1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mondknoten Ahnen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ghost, 11. Februar 2015.

  1. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Werbung:
    Hallo,

    Ich habe mal eine Frage: Kann der Mondknoten in einem individuellen Horoskop auch für die Ahnen stehen?
    Und diese Lernaufgabe muss man dann jetzt bewältigen? Oder bezieht sich das nur auf Karma/Lebesaufgabe.
    Je nach dem ob man an Wiedergeburt glaubt?
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Ahnen findest du eher bei Pluto und im achten Haus. Für Familiengeheiminsse steht Pluto im 12. Haus.
     
  3. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Hallo Arnold,

    Vielen Dank für deine Antwort?
    und wenn der Mondknoten im 8. Haus ist?
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Das kann ein Hinweis sein, weil mit der Mondknotenachse, auch Schicksalsachse genannt, Familie, Beruf und Beziehung eine Rolle spielen kann! Der aufsteigende Mondknoten will den Tiefgang und verlangt nicht selten ein Loslassen von solchen Strukurren, welche die eigene Weiterenwicklung behindern könnten. Aber hier wäre der Tiefgang, das nachgraben angesagt, da hier Pluto herrscht, was übersetzt "der Reiche" bedeutet. Man muss schauen, welche Aspekte der aufsteigende Mondknoten erhält, und die Planeten hierfür und ihre Häuserstellung können gute Hinweise finden, sobald sie den aufsteigenden Mondknoten angehen. Mit blauen Aspekten geht es relativ einfach, mit Quadrat und Opposition wird es schwieriger, aber durchaus machbar.
     
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    genau, jedenfalls steht mit Huber Orben deine Sonne in vier im Quincunx zu deinem aufsteigenden Mondknoten im achten Haus. Guter Hinweis, die Ahnenkette durchzufilzen!
     
  6. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Werbung:
    Ja vielen Dank Arnold,

    Du hast mir richtig weitergeholfen. :)
     
    Arnold gefällt das.
  7. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    gerne geschehen ghost! :)
     
  8. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Frage von Ghost:
    Die Mondknotenachse steht für die eigene Schicksalsverantwortung des Wo-komm-ich-her und Wo-geh-ich-hin.
    Der unbestrittene Einfluss der Ahnen kommt aus dem Unbewussten, das mit dem Bewussten in engem, aber nicht ohne weiteres einsehbaren Zusammenhang steht. Dabei ist gemäss der sogenannten Huberflasche zu unterscheiden zwischen dem Unter- und dem Überbewussten.

    Das Unterbewusste kann mit saturnisch-erdbezogenen schamanistischen Einflüssen auf unsere materiellen Körperorgane assoziiert werden. Mit jedem Schritt, den wir auf der Erde in Gedanken, Worten und Werken einschlisslich unserer Füsse tun, hinterlassen wir selbst, wie auch unsere Ahnen das taten, je einen Ein- oder Abdruck im Gewand von Mutter Erde zurück. Diese Beeindruckungen bleiben im ätherischen Feld, dem morphischen Feld nach Rupert Sheldrake erhalten und finden ihren Weg zu den Nachkommenden, nämlich zu uns. Wir fühlen uns zu Orten hingezogen, die uns wiederum beeindrucken, wir nehmen sie in unser Bewusstsein auf.

    Um den Einfluss des Überbewussten bewusst zu machen, können wir zunächst den Zugang zu unserem eigenen unsterblichen inneren spirituellen Selbst mit der unverzichtbaren neptunischen höheren Liebe bewusst machen. In unvergleichlicher Weise hat uns Bruno Huber das Instrumentarium hinterlassen, das uns befähigen kann, diesen Zugang mit Uranus, der Grossen Mutter als Hüter der Schwelle zum Grossen Vater zu erhalten, der nach Bruno Huber mit Pluto assoziiert wird.
    Wer in der Lage ist, diesen Zugang zum eigenen unsterblichen inneren spirituellen Selbst bewusst zu machen, der kann auch bewussten Zugang zu den Nach-Wirkungen und uns selbst betreffenden Ahnen-Verbindungen und -Aufgabenstellungen erhalten.

    Nachdem ich jetzt 10 Mal das Wort bewusst verwendet habe, komme ich nicht umhin, das eigene Bewusstsein in den Mittelpunkt des Zugangs zu den Ahnen zu rücken. Dies aber ist enthalten im gesamten Aspektarium des Horoskops, unserer Lebenskraftschaltung, die eben auch unsere Lebenskraft, die Schubkraft der Ahnen enthält.
    Oft fragen wir uns, warum wir mit unseren Intentionen, unseren Talenten und eigentlich hoher persönlicher Intelligenz im Leben trotzdem Schiffbruch erleiden. Wir sollten dabei bedenken, dass wir ohne die Schubkraft der Ahnen wie ein welkes Schilf im Winde verwehen. Ohne Schubkraft der Ahnen bleibst du ein Nichts, einzig getrieben vom Egoismus, von der Gier und vom Eiverleiben wollen. Wir Westler haben den Zugang zu den Ahnen verdrängt. Achtung, Ehrerbietung, Staunen und Vertrauen lassen den Zugang wieder möglich machen. Arbeiten wir doch noch ein bischen daran, sehr zu unserem eigenen Nutzen und nicht zum Schaden unserer eigenen Biografie

    mit Gruss von Hans Joachim
    Beitragszahl 4, die Zahl von Mutter Erde
     
    Roman und flimm gefällt das.
  9. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Hallo Eli7,

    Danke für deine Antwort.

    Ich habe deshalb diese Frage gestellt, weil viele Hellseher/Kartenleger meinten ich sollte Ahnenforschung betreiben, deshalb wollte ich es auch astrologisch wissen ob es Aspekte gibt die das anzeigen. Es war nur eine Vermutung von mir bezüglich des Mondknotens da es ja für das Karma steht und nicht jeder an einer Wiedergeburt glaubt, dachte ich das es evtl. was mit den Ahnen zutun hätte.
    Daraufhin hat mir ja Arnold sehr präzise geschildert das man eher auf den Pluto oder auf das 8. Haus gucken sollte. Da auch mein Mondknoten im 8 Haus sich befindet und es noch eine Verbindung mit meiner Sonne in 4 hat bin ich auf dem richtigen Weg bzw. Mein Gefühl war dadurch stimmig.
    Ich hatte auch das Gefühl das etwas mit meinen Ahnen ist abgesehen von diesen Vorraussagungen.

    Selbstverständlich hast du auch damit recht das man sich mit seinen Ahnen verbinden sollte, das wäre für jeden hilfreich. Jeder kann nix muss. :D
     
    ELi7 gefällt das.
  10. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Werbung:
    Danke :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen