1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pille - pro oder contra?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Silesia, 29. September 2005.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Halli Hallo!
    Ich überlege stark, mir wieder die Pille verschreiben zu lassen, einfach weil es fürs Sexleben "bequemer" ist.
    Aber seit meiner Schwangerschaft bin ich diesen Hormontäuschungen gegenüber eher negativ eingestellt. Obwohl ich nicht rauche oder sonstige Gefahr besteht, find ich es nicht ganz richtig, dem Körper ständig eine Schwangerschaft vorzutäuschen!

    Welche Erfahrungen habt ihr?

    Alles Liebe,Silesia
     
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hi,

    Pro - hormonelle Verhütungsmethoden sind deutlich sicherer, als nicht-hormonelle. Wenn man absolut NICHT schwanger werden möchte, also sicher die praktischte Lösung.
    Contra - die Hormonbelastung.

    Ich bin von der Pille auf den Nuva-Ring umgestiegen, obwohl der Pearl-Index etwas geringer ist. Vorteile: nur 2x im Monat denken (rein/rausgeben), keine Probleme bei Magen-Darm-Beschwerden. Mit dem Ring bin ich sehr zufrieden, hab keine Problemchen. Allerdings ist er etwas teurer als die Pille.
    Meine FÄ hat mir eigentlich zum Pflaster geraten, das war mir dann aber zu "gefährlich"; man braucht es ja nur mal nicht richtig draufzukleben und zu übersehen, dass es sich ablöst...usw.

    Eine Bekannte von mir hat die 3-Monats-Spritze und ist zufrieden damit.
    Eine andere hat sich das Implanon einsetzen lassen - hier ist das Risiko, viel Geld zu investieren und dann evtl. das Implantat nicht zu vertragen.
    Beide Methoden scheiden für mich aus, da die Hormonbelastung deutlich höher ist und es bei beiden Methoden bis zu einem Jahr dauern kann, bis man wieder "fruchtbar" ist.

    Spirale - Hormonspirale oder "nur" hormonfrei - auch sehr sicher, allerdings bin ich SEHR schmerzempfindlich und das Einsetzen ist wohl eher unangenehm.

    Kommen wir zu den hormonfreien Methoden.

    Kondom - nun ja, es kann platzen. Für mich zu unsicher. Abgesehen davon braucht man immer eines zur Stelle, wenn man gerade möchte - kann zum Liebeskiller werden.

    Hormonfreie Spirale - s. o.

    Eine neue Methode, die vielleicht für dich interessant wäre: Gynefix. Es wird ein Kettchen mit einigen kleinen Kupferzylindern an den Gebärmuttermund "angenäht". Hormonfrei, jahrelang verwendbar, allerdings nicht geeignet für Frauen mit Kupferallergie. Weiterer Nachteil - sehr neu, nur wenige Ärzte sind technisch schon in der Lage zum richtigen "Einsetzen".

    Temperaturmethode, Persona,....usw. - sicher die "schonendste" Methode, allerdings auch sehr "riskant", wenn man wirklich KEINE Kinder haben möchte.

    Lg

    Shanna
     
  3. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Danke für diese ausführliche Antwort! :)

    Die verschiedenen Möglichkeiten kenne ich eh, ich wollte eben Erfahrungen speziell zur Pille!

    Gibts noch ein paar Frauen mit Erfahrung?
     
  4. evy52

    evy52 Guest

    Ich habe sehr wenig Erfahrung mit Verhütung, da ich Kinder wollte - hab nur einmal zwischendurch die Pille genommen (zwei Jahre, glaube ich
    (ist schon so lange her) und nach dem dritten Kind hab ich mir die Spirale einsetzen lasen, die ich dann sechs Jahre lang getragen hab.... (ich war und bin schlampig mit Frauenarztgehen...)
    Dann bekam ich mein viertes Kind und bald danach - mit 32 Jahren - wurde mir die Gebärmutter entfernt....

    Meine älteste Tochter hat sich nach dem zweiten Kind die Eileiter unterbinden lassen und die andere Tochter bekommt jetzt ihr drittes Baby und lässt sich auch gleich nach der Geburt sterilisieren....

    Soviel zu unseren ,,Verhütungsmethoden" - Silesia...

    Liebe Grüße
    evy
     
  5. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hi,

    mit der Pille hatte ich so meine Probleme, längstens nach 6 Monaten mit einem Präparat habe ich sie nicht gut vertragen und immer vor der Periode schlimme Beschwerden gehabt (Durchfall, Magenschmerzen,...).
    Ich hatte *malnachdenk* Mercilon, dann noch einige andere.

    Auf die Einnahme habe ich nie vergessen - oder zumindest nicht länger als ein, zwei Stunden. Nachdem ich allerdings von der Pille (!) Durchfall bekommen habe, wurde mir das ganze zu riskant.

    Lg

    Shanna
     
  6. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Ich möchte auch noch weitere Kinder bekommen, aber erst in ein paar Jahren.
    Deshalb kann ich Sterilisation definitiv ausschließen.
    Ich finde den Gedanken mich absichtlich unfruchtbar zu machen total deprimierend!
    Die Spirale finde ich moralisch nicht in Ordnung,weil es ja immer zu einer Austreibung des schon befruchteten Ei´s kommt,soweit ich weiss.

    @Evy, ich mag Frauenarzttermine auch nicht... :rolleyes:

    Alles Liebe!
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.867
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Also, ich habe sie gerade wieder abgesetzt, weil ich damit nicht klar komme.Ständig Gefühlsschwankungen, Hitzewellen und Zwischenblutungen.
    Außerdem will ich auch keine Hormone mehr nehmen.
    Im Beipackzettel steht, dass man nicht rauchen darf, wenn man über 30 ist und die Pille nimmt. Also verengt sie die Gefässe und da ich sowieso einige kleine Problemchen wie Ohrgeräusche habe geht mir da die Muffe.

    Im Moment lebe ich enthaltsam und ansonsten muss eben eine alte konventionelle Methode helfen.
     
  8. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Als ich vor 3Jahren die Pille genommen habe, hat die bei mir "nur" leichte Niedergeschlagenheit ausgelöst.
    Ich kann vermutlich eh nichts tun, außer jetzt schaun, wie´s hinhaut..

    Danke für die Erfahrungswerte :danke:
     
  9. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc

    Die Pille hat viele Nachteile, ich nehme sie nun auch schon seit sechs Jahren und bin am überlegen auf eine andere Alternative zu wechseln.
    Zusätzlich stellt es bei mir ebenfalls ein vermehrtes Risiko dar, weil ich Gelegenheitsraucherbin.

    Bei den Pillen gibt es allerdings auch große Unterschiede. Inhaltsstoffe, Hormonanteil, 1, 2 oder 3 Phasen.......

    Wenn du mir sagst , welche Pille du nimmst oder genommen hast, kann ich dir mitteilen, welche Risiken bestehen.

    Liebe Grüße
    Meli :kiss4:
     
  10. evy52

    evy52 Guest

    Werbung:
    Hallo Silesia - natürlich - ich hab nicht daran gedacht - Du bist für eine Sterilisation noch viel zu jung! :rolleyes:
    Meine Mädls sind ja schon beide über dreißig!

    Aber ich habe hier noch was für Dich - vielleicht ist da was Interessantes dabei:
    http://www.gyn.de/verhuet/uebersicht.php3

    Liebe Grüße

    evy :daisy:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen