1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Partnersuchbild im Horoskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kornblume9, 24. Juli 2009.

  1. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Werbung:
    Hallo, :)

    mir ist immer wieder die Information begegnet, dass Mond und Venus im Männerhoroskop die gewünschten Eigenschaften einer potenziellen Partnerin darstellen, im Frauenhoroskop dann analog Sonne und Mars den gesuchten Partner (und allgemein das 7. Haus).
    Kann man tatsächlich von einem "Partnersuchbild" sprechen, also skizzieren die beiden Planeten jeweils die Grundzüge eines gewünschten Partners, oder handelt es sich dabei um eine grobe Verallgemeinerung, mit der nicht viel anzufangen ist (ähnlich einer Persönlichkeitsbeurteilung anhand des Sonnenzeichens)?
    Außerdem frage ich mich, ob man diese Thesen problemlos auf die heutige Zeit anwenden kann, da sich der Sinn einer Partnerschaft und damit verbundene Erwartungen doch im Laufe der Zeit gewandelt haben.
    Ist es nicht z.B. möglich, dass mein Mond eine (hervorgehobene) Rolle bei der Männerwahl spielt? Oder deuten Sonne und Mars dann in irgendeiner Form auf meinen Mond hin?

    Wie ernst muss ich die beiden Planeten und ihre Stellung im Zusammenhang mit der Partnerwahl jeweils nehmen?


    Viele Grüße
    Kornblume
     
  2. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Hallo Kornblume :)

    dazu habe ich gerade einen Artikel gelesen - betreffend Anima und Animus. So ganz habe ich den auch noch nicht geistig verarbeitet, aber vielleicht haben andere Foris noch Ideen dazu.

    Also:
    Die Begriffe Anima und Animus stellen in etwa das persönliche Ideal von Frau bzw. Mann dar. Wie unser/e Anima / Animus beschaffen sein sollte, können wir anhand des persönlichen Horoskops erkennen (angeblich?!).

    Im Horoskop eines Mannes geben die weiblichen Planeten Mond und Venus, und im Horoskop einer Frau die männlichen Planeten Sonne und Mars Auskunft darüber.

    Steht in einem männlichen Horoskop etwa der Mond im Stier und Venus im Skorpion, dann ist seine Anima eine Mischung aus beiden Zeichen - die Frau wäre dann wünschenwerter Weise bodenständig (Stier) , aber auch sehr sinnlich und erotisch (Skorpion).

    Befinden sich im Horoskop einer Frau z.B. die Sonne im Krebs und Mars in den Zwillingen, dann ist ihr Animus ein Mann der weich und einfühlsam (KRebs), aber auch sehr witzig und wortgewandt ist (Zwillinge).

    Angeblich würden wir also Menschen, die diese Kombinationen zwischen Mond-Venus oder Sonne- Mars aufweisen, sehr begehren. :rolleyes:

    Die Anima im Mann verkörpert nach C.G. Jung nicht das Bild der Frau, sondern einer "bestimmten" Frau. Angeblich ist dieses unbewusste, aus Urzeiten herkommende System, das Ergebnis unserer eingegrabenen Erbmasse

    Hat da noch jemand eine Meinung Pro oder Kontra dazu?:rolleyes:
     
  3. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Hallo ;)

    Also ist es tatsächlich so und ich kann davon ausgehen, dass historische Wandlungen von Partnerschaftsmodellen (z.B. die neue - angebliche - "Häuslichkeit" vieler Männer) keinen Einfluss auf die Bedeutung dieser Planeten haben...


    Btw: Kann es sein, dass der Mars im Frauenhoroskop als "unpassend" erscheint, wenn er im Spannungsaspekt zum eigenen Mond steht?
     
  4. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Was heisst "wie ernst", Kornblume?
    Meinst du, dass eine Partnerschaft nur schiefgehen kann, wenn das Suchbild nicht erfüllt ist? Das Suchbild erfüllt sich von selbst!

    Ich zB, mein Mars steht in Löwe, dh mein Partner muss etwas Löweartiges an sich haben, sonst zieht er mich nicht an- das ist ein Automatismus. Und in der Tat: mein Freund hat Merkur und Jupiter in Löwe.
    Umgekehrt ist sein Suchbild Krebs, seine Venus steht in diesem Zeichen. Ich muss also etwas Krebsartiges an mir haben, um anziehend auf ihn zu wirken. Und in der Tat: mein Merkur steht im Krebs.

    Dasselbe mit Sonne und Mond: meine Sonne in Zwillinge = mein Suchbild- er hat Mars in Zwillinge. Sein Mond im Steinbock = sein Suchbild- ich habe Saturn im Steinbock.

    Das ist die natürliche Anziehung- die sagt aber noch nichts über eine mögliche Partnerschaft aus, geschweige denn über deren Qualität. Wie jemand Partnerschaft erlebt, wird durch Planeten im 7. Haus angezeigt. Ich habe Uranus, Pluto und MK in 7, mein Partner nichts. Dh, er erlebt keine Partnerschaft, ich sehr wohl- entsprechnd meiner Hausbesetzung. Grundsätzlich hat aber jeder Mensch eine Grundeinstellung zu jedem Haus-Thema, er auch- zum Thema Partnerschaft wird sie angezeigt vom DC.
     
  5. Xchen

    Xchen Guest

    mein Partner hat nix in meinem Mars-Zeichen, außer Spitze des zweiten Hauses. Dafür beschenkt er mich großzügig im Sonnenzeichen. In seinem Venuszeichen steht meine Venus, an seiner Sonne, in seinem Mondzeichen hab ich nix, außer Spitze des 5 Hauses. Stimmig oder warum sind wir zusammen (seit 33 Jahren)? ;)
     
  6. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Werbung:
    Hallo, :)

    ich könnte mir vorstellen, dass auch die Aspekte (förderlich/ einschränkend) die auf die betreffenden Planeten wirken, evtl. noch beeinflussen können.

    Da ich aber durchweg positve Aspekte in beiden Zeichen (einzigstes Quadrat Mars/ Neptun) habe, lebe ich sie ohne negative Einschränkungen. Sonne Zwillinge / Mars Löwe. Eine Mischung der Eigenschaften Zwillinge/ Löwe ist für mich schon vorstellbar. Meine bisherigen Beziehungen waren auch überwiegend Löwen, Schützen, Widder - also nicht die Leisesten und Stillsten. Passt schon, irgendwie jedenfalls:zauberer1
     
  7. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    @ Simi:

    Aber fast jeder Mensch hat doch Krebs-Eigenschaften, oder? Ich hätte gedacht, dass Merkur alleine nicht "ausreicht". ;)
    Aber selbst wenn kein einziger Planet in diesem Zeichen steht, könnte vielleicht ein ebenso einfühlsamer Fisch oder gefühlstiefer Skorpion als Ersatz dienen...


    Bei mir passt es mit dem Mars nicht wirklich. Wie gesagt vermute ich, dass es an meiner Mond-Mars-Opposition liegen könnte. Wenn jemand meinen Mars "anspricht", verletzt er damit automatisch meinen Mond. Auch, wenn der in diesem Zusammenhang angeblich kein Kriterium ist. ;)

    @ AliceNRW:
    Hast du nicht auch einen Löwe-Mond?
    Also ich könnte mir gut vorstellen, dass der Mond auch bei Frauen eine Rolle bei der Partnerwahl spielt...
     
  8. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Nein, nicht jeder Mensch hat Krebs-Eigenschaften- nur der, der auch Planeten im Krebs hat. Merkur im Krebs reicht aus- mein Freund liebt meine Art zu sprechen. Es geht dabei nicht um Gefühl an sich- nur krebsiges Gefühl zieht an, dem Suchbild entsprechend.

    Für das Partnersuchbild ist das kein Kriterium- für die Qualität einer Partnerschaft sehr wohl. Ein Planet deines Partners könnte ja im Sextil zu deinem Mars und damit gleichzeitig im Trigon zu deinem Mond stehen- dann hätte er keine Reibung damit. Du aber schon, denn es ist deine Mond-Mars Opposition- unabhängig von einem Partner bist du ständig gereizt und reagierst über. Aus welche Art und Weise diese Überreizung geschieht, sagen die Zeichen aus, in denen die beiden stehen- bei welchen Themen, die Häuser. Mach' mal dafür nicht deinen Partner verantwortlich- das ist dein Ding.
     
  9. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Hallo Kornblume,

    mein Ex hatte zu seiner 1. Ehefrau ein Venus/Mars-Quadrat und eine Mars/Venus-Opposition.
    Nach 26 Jahren Rosenkrieg wurde die Ehe geschieden.

    In 2. Ehe war er mit mir 19 Jahre verheiratet: Seine Venus/Uranus-Konjunktion steht im Quadrat zu meiner Pluto/Sonne-Konjunktion.
    (Pluto ist die höhere Oktave von Mars!)

    In seiner 3. Partnerschaft steht seine Venus gradgenau im Quadrat zu ihrem Pluto.
    Amen - Hallelujah!

    So viel zu Venus/Mars/Pluto in der Synastrie aus meiner Erfahrung.

    Liebe Grüße
    Christel
     
  10. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.111
    Werbung:

    Hallo Kornblume :)

    Ja, und zwar insofern unpassend, als er unglückliche Beziehungen bringen kann. Das war lange meine Erfahrung mit meinem Mars im Wassermann im Spannungsaspekt zum Mond in Skorpion. Die Marskräfte bei dieser Konstellation in sich selber zu verwirklichen ist nicht ganz einfach, besonders wenn die weiblichen Kräfte im Horoskop sehr stark ausgeprägt sind. Meine Folgerung: ein Mann erfüllt zwangsläufig das Suchbild, um mir vorzuführen, was ich selber in mir verwirklichen muss. Solange es aber in mir nicht verwirklicht ist, bringt es mir nicht das erhoffte Glück.

    Liebe Grüsse
    Malve
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen