1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine ASTRO-Frage..

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von en-julliet, 3. Januar 2005.

  1. en-julliet

    en-julliet Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Habe zwei Fragen:

    1. Bedeutet NÖRDLICHER Mondknoten AUFSTEIGENDER Mondknoten?
    (Mein nördlicher Mondknoten ist in Widder, mein MC. Ist er also mein aufsteigender Mondknoten?)

    2. Wie finde ich heraus in welchen Haus von meinem Horoskop ein Planet meines Partners fällt? Ein Beispiel: "Sonne des Partners in meinem ersten Haus"


    Ich danke euch im Voraus für eure Antworten und hoffe jemand kann mir ein wenig was erklären!

    Viele liebe Grüsse..en-julliet
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo en-julliet,

    1. der nördliche Mondknoten ist der aufsteigende Mondknoten.

    2. indem du eine Synastrie von beiden Horoskopen herstellst. Hier wird um das eine Radix das Horoskop des Partner außen herum gelegt.

    Liebe Grüße pluto :zauberer1
     
  3. en-julliet

    en-julliet Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Schweiz

    aber jetzt fällt mir auf, dass ich etwas verwechselt habe!
    mein mondknoten ist im widder, im 10. haus. und ich kann mich so wage erinnern, ich hätte mal gelesen, dass das dann der mc ist.
    aber in meinem persönlichen horoskop steht, dass mein medium coeli (mc) in fische ist, mein imum coeli (ic) in jungfrau. verstehst du ungefähr was ich meine?
    ich mach nämlich glaube ich ein durcheinander..

    zur zweiten frage:
    dass es um einen horoskopvergleich geht weiss ich, aber wie kann ich herausfinden, in welches haus seine planeten fallen?
    ich habe ja alle angaben und auch schon ausgerechnet. aber ich möchte eben selbst heraus finden können, wie das mit den häusern ist..

    lieber gruss und danke für die schnelle antwort!
     
  4. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Naja, so schlimm ist's auch wieder nicht;-)

    Der MC ist ein "Punk" im Horoskop bzw. "am Firmament", das "medium coeli", also die Himmelsmitte und zeigt per definitionem den Beginn des zehnten Hauses dar. Das Haus an sich ist ja im gegensatz dazu etwas flächenhaftes (naja, rein geometrisch betrachtet ist das natürlich Unsinn: es ist ein Kreissektor, aber Du weißt schon, was ich meine, oder?): Es beginnt am MC und hört dort auf, wo das elfte Haus beginnt! Das bedeutet natürlich, dass das zehnte Haus, wenn der MC bei Dir in den Fischen liegt, sicherlich einen gewissen Teils dieses Zeichens umfässt, allerdings nicht dort aufhört, wo die Fische zu Ende sind, also durchaus noch einige Grade ins nächste Zeichen - nach den Fischen kommt der Widder - hinüberreichen kann (vielleicht sogar mehr Widder- als Fischegrade umfässt, das kann natürlich aus sein...).
    Ergo: Es ist durchaus möglich, dass der MC bei Dir in den Fischen liegt, der Mondknoten im Widder und trotzdem noch im zehnten Haus - da musst Du gar nix verwechselt haben...

    Das lässt sich am einfachsten am einem fiktiven Beispiel der ebenso fiktiven Partner A und B erklären:
    Bsp: der Mond von A liegt auf 3°45' im Skorpion, Haus 7.
    In welches Haus von B's Horoskop fällt A's Mond?
    Man suche im Horoskop von B den Punkt 3°45' Sc. und schaut, zu welchem Haus das gehört, zB. zum 12.
    Das machst Du mit allen Planeten, die Dich interessieren so und, entsprechendes Interesse vorausgesetzt, natürlich auch im Partnertausch;-)

    ---
    So leicht ist das ohne Grafik gar nicht zu erklären, aber, wenn ich Dich einmal zitieren darf: verstehst du ungefähr was ich meine?


    .vloryahn.
     
  5. en-julliet

    en-julliet Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Schweiz
    ja, ich habe eigentlich alles recht verstanden, nur das mit dem häuser abzählen wird ein wenig schwierig...vielleicht krieg ichs ja hin. einen versuch ist es wert. das mit den genauen gradangaben macht das ganze halt kompliziert, obwohl es genau darauf ankommt ;-) hm...
    ich hab mir nämlich ein "partnervergleichsbuch" ausgeliehen, da drin stehen viele anregungen und deutungen, aber wie man nun selbst was ausrechnet nicht.

    danke dir, gell!

    lg! en-julliet

    habe noch eine kleine frage. schau mal: "pluto des partners im aspekt zu deinem 5.haus"
    jetzt habe ich eine frage zu dem ASPEKT: was alles ist ein aspekt? sind sextile, konjunktionen, oppositionen usw alles aspekte? oder hat das wieder was mit graden zu tun
    wenn das so ist, dann kann es doch für all diese varianten nicht bloss EINE allgemeine deutung geben.
    der autor erklärt das nämlich so:
    "stattdessen werden die begriffe <interaspekte> verwendet, um planeten- und häuserverbindungen zwischen zwei verschiedenen horoskopen zu kennzeichnen. bei <jupiter-interaspekten> bildet also jupiter aus dem horoskop des einen partners aspekte zu planeten im horoskp des anderen partners..."

    naja...die frage ist vielleicht doch nicht so klitzeklein ;-))

    lieber gruss an euch!
     
  6. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Werbung:
    Naja - ich hab' Dir ja nur einmal das Prinzip erklären wollen.
    Wenn Du siehst, dass Dein zB. Mars ganz am Anfang von zB Wassermann steht und das zB 5. Haus Deines Partners in seinem Horskop von Ende Steinbock/ziege bis Ende Wassermann/frau geht oder sogar - auch das kann durchaus vorkommen - den gesamten Wassermann mit einschließt, sieht Du das eh' auf einem Blick, wenn Du die entspechenden Grafiken vor Dir liegen hast - so genau brauchst Du das also nicht für jeden einzelnen Punkt durchmachen...

    1. Ja, das sind alles Aspekte
    2. Ja, das hat wieder 'was mit Graden zu tun.

    Ein Aspekt (lat. aspicere = anschauen/ansehen/anblicken) ist der Winkel, in dem 2 Planeten zueinander stehen.
    Beispiele:
    Wenn 2 Planeten auf Deiner Grafik genau gegenüber liegen (also die Verbindungslinie Deinen Kreis in 2 Halbkreise zerteilen würde), bilden sie einen Winkel von 180° - der Astrologe nennt das "Opposition".
    Wenn Du an den Mercedes-Stern denkst, hast Du einen einen in 3 Drittel geteilten Kreis - sitzten auf mind. 2 Spitzen dieses "Sternes" Planeten, bilden sie untereinander je einen Winkel von 120°: Trigon
    Wenn zwei Planeten genau im rechten Winkel zueinander stehen (so, wie wenn Du von einer Scheibe einen Viertelkreis ausschneiden wolltest), blicken sie sich im Winkel von 90° an: Quadratur.
    Das von Dir genannte Sextil: 60°
    Und die Konjunktion: 0°, dh. die Planeten stehen direkt nebeneinander.

    Wobei der Astrologe das ja nicht sooo genau nimmt, also durchaus einmal einige Grade (sagen wir 'mal 3-5) Abweichung zulässig sind.

    Ich verstehe Deine Frage so: Aspekt ist Aspekt und jeder bedeutet das gleiche?
    Dem ist selbstverständlich nicht so: Stehen 2 Planeten im Quadrat zueinander, hat das eine andere Wirkung, als wenn sie im Trigon zueinander stünden usw.

    Nicht dass ich jetzt der Autor wäre;-) , aber ich verstünde das so:
    Das Präfix "inter" bedeutet ja landläufig "zwischen", bezogen auf 2 klar unterscheidbare Systeme: In diesem Falle also die beiden Geburtshoroskope (konsequenterweise hätte der Autor die Aspekte innerhalb jeweils nur eines der beiden Horoskope folgerichtig "intraaspekte" bezeichnen müssen).

    Ein Interaspekt bedeutet also zB., um auf obiges Beispiel zurückzugreifen:
    A's Mond steht auf 3°45' im Skorpion in Horoskop A
    B's Mond beispielsweise auf 4°02' Steinbock in Horoskop B.
    Die beiden bilden also einen Winkel von 60°, mithin ein Sextil als Interaspekt

    Und nachdem ja auch gerne Aspekte zu den 4 Hauptachsen (Aszendent als Spitze des 1.Hauses, IC als Spitze des 4.Hausesn, Descendent als die Spitze des 7.Hauses und MC als die Spitze des 10.Hauses) herangezogen werden, gleich noch ein Beispiel:
    B hat den Aszendenten Löwe auf 17°57'
    A hat in seinem Horoskop die Venus auf 16°39' stehen
    Diese beiden bilden also - da (vgl oben erwähnte Abweichungen) ~ 0° - eine Konjunktion als Interaspekt. Der Astrologe sagt auch "A's Venus liegt auf B's Aszendenten" oder ähnlich.


    .vloryahn.
     

Diese Seite empfehlen