1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magie und Kabbalah

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von ping, 20. Juli 2011.

  1. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    5.586
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Warum sagen traditionelle Kabbalisten, dass Kabbalah nichts mit Magie zu tun hat, wenn doch beides "Liebe unter Wille" bedeutet, also die bewusste Entscheidung zum Altruismus?
     
  2. Daniel G.

    Daniel G. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    4.456
    Wenn sie das tun, dann hat das einen bestimmten Grund.

    Und diesen musst du halt selbst herausfinden.

    Das kann man über Erklärungen anderer nicht begreifen,
    ebenso wenig, wie eine Anleitung zur Schönheit eines Sonnenaufgangs.

    Einen Hinweis habe ich dir in meinem letzten Post an dich gegeben, wo du mir eine Frage gestellt hast- und um diese geht es. ;)
     
  3. Daniel G.

    Daniel G. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    4.456
  4. Silion

    Silion Guest


    Ein praktischer Magier oder Kabbalitist stützt sich oft auf eine weit gefasste Definition der Kabbala...
     
  5. Elvis

    Elvis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    491
    das wird ein haariger thread !:D
     
  6. Felix Wolf

    Felix Wolf Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Das könnte daran liegen, dass traditionelle Kabbalisten keine Magier, sondern orthodoxe Juden und Schriftgelehrte sind, die das Wesen Gottes in der Tora suchen. Was Du mit Liebe unter Willen beschreibst ist Crowley und nicht annähernd so alt wie die traditionelle Kabbala, deren Entstehung man in 12./13. Jahrhundert verortet. Aber Deine Frage ist verständlich, da geht oberflächlich betrachtet, viel durcheinander.

    Felix
     
  7. Silion

    Silion Guest

    Für einen Kabbala Praktizierenden spielen die historischen Wurzeln aber meist eine untergeordnete Rolle.
     
  8. Felix Wolf

    Felix Wolf Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Berlin
    Nur im eklektizistischen Strom ist das unbedeutend (Crowley, Dion etc.), für traditionelle Kabbalisten sind die historischen Wurzeln wichtig!
     
  9. Daniel G.

    Daniel G. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    4.456
    Im Gegensatz - zu wem?

    Was tut er wo?

    Wie bitte?

    Und du hast das genaue Datum zur Erkenntnis, die Crowley....aufgezeichnet hat?


    Aber gar nicht.

    Du bist bloss durcheinander.

    Du machst eine puritanische und moralische Trennung zwischen der Erkenntnis und dem der erkennt, gepaart mit Personenkult und Ideofaschismus.

    Reine Kabbalisten sind keine Magier.

    Aber warum dem so ist,

    kann man mit Ausschlussverfahren/Theorie nicht erkennen.


    Oder:

    Wann ist denn Mystik entstanden?

    Wer hat sie erfunden?

    Und wo?

    (Nein, die Schweizer warens nicht! :D)
     
  10. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    5.586
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Erstens sind auch traditionelle Kabbalisten nicht ausschließlich othodoxe Juden, sie unterscheiden sogar bewusst zwischen Religion und Kabbalah, und zweitens ist die Überlieferung der Kabbalah sehr viel älter.
    Aber das berührt wenig meine Frage.

    Sind Kabbalisten, die nicht Magier sind, unbewusst magisch, weil sie an Leid als Not-wendigkeit glauben und keine Alternative sehen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen