1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwindelähnliches Gefühl

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von magiclife, 19. September 2005.

  1. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    Werbung:
    Hallo!

    Ich hätte heute auch mal eine Frage an das Forum!

    Ich habe schon seit längerer Zeit starke Verspannungen im Nacken/Schulterbereich. Außerdem habe ich so ein komisches Gefühl beim Gehen, das vom Kopf ausgeht, so ähnlich wie ein Schwindelgefühl, aber mir ist nicht übel dabei. Dieses Gefühl habe ich auch nicht immer, nur ab und zu und kurzfristig, doch denke ich, dass es mit den Verspannungen zusammenhängt.
    Ich habe ein Blutbild und Röntgen der gesamten Wirbelsäule + Hüften machen lassen. Ich habe normale Werte und auch die Wirbelsäule ist okay. Mein Hausarzt hat gemeint, es sei eine Muskelentzündung im Nacken/Halsbereich. (Soll von einer Verkühlung -Zugluft gekommen sein). Ich bekomme deswegen vorläufig von ihm auch alle 3 bis 4 Tage ca. 5 "Piekser" in den betreffenden Muskel verarbreicht. Er meinte noch, ich solle den Muskel warm halten, also Massage, Infrarot, und/oder warm baden/duschen. Das Ganze hat sich zwar gebessert, trotzdem kommt das Gefühl (leichtes schwindelähnliches Gefühl) zeitweise noch. Kann es sein, dass das auch psychosomatische Gründe hat. Ich habe im Moment Probleme mit einer Kollegin. Arbeite auch den ganzen Tag (8 Stunden!) am Computer. Ich habe auch vor ein paar Wochen das Rauchen aufgegeben!!


    Lg
    Magiclife
     
  2. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Ich bin zwar kein Arzt, aber soviel ich weiß können Entzündungen im Blut nachgewiesen werden
    Wenn deine Werte i.O. sind, wie kann es dann eine Muskelentzündung sein?

    Psychosomatische Gründe könnten das sein.
    Hast du Angst, wenn dieses Schwindelgefühl auftritt?
    Ich mein, Angst, umzufallen oder so?

    Wenn das, also die Angst noch dazu kommt, solltest du unbedingt was dagegen tun, sonst kann es passieren, das du noch sogenannte Angststörungen bekommst.
    Weiß ich aus eigener, jahrelanger Erfahrung.
    Du kannst aber mal zwei "Sachen " ausprobieren.
    1.Nimm dir eine Plastetüte mit.Kommt der Schwindel, dann atme in die Tüte aus und atme die"verbrauchte Luft wieder ein.
    Manchmal kann es auch bloß zuviel Sauerstoff im Blut sein.Wenn man dann auch noch tief durchatmet, macht man es nur noch schlimmer.
    Deshalb in die Tüte ein-und ausatmen.

    2.Wenn es mit der Angst verbunden ist, dann suggerier dir:"..na und, da fall ich eben um..."
    Bei mir war es so, das immer schlimmer wurde, wenn ich die Angst hatte, mich zu blamieren, wenn ich umfalle (um mal bei diesem Beispiel zu bleiben)
    Mein Körper machte, was er wollte und ich konnte nichts dagegen tun ;
    das hat "IHN" "gefreut", also konnt ER noch einen drauflegen :schaukel:

    Ich habe zeitweise arge Zwiegespräche (in Gedanken) mit meinem Körper geführt, bis er dann (allerdings mit jahrelanger psych.Therapie) endlich aufgab
    Manchmal versucht ER es nochmal und ich "sage" IHM dann : ...mich kriegst du nicht wieder...

    Aber so schlimm ist es bei dir (hoffentlich) noch nicht.

    Deshalb mein Rat: wehret den Anfängen
    liebe Grüße Naivchen


    Lg
    Magiclife[/QUOTE]
     
  3. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Oder machs noch einfacher: Setz dich in Ruhe hin und stell deinem angespannten Nacken die Frage: "Was brauchst du, um wieder frei zu werden?" Das erste, was dir dann spontan in den Sinn kommt, gibt dir wichtige Hinweise.
     
  4. eddierodriguez

    eddierodriguez Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    104
    blöde frage, aber was trinkst du so den ganzen tag und wieviel?

    sitzt du vor einem röhrenbildschirm?

    hast du zuhause irgendwo strommasten, straßenbahn oder u-bahn in unmittelbarer nähe? bis 500 meter?
     
  5. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    [/QUOTE]



    Hallo Naivchen!

    Sagen wir mal so, es ist keine richtige Muskelentzündung, sondern eher so, dass der Muskel "beleidigt" (Zugluft), deshalb sieht man es auch nicht im Blut!
    Die Injektionen, die ich zur Zeit noch bekomme, helfen schon sehr gut.
    Ich habe gestern den Arzt gefragt, weshalb ich dieses komische "Schwindelgefühl" zeitweise habe und vor allem dann, wenn der Nacken/Schultergürtel verspannt ist. Er hat gesagt, dass das mit den Nervenbahnen zusammenhängt. Ich habe bemerkt, wenn ich lange vor dem Computer sitze, was leider mein Job ist (8 Stunden lang!!) wird es manchmal schlimmer, sowohl mit der Verspannung als auch mit dem schwindelähnlichen Gefühl.

    Ich hoffe nicht, dass die Beschwerden mit einer Angststörung zu tun haben, das hatte ich mal vor 15 Jahren, doch ohne Schwindelgefühl; es hatte eher etwas mit Herzklopfen und rasendem Puls bzw. regelrechter Panik zu tun. Ich hatte damals große Probleme mit meinem damaligen Lebensgefährten und als ich mich von ihm getrennt habe, schwupps, waren die Beschwerden weg!!!
    Das stimmt, was Du schreibst mit dem "Umfallen", ich hab das schon mal versucht und komischerweise ging das Schwindelgefühl dann weg. Ich sag mir dann immer, mir kann nichts passieren, wenn ich umfalle, dann passiert es eben.

    Ich wusste nicht, dass zuviel Sauerstoff im Blut einen Schwindel auslösen kann, dachte eher das Gegenteil sei der Fall.

    Lg
    magiclife :)
     
  6. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    Werbung:

    Hallo Kalihan!

    Ich glaube, dass es auch mit den Problemen mit meiner Zimmerkollegin zu tun hat! Doch dieses Problem wird sich nächste Woche von selbst lösen, sie lässt sich nämlich versetzen: :banane: :banane:


    Lg
    magiclife :)
     
  7. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    Hallo!!

    Ich trinke den ganzen Tag so um die 2 bis 3 l grünen Tee oder Eistee aber 50:50 mit Leitungswasser vermischt. Pur wären mir die Tees zu süß. Zu Hause trinke ich auch ganz gerne mal Pfefferminztee. Alkohol und Kaffee trinke ich gar nicht!! :banane:

    Ich sitze den ganzen Tag vor dem Computerkasterl in der Arbeit.

    Ich wohne am Land, habe allerdings Strommasten in der Nähe, aber doch mehr als 500 m weg.

    Ich habe mir vorige Woche eine neue Lese/Computerbrille verschreiben lassen, immerhin habe ich 1,25 Dioptrin, vorher hatte ich keine Brille, es hängt sicher auch damit zusammen!!

    Lg
    magiclife
     
  8. eddierodriguez

    eddierodriguez Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    104
    wenn man davon ausgehen kann, dass 50% des getränkes grüner- oder eistee ist, trinkst du pro tag 1,5L koffeinhaltige getränke. bei 1,5L beigemischtem wasser bleibt von dem wasser nicht mehr viel übrig.

    versuche die tees so gut wie möglich einzuschränken. erst dann ist die trinkmenge ausreichend.
     
  9. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Werbung:
    das dachte ich auch, aber der Arzt hat es halt so gesagt, mit der Tüte...???
    Hauptsache, es geht dir wieder besser.
    :kiss3: Naivchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen