1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

muskelentzündung!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von amorina, 3. August 2006.

  1. amorina

    amorina Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    48
    Werbung:
    guten tag!
    der körper gibt einem ja immer zeichen. jede krankheit bedeutet etwas.
    nun meine frage, kann es sein, dass eine muskelentzündung am arm auf ein psychisches problem hinweist? bedeutet das etwas, wenn ja was? irgend eine blockade, probleme im leben..., ist es einfach zu viel arbeit, durchzug oder sonst ein rational erklärbarer grund?
    was meint ihr? wäre für jede info dankbar!
    lg, amorina
     
  2. Paralda

    Paralda Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    133
    Ort:
    niedersachsen
    hallo amorina......:winken5:
    ich bin auch der meinung das all unsere beschwerden mit der psyche zu tun haben...... arme haben was mit geben ....nehmen...greifen abwehren...ec.....zu tun.....ist es links oder rechts???
    liebe grüsse paralda
     
  3. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Richtung welchen Fingers läuft die Muskelentzündung?
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    zunächst mal kann man nur erkennen, dass da irgendeine erhöhte Energieansammlung ist in diesem von dir geschriebenen Gewebe, gell? Woher das jetzt kommt ist ja im Grunde Interpretationssache. Eigentlich hat ja immer ein Ungleichgeicht irgendwo dazu geführt, dass sich eine solche Reaktion ergibt, oder?

    Wenn ich z.B. eine solche Sache im Unterarm habe, weil ich viel tippe, dann muß ich natürlich nur meine Hand-Ellenbogen-Schulter-Rückenpartie anders "entfalten", um dem Problem zu entgehen. Nur: warum stecke ich überhaupt in so einer verkrampften Haltung, wenn ich schreibe? Weil man mir früher immer meine Intelligenz verboten hat und man lesen wird, was ich schreibe? Oder weil ich als Kind gefallen bin? Oder weil ich mir schon bei der Geburt wie die meisten Wirbeltiere die Halswirbel verrenkt habe? Oder ist es, weil es im Zimmer zieht? Oder weil man mir eben unter den Rock geguckt hat?

    Ich würde sagen: es ist die Gesamtheit eines Menschen und seiner Lebenserfahrungen, die ihn eine Krankheit an seinem eigenen Körper erleben lassen. Also müßte man auch einfach die Gesamtheit in einer Muskelentzündung betrachten und nicht unbedingt nach einzelnen Faktoren suchen.

    Will ich die Gesamtheit eines Aspektes betrachten, dann reduziere ich persönlich auf das Kleinste, das ich erkennen kann, das sind die Buchstabenbedeutungen. Aber das ist sehr kompliziert nachvollziehbar zu erklären und ich hab ne Flasche Weinderl intus ;-) Deshalb gucke ich jetzt nur auf das nackte Wort: "Muskelentzündung". Wenn ich mich mal zum Spinner mache und das Wort "zündung" mit der aktuellsten Technologie und mit dem Gebiet verbinde, in dem am ehesten neue Lösungen gefunden werden (der Raumfahrt), dann assoziiere ich das Wort "Zündung" natürlich mit einer Raketenzündung. Und da gibt es eine sogenannte "Endstufe". Jetzt bin ich wagemutig und tausche das "D" im Wort End (-stufe) durch ein "t" aus- das darf ich, weil ich ein Kind bin und gerade aus Trotz die Buchstaben verwechsele (macht mir irre Spaß). Also entsteht das Wort "End-Zündung"- eine massebewegende Endstufe in einem muskulären Zündungs-Zusammenhang.

    Ich weiß, ich weiß, wagemutig. Aber kindische Lösungen sind oft heilsamer als alle anderen. Und: wenn man so ein bißchen spinnt, kommt man oft zu universal gültigen Lösungen. Denn: ohne Zweifel ist eine Entzündung eine Endstufe. Bei der Entzündung eines Feuers (Feuer ist das Element der "warmen" Entzündung) hat das Holz in seinem Daseinszustand gerade eine Endstufe erreicht, denn es wird zu Asche. Es geschieht also ein Übergang in einen anderen materiellen Zustand. Das Gewebe "Holz" wird gewissermaßen "transformiert". Irgendwo da im Arm zündet gerade eine Rakete und hebt ab. Wenn man jetzt diese Endstufe nicht haben mag, muß man irgendeine "Zündungsleiter" rückwärts gehen.

    Jetzt kann man zweierlei Einstellungen zur Raumfahrt wie zu Entzündungen haben: entweder man meint, die Menschheit werde die Lichtgeschwindigkeit niemals durchbrechen und damit macht im Grunde Raumfahrt keinen Sinn und ein Glaube an Natürliche Heilung auch nicht. Oder aber man glaubt an irgendeinen klugen Kopf, der irgendwann kommt und erklärt, wie man Überlichtgeschwindigkeit erreicht und uns weiß macht, dass wir alle immer vollkommen gesund sind und das wir heil wären, wenn wir alle Behandlung unseres Seins aufgeben würden um einfach zuzuschauen, wie ein Wunder geschieht. Also so StarTrek-mäßig. Gut, gut, Hand drauflegen mag gestattet sein, aber auch schon mal die Füße, weil der Mensch ja nicht nur aus Händen besteht. Und dann spürt man auf einmal im Körper noch andere Stellen, die mit dieser Entzündung im Zusammenhang zu stehen scheinen- besagte Leiter, die man rückwärts wieder herunter gehen kann. Man bemerkt eine Drehung der Schulter, eine Schiefhaltung in der Wirbelsäule und einen vor die Brust gerutschten Kopf, der nicht herrschaftlich-zauberisch-jesusmalerisch obenauf sitzt. Und man bemerkt, dass man immer auf eine bestimmte Art steht und fragt sich, ob man nicht auch einmal das andere Bein nach vorne stellen könnte. Huch, das Hüftgelenk ist ja gar nicht richtig da wo es sein wollte, mal sehen ob wir das ändern können- au ja, tut weh, aber es klappt. Und wenn man dann irgendwann den Dreh raus hat und sich umgepolt hat, dann gehen die Entzündungen und all ihre merkwürdigen inneren Zusammenhänge mit und mit weg.

    Prima, oder? Das hat sich der liebe Gott supi einfallen lassen, da kann der Onkel Einstein und der Opa Newton nicht mithalten!

    LIebe Grüße an die Heiler-Füße, TrixiMixiItzibitziTeenieWienieStrandbikini:weihna1
     

Diese Seite empfehlen