1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Orgonstrahler - wer arbeitet damit?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Micha23, 11. August 2005.

  1. Micha23

    Micha23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hi, arbeitet jemand von euch mit dem Orgonstrahler von Medea7?
    Oder bin ich hier unter dem falschen Thema?

    Gruß,Micha
     
  2. eifelmann

    eifelmann Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hillesheim
    Hallo Micha23

    Seit einigen Jahren arbeite ich mit derm Orgonstrahler und einigen Zusatzgeräten. Ich bin sehr zufrieden damit. Meine Erfahrungen weichen allerdings etwas von den Angaben in den ersten (verbotenen) Handbüchern ab.

    Liebe Grüße

    Kurt
     
  3. Micha23

    Micha23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    Ich habe auch das erste Handbuch. Meiner Meinung nach stimmt da eigentlich alles. Was für Erfahrungen hast du denn gemacht?

    Ich arbeite eigentlich schon relativ lange (4 Jahre so ca.) mit dem Strahler, habe hin und her probiert, nur irgendwie wollten meine Testergebnisse nicht stimmen. Jetzt bin ich der Meinung, nachdem ich die Rate Licht & Heilung einige Zeit angewendet habe, dass die Testergebnisse korrekt werden.
    Wie testet du denn aus, also wie gehst du da vor?

    Gruß, Micha
     
  4. eifelmann

    eifelmann Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hillesheim
    Hallo Micha

    Bevor ich mit dem Orgonstrahler angefangen habe, habe ich viel mit Plocher-Produkten (=energetisiert und informiert) gearbeitet. Der Herr R. Plocher überträgt Informationen mit Orgon; wobei die "Vorlage" zwischen dem Strahler unmittelbar vor dem "Ziel-Objekt" steht. Daher vermeide ich grundsätzlich mehrere zB "Ziel-Photos" gemeinsam zu bestrahlen. Meiner Meinung nach können dabei (ungewollte) Informatinen vom 1. "Ziel" zum 2."Ziel" übertragen werden.

    Eine weitere Erfahrung die ich machen durfte war das sich jemand total mit Orgon überladen hatte; obwohl das eigentlich nicht gehen soll. Diese Person hatte einen Orgonstrahler von vorn und einen 2. von hinten auf sich gerichtet weil er glaubte zu wenig Energie zu haben. Dabei entsteht ein gegenseitiges "Aufschaukeln" da der eine Strahler dern anderen verstärkt (=in der Becher strahlt) usw...Die Potenzierung läuft unendlich hoch...Dieses potenzieren könnte auch auftreten, wenn jemand zb seinen Raum mit alukaschierter Steinwolle gedämmt hat und in diese Richtung strahlt.
    Da hat Duschen geholfen die überflüssige Energie wieder los zu werden. Wasser nimmt Energie mit.

    Ich teste seit dem jedesmal ob der Aufbau so richtig ist. Das Testen habe ich nur anfangs mit der Rute, danach mit einem Pendel gemacht. Inzwischen habe ich mich mit meinem "Unterbewußtsein" geeinigt die Antwort durch Muskelzucken zu zeigen. Das geht schneller und kann ich auch zb beim Einkaufen machen. Dadurch kaufe ich kaum noch Obst.

    In einem Handbuch sind Angaben über Energieeinheiten in der ersten und in der 2. Hälfte des Buches erklärt im Bezug auf Potenzieren; stimmen aber nicht überein?!?!

    Am besten wenn der Aufbau fertig ist testen ob "ist der Aufbau ok" und "wie lang soll der Aufbau stehen bleiben".
    Mein Unterbewußtsein achtet inzwischen sehr genau auf meine Worte. Ich muß die Fragen ganz präzise stellen, sonst ist die Antwort auch nicht präzise.

    Viele Grüße
    Kurt
     
  5. Micha23

    Micha23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    sorry, war längere Zeit nicht online...
    Kannst du mir vielleicht erklären, wie ich es schaffe testfähig zu werden?
    (Also pendeln zu können?)
    Ich beschäftige mich nun seit 4 Jahren mit Orgon und pendeln etc., nur irgendiwe habe ich immer wieder das Gefühl, das meine Austestungen falsch sind.
    Ich habe es versucht mit einem Biotensor von Medea7 mit Bergkristall, ich habe versucht mich mal mit und mal ohne Probe auszutesten, ich habe über längere Zeit die SK Testfähigkeit und die Licht und Heilung Ampulle eingestrahlt, und auch versucht, mich mit dem Limes vor Elektrosmog etc. beim testen zu schützen. Aber immer wenn ich etwas neues ausprobiert habe, bekam ich auch andere Ergebnisse. Woran kann das liegen? Mache ich noch etwas falsch?

    Liebe Grüße,
    Michael
     
  6. bac56tiger

    bac56tiger Guest

    Werbung:

    Hi, Michael,

    woher weißt Du denn, dass Deine Ergebnisse "falsch" sind? Woraus leitest Du das ab?

    Ciao, Barb
     
  7. bac56tiger

    bac56tiger Guest

    Hi, Kurt,

    nur kurz ne Frage: Mich interessiert auch sehr stark, wie man seine Fragen klar und präzise formulieren kann. Wenn Du fragst "ist der Aufbau ok?" und das Pendel bejaht dies - reicht das für Dich normalerweise aus?

    Lass mich andersrum fragen. Wäre "ist dies der OPTIMALE Aufbau?" nicht sinnvoller? Weil, wenn irgendwas "Ok" ist, heißt das ja noch nicht, dass es gut, ideal, optimal, perfekt, was auch immer ist. Andererseits heißt "optimal" ja auch noch nix ... Ahhh, schwierige Frage. Ich würde mich freuen, wenn Du nochmal antworten könntest, wie Du Deine Fragen stellst.

    Vielen Dank & viele Grüße
    Barb
     
  8. Micha23

    Micha23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    6
    Naja, ich behandel mich ja selbst, und wenn ich eine Grippe oder etwas ähnliches habe, dann müsste sie ja zumindest schneller weggehen als normal..
    Was momentan allerdings noch nicht der Fall ist.
    Und dann überlegt man sich ja, dass es eigentlich nur an der testfähigkeit liegen kann...
    und meiner Meinung nach habe ich alles, was diese beeinflussen könnte, mittlerweile ausgeschlossen..
    Das wären dann:
    Besetzung (mit der Ampulle Licht & Heilung)
    Psychische Faktoren / Vertrauen in das Testergebniss (mit der SK Testfähigkeit)
    sonstige faktoren mit persönliche Raten
    Umwelteinflüsse mit dem Limes...
    Negativ besetztes Pendel durch entstören mit dem Abaris.
    Das was ich jetzt noch ausprobiere, ist Radioaktivität auszuleiten, denn laut Buch ist man für den Strahler ja therapieresistent falls man radioaktiv belastet ist. und so können dann ja auch die Schwingungen nicht wirken, die die Testfähigkeit verbessern sollen.
    Ansonsten weiss ich auch nicht weiter, ohne testfähigkeit ist es sehr mühsam mit dem Strahler zu arbeiten...

    Zu den Fragestellungen: Du kannst fragen: "Habe ich alles zu 100% beachtet / richtig gemacht?" Dann weisst du dass du keinen Fehler gemacht hast. Dann kannst du zusätzlich Fragen: "Kann ich etwas an der Behandlung verbessern?" Dann kommen die Sachen, die nicht nötig sind, allerdings die Behandlung beschleunigen, z.B. dass du bei Allergien das Allergen meiden solltest. Der Strahler kann die Allergie dann schneller löschen....

    Gruß, Micha
     
  9. bac56tiger

    bac56tiger Guest


    Hi, Micha,

    ich bin mir nicht so ganz sicher, ob Deine Grippe wirklich schneller verschwinden müsste - vielleicht würde die Behandlung mit Raten auch "nur" bewirken, dass sich Dein Immunsystem stabilisiert und Du auf Dauer seltener grippekrank würdest.

    Von einer Bekannten hab ich gehört, dass man Besetzungen oder sonstige negative Wesenheiten nicht so ohne weiteres abstreifen kann. Ich habe Zweifel, dass die Ampulle (wie lange strahlst Du die schon ein?) ausreicht. Vielleicht könnte Dir diesbezüglich jemand weiterhelfen, der sich mit dem "Verabschieden" derartiger Wesenheiten wirklich auskennt. Denn, davonjagen kannst Du sie ja nicht.

    Was Ausleitungen anbelangt, bin ich sicher, dass Du das nicht nur auf Radioaktivität begrenzen darfst. Bei Ausleitungen hast Du ja das ganze Spektrum von Umweltgiften über Parasiten bis hin zu Pilzen, Sporen etc.

    Vielleicht reicht Dir auch nur der Orgonstrahler nicht; vielleicht bräuchtest Du einen Orgolux, um schneller zum Ziel zu kommen. Ich könnt hier jetzt noch ewig weiterschreiben. Vielleicht wär's aber besser, wir nehmen das auf PN. Wenn Du Lust hast, schreib doch kurz.

    Viele Grüße
    Barb
     
  10. Micha23

    Micha23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hi,

    dank dir für die Antwort...
    Was heisst PN? Bin noch nicht so lange hier im Forum...
    MMhhh, mit den Ausleitungen meinte ich auch erst einmal nur jene Einflüsse,
    die die Testfähigkeit einschränken können. Und das ist ja nun mal alles, was strahlt. Also Parasiten etc. sollten da keinen Einfluss drauf haben. Und da kommt man ja beim testen drauf, wenns denn funktioniert... :)
    Orgolux mit der Rate Licht und Heilung habe ich ebenfalls ausprobiert, danach veränderten sich meine Testergebnisse auch wieder. Gestern habe ich dann zusätzlich ein Foto von mir genommen, und daran ausgetestet, und wieder hatte ich neue Ergebnisse... Das ist es ja was mich irritiert. Oder ich bin gedanklich einfach nicht frei genug und beeinflusse die Ergebnisse immer wieder mental, so dass ich auch auf andere Ergebnisse komme, sobald ich meine, es müssten andere kommen... du verstehst?
    Testet du dich selber denn mit Foto aus, oder ohne alles?
    Gruß, Micha
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Katze1
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    570

Diese Seite empfehlen