr, sehr schmerzhafte gürtelrose hatte sowas in der art gemacht hat und die gürtelrose war weg!!!! und die hat vorher auch nie etwas von so einem "hokuspokus" gehalten. und krank war sie seit dem auch nicht mehr, und hatte früher aber sehr oft mit verkühlungen zu kämpfen. das baut mich wieder auf :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen