1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Original-Abdruck entfernen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von pluto, 10. April 2011.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    folgendes habe ich gefunden. Mich würde interessieren, was ich mir unser dem Original-Abdruck vorstellen kann. Ich dachte, das sei der Ursprung des Abdruckes???

    Kann mir das hier zufällig jemand erklären?

    Viele Grüße Pluto
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    ich würde es so verstehen, dass nicht die Folgeerlebnisse, die das Trauma (wenn es sich um ein solches handelt) immer wieder neu mit Energie versorgen, bearbeitet werden, sondern das erste, das zugrundeliegende Trauma geheilt wird - und somit keine Folgen mehr haben kann, weil es nicht mehr wirkt.
     
  3. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen,

    ich verstehe unter dem original-abdruck folgendes:
    wann hat deine seele in den vielen leben, diesen abdruck, dass allererste mal erlebt. hinzu kommt, dass diese abdrücke nicht nur von einem selbst sind, sondern auch von deiner ahnen mitgegeben werden und zwar im emotionalkörper. auch hier will/soll, wenn es ander zeit ist, aufgelöst werden.

    nur so als denkanstoss: was sind denn erfahrungen für dich?

    ich hoffe, es hilft dir weiter :)
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo,

    praktisch, wann es ein Trauma gegeben hat, seit dem gibt es einen Abdruck. Und dieser ist zu finden und zu bearbeiten und nicht das, was wir meinen, was das Ursprungs-Ereignis sei. Beides ist also verschieden.

    Und dann kommen noch die mitgebrachten Abdrücke hinzu. Welche von den Ahnen, das geht noch in meine Vorstellung hinein, aber frühere Leben, damit tue ich mich schwer.

    Ich weiß zwar, dass es ererbte Traumen gibt, aber ich würde gerne wissen, wie das gehen soll. Oder geht es hier auch um den Abdruck? Dass dieser Abdruck weiter vererbt wird und wenn er bei mir zum Beispiel gelöscht wird, ist er bei anderen Ahnen oder Verwandten trotzdem noch vorhanden?

    lg Pluto
     
  5. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    da hatte ich früher auch meine probleme damit, was frühere leben angeht. is nicht weiter schlimm.
    im endeffekt kann es einem egal sein, wann diese abdrücke entstanden, denn wenn diese abdrücke in diesem leben drücken bzw. sich bemerkbar machen, dann sollte man sie bearbeiten sofern man das auch kann.

    entweder zu so einem gehen (wie der link) oder durch eigenständige geistesarbeit. wie chakraarbeit, meditation usw.
    die entscheidung triffst nur du.
     
  6. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Wenn z.B. einer Deiner Vorfahren etwas bestimmtes erlebt hat, dann wird sich sein Erleben und Verhalten daraufhin verändert haben (wenn es etwas Gravierendes war), dies gibt er an seine Kinder weiter. Manche gehen davon aus, dass dies über die Erziehung geschieht, andere gehen von Energiefeldern aus, in denen das Kind aufwächst und entsprechend geprägt wird.
    Und dann gibt es noch die Theorie, dass die Erlebnisse sich in den Genen festsetzen und auf diese Art vererbt werden.
    Die Kinder geben dies nun wiederum an ihre Kinder weiter usw. usf..

    Wenn jetzt z.B. eine Frau schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht hat, wird sie ihrer Tochter (unbewusst) vermitteln, dass Männer gefährlich sind. Die Tochter wird daraufhin ein ängstliches Verhalten zeigen, obwohl sie selbst (noch?) keine schlechten Erfahrungen mit Männern gemacht hat.
     
  7. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen ahorn,

    genau das hat ein italienischer wissenschaftler voriges jahr herausgefunden und somit diese theorie/annahme bestätigt.
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    welche der drei Theorien meinst Du? Die mit den Genen?
     
  9. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen ahorn,

    das mit den genen hat er herausgefunden.
     
  10. Werbung:
    ja wer denn?
    link oder namen wären doch schon mal was.


    :morgen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen