1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Midlifecrisis

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von kosi, 16. Juni 2008.

  1. kosi

    kosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Ich stecke derzeit in einer Ehekrise und sehe kein Ende, bin sehr sehr traurig.

    zu meiner Situation:
    Mein Mann ist 47 Jahre alt, ist im großen und ganzen ein Kopfmensch. steht mit beiden Beinen im Leben. Ich bin seit 7 Jahren mit ihm glücklich verheiratet. Er hat einen Sohn (Jürgen,17 Jahre) der bei uns lebt, das Zusammenleben funktioniert dzt.sehr gut. Anfangs hatte ich es mit Jürgen schwer, wir sind zuerst nicht miteinander zurechtgekommen, aber das hat sich gut eingespielt.

    Mein Problem:
    Mein Schatzl steckt mitten in der Midleifcrisis, hat sich ein 21-jähriges Mädchen übers Internet verliebt. Seitdem sich dreht bei meinem Schatzl alles im Kreis.
    Alles hat angefangen mit: Wir verstehen uns gut, zwischen uns besteht eine große Sympathie........
    Zuerst häufige Kontakte über ein Forum, dann häufige Kontakte über private Nachrichten, dann E-Mail Kontakt, dann Chaten..

    Andy (mein Schatzl) hat Tina von Anfang an klar gesagt,daß er verheiratet ist, mich liebt usw. aber trotzdem ist es passiert -
    Die Faszination Tina steigt und steigt..... Die beiden haben sich verliebt.
    Sie 21 Jahre (lebt in einer festen Beziehung seit 3 Jahren) er 47 Jahre verheiratet - wie soll das weitergehen.

    Mein Schatz hat dann sehr ehrlich mit mir über die ganze Sache gesprochen. Er wollte Tina persönlich kennenlernen und noch einmal klarstellen, daß er glücklich verheiratet ist und mit ihr nur in Freundschaft im Internet weiterhin in Kontakt bleiben möchte.
    Ich hab diesem Treffen zugestimmt, dachte 21 Jahre - 47 Jahre ist doch absurd, mit diesem Treffen wird beiden klar werden, daß eine engere Beziehung nichts bringt. Leider war dem nicht so.

    Mein Schatz ist nach dem Treffen nach Hause gekommen und hat mir ganz klar gesagt, er möchte weiterhin Kontakt mit Tina, er möchte seine Gefühle zulassen und ausleben, er hätte sich 47 Jahre nur nach moralischen Gesichtspunkten verhalten und jetzt möchte er auf Moral keine Rücksicht mehr nehmen er möchte sich wieder mit Tina treffen und und und...

    Was jetzt?
    Ich bin ziemlich verzweifelt und traurig, weiß nicht wie die ganze Sache sich weiterentwickelt. Mein Schatz ist auch hin und hergerissen, will mich nicht verlieren, aber Tina will er auch nicht aufgeben. Sein ganzes Denken dreht sich um Tina. Er weiß auch nicht wirklich einen Ausweg aus der Situation.

    Dzt. besteht nur ein geringer Internet Kontakt zwischen Tina und meinem Schatzl, da Tina gerade in den Maturavorbereitungen steckt, so entsteht für uns eine Verschnaufpause. Die ganze Situation ist sehr depremierend, ich (wir beide) sind sehr müde, energielos und einfach traurig. Ich bin sehr gekränkt, wenn Andy sehr viel vorm Internet sitzt und ich weiß, daß er wieder mit Tina hin und her schreibt.

    Ich wünsche mir:
    Andy muß eine klare Entscheidung treffen. Will er mit Tina eine Beziehung eingehen, dann ?????
    Ich weiß nicht, was dann wäre.

    Ich liebe Andy, und ich möchte gerne mit ihm alt werden, vielleicht 100 Jahre alt.

    Fragen über Fragen:
    Wie soll das weitergehen?
    Wer hat Erfahrung mit Midlifcrisis?
    Wie lange dauert eine Midlifecrisis?
    Ich weiß keine Antworten.


    Ich weiß nicht, ob ich die ganze Situation verständlich rüber gebracht habe, ich müßte ja sonst einen Roman schreiben. Jedenfalls bis ich sehr traurig, verwirrt und versteh die Welt nicht mehr.

    Würde mich sehr über aufmunterte und tröstende Antworten freuen.
     
  2. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hallo kosi,

    du hast hier im Forum "Familienaufstellung" gepostet. War das Absicht, sprich, denkst du über eine Familienaufstellung nach?

    Du scheinst die reellen Namen hier zu benutzen. Ich würde dir zu mehr Anonymität raten.

    Irgendwie fällt mir, nicht unbedingt positiv, auf, dass du auch in Anbetracht der Situation es nicht müde wirst, deinen von der Spur abgekommenen Ehemann sehr ergeben als "Schatz", "Schatzl" zu bezeichnen. Nach dem Motto "egal was ist, ich liebe dich trotzdem".

    Du selbst hast die "Diagnose" schon klar abgesteckt.
    Dennoch - in einer wirklich guten und gefestigten Beziehung ("glücklich", wie du schreibst), klopft nicht enfach die Midlifecrisis an die Tür und findet Einlass.

    Nicht der Altersunterschied ist absurd, sondern die Tatsache, dass du einzig diesen vom "Gelingen" einer Beziehung abhängig machst. Im Umkehrschluß vertraust du darauf, dass die Altersdiskrepanz ihn wieder zu dir zurück bringt.

    Das glaub ich jetzt nicht.
    Warum, um alles in der Welt, sind die Lebensumstände dieser Frau (dieses Mädchens) für dich (für eure Ehe) richtungsweisend?


    Hier im Forum kann es lediglich zu einer Einschätzung deiner Lage kommen, nicht zu verwechseln mit einer Beurteilung oder Wertung. Vergiß das nicht, es bleibt immer dir selbst überlassen, eventuelle fehlgeleitete Gedankengänge stehen zu lassen.

    Du bist, verständlicherweise, traurig, verzweifelt. Du suchst hier nach aufmunternden, tröstenden Worten >> "wirst schon sehen, das geht wieder vorbei". Aber ich glaube nicht, dass dir im Endeffekt damit gedient ist.

    LG
    Lucille
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Kosi,

    Hier hilft meiner Meinung nach nur die Holzhammer-Methode. Sag ihm, er soll ausziehen oder Tina vergessen. Nach "normalem" Ermessen müßte er sich für dich entscheiden.
     
  4. MariaMarmelade

    MariaMarmelade Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Berlin
    Das was sich üblicherweise aus solchen Situation ergibt ist, dass er wenn er sich mit der 21 jährigen einlässt, er eine kurze schöne Zeit erlebt und denkt er ist wieder jung. Aber irgendwann wird die jetzt 21 jährige von ihm genug haben, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche und dann kommt er zu dir reumütig zurück. Wie stehst du dann dazu. Wirst du ihn zurücknehmen wollen? - Wenn ja, dann musst du jetzt dadurch.
    Ich persönlich würd ihn an deiner Stelle nicht mehr zurück haben wollen. Aber Liebe ist eine unergründliche Sache, auch wenn Bert Hellinger gewisse Ordnungen der Liebe herausgefunden hat.
    LG
    MM
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich auch nicht, aber das ist sehr individuell.
    Bert Helliger hat "nur" die ungeschriebenen Gesetzte hier in Mitteleuropa oder zumindest Ö + DE beschrieben. Wer weiß, welchen Liebes-Gesetzen Kosi unterliegt. Ich denke aber, die Prognosen für ein Fortführen der Partnerschaft scheinen gut zu sein, auch bei einer möglichen Unterbrechung.

    Kosi, da mußt du durch und hör unter diesen Umständen auf, ihn wie ein Kleinkind (Schatzi) zu behandeln, er macht etwas sehr Erwachsenes und Verletzendes! Sei du es dir wert, dich selbst mit dem nötigen Respekt zu behandeln! :liebe1:
     
  6. Himmelswesen

    Himmelswesen Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Cuxhaven
    Werbung:
    Hallo,

    mein Worte sind leider nicht sehr aufbauend.
    So einen Mann würde ich nicht mehr wollen.

    Du muss deinen Weg finde und selbst entscheiden.

    Lieben Gruss
    Petra
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Hallo Kosi,

    Hmmm ... das klingt sehr nett, wie Du schreibst, zum Einschlafen nett. Da ist kein Feuer mehr drin und kein Pfeffer - Du wünscht Dir Ruhe, Sicherheit, eine "pragmatisierte Ehe". Du möchtest "gemeinsam alt werden bis zum TOD" - Dein Mann aber sucht das LEBEN, die Herausforderung und das Risiko. Du verkörperst anscheinend für ihn genau das, was er nicht will : Stagnation, Endstation.

    Das wäre ein fataler Irrtum, das Verhalten Deines Mannes mit "Midlifecrisis" etc. abzutun und zu warten, bis das vorbeigeht wie eine Kinderkrankheit. Offensichtlich hat es Dein Mann satt, immer Dein "Schatzl" zu sein und zu bleiben.

    BITTE, werde wieder lebendig. Beginne Dich (und Deinen Mann) wieder als eigenständige Menschen zu sehen und begnüge Dich nicht mehr damit "die bessere Hälfte" Deines Mannes zu sein.

    Dein Mann hat wieder sein Schiffchen flott gemacht - und Du wartest wie eine mütterliche Insel : dass er Schiffbruch erleidet und als Gescheiterter an Dein Ufer zurück gespült wird. (Für einen Mann eine echte Horrorvorstellung.)

    Werde wieder eine lebendige Frau und finde und gehe Deinen Lebensweg - wohin immer der führt (und was immer das für Konsequenzen für die Ehe hat.)

    Auch wenn das mit der jungen Frau irgendwann mal vorbei gehen sollte - die Ehe ist für ihn dann unerträglicher als vorher (er der böse Ehebrecher - Du die gute und duldende mütterliche Ehefrau : die wandelnde Verkörperung seines schlechten Gewissens.)

    Werde Du wieder lebendig, vielleicht kommt dann auch wieder Leben in die Ehe. Offensichtlich hat Deinem Mann in der "glücklichen Ehe" etwas gefehlt, was durch die junge Frau ausgelöst (ausgelöst - nicht verursacht !) mit aller Kraft durchbricht.

    Gawyrd

    PS.: Ihr habt anscheinend keine Kinder miteinander - warum ?
     
  8. dieAhnungslose

    dieAhnungslose Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    101
    Ort:
    zwischen den Bergen in Bayern
    Manno das hört sich sehr verwqer an..was ist geworden??
    Was muss er denn dem Mädel noch bestätigen das er dich liebt??
    Muss er es sich selbst bestätigen?? Muss er..auf deine Kosten..
    ich weiss nicht genau, alledings ist es schwerer als es aussieht, denn das ist was..du sollst verständnis haben, ihn verstehen und und..was sagt sein Sohn..was sagst du dazu?
    Wie gehst du damit um inzwischen??????

    Hm tröstende Worte..gerne..wenn ich sie finde, gerne..ich weiss nur das das was du gerade erlebst mehr als ungut ist..der Egoismus, seiner, springt mich schon an..
    Mist..würde dich gerne aufbauen und trösten..dafür habe ich nur leider gerade nicht die richtigen WOrte und Kraft..schwer..fällt mir wirklich schwer.
    Tut mir leid.

    LG ich dieAhnungslose..

    Ich verstehe die Menschen oft nicht..mich eingeschlossen..allerdings ist das schon schwer was du gerade erlebst..
     
  9. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund

    Das hier kann ich voll und ganz unterschreiben. Sei dir deines Schatzes nicht so sicher. du sprichst von ihm, als ob du ihn nicht ernst nimmst, und als ob du denkst er gehört mir, und als ob du denkst den will keiner!

    lg Pia
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Eine wichtige Frage ist natürlich auch die nach der Erotik. Eine erotisch wache Frau würde Feuer spucken - und nicht mit traurigem Blick erdulden, wenn der Mann ins Internet zu seinem Fräulein abtaucht - und sie würde ganz bestimmt nicht daran denken, wie das Leben mit 100 sein wird (Nach dem Motto : "Oh - wird das schön, wenn wir unsere Zahnprothesen in dasselbe Glas mit Kukident legen werden ... " :escape: .) . Sie würde JETZT leben, und zwar mit vollen Segeln.

    Gawyrd
     

Diese Seite empfehlen