1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mein Todesdatum?! Was bedeutet das?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lioba, 8. September 2017.

  1. Lioba

    Lioba Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo ihr,

    normal mach ich mich bei Träumen nicht verrückt, aber nachdem ich letzte Woche von meinem Todesdatum geträumt habe und letzte Nacht quasi einen "Fortsetzungstraum" hatte, würde ich euch gern mal fragen, was ihr denkt, was das alles zu bedeuten hat.

    Traum 1, letzte Woche:
    ... ich fliege (keine Ahnung wie, ich schwebe einfach) nah über einem langen Zug (weiß nicht mehr, ob er fuhr ... könnte schon sein, flog auf jeden Fall entgegen der Fahrtrichtung) und suche halbherzig irgendetwas. Die Waggons sind oben offen und als ich über einen roten Waggon schon fast hinweggeflogen bin, werfe ich noch schnell einen Blick rein. Darin seh ich ein in der Luft schwebendes Buch, auf dem ein Datum steht, bei dem ich mir als ich aufwachte nicht mehr sicher war: 13. (oder) 18. März 2018. Und im Traum wusste ich: Das ist mein Todesdatum. Ich dachte mir im Traum: "Na toll, das wollt ich jetzt aber nicht wissen. Hätt ich nur nicht hingesehen." Und dann: "Scheiße ... 2018? Das ist ja schon nächstes Jahr!" ...

    Traum 2, letzte Nacht:
    ... ich trage im Zeitraum von jetzt bis März 2018 lauter To-Dos in mein Kalenderbuch ein, die ich noch erledigen muss, bevor ich sterbe. Ich hab dabei aber keine Angst, im Gegenteil. Ich bin zufrieden mit mir, dass ich alles noch rechtzeitig schaffe und so gut organisiert bin. Und ich freue mich darauf, wenn ich es endlich geschafft habe, auch wenn ich ein bisschen wehmütig bin ... Welche To-Dos ich aufgeschrieben hab, weiß ich aber nicht. Ich hab nur gewusst, dass ich das gerade mache ...

    Was hat das zu bedeuten? Habe ich eine Aufgabe? Und ich hab auch Angst ... was, wenn das wirklich mein Todesdatum ist :-/ ...

    Liebe Grüße
    Lioba
     
  2. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    potentiell immer da; tendenziell fokussiert
    Fixe Todesdaten gibt es nicht. Es scheint deine Angst zu sein, auf die du dich da fokussierst.
    Vielleicht hat das Datum etwas anderes zu bedeuten. "Tod" kann vieles bedeuten im Unterbewusstsein.
     
    petrov gefällt das.
  3. sunrose_1

    sunrose_1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2015
    Beiträge:
    559
    Ort:
    österreich
    neuanfang, neuordnung, neuer lebesabschnitt, neue lebensaufgabe
     
    Lioba und petrov gefällt das.
  4. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.443
    Ort:
    Voralpen, Aut
    sieh dich mal ein wenig im thread deiner Vorposterin um...

    http://www.esoterikforum.at/threads/lebendige-tote.218909/

    vielleicht findest du darin deine Antwort. Auch diesem Traum wohnt eher ein Appell als eine wahre Todesbotschaft inne.

    Die näheren Details in Bezug auf die Hinweise: "Angesichts der Tatsachen, freue ich mich, daß ich gut strukturiert bin und bringe alles unter..." könnten entscheidend sein.

    Es ist hierbei nicht wichtig, was du dir nun genau aufnotiert hast, sondern eben genau dieses gut organisiert sein.

    Und um genau das zu erreichen, gilt es vielleicht, alte Muster loszulassen, für neues Platz zu machen.

    LG Tiger
     
    Lioba gefällt das.
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    7.868
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Lioba.

    Du fliegst gegen den Fluss Deiner Zeit und möchtest Dir darüber Klarheit verschaffen. Das Buch erinnert an die Vergänglichkeit, wobei das Datum weniger den Todestag nennt, sondern Dein Leben in ein gewisses Verhältnis stellt.

    Ich denke, dass es hier um den Wechsel in einen neuen Lebensabschnitt geht, in dem auch die Vergänglichkeit zu einem Thema wird. Ist aber die Dreizehn, nicht die Zahl der Ganzheitlichkeit und ist der März nicht ein Monat, in dem die Natur zu neuem Leben erwacht? Ja und selbst der 18. März ließe hoffen, denn das ist im kommenden Jahr ein Sonntag. (y)

    Merlin
     
    Lioba gefällt das.
  6. Kajana

    Kajana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2014
    Beiträge:
    1.142
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Vielleicht geschieht an diesem Tag einfach etwas, dass dein Leben grundlegend verändert.
    Ich tippe auch auf Veränderung und Neubeginn.
     
    Lioba gefällt das.
  7. Lioba

    Lioba Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Saarland
    Danke für eure Antworten.
    Ich befinde mich seit ein paar Monaten in einer ziemlichen "Lebenskrise", weiß nicht, was ich vom Leben erwarte und wie es weitergehen soll. Aktuell stagniert irgendwie alles. Ich arbeite als Selbstständige und möchte es auch bleiben, allerdings sind die finanziellen Mittel dadurch knapp. Mein Mann und ich müssten dringend in eine andere Wohnung ziehen, finden aber keine, ich denke viel darüber nach, ob das jetzt schon "alles" im Leben war. Ich bin 30, weiß immer noch nicht, ob ich Kinder will, und mein großer Traum, einen kleinen Hof zu besitzen scheint unerreichbar zu sein - finanziell und auch körperlich, da ich nicht gesund bin. Es fühlt sich aktuell so an, als wäre ich schon 90 und mein Leben vorbei. Ich warte und weiß nicht mal worauf.

    Wenn die Träume auf eine baldige Veränderungen bzw. einen Umbruch hinweisen ... wie kann ich wissen, ob ich auf dem richtigen Weg bin? Was muss ich tun, damit die Änderung geschieht? Und wer sagt, dass die Änderung positiv ist ... schlimmer geht immer ... O Mann ...
     
  8. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    potentiell immer da; tendenziell fokussiert
    Werbung:
    Ich hatte auch öfters von 2018 geträumt. Bin auch mehrmals gestorben.
    Nee, ich interpretier da jetzt besser mal nix rein!! :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen