1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schweben im Traum - den Tod des Herzensmannes vorausgesehen?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Meerlagune, 11. Juli 2010.

  1. Meerlagune

    Meerlagune Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mittelfranken, Deutschland
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ca. im März und im April hatte ich jeweils geträumt, ICH könne schweben!

    Im 1. Traum schwebte ich in paar Meter Höhe über weite Felder. Ich gelang zu einer Autobahnbrücke. Dann saß ich plötzlich selbst im Auto und hatte Angst nicht bremsen zu können. Kurz darauf stand ich selbst auf der Autobahn und hatte Angst, überfahren zu werden. Als ein Auto auf mich zuraste, konnte ich wieder davonschweben und flog unter die Autobahnbrücke. Anschließend flog ich weiter zu einem Waldstück, indem sich ein wunderschönes, großes, altes, Schloß ähnliches Gebäude befand. Es brannte Licht innen, das konnte ich durch die Fenster erkennen, an denen ich vorbei schwebte. Ich sah niemanden im Haus drinnen. Dann wachte ich.

    Im letzten ähnlichen Traum im April stand ich mit meinem Herzensmann in einem großen weissen Raum, wo auch ein Empfang eingerichtet war. Hinter dem Empfang standen 2 Männer in Anzügen, auch mein Herzensmann trug einen blauen Anzug. Die 2 Männer hinter dem Empfang fragten uns, ob sie was für uns tun könnten?
    In dem Moment, hob ICH mich vom Boden ab. Ich konnte das Schweben mit meinen Gedanken genauestens kontrollieren. Ich schwebte ganz langsam bis zur Decke hoch und schaute von dort oben auf die anderen runter!?

    Jetzt kommt der Hammer. Mein Herzensmann ist am 15.06.2010 mit 48 Jahren plötzlich verstorben, Ursache weiß ich bis heute nicht. Herzstillstand oder er hat nachgeholfen. Dies hat mich stark getroffen, vorallem, weil ich es erst 2 Wochen später zufällig erfahren habe.

    Ob diese Träume Vorboten waren, dass ER sterben wird? Hat jemand Erfahrung, was diese Träume zu bedeuten haben? Oder ist eventuell mein eigenes Leben "gefährdet" und ich sollte besser auf mich achten? Warum "schwebte" ich im Traum, nicht vielmehr mein Herzensmann, wenn ER doch starb? :geist:

    Heute Nacht träumte ich noch etwas. Ich lag irgendwo auf dem Boden in einer Halle mit Regalen. Neben mir ein Mann, von dem ich nicht wollte, dass er mich anfasste oder bedrängte. Auf einmal hörte ich paar Meter hinter mir einen dumpfen Aufprall. Ich hörte Leute dort hin rennen. Dann stand ich auf und rannte auch dort hin. Ich sah einen abgemagerten Mann vor, bzw. halb unter dem Regal liegen und wie er um sein Leben ringte! Dieser Mann hatte keien Ähnlichkeit mit meinem. Dennoch, ich lag mich auf den Boden um umarmte mit beiden meiner Arme seinen Kopf und sagte zu ihm: "ich bin bei Dir, Du bist nicht alleine. Hab keine Angst. Atme ganz ruhig! Gleich geht es Dir viel besser!" Damit wollte ich ihm das sterben erleichtern.
    Dann sah ich ihn und mich Arm in Arm laufend?? Dann wachte ich auf.

    Freue mich über Eure Gedanken und Zeilen! :danke:

    Viel Licht und Liebe an Alle, die meine Zeilen lesen.

    Meerlagune.
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Sehr Interessant deine Träume,der erste ist dein Lebensweg,du kommst gut mit Schwierigkeiten zu recht.Haus steht für Persönlichkeit,deine ist sehr stark und sie wird noch stärker.Der zweite,hast schon selbst gedeutet,du hast sein Tot gesehen.
    Der dritte Traum ist für dich am wichtigsten,diese sagt dir,das du jemandem begegnen wirst,er wird für dich vielleicht Fremd sein,aber nur Äußerlich,du solltest diesen jemanden,sehr genau in die Augen schauen und drin zu Lesen..

    Was dieses SCHWEBEN angeht,das nennt man auch ASTRAL reisen,mit der Zeit kannst du diese auch gewollt tun.;)

    Du besitzt wahrscheinlich gewisse Fähigkeiten,solltest dich damit mal ernsthaft beschäftigen.;);)
     
  3. Meerlagune

    Meerlagune Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mittelfranken, Deutschland
    Hallo Eisfee!

    Danke für Deine aufschlußreiche Deutung :thumbup:

    Vor allem fand ich Deine Deutung zum letzten Traum sehr interessant. Weißt Du warum? Ich war zuerst mit dem Tod des Herzensmannes überrollt und total fertig. Ich habe am selben Tag der Hiobsbotschaft eine Kartenlegerin angerufen, die wohl auch Jenseitskontakte knüpfen kann. Sie meinte, ER wäre bei jedem Gespräch anwesend, jedesmal wenn ich anrufe. ER würde mir einen Mann auserwählen, den ER für richtig sieht. Ich solle mir meine neuen Bekanntschaften genau anschauen! Der Neue wird etwas haben, vielleicht eine Macke, eine Angewohnheit, eine ähnliche Äußerlichkeit, wie ER. Daran würde ich ihn erkennen. Und ich solle ihm tief in die Augen schauen!

    Am faszinierendsten waren seine grünen Augen, in denen ich ständig regelrecht versank und an nichts mehr dachte. Ich war einfach nur angekommen.
    Auch deshalb sehr interessant, weil Du schreibst, ich solle dem Neuen tief in die Augen schauen :liebe1:

    Mal davon abgesehen, dass ich meinen Herzensmann erst verschmerzen lernen muss und ER der Mann war, mit dem ich alt werden wollte - stimmt diese Aussage mit der deinigen überein. Ich bin überrascht! Na, wenn das Zufall ist? ;-)

    Ich glaube, dass es auch nicht Zufall ist, dass ich hier gelandet bin! :suche:

    Ich interessiere mich schon sehr lange für Esoterik, schon seit der Kindheit. Ich hatte aber immer das Gefühl blockiert zu sein oder nicht vorwärts zu kommen, sehr oft wegen den privaten und beruflichen Umständen. Ich wusste nie so recht, wo ich anfangen soll, obwohl ich schon viele Bücher gelesen habe.

    Ich werde mich bemühen, mehr über die Astralreise rauszufinden, vielleicht schon mal Infos hier aus dem Forum ziehen. Hast Du sonst irgendwelche Tipps, wie ich meine Fähigkeiten am Besten entfalten kann?

    Vielen lieben Dank und Allen alles Liebe. :move1:
    Meerlagune.
     
  4. Meerlagune

    Meerlagune Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mittelfranken, Deutschland
    Hallo Eisfee,

    möchte Dir noch was nachschicken als Ergänzung, bzw. auch hierzu gerne noch Deine Eingebung erfragen.

    Morgen sind es 2 Wochen her, dass ich von dem Tod meines Herzensmannes erfuhr. Zu dem Zeitpunkt war er schon 2 Wochen tot. Ich war voller Schmerz und Verzweiflung es so spät erfahren zu haben. Ich hatte den ganzen Tag lang starkes Herzklopfen, dass sogar die Schlagadern an meinem Hels wie verrückt pochten. In dieser Nacht erschien ein Licht in meinem Schlafzimmer. Erst war es ein kleiner Punkt, dann wurde es ein sehr helles, großes Licht. Ich hatte panische Angst und kniff die Augen zu. Aber das Licht war schnell und drang in mich auf Herzhöhe ein. Es durchströmte meinen ganzen Körper. Die Schwingungen, die ich in meinem Körper wahrnahm, waren sehr stark, dass mein Körper innerlich vibrierte. Aber es war ein sehr angenehmes "vibrieren", diese waren wie Wellen, die mich mit Wärme, Glück und Liebe durchströmten. Auch fühlte ich keine Trauer mehr. In dem Moment hörte ich eine Männerstimme sagen: "ich bin bei Dir!" und ich antwortete im Gedanken: "Danke!" Dann schlief ich sofort ein, so entspannt war ich. Ich habe gerade tierische Gänsehaut, wo ich das schreibe... es war so eine unglaublich schöne Erfahrung!

    Ich glaube nicht, schon geschlafen zu haben, wenn dann war ich kurz davor einzuschlafen. Das kann doch gar kein Traum gewesen sein, wenn ich die Auswirkungen am eigenen Leibe erfahren habe - oder wie siehst Du das? Später in der Nacht wachte ich nochmals auf, weil sich meine Fingerkuppen an beiden Händen schwer anfühlten, als würde sie jemand in seinen Händen halten?

    2 Tage später träumte ich, dass mich ein fremder Mann sehr innig und leidenschaftlich geküsst hat - ob er das war? Der schaute nämlich auch wieder wie ein Fremder aus.

    Die beiden Astralreisen hatte ich auch zum 1. Mal. Das Lichterlebnis zum aller 1. Mal. Es ist ein wahnsinns Gefühl und ein tiefes Erlebnis. Vielleicht komme ich durch die ganzen Ereignisse jetzt doch spirituell ein Stück weiter.

    Danke nochmals! :winken5:
    Meerlagune
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich habe beim Lesen extrem Gänsehaut,eher ein kribbeln,wie ein sanfter Stromschlag...Er war bei dir,und er wird bei dir bleiben,im andern Körper zwar,aber doch da.wenn du in diese gewisse Augen schaust,wirst du seine Augen wiedererkennen,dann ist er angekommen,wieder bei dir.

    Was deine Fähigkeiten angeht,du wirst alles Automatisch erlernen,bekommst Eingebungen,wirst Sachen sehen,tun ganz von allein,es ist so,als wenn du geführt wirst.Erzwingen kannst du nichts,bei solchen Menschen ist es vorgesehen,das sie gewisse Fähigkeiten haben,dann wann es sein soll,bekommst du eben auf diese weise zum bestimmten Zeitpunk deine,sagen wir mal LEKTION,es fühlt sich wunderschön an,oft kommt es auch im "Träumen "vor.Das du so ein Mensch bist,wurde mir klar,als ich dein Erlebnis gelesen habe.
    Stehe dir gerne zu Verfügung,wenn du es möchtest.
    Übrigens,habe ich Ähnliches erlebt,deshalb nochmals...VERLASSE dich auf diese Augen,die dir begegnen werden.;)
     
  6. Meerlagune

    Meerlagune Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mittelfranken, Deutschland
    Werbung:
    Hallo Eisfee,

    danke, das ist sehr nett, dass ich mich an Dich wenden darf. Ich bin gespannt, was die nächste Zeit bringen wird und wie ich mich fort entwickle. Ich will mich weiter in Geduld üben und in mich hinein hören, wo es lang geht.

    Gestern Abend vorm Einschlafen habe ich laut mit ihm gesprochen und ihn gebeten, mir ein Zeichen zu schicken, wie oder an was er denn gestorben ist. Und darauf hin hatte ich eben den Traum mit dem Unbekannten (der erst ein alter Schulkollege zu sein schien), der mit einem dumpfen Aufprall zu Boden ging und ich ihn beim ableben liebevoll in meine Arme schloss. Ich kann es noch nicht ganz zusammen reimen. Denn mein Gefühl sagte mir, ich halte meinen Herzensmann in meinen Armen. Dennoch lief ich dann Arm in Arm langsam mit dem "anderen Gesicht" weg. Dieser andere Mann war sehr mager und schaute sehr krank aus, mein Herzensmann war eher kräftig gebaut - gut, auch er schaute beim letzten Besuch sehr müde aus.

    Vielleicht wird da auch meinem starken Wunsch Ausdruck verliehen, wissen zu wollen, an was er starb. Deshalb nahm ich vielleicht im Traum den Sterbenden so liebevoll in die Arme. Laut Vermutungen starb er an Herzversagen - aber ich konnte nicht herausbekommen, ob er nachgeholfen hat oder es ein normaler Herzstillstand war. Und das wurmt mich sehr. Wer weiß, vielleicht bekomme ich noch mehr Informationen im Laufe der Zeit. Ich vertraue darauf, mit der Zeit alle Informationen zu erhalten, die für mich gedacht sind.

    Und dann wäre ich natürlich dankbar, wenn ich diese weiterhin mit Dir austauschen und deuten könnte ;-)

    Danke Eisfee!
    Schönen Abend von Meerlagune :danke:
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Selbstverständlich,sehr gerne.Es könnte auch sein,das diese Sterbender,seine schwache Seite war.Er zeigte es dir vielleicht?Nach außen stark,innerlich schwach und zerbrechlich? Wäre auch möglich..Doch wie auch immer,wichtigste sind immer noch die Augen..diese werden noch eine sehr große Rolle im deinem Leben spielen.Auch dir ein wunderschönen Abend noch..:umarmen:
     
  8. Meerlagune

    Meerlagune Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mittelfranken, Deutschland
    Jetzt ist es sicher! Es war Suizid, er hat sich eine Injektion gesetzt :cry:

    Eisfee, Du hast so Recht, er hatte Depressionen und stand unter extremen Druck. Er hat sich das aber nicht anmerken lassen, auch aufgrund seiner beruflichen Funktion. Er hat nicht mal mich eingeweiht in den letzten Monaten, er wollte mich schützen.

    Habe heute wieder was geträumt!

    Erst war ich in meinem alten Internat, ich wollte dort weg und suchte nach einem Fluchtweg. Aber uns war der Ausgang, bzw. das Verlassen des Zimmers verboten (glaube, es war schon Bettruhe um die Zeit). Ich schlich mich mit einer farbigen, kurzhaarigen Frau einen langen Gang entlang bis zu einem Fenster und wir schauten durch dieses raus, ob wir durch dieses Fenstern flüchten könnten. Es ging eine Böschung hinunter, aber es war auch sowas wie ein Dach unter dem Fenster, auf das wir hätten springen können. Dann wollten wir heimlich zurück ins Zimmer. Wir trafen 2 weitere farbige Männer im Flur, die beide trugen einen blauen Jumper (so ein einteiliges Hemd-Hosen-Teil). Einer sagte: "den Fluchtweg könnt ihr vergessen. Da kommt ihr nicht weit." Und dann guckte uns ein Gefängniswärter, der dasselbe wie die 2 Männer trug, fragwürdig an, nach dem Motto: was führt ihr denn im Schilde? Er schaute auf seine Uhr und dann uns wieder skeptisch an. Wir liefen ganz schnell zurück ins Zimmer.
    Szenenwechsel.
    Glaube noch im Internat, bzw. in einem kleinen Zimmer dort, umarmt und küsst mich mein Herzensmann ganz liebevoll. Wir gehen raus auf die Straße, Arm in Arm, einfach so. Keiner hält mich nun zurück. Mein Herzensmann (künftig kurz: HM) geht alleine über die Ampel, während ich auf der anderen Straßenseite bleibe. Als er drüben ankam, schaute er nochmal zurück und das gleiche tat ich. Wir sahen uns beide in die Augen. Aus seinem Gesichtsausdruck konnte ich nichts schließen, aber wir sahen uns an.
    Es war einfach nur schön!!!

    Was ich als auffällig empfinde ist, dass uns wieder 2 Männer begegneten - genau wie im dem Traum, als die 2 Männer hinter dem Empfang uns fragten, ob sie was für uns tun könnten. Auch tragen immer alle blau! Diesmal sagen die 2 Männer: den Fluchtweg könnt ihr vergessen, ihr kommt nicht weit. Vielleicht bedeutete dies, dass es für uns unter den Umständen keinen Weg oder keine Möglichkeit gab??? Er den Tod wählte, obwohl er mit mir zusammensein wollte? Dann schaute ich ihm nach "wie er die Straßenseite wechselte" (in den Tod ging) und wir "hielten Blickkontakt" (-> die geistige Verbindung)...

    Eisfee, was sagst Du dazu? Wenn das nicht Liebe ist! :romeo:
    Bin auf Deine Interpretation gespannt!

    Und BITTE, BITTE ERKLÄR mir das noch ausführlicher, WARUM ich mich so auf die Augen fixieren soll? Ich weiß soviel, dass diese Bänder sprechen und dass ich "IHN" an seine Augen wiedererkennen kann. Aber diese Augen werden doch nicht die seinen sein oder? Er kann doch nicht jetzt schon wiedergeboren sein und dass in einem Erwachsenen??? Oder meinst Du, ER wird sich durch diese (fremden) Augen erkenntlich machen? :love2:

    Alles Liebe! Danke!!! :kiss3:
     
  9. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Hallo!

    Dann fangen wir mal an:)
    Der erste Teil deines Traumes zeigt dich,du bist wie gefangen,möchtest du aber raus,du traust dich noch nicht,bist noch nicht dazu bereit..Die Farbigen,stehen dafür,das du noch sehr vieles,neues Erfahren wirst.
    Der zweite Teil ist schon sehr klar,das war der Abschied,du beginnst vor allem,innerlich los zulassen.Es ist sehr wichtig,für ihm.Du hast es zum Schluss wunderschön gedeutet,Abschied und Geistige Verbindung.Farbe Blau bedeutet,das die jemand Hilft und Unannehmlichkeit von dir fernzuhalten,anderseits sieht man oft Blau,wenn sie um uns herum sind,so etwas wie Aura.

    Was diese Augen angeht...er wird dir eine Art von Zeichen geben,nein,es werden nicht seine Augen sein,doch er wird durch diese zukünftige Augen,Kontakt zu dir halten.Es hört sich vielleicht unglaublich an,doch es ist so....ich überlege schon seit ich dein Beitrag gelesen habe ob ich es soll,oder nicht,aber ich tue es,ich erzähle dir ein kleinen Teil,meine Geschichte:

    Ich versuche es so kurz wie möglich halten.Mit 15 habe ich mich das erste mal verliebt,es war die große Liebe,doch er starb,beim einem Motorrad Unfall--Ölspur.

    Jahre später, begegnete mir ein Mann wir sahen uns in die Augen,und ich wusste,das ist die LIEBE meines Lebens..später erzählte er mir seine Geschichte,vor vielen Jahren,hat er ein Motorrad Unfall gehabt,seine schwangere Freundin starb dabei,sie sind auf eine Ölspur gerutscht.
    Ich sah diese Augen,sie waren mir so furchtbar vertraut,meine Augen waren wiederum ihm sehr vertraut.. Durch viele Gespräche,und auch dadurch,das mein Mann sehr offen für diese "Dinge" ist,er lebte lange Zeit in der USA ,hat sehr viel Kontakt mit Nativ,seine Freundin war auch eine,behutsam ging er mit mir um,er wusste es alles schon irgendwie. Beide Unfälle ereigneten sich im gleichem Jahr,nur ein Paar Wochen nacheinander. Nun sind wir schon sehr lange zusammen,es gab noch vieles dazwischen,wie gesagt..es ist nur ganz,ganz wenig erzählt,ich glaube,du wirst es nun verstehen,was ich dir sagen möchte..:umarmen::
     
  10. Meerlagune

    Meerlagune Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mittelfranken, Deutschland
    Werbung:
    Hallo :)

    wow, danke, dass Du mir Deine Geschichte erzählt hast. Sie berührt mich auch sehr - und ja ich verstand, was Du gemeint hast. Ich habe es mir so in der Art auch gedacht ;) Es macht Hoffnung, dass es bei Dir so ausging und Du nun glücklich bist. Das freut mich sehr für Dich! :banane:

    Meine Frage: warum ist es wichtig für IHN, dass ich loslasse? Kann er sonst nicht komplett in die andere Dimension übergehen? Vielleicht halten ihn noch weitere Dinge hier fest, wie z. B. sein 12 jähriger Sohn, der nun ohne ihn klarkommen muss? Seine alte Arbeitsstelle, das sein Lebenswerk war?
    Sollte ich nicht ständig im Gedanken mit im reden und ihm meine Gefühle übermitteln???

    Ich merke, ich habe noch immer viele Fragen... und da wäre die nächste!
    Kennst Du Dich mit der Wiedergeburt und evtl. mit der Rückführung aus?

    Gehe jetzt erst mal ins Bett, mal sehen, ob diese Nacht wieder neue Einblicke gewährt :D

    Danke und gute Nacht!
    Bis bald :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen