1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Musik:

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Crasc, 20. Oktober 2005.

  1. Crasc

    Crasc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hey

    Ich weiß nicht ob dieses Forum das richtige ist aber ich hab gedacht dass ich einfach mal hier nachfrage, da ich woanders keine Antwort finde.


    Es heißt ja immer Musik sei geschmackssache und dass mit Musik Anteile der Persönlichkeit dargestellt werden, weshalb Musik auch derartig begeistern könne.


    Jetzt gibt es jemand der macht musik (geht z.t etwas in Richtung Hip-Hop) und jetzt ist es so: obwohl die Tracks objektiv gesehen ordentlich produziert und hochwertige Kompositionen sind, ruft diese Musik bei sehr vielen Personen alles andere als Begeisterung und zwar das genaue Gegenteil von Begeisterung: Abneigung, Agression oder das "nicht mein Style Syndrom" hervor, jedoch auf keinen Fall Begeisterung! Interessant ist auch dass dies tatsächlich bei sagen wir mal 99,9% der Fall ist! D.h obwohl die Sachen z.t schon ziemlich bekannt geworden sind hat es von mehreren 1000 Hörern und mehreren hundert schlechten oder teils extrem agressiven Kritiken bishin zu !Todeswünschen! vielleicht 2 positive gegeben! Fans die von sich aus darauf heiß werden gibt es garkeine und viele sagen sie haben noch nie im Leben soetwas schlechtes gehört!

    -wie gesagt objektiv gesehen gibt es keine großeren Mängel auch wenn es vielleicht nicht in perfekter Studioqualität produziert ist! Die Musik müsste normal sogar sehr großen (kommerziellen) Zulauf kriegen....wenn man nach den Kriterien geht!

    1. Wie kann das sein?

    2. Ich dachte Musik ist "geschmackssache"?

    3. Warum gefällt mir die Musik? (als einziger?!)


    Mich würde eine Antwort auf diese Fragen sehr interessieren und wie gesagt ich weiß auch nicht wo ich sonst fragen sollte. Eine normale Erklärung scheint es darauf nicht zu geben!

    Daran dass die Musik zu ausgefallen ist kann es irgendwie auch nicht liegen und wie ist dann die ganze Musik damals entstanden?

    Sogar seine eigenen Musik-Kollegen sind gegen seine Musik!


    Warum fliegen Millionen auf Musik die nicht unbedingt viel anders klingt und diese bringt nichtmal einen einzigen Oxen zum schütteln! Woran zum Teufel kann das liegen??!
     
  2. Crasc

    Crasc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    hocch
     
  3. wildlifesara

    wildlifesara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.100
    Ort:
    Da wo ich mich am wohlsten fühle, in mir! :o)
    Hallo Crasc,

    ich kenne ja die Musik nicht, also kann ich es nicht beurteilen. Vielleicht liegt es an den Texten, oder weil er kein Geld für die richtige Werbung hat.
    Jeder hat Schnappi gekauft(ich nicht), aber es war so lange auf Platz 1 der Charts das man sich schon wundern muß. Die richtige Vermarktung ist nun mal alles........

    LG Sara
     
  4. Crasc

    Crasc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
     
  5. ~Keane~

    ~Keane~ Guest

  6. Crasc

    Crasc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    Werbung:

    Was ist das???
     
  7. Crasc

    Crasc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    ---up---
     
  8. wildlifesara

    wildlifesara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.100
    Ort:
    Da wo ich mich am wohlsten fühle, in mir! :o)
    Hallo Crasc,

    also ich hab mal rein gehört und Musik ist wirklich Geschmackssache, das ist leider nicht mein Geschamck. Hört sich an wie düsterer Technosound.

    Tut mir Leid.

    Liebe Grüße
    Sara
     
  9. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Also ich hab gerade mal reingehört.

    Bei mir lösen die "Songs" Aggressionen aus. Ich finde sie mehr als unangenehm - Metal hör ich dagegen gerne. Doch diese Songs sprechen etwas an, das man nur mit unterdrückter Frustration, Aggression etc. beschreiben kann.

    Wer produziert so etwas?

    Lunah
     
  10. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Ja, diese Musik löst extrem unangenehme Gefühle aus. Ich kann dir zwei objektive Gründe nennen:

    Bei manchen Rhytmusstellen wurden Einschwing- und Ausschwingvorgang vertauscht, was Spannung statt Entspannung verursacht. Andre, im regelmäßigen Vierertakt auf den Schwerpunkten liegende Rhythmuselemente lassen Assoziationen von Respektlosigkeit zu. Klingt wie Furzen.

    Was die Töne betrifft: Hier wird ganz stark mit der großen Septime gearbeitet und diese wird bis ins Extrem gezogen (kurz vor die Oktave). Es ist neben dem Tritonus und der kleinen Sekunde das aggressivste Intervall und geht konkret an die Nerven. Es wird sonst in der traditionellen Musik nur als Spannungselement benutzt, um dier Auflösung in die Oktave noch intensiver darzustellen- um den Genuss der Entspannung vorzubereiten. Hier wird die goße Septim durch die ganze Melodie mitgezogen- ohne Auflösung!

    Da ich mich "privat" mit der Wirkung von Intervallen und auch allgemein der Wirkung von musikalischen Elementen beschäftige, finde ich das Beispiel hochinteressant und werde es gerne weiteranalysieren...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen