1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanin - ist das vorherbestimmt?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von blue angel, 13. September 2005.

  1. blue angel

    blue angel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo!
    Habe dieses Forum heute zufällig entdeckt und muss einige Fragen loswerden, die mich nun schon seit langem beschäftigen.
    Mein Vater ist vorigen Oktober plötzlich und unerwartet gestorben. Ich hatte keine Gelegenheit mehr mich zu verabschieden bzw. ihn nochmals zu sehen.
    Kurze Zeit später meldete sich meine Tante, eigentlich Stieftante bei uns und teilte uns mit, dass sie uns, damit waren meine Mutter und meine drei Brüder gemeint, etwas auszurichten hätte.
    Sie teilte uns in Einzelgesprächen mit, dass sie eine Schamanin sei und dies schon sein geraumer Zeit mache. Sie sagte weiters, dass sie die Seele meines Vaters ins Jenseits begleitet habe, da er den Weg selbst nicht gefunden hat und quasi herumgeirrt ist und sich nicht trennen wollte, so hat sie es mir zumindest erklärt. Weiters teilte sie mir mit, dass er eine Nachricht für mich hinterlassen hat, welche wiefolgt lautet: Ich werde in eine gefährliche Situation kommen, wenn ich jedoch aufpasse, wird alles gut ausgehen!" Zuerst wusste ich mit dem Begriff Schamanin eigentlich nicht viel anzufangen, in der Zwischenzeit, habe ich mich dahingehend etwas eingelesen und beginne mich dafür zu interessieren. Was jedoch immer noch ein grosses Geheimnis für mich ist, ist die Frage, welche besondere Begabung benötigt ein Schamane, wird man zum Schamanen erwählt, muss man sich hier seinem Schicksal fügen, oder muss man aktiv an seiner Berufung zum Schamanen arbeiten. Wenn ich meine Tante einfach anrufen und dahingehend befragen würde, könnte ich mir diese für Euch wahrscheinlich dumm klingenden Fragen ersparen. Ich muss sagen, ich fürchte mich aber ein bisserl sie einfach so, ohne fundiertes Grundwissen, bzw. Vorkenntnissse und Erfahrungen darauf anzusprechen. Es ist ja nicht so, dass ich nur neugierig bin, sondern ich interessiere mich wirklich für dieses und ähnlich Themen, ich bin dem ganzen sehr positiv aufgeschlossen, habe jedoch keine Freunde die so denken und auch keinen Zugang, ausser diesem Forum hier, Gott sei gedankt,

    falls sich jemand die Mühe macht dies hier zu lesen, dem sag ich danke
     
  2. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    Hi.

    Willkommen in diesem ESOTERIK Forum :)
    Zu deinen Fragen (hab mir erlaubt die Reihenfolge zu ändern:

    1. wird man zum Schamanen erwählt, muss man sich hier seinem Schicksal fügen, oder muss man aktiv an seiner Berufung zum Schamanen arbeiten

    - es gibt genau diese Formen die du aufzählst.
    das möchte ich jedoch noch genauer erläutern:

    a)Wenn man zum S. erwählt wird, muss man sich zwangsläufig früher oder später diesem Schicksal fügen. Wenn man sich nach einer Erwählung nicht der Aufgabe stellt wird überliefert das die erwählten Krankwerden oder Sterben - es sei denn sie fangen an zu schamanisieren.

    Man darf jedoch nicht vergessen das auch "Auserwählte Schamanen weiter aktiv in dem Bereich arbeiten müssen und sich Fähigkeiten (wenn nicht von vornerein beherrscht) aneignen müssen.

    b) eigenes Interesse und verlangen nach berufung kann auch zu solch einer Führen.
    Jedoch sind hier meistens die Fähigkeiten geringer. Und ein Lehrer wird definitiv gefunden werden müssen um überhaupt gute Fortschritte machen zu können.

    Wie auch immer der Start ist: Am schluss musst du beweisen das du Schamane bist um von den Geistern als solch einer Anerkannt zu werden.
    Denn Berufung ist keinesfalls schon die Auszeichnung zum Schamanen.


    2. welche besondere Begabung benötigt ein Schamane,

    Es kommt darauf an, was der Schamane macht (machen soll).
    Je nachdem was seine Aufgabe ist benötigt er dafür natürlich verschiedene Fähigkeiten.
    Grundfähigkeit die ein Schamane braucht ist imho die Bewußtseinsveränderung bzw. extasetechnik die er beherrschen muss. Er ist mittler zur Geisterwelt also braucht er hierzu auch kommunikative Eigenschaften usw.

    Wichtig ist das ein Schamane nicht unbedingt Heiler sein muss!
    Er muss weiterhin nicht unbedingt die Toten begleiten usw.
    Schamane haben verschiedene Eigenschaften und Aufgaben so dass es einen standard schamanen nicht gibt.
    (Auch muss ein Schamane nicht unbedingt Licht und Liebe toll finden!)
    Er muss lediglich die Aufgaben erfüllen, die die Geister ihm zugeteilt haben.

    Wer ein Außerwählter ist, wird von mir nicht beneidet, da die Prüfungen meist auch über den Tod hinaus gehen. Qual, schmerzen, einsamkeit, furcht usw. sowie rausriss aus dem normalen Leben sind meistens bestandteile der Ausbildungen und Prüfung. Nur um hinterher als Werkzeug zu dienen :)

    Die meisten die sich allerdings im deutschsprachigen Raum als Schamane sehen (das ist jetzt nicht auf deine Tante bezogen, die kenn ich ja nicht) sind
    in den meisten fällen lediglich "schamanisch Tätige" das heißt sie bedienen sich lediglich einiger schamanischer Techniken sind aber nie von Geistern anerkannt worden und sind so meist auch nicht besonders "energievoll".
    Falls du dich näher mit dem Thema beschäftigst werden dir auch Namen wie Cowen, Walsh oder Harner über den weg laufen. Das sind standard Bücher von "schamanisch Tätigen" haben jedoch nicht zwangsläufig was mit Schamanen zu tun (auch wenn sie oft diesen anschein machen) und bilden dahin gehend auch nicht aus.

    Hoffe ich konnte dich ein wenig aufklären.
    Falls du weitere Fragen hast (die du von mir beantwortet haben willst) immer raus damit.

    LG Iseeu
     
  3. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Werbung:
    ich kann gut verstehen, dass du dir unsicher bist, deiner Tante gegenüberzutreten. Das ist etwas völlig fremdes und neues für dich. Also frag gerne, wir werden dir gerne antworten.

    Aber ich möchte dir ein bisschen die Angst nehmen. Deine Tante hat euch von selber mitgeteilt, dass sie Schamanin ist. Das war für sie sicher kein leichter Schritt, sie hatte sicher Angst vor euer Reaktion. Sie ist sich bewusst, dass die meisten Menschen nicht wissen, was Schamanen sind und was sie tun. Aber sie wollte nun, dass ihr es wisst. Und das bedeutet: Sie freut sich ganz sicher über deine ernstgemeinten Fragen. Sie wird es nicht albern finden, wenn du nichts darüber weißt. Also frag sie ruhig.

    Ganz liebe Grüße

    Raeubertochter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen