1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lobe im Menschen was zu loben ist und Du wirst wahre Wunder erleben! oder: Du bist göttlich!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Demetrius, 1. August 2016.

  1. Demetrius

    Demetrius Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Das sind Sprüche, die man auslegen kann WIE MAN WILL!!!

    Dem entsprechend schon mal ein denkbar SCHLECHER Spruch! Genau so, wie ein Gesetz, das von Anwälten ausgelegt werden kann wie sie es wollen, ein denkbar SCHLECHES Gesetz ist!

    Wirkliche tiefere Wahrheiten sind nicht nach Belieben auszulegen, sondern sind EINDEUTIG. Auch wenn diese von so manchen Theoretikern dann doch noch falsch verstanden werden.

    Den Spruch kann man so "sehen": Lobenswert ist das wahre Selbst des Menschen, und nicht das EGO. Somit sollte ich nur das wahre Selbst des Menschen "sehen", und die unersättliche Gier nicht!?

    Es kommt eben auch darauf an, WAS ich für Lobenswert halte! Halte ich Geld und Reichtum für Lobenswert, dann sind mir die reichen Menschen wichtiger als die Armen. Halte ich einen guten Charakter für Lobenswert, dann muß ich alle Gierigen und Egoistischen verachten. Halte ich Schönheit für Lobenswert, dann würde ich jedem Schönheitsoperationen empfehlen.

    WAS IST DENN NUN LOBENSWERT???

    Das ist eben ein Spruch aus der Esoterik (könnte aber auch von Psychologen sein, die der Marktwirtschaft dienen), der darauf hinwirken soll, daß man am Menschen nur das Gute "sehen" soll (WAHRNEHMUNG), und das Falsche oder Schlechte möglichst nicht beachtet.
    Doch das ist auch falsch, denn wenn ich das Falsche nicht mehr als falsch WAHRNEHME, verändere ich nichts. Ich akzeptiere den Dieb, ich akzeptiere den Vergewaltiger, ich akzeptiere Lug und Trug, ich akzeptiere die Ausnutzung der Menschen aus unersättlichem Egoismus von Managern und Banken, usw.

    Mit diesem Spruch lullt man das unwissende Volk ein, und verhindert, daß über die Falschheit unseres Systems von den Massen nachgedacht wird. Dazu zählt auch das Ganze KÜNSTLICHE positive Denken, das den Massen eingeredet wird. Also, wenn Dir jemand Deine Tochter vergewaltigt, denke positiv! Wenn Dich jemand in der Ubahn überfällt, und Dich halb Tod schlägt, denke positiv. Wenn die Politiker Gesetze machen, welche die Masse des Volkers verarmen, und nur wenige reich machen, denke positiv … usw. So kann man durch Positivdenken, die Masse des Volkes auch VERDUMMEN!!!

    Eine ähnliche Aussage, aus der Esoterik bekannt besagt: DU BIST GÖTTLICH - und weiter noch: DU BIST SCHON GÖTTLICH - also, Du brauchst Dich nicht mehr Anzustrengen und zu verändern! Diese Aussage schmeichelt natürlich dem EGO der Massen.

    Hier einige, der Esoterischen Selbstsuggestionen, welche nur dem Ego dienen.

    " Ich erinnere mich in jedem Augenblick an die Macht meiner Gedanken.
    " Bewusstes Leben ist meine Stärke und ich fließe vor Vitalität über.
    " Ich mache alles, was ich in die Hand nehme, zu meinem Meisterwerk!
    " Ich strahle positive Energie aus und ziehe damit alles Positive an!
    " Ich liebe meinen Körper und behandle ihn wie einen heiligen Tempel!
    " Ich bin gesund, glücklich und strahlend!
    " Geldmittel, Ideen, Waren und die nötigen Kontakte sind jetzt und immer für mich da!
    " Alles was ich brauche, wird mir zur rechten Zeit zuteil.
    " Das Universum schützt mich zu jeder Zeit und an jedem Ort.
    " Ich vergebe mir und anderen. Ich bin frei.
    " Ich bin immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und tue erfolgreich genau das Richtige!
    " Ich lasse los und übergebe alles voller Vertrauen dem Leben.
    " Wenn ich meinem Herzen folge unterstützt mich das Universum
    " Ich vertraue meiner Intuition und gehe den Weg des Lichtes.
    " Ich bin bereit Liebe zu geben und Liebe zu empfangen.
    " Ich habe den Mut und die Kraft mein Leben zum Positiven zu verändern.
    " Ich DENKE positiv und ziehe durch diese Gedanken AB SOFORT nur Positives in mein Leben.
    " ICH BIN stark, mächtig, liebevoll, harmonisch und glücklich!

    Ist hier nicht offensichtlich, daß jede Aussage (Wunsch, Selbstsuggestion), nur dem eigenen (PERSÖNLICHEN) Wohl, und dem Egoismus in der Welt dient?

    Die Grundaussage "Du bist göttlich" ist ja absolut RICHTIG! Der Mensch - also das was LEBT im Menschen - ist tatsächlich göttlich.

    Bibel: Wissed ihr nicht, daß ihr der Schrein Gottes seid, und der GEIST Gottes IN EUCH wohnet? Diese Aussage, besagt auch, daß IM Menschen das Göttliche "wohnt". Aber eben NICHT, daß der Mensch schon göttlich IST. Der Mensch muß sich in seinem Bewusstsein, erst einmal dazu entwickeln, und das bedeutet, die Aufgabe des Ego´s. Das frei sein von BEGEHREN und Eigennutz. Doch die gezeigten Aussagen, entspringen alle einem BEGEHREN!

    Dazu muß man verstehen, daß IM Menschen ZWEI ICH (oder Selbste oder Seelen) wohnen!
    Goethe: Zwei Seelen ach in meiner Brust!
    Das Eine bezeichne ich als wahres SELBST, und das Andere als das ICH oder EGO.
    Das wahre SELBST des Menschen IST göttlich, und alles was Lebt, ist über dieses wahre Selbst miteinander VERBUNDEN.
    Das EGO aber ist eine Vorstellung im Geiste (Verstand) des Menschen, welche durch die körperliche Sinneswahrnehmung entsteht, und die PERSON und den KÖRPER für sein ICH (sICH) hält.
    Das EGO denkt nur an sICH und seinen Vorteil, also der Egoist (Begehren für sICH), und das wahre SELBST denkt immer zum Wohle ALLER Lebewesen - Selbstlosigkeit. Daher sind diese zwei - GEGENSÄTZE, die sich IM Menschen streiten. Die Entscheidung, WEM zu folgen ist (dem EGO oder dem SELBST), trifft der Mensch durch seinen freien Willen im Geiste (Verstand).

    Die Aufgabe des Menschen besteht darin, das EGO (die Vorstellung von ICH BIN PERSON) und all seine Begehren zu überwinden, um zur Vorstellung - ICH BIN LEBENDIGER, GÖTTLICHER GEIST zu kommen. Das ist aber eine AUFGABE, die der Mensch im Leben hat, und das Ganze wird dann als BEWUSSTWERDUNG bezeichnet. Das ist aber nicht duch künstliche Selbstsuggestion von Sinnsprüchen, welche nur dem eigenen Begehren entspringen, zu erzielen.
    Dem Menschen wird NUR durch das ÜBERWINDEN des Ego´s BEWUSST, daß er nicht Person, sondern göttlicher Geist IST.

    Daraus ist zu erkennen, wenn dem noch EGOISTISCHEN Menschen eingeredet wird: "Du bist göttlich", dann hält er sICH (die PERSON) für Göttlich. Diese falsche Vorstellung übersteigert das EGO.
    Menschen dieser Art, mit einem übersteigerten ICH-Bewusstsein (nicht Selbstbewusstsein) gibt es in der heutigen Zeit zur Genüge. Wir brauchen dazu nur in die Politik oder die Wirtschaft zu sehen.
    Auch die Pharaonen hielten sich für göttlich (Götter), und haben das Volk ausgenutzt. Eigentlich hat sich in diesen fast 3 Jahrtausenden, an dem Prinzip nichts verändert. Was sich verändert hat, sind die Mittel. Früher die Bullpeitsche, um die Menschen zur Arbeit anzutreiben, und heute die - von Politik und Marktwirtschaft ausgenutzte - Psychologie.

    Auch hier ist zu erkennen, wie aus einer (im Prinzip) eigentlich richtigen Aussage, durch falsche Auslegung und falsches Verstehen, ein falsches Ergebnis heraus kommt.

    Noch nie wurde der Egoismus in der Welt so gefördert und künstlich mit ABSICHT erzeugt, wie das in der heutigen Zeit geschieht. Sicher, früher gab es auch noch nicht so viele Möglichkeiten. Doch das übersteigerte ICH-Bewusstsein, wirkt TRENNEND bei den Menschen. Jeder schaut nur noch auf sICH und seinen ganz persönlichen Vorteil. Es dürfte offensichtlich sein, daß der Gemeinschaftssinn verloren gegangen ist. Daran ändert auch kein Facebook oder sonstiges Portal etwas, denn es geht um Gemeinsamkeit, Hilfsbereitschaft und Miteinander im WIRKLICHEN Leben, und nicht im Internet.

    Die Aufstände der Völker, die gerade einmal begonnen haben, sind das ERGEBNIS, der unersättlichen AUSNUTZUNG der Völker - durch die GIER von wenigen, welche auch bei uns durch die Politik UNTERSTÜTZT werden.
    Ersichtlich sollte sein, daß Eigennutz - Egoismus TRENNT, und Armut wieder VEREINT.Wenn bei uns die Massen NOCH nicht auf die Straßen gehen, so liegt das nur daran, daß es UNS (als Ganzes) immer noch GUT GEHT - im Verhältnis zu den wirklich armen Ländern. Einfach gesagt, wir sind NOCH nicht arm genug. Doch auch das, wird sich in absehbarer Zeit noch ändern. Denn trotz Demokratie, wird das Volk in Amerika und Europa genau so AUSGENUTZT, wie in den armen Ländern.
    Das Problem ist also NICHT die Regierungsform - Demokratie, oder die Diktatur, oder der Kommunismus - usw. sondern es ist die GEZÜCHTETE Gier durch die Marktwirtschaft und deren Handlanger - genannt POLITIKER - und den MEDIEN!
    Somit wird es auch überhaupt nichts nützen, die aktuellen Köpfe, durch - von mir aus auch - demokratisch gewählte Köpfe zu ersetzen, wenn sich nicht die grundlegenden PRINZIPIEN (Gier Egoismus) ÄNDERN. Das bedarf aber auch einer Bewusstseinsänderung IM Volke. So lange viel Besitz und gutes Aussehen als Vorbild hingestellt wird (Medien), wird sich weder kurzfristig noch mittelfristig etwas ändern.

    Denn das Ziel des Lebens ist es, das wahre SELBST zu verwirklichen, sICH des wahren Selbst in uns BEWUSST zu werden, und in diesem Selbst, die Einheit aller Lebewesen zu erkennen. DANN gibt es auch wieder ein MITEINANDER, und kein GEGENEINANDER mehr. Dann gibt es vielleicht auch wieder eine Gesellschaft MIT KOPF UND HERZ - und nicht nur eine Gesellschaft mit KOPF voller BERECHNUNG für sICH - eine Gesellschaft, die wieder nach den göttlichen Prinzipien lebt. Vorausgesetzt, es ist dann noch jemand da, der diese Prinzipien überhaupt noch kennt, die in den letzten Jahrzehnten über Bord geworfen wurden.

    Artur Schopenhauer, einer unserer klassisch gewordenen Philosophen, hat sich selbst als Pessimisten bezeichnet und daraus noch etwas philosophischen Glorienschein abgeleitet, indem er sagte, gerade dadurch, dies zuzugeben, unterscheide er sich von den meisten seiner Berufskollegen, denen es über alles gehe, möglichst viele Anhänger und Zuhörer zu finden, was natürlich leichter sei, wenn man ihnen positive Antworten auf die letzten Lebensfragen gebe. Er dagegen erliege dieser Versuchung nicht.

    Daran hat sich auch nichts geändert. Auch noch heute, ist es den Menschen lieber, wenn man ihnen "Brei ums Maul schmiert". (Wie fühle ich mich wohl, wenn mein Ego gestreichelt wied).

    Mit freundlichen Grüßen
    Demetrius Degen


    ©Demetrius Degen
    27.02.2011
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. August 2016
    Pollux und Selbstmacher gefällt das.
  2. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.393
    Sorry- teils interessante, aber viel zu viele Themen auf engstem Raum die du anschneidest,
    bei der Menge weiss man nicht wieviele Seiten man da am liebsten zu antworten hätte.

    Ich kann dir nur sagen, dass ich Autosuggestionen, die ich zur positiven Veränderung nehmen würde,
    eben nicht egoistisch ist (alles eine Betrachtungssache- du erschaffst natürlich deine Welt so- wie du denkst)
    denn alles was mich zufriedener, glücklicher macht- strahle ich aus und mein Umfeld provitiert davon- allerdings benötige ich dazu nur meine mentale Gedankenkraft und es funktioniert zum Wohle Aller...
    bisschen lächeln muss ich, weil ich erkenne, welche Art Bücher du gelesen hast, dass du unter deinem gr. Zusammenwürfeln - noch ein Copyright setzt- da wäre ich etwas vorsichtiger mit, wenn sich viel miteinander mischt, ist es nicht das Eigene, da müsste man eher sogar Quellentextangabe nebst Erstlings- Autor anführen.
     
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    LOBE IM MENSCHEN WAS ZU LOBEN IST .....

    also das zumindest hat scho was, finde ich.
    sogar wenn das Ego ein bischen was abkriegen darf. da macht nämlich auch der Ton die Musik.
    wenn ich zu jemandem sage "schöne Schuhe haben Sie an" und dies freundlich und offen sage,
    dann kann man dies natürlich als billige Egoschmeichelei etc ansehen, es kann aber genausogut sein,
    daß es bei diesem Menschen vielmehr als offene Zuwendung ankommt und er sich über die Freundlichkeit
    dieser Geste als solche freut, daß diese Freude sein Herz erreicht und er womöglich seit längerer Zeit
    endlich mal wieder ein leichtes und zuversichtliches Gefühl erlebt, welches sich noch eine ganze Weile hält.
    wer weiß, wozu dieses Lebensgefühl ihn alles ermutigt, und das nur, weil ich ihm diesen kleinen Satz
    gesagt habe. Menschen sehnen sich danach angenommen zu werden, und das hat viele Gesichter.

    den Satz vonwegen du bist göttlich und dgl fand ich hingegen immer schon doof und typisch eso,
    aber wenn jemand grad auf diesem Sprüche-Trip ist, dann hilft nur abwarten. da kommt er auch wieder runter.
     
  4. XVIIiz

    XVIIiz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    1.000
    Esoterik ist keine homogene Lehre- und Esoterik ist keine Religion, oder Religionsersatz, es hat keine Kultur, sondern bedient sich diverser Praktiken aus verschiedenen Kulturen, so entsteht ein bunter Flickenteppich aus verschieden Bereichen der Mystik und Magie.

    Erst dadurch wird jeder gezwungen seinen eigenen Teppich selbst zu weben, genau zu studieren und zu vergleichen, aber auch Wirkungsvolles nach Bedarf zu verändern.

    Das diese Fülle ein wirres Sammelsurium aus verschiedenen Methoden auch überfordern kann, ist logisch, da unser Ego gewohnt ist immer ganz genaue Anleitungen zu bekommen, oder sich auf "sichere" Aussagen berufen muss, um sich zurecht finden zu können in einer Welt die sowieso schon immer unüberschaubarer wird.

    Plötzlich jeder trägt jeder seine Eigenverantwortung , da es nicht die "wahre" oder "falsche" Schrift gibt, das einzig "wahre" oder "falsche" Gesetz, die einig "wahre" oder "falsche" Übung, der einzig "wahre" oder "falsche" AutorIn/SeminarleiterIn, EsoterikerIn.....!

    Genau deshalb spornten dich diese angeblichen falsche Aussagen dann wiederrum an, für dich das Stimmige zu finden, sie brachten dich dazu zu hinterfragen, zu prüfen zu verwerfen!

    Dazu muss man aber sich Zeit nehmen, die Dinge eine zeitlang wirken zu lassen, am besten anzuwenden und nicht gleich zu verwerfen und als "falsch" einzusortieren!

    Positive Affirmationen können sehr hilfreich sein, sich selbst vertrauensvoll zu stärken = ich bin nicht allein!, so können hemmende psychische Muster aus der Kindheit heilen = ich schaffe es nie/nicht!, es kann helfen die negative Selbstwahrnehmung zu lindern =ich bin nichts wert! , ich muss leiden, weil die Kirche es so gesagt hat, ich darf nicht erfogreich sein ... usw.

    Es sind Methoden oder Werkzeuge um in dieser Welt besser bestehen zu können, um sich selbst zu behaupten, oder wie du es formulierst : um das Ego zu stärken!

    Religionen tun aber im Grunde genau das Gleiche, nämlich ebenso das Ego zu stärken, indem man sich an bestimmte Gesetze hält, bestimmte Praktiken vollzieht (Beichte), bestimmte Ernährung, Gebete und Opfergaben, und so weiter.

    So kann man dann andere als Ungläubige betrachtet, die diese Dinge nicht tun, oder ablehnen, man selbst ist "rein" , andere sind "unrein", man selbst ist auserwählt, die anderen nicht- so wird das Ego ebenso genährt und gefüttert!

    Aber sehr schön dieses Grundlegende mal richtig erkannt zu haben ;-)
     
  5. Chesterfield

    Chesterfield Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2016
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Tunis
    Hast du hohen Blutdruck @Demetrius?
     
  6. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    Werbung:
    Überheblichkeit und Selbstüberschätzung führt auch zu "persönlicher Göttlichkeit" - auch wenn es Zerstörung (Scheidung) verursacht und zu Erkenntniswahn führt!
     
  7. Luftsegen

    Luftsegen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    2.045
    Ort:
    Tirol
    Das sagt dann jemand, der von jenen Suggestionen wohl keine Ahnung hat. Es ist nicht nur ein Akt für das Ego, es gibt auch verunsicherten Menschen mehr Halt, und alles Gesprochene fließt zudem ins Unterbewusstsein über, wo sich unser Glauben in die Außenwelt hinein manifestiert. Außerdem ist die Ausstrahlung von positiver Natur, wohingegen du das alles nur pessimistisch zu sehen scheinst.
    Du appellierst gegen das Ego, aber meinst du nicht, es hat einen Grund, warum der Mensch ein Ego hat? Was wären wir ohne den Ich-Bin-Zustand.
    Egoismus ist doch kein fester Teil des Egos und kann überwunden werden.


    Ahoi, Werbung …
    Und nur du allein kannst uns die Bedeutung der Bibel darlegen und Unterschiede aufzeigen?

    Auch kannst du nicht davon ausgehen, dass du das Lebensziel jedes Menschen kennst. Diese Ziele sind so unterschiedlich wie die Vielfalt in der Natur. Dränge niemanden in eine Rolle, für die er/sie womöglich noch nicht bereit ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. August 2016
  8. Pollux

    Pollux Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    302
    Zu diesem Thread von Demetrius passt in meinen Augen vortrefflich die selbstlose Aussage (Suggestion) des spanischen Mystikers Johannes vom Kreuz:

    "Verzichte auf all deine Wünsche, und du wirst haben, was dein Herz begehrt!"
     
    Demetrius gefällt das.
  9. Demetrius

    Demetrius Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Upanishaden: "Wenn alle BEGEHREN, die im Herzen wallen, abgetan sind, wird der Sterbliche UNSTERBLICH"!
    "Wenn ale Knoten, die das Herz einschnüren, gelöst sind, wird der Sterbliche unsterblich"!

    Dies fasst die Lehre der heiligen Schriften zusammen.
    Katha 11.3.14 - 15
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen