1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mit Heilpflanzen meditieren ?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von chocolade, 19. Februar 2015.

  1. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Werbung:
    Ich wollte mal fragen ob jemand hier davon Ahnung hat und wie gut sich auf diese Art die Heilwirkung überträgt.
    Mich mit der Energie von Bäumen zu verbinden hab ich schon versucht...werde das ab diesem Frühjahr vertiefen.

    Also ich hatte einen Traum über einen Wacholderbaum und habe mir die Bedeutung rausgesucht und fand das sehr passend, bin dann gleich losgezogen einen Wacholder zu suchen, denn wenn keiner hier verfügbar wäre, würde ich auch nicht drüber träumen.

    Ein paar Meter von einer meiner Hundespazierwege entfernt gab es dann tatsächlich ein paar, die ich vorher nie bemerkt hatte.
    Nun ist der Winter nicht die richtige Jahreszeit um Pflanzenteile zu sammeln und zu verarbeiten.

    Da stiess ich auf einen Artikel, wo drin stand dass es genügte sich mit ihm auf Herzens- oder geistiger Ebene zu verbinden:

    http://www.meine-seelenmedizin.com/...012 Seelenmedizin-Monatsbrief - Wacholder.htm

    Hat jemand von euch das schon versucht und kann davon berichten ?

    Liebe Grüsse
     
    The Crow und lumen gefällt das.
  2. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    ich stell mir vor wie ich einen baum umarme, dann spür ich immer eine wunderbare energie :flower2:

    bäume sind sehr weise lebewesen :)
     
    Christall und chocolade gefällt das.
  3. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    es hat was väterliches (aber auch mütterliches), liebevolles
    etwas was mir liebe und kraft schenkt
     
  4. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Bäume können wunderbare Freunde sein.
    Wacholder ist etwas zu pieksig zum Umarmen aber die Energie ist sehr schön.
    Ich habe davon geträumt wie er mir helle, warme, heilende Energie gibt, also eigentlich tut er es von alleine und möglicherweise genügt es offen und akzeptierend zu sein.

    Spürst du unterschiedliche Energien bei verschiedenen Bäumen und suchst du aktiv den Kontakt durch Konzentration, Visualisierung oder lässt du einfach passiv geschehen was geschieht ?

    :winken5:
     
  5. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    nein immer dieselbe
    ich stell mir auch z.b. keinen tannenbaum vor :D
    obwohl das für mich keinen unterschied macht ;)...also die energie
    ich stells mir einfach vor, das ist so easy :)
    doch was ich da spür...ist wiedermal etwas, was man eig. in worten nicht fassen kann
     
    chocolade gefällt das.
  6. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Werbung:
    Du meinst du verbindest dich eher mit einer Art von allgemeinen Lebensenergie, die sich einfach nur wohltuend anfühlt ?
    Wenn du Bäume direkt, berührst, fühlst du da auch keinen Unterschied ?

    Für mich sind das immer sehr ehrfürchtige, zauberhafte Erfahrungen, wenn ich wieder eine dieser neuen Entdeckungen machen konnte wie, oh eine Tanne hat eine vollkommen andere Energie als eine Birke oder Eiche, mit Heilsteinen ähnlich, mit kleineren Pflanzen tu ich mich noch viel schwerer.

    Energie zu beschreiben und die Resonanz dazu ist nicht einfach weil sehr subjektiv erlebt, muss ja auch nicht, Bewusstsein kennt viele nonverbale Wege.

    :flower2:
     
  7. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
  8. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Zum Meditieren mit Pflanzen ist es sinnvoll einen Teil dieser Pflanze bei sich zu tragen.

    Ein Zweig oder ein paar Blätter in der Hand oder auf eine Körperstelle aufgelegt. (beliebiges Chakra)
    Möglicherweise bekommt man sofort ein Gefühl von Wärme oder Kribbeln, dann steht der Kontakt.
    Es handelt sich dann nicht um eine eingebildete, visualisierte Verbindung, sondern um eine echte.

    Ein Bild geht auch, aber das scheint länger zu dauern.

    Vor der Pflanze zu sitzen ist am effizientesten.
    Es gibt spezielle Druidenübungen dazu wie man den Kontakt herstellt.
     
    XVIIiz und Christall gefällt das.
  9. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.282
    interessantes Thema, alle Pflanzen haben Informationen für uns, zur Zeit scheinst Du die Infos des Wachholders zu gebrauchen, ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Vorstellungf allein ausreicht, da alles auf Einbildung basiert....

    ja, denk ich auch, weil die Sinne zu Bildern erst alle aufgerufen werden müssen.....der Geruch ist schwieriger mit Bildern zu finden.
     
    lumen und chocolade gefällt das.
  10. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    Hallo liebe chocolade!
    Lange nix von dir gehört! Leider!
    Mit Pflanzen(geistern) - also den(dem) Wesen der Pflanzen nahezukommen ist recht interessant, würde es aber nicht meditieren nennen, eher "bereisen" - sie erzählen Geschichten, lehren die unterschiedlichsten Dinge! Wie schon festgestellt wurde, ist ein Unterschied zwischen, Laubbaum und Nadelbaum - zwischen Baum und Blume sowiso. Ein Nachtschatten erzählt anderes als eine Tulpe - wobei hier die menschliche Bewertung seine Gültigkeit verliert - so kann die Geschichte eines Gänseblümchens andere Bewusstwerdung in Gang setzen als die, einer mächtigen Eiche! Das Zusammenspiel der Pflanzen ist auch schön zu beobachten - ihre Kommunikation ihre Abhängigkeit voneinander - z.B. Holunder und Eiche, oder Tollkirsche und Eiche! ....
    Zum Geruch: Es gibt die Möglichkeit, die Pflanze zu dir in die Wohnung zu holen (ihren Geist, ihr Wesen) als erstes nimmst du ihren Geruch wahr - du kannst sie dann begrüßen - dann spürst du ihre Energie, ihre Präsenz.......
    Liebe Grüße du geliebtes Wesen!
     
    Miramoni, The Crow, Heidi Marley und 3 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen