1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meinung, Wahrheit oder Beleidigung ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Trekker, 9. Februar 2008.

  1. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Werbung:
    Hi @ All :winken5:

    immer wieder geraten Menschen verbal aneinander, auch und gerade hier in einem solchen Forum. Das liegt auf der einen Seite daran das man als Leser das geschriebene Wort schnell falsch versteht und dann schlicht "in den falschen Hals bekommt". Aber mal weg von der Interpretation interessiert mich ganz allgemein wo IHR die Grenzen zieht zwischen einer Meinung, einer Wahrheit oder einer persönlichen Beleidigung?

    Bei Dingen wie "Du bist ein Arsch" ist die Lage ja klar --> Beleidigung. Keine Frage.

    Ist "Kappes" (Mist auf Hochdeutsch) eine Meinungsäußerung oder eine Beleidigung? Für mich ist das meine Meinung über etwas, was ich nicht für "richtig" halte. Für mich ist das dann wahr und somit meine Meinung zu etwas. Für mich genau auf der Grenze, weil es eben keine persönliche Beleidigung ist und somit völlig Ok. Oder doch nicht?

    Was ist mit "verbohrt" wenn einer immer wieder auf dem selben Zeug herum reitet ohne auch nur einmal gezeigt zu haben das er/sie darüber nachdenkt? Für mich ist verbohrt eine Feststellung für jemanden, der seinen eingenen Standpunkt nicht kritisch sehen kann. Oder doch bereits eine Beleidigung? Wenn Ja - warum?

    Was ist mit der Frage ob einer einen grundsätzlichen Hass auf andere entwickelt hat? Meinung? Wahrheit? Beleidigung oder eben nur eine Frage weil der Eindruck entstanden ist?!

    In solchen Fällen frage ich auch schon mal "ob der Beton im Gehirn bereits fest geworden ist". Beleidigung? Bildhafte Darstellung die negativ gewertet wird/werden kann? Denn auch ein gut begründeter Standpunkt wirkt auch oft wie aus Beton, was dann eigentlich eher positiv ist. Ist das dann nur eine feste Meinung? Oder einfach nur Hart, aber noch Fair?!

    Wo ist die Grenze für persönliche Beleidigung? Bei Mimosen recht tief, ist klar. Bei Betonköppen wie mir :) recht hoch, is auch klar. Aber ist das wirklich abhängig vom persönlichen Befinden oder gibt es nicht viel mehr eine allgemein gültige Richtung? Wenn Ja, wo verläuft die?

    Ich stelle das mal öffentlich zur Diskussion weil ich eure Meinung hören will. Ich möchte das auch mal hören weil ich meinen eigenen Kompass abgleichen will um zu sehen, ob ich nicht doch über die Strenge schlage. Das ich offen und manchmal auch hart meine Meinung vertrete ist klar und mir auch völlig bewusst. Nur läuft gerade eine kleine Diskussion ob ich dabei zu weit gehe oder eben nicht und deshalb bin ich neugierig wie ihr über diese Grenzen denkt.

    LG
    Trekker





    :winken5:






    .
     
  2. bluebody

    bluebody Guest

    Die einfachste "Faustregel" ist die, sich nur an den Text zu halten und nicht persönlich zu werden.
    Wir wissen in Wirklichkeit nichts über den anderen - wir machen uns doch nur ein vages Bild von der Person, mit der wir uns schreiben. Oftmals wissen wir noch nicht einmal sicher, ob es ein Mann oder eine Frau ist.

    Also - ich bin mit Deiner Aussage nicht einverstanden - das, was Du da geschrieben hast, ist meines Erachtens völliger Blödsinn - ich habe das so und so verstanden - meinst Du das auch so? -
    wenn Du das so äußerst, finde ich das ganz absurd.

    Solche Sätze können zwar auch ärgern, gehen aber nicht unter die Gürtellienie.

    Sätze wie:
    Du bist ja völlig abgehoben - Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich lieber zurückhalten -
    Pauschalisierungen, wie "Männer sind scheiße"- "Frauen sind hinterhältig" -
    alle die an Esoterik "glauben" ,haben sowieso ein Rad ab und blicken nicht mehr geradeaus -

    -- betreffen die Person selbst und nicht die Aussage derselbigen.
    - Das sollte möglichst vermieden werden.

    Im übrigen bin ich der Meinung, daß man manchmal sich selber diskret zurückziehen sollte, wenn man merkt, man kommt nicht weiter mit seiner Meinung.
    Es herrscht ja schließlich immer noch Meinungsfreiheit und nicht alles, was man nicht nachvollziehen kann, ist zwingend falsch :).
    Manchmal ist es auch gut, etwas mal einfach so im (Chat)Raum stehen zu lassen....................ich weiß, mir fällt das auch ab und an schwer....:clown:

    bluebody
     
  3. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Na Du Betonkopp :),

    schwierige Unterscheidung das, weil doch ziemlich individuell verschieden und meiner Meinung nach nicht absolut regelbar.

    Z.B. "Du bist ein Arsch" kann ja durchaus mal wahr sein und ist dann vom Äußerer eine Feststellung, der Betroffene faßt es eher als Beleidigung auf.
    Wenn nun ein Gremium entscheidet "Arsch" ist die Wahrheit, ist das dann immer noch eine Beleidigung ?

    "Kappes" (und ähnliche Ausdrücke) sind für mich eine Beleidigung solange keine Begründung für diese Ansicht gegeben wird, denn damit wird ja unterstellt ich sei blöd. Mit Begründung ist es für mich eine klare Meinungsäußerung.

    "verbohrt" wie "Kappes"

    "Frage ob einer einen grundsätzlichen Hass auf andere entwickelt hat?"
    Das ist für mich jetzt aus dem Zusammenhang gerissen.
    Sprache kann sehr subtil sein und man muss den Gegenüber manchmal schon kennen, um zu unterscheiden, ob das jetzt eine Suggestivfrage war oder eine "höhnische Pitze in einer Frage versteckt" oder sonstwas...

    "ob der Beton im Gehirn bereits fest geworden ist" Kann ja auch so aufgefasst werden: "ähhh, bist Du blöd".
    Und das da ein Standpunkt (positiver) wie aus Beton gemeißelt gemeint sein könnte ist für mich an den Haaren herbeigezogen.
    Ich würds für mich vertragen, viele glaub ich eher nicht.

    Ich bin der Meinung, dass es unbedingt auf die Gesprächspartner ankommt und deren individuelle "Schwellen" hinsichtlich Beleidigung. Nicht generell regelbar, wie gesagt.

    Kann man nicht auch hart, offen und ehrlich sein, ohne persönlich zu werden ?
    Obwohl, wenn ich mirs überleg, der Eine oder Andere braucht auch mal eine persönliche "Ohrfeige" zum aufwachen,
    wir sind ja nicht im Kindergarten, oder ?

    Naja, so ists bei mir halt...
    LGA
     
  4. Schwarzerle

    Schwarzerle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    444
    Hallo Trekker!

    Wenn ich so dein Eingangsposting lese, fällt mir als erstes auf, dass du von "Wahrheit" sprichst. Ich bin der Meinung, dass es sowas wie "Wahrheit" für uns Menschen nicht zu erfassen gibt. Nur Gott (oder wie auch immer du die Quelle nennen magst) kennt die Wahrheit. Er ist die Wahrheit.

    Wir Menschen MEINEN zwar stets auf der Seite der Wahrheit zu stehen, dabei haben wir einfach eine MEINUNG darüber, was wahr ist. Diese ist uns aber so wichtig, dass wir andere stets davon zu überzeugen versuchen, dass ihre "Wahrheit" falsch ist und sich unserer anpassen muss. Meinungen und Ansichten sind per se subjektiv und immer von unserer Emotionen, Erfahrungen, unserem Wissen usw. abhängig.
    Ich denke, wer erkennt, dass auch seine eigene Wahrheit nur subjektiv ist und nur einen Ausschnitt aus der ganzen großen Wahrheit darstellt, ist schon sehr viel toleranter und wird andere Menschen (auch in diesem Forum) weniger verletzen. Er besteht nicht darauf Gott zu sein und den anderen zu sagen, wie sie zu sein haben... was sie zu denken oder meinen haben :D

    Verletzend kann natürlich vieles sein. Doch vor allem verletzt uns, was uns herabsetzt.

    Soweit meine Meinung dazu

    LG

    Schwarzerle
     
  5. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Ob es eine persönliche Beleidung ist, hängt nicht von der Wortwahl ab, sondern von der Absicht des Sprechers. Will er beleidigen oder will er möglichst deutlich seine Ansicht zum Ausdruck bringen- darum geht's. Ob einer dann Unsinn, Blödsinn, Kappes, Mist oder bullshit sagt, ist mir wurscht- Hauptsache, er begründet seine Meinung anschliessend. Argumente sind allerdings nicht jedermanns Sache, ist mir aufgefallen, dann liegt die Absicht wohl doch im Beleidigen.

    Neulich habe ich zu einer userin gesagt: "Was laberst du da?"- und dann natürlich, warum ich denke, dass sie bloss rumlabert. Sie selbst war kein Stück beleidigt, es war ja auch nicht als Beleidigung gemeint- die Mitlesenden sahen das aber ganz anders und fielen gleich über mich her. Nun ja- es liegt wohl auch an der Offenheit des Lesenden, ob er die Absicht des Schreibenden erkennen kann. Manch einer fühlt sich angegriffen, obwohl gar kein Angriff vorliegt.

    Dann gibt's noch die rhetorischen Spitzfindigkeiten, zum Brüllen komisch- wenn's einen nicht selbst betrifft, lach. Du hast da die Tage einen brillianten Spruch kassiert, ich lag vor Lachen auf dem Boden. Wie war das: "Ich würde mich ja gerne geistig mit dir duellieren- aber ich sehe, du bist unbewaffnet." Sowas zielt natürlich nur darauf ab, den anderen mundtot zu machen. Ähnlich wie dein Spruch, "ob der Beton im Gehirn bereits fest geworden ist"- sowas ist keine Kommunikation, sondern Ausdruck von Hilflosigkeit.
     
  6. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Das ist richtig, Schwarzerle- nur Gott kennt die Wahrheit, weil er die Wahrheit IST. Aber! Der Mensch ist zwar nicht in der Lage, die Wahrheit zu erkennen, aber er ist in der Lage, die Unwahrheit zu erkennen. 2+2=5 ist falsch, es ist unwahr- und zwar objektiv.

    Wenn ich etwas als falsch und unwahr erkannt habe und davon berichte, und dann kommt jemand, der mir sagt, das sei nur meine subjektive Meinung, dann ist der Spruch von der "subjektiven Meinung" bloss der Versuch, mich mundtot zu machen. Mit diesem Spruch kannste jedes Gespräch aushebeln, aber- warum dann überhaupt noch irgendein Gespräch führen? Ist doch eh alles subjektiv. Wer von "subjektiver Meinung" des anderen spricht, hat gar kein Interesse an einem Gespräch.
     
  7. Abraxas462

    Abraxas462 Guest

    So ein Kappes.

    Ich sag immer die Wahrheit.

    Und darum kann ich auch nie beleidigend sein.

    .
     
  8. Abraxas462

    Abraxas462 Guest


    Ach ja, sicherheitshalber: :D und :clown:
     
  9. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    .....

    unkonkrete Aussagen lassen immer Raum für Interpretationen und jeder interpretiert auf seine Art.....

    Daher ist es schwierig niemandem auf den Schlips zu treten wenn man etwas schreibt. wenn man aber jedes wort auf die Goldwaage legen muss wird es Spießrutenlaufen.

    Denn immerhin hat jeder seine ganz eigene Art Dinge auszudrücken....

    Frag mich grad ob die Viecherei solche Probleme hat:clown:
     
  10. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    An Trekker!

    Deine bezaubernden Aussprüche​


    Dein erster Streich:

    Erst den Mund aufreißen und wenn es den geringsten Gegenwind gibt kommt nur noch Blödsinn.

    Bei Merkel heißt es wenigsten noch "Besser als erwartet".....

    Hier reicht es nicht einmal dafür ......


    Dein zweiter Streich

    Und deine Antwort ist so verlogen und nichts sagend wie von einer Frau mit deinem Hintergrund zu erwarten war.

    Wenn DAS alles ist --> Mein Beileid !


    Dein dritter Streich:


    Ab jetzt kommt hier die gnadenlose Wahrheit zur Sprache. Und die Wahrheit ist doch das ihr besser die Klappe halten solltet weil ihr euch das einfach nicht leisten könnt. Frauen mit eurer Denkstruktur sitzen weit sichtbar im Glashaus und sollten nicht mit Steinen schmeißen.


    Dein vierter Streich:


    Mädels denken SO! Das ist also nicht nur akustische Umweltverschmutzung, nein, das ist deren Erleben und Denkweise. Diesen Mist habe ich gestern Real-Live erlebt von einer ....... mh Tucke, ich kann sie einfach nicht anders nennen,……….


    Dein fünfter Streich:

    Wer quacken will muss es besser machen können. Wer nur Scheiße erzählt bekommt nun den Spiegel vorgehalten.


    Dein sechster Streich:


    Und es stimmt auch das wer so denkt den Kern der Sache nicht erkannt hat. Bei solchen "Kampfemanzen" kann ich nur hoffen das die sich mal endlich unter einem richtigen Mann legen damit das gequacke aufhört.....


    Dein siebter Streich:

    Also erzähle nicht solche Lügen, denn ich werde dich nicht mehr damit davon kommen lassen.
    Du hast einfach zu viele davon erzählt!


    Un nu biste fällich .......

    Also, da liegt der Federhandschuh. Hast Mum oder kneifste mal wieder? Ich warte ......


    Dein achter Streich:


    willkommen in der inneren Hölle einiger Frauen.


    Dein neunter Streich:


    Das meinte ich auch allgemein! Ich bezog mich auf die bekannte Tatsache das es bei Pushup-BHs anfängt und bei vielen Frauen mit anderen Dingen weiter geht und gar nicht mehr aufhören will.


    Dein zehnter Streich:

    Bist du schon abgestumpft das du dich nicht einmal mehr aufregen kannst? Oder ist der Beton in deinem Schädel schon hart geworden?


    Dein elfter Streich:



    Tolles Rückrat hast du da, mein Respekt .......... vor dieser Beweglichkeit!


    Dein zwölfter Streich:

    Auch ich kann so Pröllig sein, das ist kein weibliches Privileg.


    Dein dreizehnter Streich:

    Wie wäre es dann mal damit etwas selber zustande zu bringen und nicht IMMER andere aus zunehmen?

    Und so weiter und so fort!

    Wenn das keine Beleidigungen sein sollen??

    Und ist das der normale Umgangston eines Mannes?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen