1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Orb Werte

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Brigitte07, 17. August 2008.

  1. Brigitte07

    Brigitte07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo zusammen
    Könnte mir jemand etwas über diese Orb werte mitteilen ? Haben die was mit der dauer des laufenden Transit zu tun oder mit der Stärke der betroffenheit?
    Bsp: 1.27 -218 :confused:grübel...
    hoffe auf eine hilfe danke
    Gruss Brigitte07
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    im Radix Faustregel 4°

    im Transit 3°, dann gibt es konkrete Ereignisse und "Betroffenheit", also Akutheit - aber auch Nutzbarkeit der ganzen Stärke (nicht jeder Transit ist ja schlecht). Ab diesem Gradbereich beginnt es zu "brennen" oder es kommt zu gewichtigen , also bewegenden Ereignissen oder Impulsen.

    Applikativ, also wenn der Aspekt erst noch exakt wird (d.h. "zusammengehen") , gilt als massgeblicher, das heisst hier passiert mehr, als wenn der Aspekt schon vorbei ist (separativ;das heisst: "auseineinandergehend").

    Man kann aber auch einen Orbis von 7°-10° bei Langsamläufern beachten (also Saturn, Uranus, Neptun, Pluto), um sich vorzubereiten auf eine kommende Zeit.
    Üblicherweise kuendigt sich eine Spannung (belastete Energien) oder Chance (befreite Energien!) bereits vorher an!! Dann ist es sehr gut, den Impuls vorher zu ahnen und konstruktiv aufzubauen bzw. entsprechend das eigene Verhalten darauf einzustellen. Sich eben vorzubereiten . Wie bei den Olympischen Spielen, um das Beste draus zu machen. Meist wird man das aber als Laie nicht ohne Hilfe eines Astrologen können. Aber wenn du was von Astrologie verstehst, ist das sogar noch besser.
    Aber nur applikative in dem Fall, also Aspekte eines Transits zu einem Radixplanet, der noch exakt wird.

    Wenn ein langsamer Planet über einem Radixplanet rückläufig wird und ihnm mehrmals berührt oder lange Zeit dort verweilt, ist das immer ein zwingendes Thema, mit dem man sich auseinandersetzen muss.

    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen