1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neumondhoroskop bei fehlender Geburtszeit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Mederflausi, 14. Mai 2005.

  1. Mederflausi

    Mederflausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich hätte da mal eine Frage:

    ich habe von einem Bekannten nur das Geburtsdatum und den Geburtsort, aber keine Geburtszeit. Jetzt habe ich in meinem Astrologiekurs gehört, dass man in solchen Fällen das Horoskop des Neumondes vor der Geburt heranziehen kann, wobei man dann - zB bei Partnervergleichen - die Horoskope der Neumonde vor der Geburt von beiden Personen vergleichen würde.

    Was haltet Ihr davon?

    ps: ich habe auch vor, die Geburtszeit aus dem Geburtenregister zu erfahren, aber ich weiß nicht, ob das so einfach ist - wegen Datenschutz und so. Der Bekannte weiß nichts davon, dass ich sein Horoskop machen will, also müßte ich selbst den Auszug aus dem Geburtenregister holen. Ob ich den einfach so bekommen werde, wird sich weisen.
    Aber wie gesagt, die eingentliche Frage bezieht sich auf die Neumondhoroskope und deren Vergleich.
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Mederflausi,

    in einem anderen Forum haben wir mit Sonnenaufgangshoroskopen ganz gute Erfahrungen sammeln können. Das Neumondhoroskop vor der Geburt wäre mir zu pauschal. Da ist die o.g. Variante schon sehr allgemein gehalten.

    Um Auskunft zur Geburtsuhrzeit deines Bekannten zu bekommen, brauchst du eine Einverständniserklärung. Es kostet auch eine geringe Gebühr (die Standesämter haben den Trend der Zeit aufgenommen in ihre Honorare).

    Liebe Grüße pluto :daisy:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. lumpinella
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    764
  2. lumpina
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    976

Diese Seite empfehlen