1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mondlicht-Zauber...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Elementezauber, 12. September 2019.

  1. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    582
    Werbung:
    Hallöchen Ihr Lieben...

    Als Mondkind geboren im SZ Krebs... trotz meiner vielen 11 Häuser ;) liebe ich die Romantik des Mondlichtes und auch der Mondenergien.
    Wie ich bereits hier lesen durfte, gibt es Menschen, die sehr auf die Energien des Mondes ansprechen... so auch ich.
    Ich spüre mittlerweile auch genau die Energien, die astrologisch sich gerade durch den Stand des Mondes im Feld befinden.... und schwinge mich mit ihnen ein. Da der Mond alle zwei bis drei Tage in ein anderes SZ wechselt, ist es nun tatsächlich so, wie es dem SZ Krebs zugeschrieben wird, dass dementsprechend seine Stimmungen sein "können"!

    Früher waren dies für mich echte Stimmungsschwankungen.... heute sind es Schwingungen, von denen ich mich mittragen lasse, mich mit ihnen einschwinge und so auch das Beste für mich heraushole...

    Lasst mal sehen... im Moment steht der Mond auf 5 Grad Fische.... während ich hier schreibe... somit noch Mondwechselenergie, wie Norbert Giesow es so schön nennt.
    Also schwingt noch immer bissel der exzentrisch luftige Wassermann mit.... :LOL: ....

    Gern möchte ich Euch einladen... mit mir den Zauber des Mondes zu teilen...

    Hier ein bissel Mondmagie zur Einstimmung auf den Vollmond in den Fischen am 14.09.2019 um 06:32 Uhr...

    Zwischen Sein und Schein – Vollmond am 14.09.2019 in Jungfrau/Fische

    Im September stehen wir im Einfluss einer sehr hochschwingenden und speziellen Energie, die einerseits für viel gefühltes Chaos sorgen und andererseits wichtige Erkenntnisse und tiefgreifende Heilungsprozesse einleiten kann – sofern wir es annehmen. Die Energien laden uns ein, das Leben lieben zu lernen und dankbar im Fluss zu sein.

    Vor allem stehen unsere Beziehungen im Fokus: Liebesbeziehungen, familiäre Beziehungen, die Beziehung zum Beruf und zum Alltag und nicht zuletzt die wichtigste aller Beziehungen, die der Dreh-und Angelpunkt des ganzen Lebens ist, nämlich die wertschätzende und liebende Beziehung zu sich selbst, als schöpferischer und einzigartiger Ausdruck der Natur und des Kosmos.

    Auch die Wissenschaft bestätigt ein uraltes und spirituelles Wissen, dass unser emotionales Kostüm, mit all den Verletzungen, Wut, Hass, Ohnmacht, aber auch Begierden bereits schon bei der Geburt in uns ruhen, genauso wie die Form und Bauweise unseres Körpers.

    Magnetismus

    Das “emotionale Kostüm” modelliert unser Schicksal, es zieht magnetisch Erfahrungen und Menschen in unser Leben, die uns sehr erfreuen und berühren, aber auch unsere tiefsten emotionalen Abgründe ansprechen können. Wir bekommen aus ganzheitlicher Sicht genau das, was wir für unser Wachstum brauchen – was wir brauchen, um das Niedere in uns überwinden zu lernen, um sich aufzurichten, seine Schönheit und Potentiale dienend zu entfalten. Kurz: Himmel und Erde in uns zu vereinen. Und denke an Goethes Worte, dass die Lieblinge der Götter besonders gefordert werden. Große Seelen suchen sich ein großes Schicksal heraus.

    Eine neue Art des Denkens ist notwendig

    Unser kondioniertes Denken hat sich vom Kosmos und der Natur entfernt und weiß nicht, wie Liebe, Leben und Wachstum wirklich funktionieren. Unser Denken versucht Probleme und anstehende Wachstums-Schritte mit Schuldzuweisungen, Ausgrenzungen und Verurteilungen zu lösen – ganz oft vergeblich. Nicht selten fühlen wir uns als ohnmächtiges Opfer widriger Umstände. Wir geben unsere natürliche Macht an andere ab, und bleiben emotional-geistig in den Kinderschuhen stecken.

    Das neue Denken braucht die Anbindung an die natürlichen Ordnungen, dem Kosmos und der Natur. Das bringt Weisheit. Die Basis dieses Denkens ist einerseits die Selbstverantwortung für alles, was war, ist und kommt. Andererseits braucht es Wahrheit, Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit.

    Jesus meinte dazu: Wahrheit heilt und befreit.

    Vertrauen ist ebenso ein Grundlage. Vertrauen in sich selbst, sein Schicksal und seine göttliche Führung, die dann segensvoll zu wirken beginnt, wenn das Brett vor dem Kopf – das konditionerte Denken – sich auflöst und das 3. Auge aktiv wird. Mit dem 3. Auge* sieht man besser, weil ganzheitliche Denkprozesse eingeleitet werden.

    Die volle Mondin am 14.09.2019, um 6.32 Uhr im Zeichen Fische hüllt uns in sehr mystische, magische und durch und durch berührende Energien ein. Das kann sehr erhellende Momente bringen. Es können genauso gut, emotionale Fässer überlaufen, mit Inhalten, vor denen man schon lange Zeit geflüchtet ist, sie unter Dach und Fach halten wollte.

    Es ist eine spannungs-geladene Energie, die den Finger auf das drückt, was in der Unordnung liegt. Eine Heilungsenergie, die wir nutzen sollten, um uns selbst in Ordnung zu bringen, zu heilen und zu verzeihen.

    Ho`oponopono

    Ho`oponopono ist ein hawaiianisches Vergebungsritual, das mit den Vollmond-Energien besonders wirksam ist. Das Wort bedeutet übersetzt auch so viel wie “in Ordnung bringen”

    Damit Heilung geschehen kann, bedarf es unbedingt der Eigenverantwortung; zu begreifen, dass wir selbst die Ursache unserer Emotionen, unseres Schicksals sind.

    Das Mantra lautet

    Es tut mit Leid

    Ich verzeihe

    Ich danke

    Ich liebe

    Laut aus dem Herzen gesprochen, können diese Worte wahre Wunder bewirken. Dein Energie-System wir gereinigt und erneuert. Überall da, wo gestaute Emotionen, Vorwürfe, Beschuldigungen und Verurteilungen den Lebensfluss blockieren, ist es hilfreich und lösend. Auch Organe und unser ganzer Körper profitieren von dem Ritual. Denn viele Krankheiten schaffen wir uns selbst durch Verurteilung, Stress, Ausgrenzung und Verdrängung.

    Weiblichkeit – Männlichkeit

    Die Weiblichkeit kann richtig erblühen und ihre Schönheit, ihr Charisma und Ausstrahlung entfalten, wie die Blumen in der Natur. Eine Rose käme nie auf die Idee, einer anderen Blume Vorhaltungen oder Schuldzuweisungen zu machen, noch würde sie Dir vorspielen” ich bin eine Flamingoblume”.

    Die Natur ist nicht nur wegen ihrer atemberaubenden Schönheit so wohltuend für uns. Es ist auch die Authentizität der Natur, die sich nicht verbiegt, um uns etwas vorzugaukeln. Sie entfaltet ihre wahre Schönheit, die auch in uns liegt. Mit Ehrlichkeit und Eigenverantwortung heilen wir nicht nur uns, sondern unser Umfeld wird davon auch profitieren und erblühen. Es liegt ein besonderer Auftrag für uns Frauen darin, weil wir über die Zyklen und Rhythmen besonders eng mit Mutter Erde und der Natur verwoben sind.

    Wir Frauen tragen das Potential für eine bessere Welt in uns, wo wir auch der männlichen Energie helfen können, nicht durch Vorhaltungen und Verurteilungen, sondern durch die eigene Heilung, in die richtige Schwingung zu kommen, sich auszubalancieren.

    Vor allem die Liebesbeziehungen und Elternbeziehungen tragen dazu bei. Bleiben wir im emotionalen Drama stecken, verändert sich nichts. Gehen wir in die Eigenverantwortung und machen uns bewusst, dass die Emotionen in mir, die eigenen sind, die es zu heilen gilt, betreten wir eine neue Erlebnis- oder auch Bewusstseinsebene mit zutiefst erfüllenden Erfahrungen, Berührungen und wirklicher Verschmelzung. Unsere wahre Schönheit kann zu blühen beginnen.

    (c) Susanne Glaser, den 11.09.2019, Pforzheim

    * Wissenschaftlich-medizinische Studien belegen, dass die Zirbeldrüse – das 3. Auge – in der heutigen Zeit verkalkt ist und damit nicht richtig funkionstüchtig. Das mag das Sichtbare sein, wo ergebnisoffen viel herum gedoktert wird. Auf der feinstofflichen Ebene ist unser “verkalktes Denken”, das sich nicht am Kosmos – der höheren Ordnung- orientiert, ursächlich.

    Sobald Du beginnst, Selbstverantwortung zu übernehmen, Dich aus dem Gefängnis des “betreuten Denkens”befreist, Dich und das Leben hinterfragst, ehrlich und wahrhaftig bist, Dich in Ordnung bringst, was in der Un-Ordnung liegt, löst sich auch der sichtbare Kalk nach und nach auf.

    Du wirst Schritt für Schritt zu dem wunder-vollen und einzigartigen Menschen, den die Schöpfung genau dafür auserwählt hat und Du bist Balsam für die Erde mit all ihrem Reichtum und ihrer Schönheit.

    https://www.susanne-glaser.de/2019/...in-vollmond-am-14-09-2019-in-jungfrau-fische/

    Viel Spaß beim Fühlen dieser Energien... und LG - Elementezauber
     
    sailor gefällt das.
  2. sailor

    sailor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2019
    Beiträge:
    504
    Ort:
    München
    Elemente Zauber ich finde diese Auslegung wunderschön- bitte um Hilfe was meine geistigen Attribute anbelangt :

    SILBER_KARMISCH_SELBSTLOS_WINKELMAAS ** die bekam ich - solvat - vor knapp 2 Jahren mitgeteilt --)) ich weiss ich nehme eine Schlüsselrolle beim Auf-/ Ausstigsprozess der ERDE ein-- ich bin ein HIGH LAN ---d und darf Heilschlaf lenken-- ich bringe dadurch den Getriebe Geist des Verstandes in MÜDIGKEIT _MATTHEIT und es schläft .....Elementzauber hat die Ehre mit einem Mirror Rider sulphur
     
  3. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    582
    Zum 13. Oktober möchte ich Euch zum nächsten Mondlicht-Zauber einladen. Manche mögen diese Energien bereits spüren...
    Ich wünsche euch dennoch, bei Euch zu bleiben, Euch selbst achtsam wahrzunehmen und für Euch Euer Feuer auszuleben. Dahingehend ist niemand von anderen abhängig, nur der/die, welche/r sich von jemandem abhängig machen lässt.

    Ein wunderschöne Vollmond-Phase... und Liebe wünsche und sende ich Euch allen...


    Vereint im Herzfeuer – Vollmond in Widder/Waage am 13.10.2019

    Schlagartige Erkenntnisse und Eingebungen sind Ausdruck der laufenden Zeitqualität, die neue Perspektiven in alte Verstrickungen und laufende Projekte bringen kann.

    Die volle Mondin am 13.10.19, um 23.07 Uhr im Widderzeichen bringt das innere Feuer in Wallung, die Freude und Leidenschaftlichkeit, die ein Teil unseres Wesens ist. Wenn diese Attribute nicht gelebt werden, verkehren sich die Qualitäten ins Gegenteil und können auf vielen Ebenen sehr destruktiv werden und für schwierige und spannungsgeladene Situationen sorgen.


    Ein guter Zeitpunkt neue Wege zu beschreiten, auch wenn immer noch alte Vulkane rauchen können.


    Im Feuer stehen


    Nicht gut genug und nicht liebenswert zu sein, abgewiesen zu werden, ist laut Studien ein grosser Schmerz, den wir sicherlich alle kennen – auch wenn wir es gleich wieder verdrängen. Es sind oft die tiefen Liebesbeziehungen, die uns genau an diesem Schmerz berühren, viele (kindliche) Dramen hervorrufen und nicht selten zur Trennung, Schuldzuweisung und Verurteilung führen.


    Was allerdings der Himmel verbunden hat, lässt sich nicht trennen! Aus diesem Grund kommen auch immer wieder Altlasten in`s Bewusstsein, die in Ordnung und Frieden gebracht werden wollen – vielleicht einer Kurskorrektur bedürfen, einer Umkehr, einer Kehrtwende.


    Es ist das heil-ige Feuer der Liebe, das uns läutert, um aus dem Schmerz herauszuwachsen, damit unsere Flügel ausgebreitet werden können.


    Weiblichkeit entfalten


    Über Leistungsbereitschaft, Vergleich mit anderen, Ablenkung und Rauschmittel versucht der konditionierte Verstand, den Schmerz nicht zu fühlen. All das sind Handlungen, die die Weiblichkeit unterdrücken und die Hingabe-Bereitschaft, die Sinnlichkeit an`s Leben und die Liebe verhindern.


    Die Weiblichkeit beginnt sich dann zu entfalten, wenn wir uns verletzlich und berührbar zeigen. Dann beginnt sich unsere wirkliche Schönheit, Fülle und Einzigartigkeit auszudehnen, um sich letztendlich auch mit der Natur und der Quelle allen Seins zu verbinden – die Geborgenheit zu finden, die uns Frauen nur die Quelle – die Rückverbindung an die (eigene)Natur – schenken kann.
    – Was oft verzweifelt in Beziehungen gesucht wird, und jeden Mann und jede Beziehung überfordert, und zu einem Tool der Unzufriedenheit und des Kampfes mutiert – nicht selten in einem kalten Krieg endet oder geschlechtsneutrale Diplomaten hervorbringt.


    Natürliche Ordnung


    Unsere Form und Ausdruck der Weiblichkeit ist bereits schon als Same in uns angelegt. Dieser Same will einfach entfaltet, geliebt und genährt werden – zunächst von Dir. Und wenn Du Dich Deiner selbst willen liebst, werden auch die anderen Dich Deiner selbst willen lieben, werden die anderen die strahlende Göttin in Dir erkennen und verehren. Gemeinsam mit Frauen gelingt es besonders gut, weil sich die Energien potenzieren und heilsam sind.


    Die weiblich-mütterliche Energie, die wieder fliessen kann, gleicht durch Liebe und Klarheit auch die männlich-väterliche Energie aus und regt sie zur Heilung und Ganzwerdung an.


    Dass der Same in Dir angelegt ist, kannst Du auch spüren, genau dann, wenn Du merkst, dass Du nicht authentisch bist und eine Rolle spielst, die Dich weder erfüllt und noch berührt. Manche nennen den Samen auch das Höhere Selbst, das um den eigenen Plan weiß.


    Es ist wie bei allem in der Natur: Im Samen liegt die Information, wie es sein soll. Eine Tulpe käme nicht auf die Idee eine Rose sein zu wollen. Sie entfaltet ihr wundervolles Potential und ihre Schönheit entsprechend ihrer Berufung eine Tulpe zu sein.


    Und glaube nicht, dass eine Tulpe es einfach hätte. Auch sie muss sich durch die dunkle, harte und kalte Erde ihren Weg bahnen, bis sie zum Licht kommt und ihre atemberaubende Schönheit zur Freude vieler entfalten kann.





    Von der Ehe

    Ihr wurdet zusammen geboren,
    und ihr werdet auf immer zusammen sein.


    Ihr werdet zusammen sein,
    wenn die weißen Flügel des Todes eure Tage scheiden.


    Ja, ihr werdet selbst im stummen Gedenken Gottes zusammen sein.


    Aber lasst Raum zwischen euch.
    Und lasst die Winde des Himmels zwischen euch tanzen.


    Liebt einander, aber macht die Liebe nicht zur Fessel:
    Lasst sie eher ein wogendes Meer zwischen den Ufern eurer Seelen sein.


    Füllt einander den Becher, aber trinkt nicht aus einem Becher.
    Gebt einander von eurem Brot, aber esst nicht vom selben Laib.


    Singt und tanzt zusammen und seid fröhlich, aber lasst jeden von euch allein sein,
    So wie die Saiten einer Laute allein sind und doch von derselben Musik erzittern.


    Gebt eure Herzen, aber nicht in des anderern Obhut.
    Denn nur die Hand des Lebens kann eure Herzen umfassen.


    Und steht zusammen, doch nicht zu nah:


    Denn die Säulen des Tempels stehen für sich,
    Und die Eiche und die Zypresse wachsen nicht im Schatten der anderen.


    Khalil Gibran

    (* 06.01.1883, † 10.04.1931)




    (c) Susanne Glaser, 8.10.19 Pforzheim
    Bild: “Im Herzfeuer vereint” von Karin Trott: licht-insel.at


    Um weitere Anfragen vorweg zu nehmen: Ja, mein Artikel darf gerne geteilt.

    https://www.susanne-glaser.de/2019/...feuer-vollmond-in-widder-waage-am-13-10-2019/

    LG

     
    Willow, east of the sun und sailor gefällt das.
  4. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.352
    :kiss3:
     
  5. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    582
    Es ist wieder soweit... Neumond im mystischen Skorpion...
    Ein Neubeginn kann es werden... dafür darf evtl. auch Altes sterben...

    Magisch, elektrisierend und geheimnisvoll – Neumond-Energien im Skorpion am 28.10.2019

    Der Schwarzmond am 28.10.2019, um 4.38 Uhr und die folgende Zeit im magisch-geheimnisvollen Skorpion ist energetisch ganz speziell und intensiv in vielerlei Hinsicht.

    Die tiefgründige Skorpion-Zeit erinnert vor allem an die Vergänglichkeit, die den Keim des Neuen bereits schon in sich trägt – die Ahnen, aus denen wir hervorgegangen sind, die uns oft genug etwas AHNEN lassen, Sexualität und ihre geheimnisvolle Magie und Leidenschaft; die Kraft, die aus Stroh Gold zaubern kann.

    Samhain

    Unsere Vorfahren haben in der Nacht zum 1. November Samhain gefeiert- das Ende des alten und Beginn des Neuen Jahres. Zu dieser besonderen Zeit sind die Vorhänge zur Anderswelt und den verstorbenen Seelen besonders durchlässig. Man feierte gemeinsam ekstatisch und spürte die starke Kraft und den Schutz, die durch die Verbindung mit den eigenen Wurzeln – den Ahnen- zu wirken begann.

    Am tiefsten Punkt im Skorpion, wo alles Falsche und Überflüssige losgelassen werden will, können wir glückselig die Rückverbindung an die Quelle allen Seins erfahren und spüren. Aus dem Tod des Vergehenden nährt sich das neue Leben, das im Frühjahr lustvoll und überschwänglich gefeiert werden will.

    Sexualität

    Der Orgasmus wird auch der kleine Tod genannt und gehört auch schon deswegen zum Themenkreis des Skorpions. Beim Orgasmus erleben wir die totale Hingabe, das Loslassen, Auflösen, das sich Einlassen und Verschmelzen, was höchste Wonnen und Glücksgefühle hervorbringt, die jede Zelle unseres Körpers in eine höhere Schwingung versetzen – wenn die Liebe und offene Herzen mit an Bord genommen werden.

    Gebraucht man die Sexualität, um sich zu beweisen, scheinbare Nähe zu spüren oder auch um Macht und Kontrolle zu haben, wird diese wundervolle, göttliche und zutiefst erfüllende und nährende Energie missverstanden und hinterlässt vor allem für Frauen einen faden Geschmack, der weder berührt noch erfüllt- auch feinfühlige Männer empfinden es nicht als Genuss!

    Der heilige Schoßraum

    Auch hier liegt es an uns Frauen, wie Sexualität – das heilige Feuer – gelebt wird. Denn unser Heiliger Tempel – unser Schoß – öffnet sich, wir empfangen! Wir öffnen ihn nicht über den Verstand, sondern das Leben, die Liebe mit dem der richtigen Partner sind maßgeblich an der Öffnung beteiligt. Kurz gesagt: es geschieht einfach und kann nicht erzwungen werden. In unserem Schoß thront die innere Göttin, die genau weiß, wer den heiligen Tempel betreten darf und wer nicht. Wir können das genau spüren und handeln manchmal trotzdem anders.

    Das bedeutet auch, sich in laufenden Beziehungen bewusst zu werden, ob Liebe oder Brauchen im Spiel ist. Nur mit einem liebendem Herzen wird die Welt der (erotischen) Erfahrung sich in wundersamer Weise verändern. Ohne liebendes Herz bleibt unser Schoß verschlossen. Wir können Sex haben, der uns nicht erfüllen und zum Überfließen (ein urweibliches Attribut) bringen wird.

    In dem Fall unterstützt uns Uranus, sich aus Abhängigkeiten zu befreien, damit die Lebensenergie wieder richtig durch unsere Adern pulsieren kann.

    Befreiung

    Uranus bringt eine elektrisierende, knisternde und hochschwingende Energie ins Spiel, die Vieles aufmischen wird – innen wie auch außen – unberechenbare Dinge, Wunder oder auch tiefe Berührungen, Erkenntnisse, was vorbei ist und beendet werden will, aber auch, wo Hoffnung bestärkt, neue Wege gemeinsam zu gehen.

    Merkur rückläufig

    Merkur – der Götterbote – wird am ab dem 31.10.2019 bis 20.11.2019 rückläufig und verweilt damit besonders lange ( 03.10. – 09.12.2019) im Skorpion-Zeichen. Es ist eine Phase, der Verinnerlichung, der Überarbeitung, dem Auseinandersetzen mit Liegengebliebenem, Tabu-Themen, Unterdrücktem oder Verdrängtem, tiefer gehende Gespräche zu führen, ehrlich und wahrhaftig zu sein, innere Orientierung im äußeren gesellschaftlich-politischen Chaos zu finden, sich seiner Wurzeln bewusster zu werden und sie liebend anzunehmen.

    Im Zeichen Skorpion öffnet Merkur besonders die Verbindung zur Unterwelt und kann beide Welten verbinden, sodass die innere Fülle langsam fließen kann. Pluto – der Herrscher der Unterwelt- ist auf der einen Seite gefürchtet, weil alles Dunkle und Verborgene ans Licht kommen will, andererseits sehr geliebt als der Reiche, weil sein Füllhorn seelischen Reichtum und Überfluss schenkt – die Rückverbindung an die Quelle und die eigenen Schöpferkräfte.


    Getragen sein - Kraftlosigkeit

    Zurzeit sind auch energetische Einflüsse wirksam, wo wir uns manchmal ausgebremst fühlen können, nicht die Kraft haben wie sonst. Dieser Einfluss möchte uns dazu verhelfen, Verantwortlichkeiten zu überprüfen oder sich noch bewusster zu werden, was ausgedient hat und beendet werden will – oder auch ganz einfach mal die Seele baumeln lassen, ohne Leistung zu erbringen. Genauso können wir uns im Flow, sehr inspiriert und getragen fühlen, manchmal erlebt man beides im Wechsel: mal so, mal so.

    Stufen

    Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
    dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
    blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
    zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
    Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
    bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
    um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
    in andre, neue Bindungen zu geben.
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
    der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

    Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
    an keinem wie an einer Heimat hängen,
    der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
    er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.
    Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
    und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;
    nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
    mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

    Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
    uns neuen Räumen jung entgegen senden,
    des Lebens Ruf an uns wird niemals enden,
    wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

    Hermann Hesse

    (c) Susanne Glaser, 22.10.2019, Pforzheim

    https://www.susanne-glaser.de/2019/...019-magisch-elektrisierend-und-geheimnisvoll/

    Zudem stehen eben nicht nur die Sonne, und der Mond im Skorpion sondern auch noch Merkur und Venus.
    Transformative Energien im Skorpion - mystisch, leidenschaftlich und herausfordernd zugleich!!!

    LG Euch allen...
     
  6. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    582
    Werbung:
    Dieser erste Neumond im neuen Jahr, welchen sich heute gegen 22:42 Uhr ereignen wird sowie auch die anderen Planeten zu ihm in ihrer Konstellation, steht nicht nur sprichwörtlich für "Neubeginn"... und (innere wie auch dadurch äußere) Freiheit...

    Aufbruch – Neumond im Wassermann am 24.01.2020

    Schwarze Mondin

    Im Einfluss der Neumond-Energie im Wassermann am 24.01.2020 spürt man schon den energetischen Wechsel. Gefühle des Aufbruchs machen sich breit, nachdem sich die letzten Wochen des neuen Jahres mitunter anstrengend und holprig, aber auch fließend, erhellend und berührend zeigen konnten. Ein Hin und Her; ein Auf und Ab.

    Geistige Klarheit

    Die Energien öffnen unseren Verstand für neue geistreiche Lösungen, die besonders im Austausch mit anderen, uns neue Inspirationen und Intuitionen schenken können. Vielleicht entdecken wir auch, wo wir falschen Ideologien, Verhaftungen und Vorstellungen aufgesessen sind; die sich nicht am Leben, der Liebe und der Natur anlehnen, sondern getrennt davon eine eigene Dynamik entwickeln, die niemanden dient. (außer ein paar Wenigen)

    Wählen, statt Quälen

    Unsere bisheriges Denken, das in der Tiefe durch Angst gespeist wurde und wird, erfährt eine Erneuerung, die sich der Liebe und dem Vertrauen an das Leben und den Kosmos öffnet. Es bedarf einer Entscheidung, einer Auswahl, dazu; was bedeutet, dass wir uns von engmachenden Gedanken scheiden – trennen- müssen, um der Liebe und der universalen Intelligenz- den Raum zu öffnen, den sie brauchen, um in geistige Klarheit zu kommen.

    Goldene Liebeswellen

    Die Liebes-Energien sind mitunter sehr stark geworden und es fällt viel leichter sich dem Fluss hinzugeben, der von der Angst befreien will. Sie zeigen aber auch unverarbeitete Altlasten auf, Konsequenzen des eigenen Denkens und Handelns auf, die bereinigt werden wollen.

    Freiheit ist ein Kind der Liebe

    Mit den Konstellationen sind Quantensprünge möglich. Auch für laufende Beziehungen und Partnerschaften. Der Quantensprung bedeutet hier einen Sprung aus der Konditionierung, heraus ins eigene Denken und Fühlen, in die eigenen schöpferischen Kräfte, in die Liebe, die Weisheit oder kosmische Intelligenz – ganz wie Du es nennen willst. Auf jeden Fall ist es ein Weg in die innere Freiheit. Und die Liebe braucht Freiheit, um atmen zu können. Unsere innere Schatzkiste wird geöffnet!



    Die Magie der Venus

    Venus und Neptun im Fische-Zeichen berühren stark unsere Seelen, die verzaubert und berührt in allen Lebenslagen mitschwingen wollen. Das macht sehr feinsinnig und spürig für die wahren Bedürfnisse. In Spannung mit Mars profitieren Liebesbeziehungen, wo es richtig knistern kann und sich neue Erfahrungswelten der Verschmelzung, Auflösung und Hingabe öffnen. Oder es bahnen sich neue Begegnungen an und tolle Gespräche.

    Wichtig ist die rosarote Brille abzunehmen, denn dann sehen wir besser und brauchen keine Enttäuschungen, die immer das Ende einer Täuschung und Illusion sind.

    Im Fische-Zeichen schenkt uns Venus auch die Einsicht zur Vergebung und Verzeihung; denn nur so können wir die weibliche Energie immer mehr entfalten, zum Blühen bringen, die die Erde mit all ihren Lebewesen und Pflanzen so dringend braucht.

    Sandkasten-Spiele

    Die Energie schenkt uns auch die Weisheit, wie die Gräben zwischen der weiblichen und männlichen Energie aufgelöst und geheilt werden können, damit wir uns gegenseitig das wundervolle, natürliche Potential schenken und gemeinsam in den Himmel wachsen können.

    Wenn wir weiterhin im Sandkasten sitzen bleiben und uns mit Sand bewerfen, können wir keine neue Welt erschaffen, die dem Wohl des ganzen Planeten dient. Jeder einzelne, der den Sandkasten verlässt, in Eigenverantwortung geht, ist wichtig und ein Licht und Segen für die Welt.

    Es geht nur gemeinsam mit vereinten Kräften. Und Männer sind in ihrer natürlichen Energie genauso wundervoll wie wir Frauen, wie alle Lebewesen und Pflanzen, wie jeder Planet und jedes Gestirn im Universum.

    Nur mit Einsicht, Verständnis und Mitgefühl können wir in eine neue, liebevollere Zukunft wandeln, die auf Würde und Wertschätzung allen Lebens gründet.

    Die wertvollste Blume des Baumes

    “Die sogenannten” schwarzen Schafe “der Familie sind auf der Suche nach Wegen der Befreiung für den Stammbaum. Diejenigen Mitglieder des Baums, die sich nicht an die Regeln oder Traditionen des Familiensystems anpassen, diejenigen, die ständig danach strebten den Glauben zu revolutionieren, gehen entgegengesetzt der Wege, die von Familientraditionen geprägt sind; diejenigen, die im generellen kritisiert, geprüft und sogar abgelehnt wurden.

    Sie sind aufgerufen, den Stammbaum von den sich wiederholenden Geschichten zu erlösen, die ganze Generationen frustrierten. Die schwarzen Schafe, diejenigen, die sich nicht anpassen, diejenigen, die schreien, rebellieren, reparieren, entgiften – sie schaffen einen neuen, blühenden Zweig. Unzählige unerfüllte Wünsche, unerfüllte Träume, frustrierte Talente unserer Vorfahren manifestieren sich in ihrer Rebellion, die sich abspielt.


    Der Familienstammbaum wird durch Trägheit weiterhin den Kastrations- und Giftverlauf seines Stammes aufrechterhalten wollen, was seine Aufgabe schwierig und widersprüchlich macht. Damit dich niemand bezweifelt, kümmere dich um deine ‘Seltenheit’ als die wertvollste Blume deines Baumes.

    Bert Hellinger (Familienaufsteller)

    (c) Susanne Glaser, 20.01.2020, Pforzheim


    https://www.susanne-glaser.de/2020/01/20/aufbruch-neumond-im-wassermann-am-24-01-2020/

    Wünsche Euch gutes Gelingen auf all Euren Wegen...

    Zitat des Monats

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum,
    etwas zu werden.

    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,

    sodass wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.

    Paulo Coelho

     
    Leo-Lee und MorningSun gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden