1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lichtgeschwindigkeit = Höchstgeschwindigkeit?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Alice94, 17. Juli 2011.

  1. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Werbung:
    Heyho!

    Meines Wissens bedingt die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit, dass die Lichtgeschwindigkeit zugleich auch die Höchstgeschwindigkeit von Masse, Energie und Information sein muss. Denn ansonsten müsste es ja Objekte mit einer unendlichen Masse geben, dazu rückwärts laufende Uhren und Längen, die im negativen Bereich liegen.

    Wenn man aber in der Physik davon ausgeht, dass die Lichtgeschwindigkeit die höchste aller Geschwindigkeiten darstellt, wieso beschleunigen die Physiker in ihren Teilchenbeschleunigungsanlagen bei der gewünschten Kollision zweier Elementarteilchen beide Teilchen auf annähernde Lichtgeschwindigkeit? Erwarten sie, dass die Addition beider Geschwindigkeiten zu einer Relativgschwindigkeit führt, die die Lichtgeschwindigkeit überschreitet, so dass die Teilchen eine höhere kinetische Energie besitzen?!

    Würde man nur eines der beiden Teilchen beschleunigen und dieses auf ein ruhendes Elementarteilchen schießen, könnte man viel Energie und Geld sparen.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Alice
     
  2. Schlongi

    Schlongi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    127
    Lichtgeschwindigkeit ist in der tat die höchste Geschwindigeit für Masse und Energie, man hat jedoch herausgefunden, dass sich Informationen von einem Photon spontan auf ein anderes übertragen konnten.
    Also gilt dies nicht für Informationen.

    Nein. sie wollen nicht die Lichtgeschwindigkeit überschreiten, sondern ''nur'' die Energie der Teilchen so hoch wie möglich bringen um neue Teilchen zu suchen, die beim Zusammenprall zweier Teilchen mit höchster entgegengesetzter Geschwindigkeit entstehen.

    => Man will keine Energie sparen zu Forschungszwecken ^^
    Ausserdem gibt es auch ein paar Teilchenbeschleuniger deren Targets (Ziele des beschleunigten Teilchenstroms) fest sind.
     
  3. Lagnus

    Lagnus Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    78
    Da versucht wird Energie in Masse umzuwandeln (E=mc²), und ein stationäres Teilchen keine kinetische Energie mitbringt, ist das für Physiker natürlich blöd. Mehr ist da halt doch besser :thumbup:

    Mehr Energie = Mehr lustige Partikel, die man begutachten kann.

    Und es ist doch immer toller wenn man mehr Murmeln zum spielen hat, oder :lachen:
     
  4. Schlongi

    Schlongi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    127
    so kann mans auch ausdrücken ^^
     
  5. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Irgendwo hab ich gelesen, dass irgendwelche Murmeln kurz nach dem Urknall schneller als Licht geflogen sein sollen.
    Ob das mit dem LHC auch gelingt?
     
  6. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Der Aufwand, nur ein Teilchen auf die selbe Energie zu beschleunigen, wäre sehr viel höher.

    In den Ringbeschleunigern wie dem LHC ist kein sehr großer Aufwand, zwei gegenläufige Beams zu beschleunigen. Denn jeder Beam nutzt die sowieso vorhandenen Magnete.

    Und, durch die Kollision verdoppelt sich die Energie, also 2 Beams mit jeweils 7 Tev ergeben eine Kollisionsenergie von 14 Tev.

    Rechnet man die Kollisionsenergie dann relativistisch zurück, ist man immer noch ein Stück von Lichtgeschwindigkeit entfernt. Denn für Lichtgeschwindigkeit geht die Energie gegen unendlich.

    Nee, die Physiker haben mit dem LHC schon die effizienteste ;Möglichkeit gefunden, Teilchen mit möglichst hoher Energie kollidieren zu lassen.

    :)

    crossfire
     
  7. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Vielen Dank für die Antworten.

    Handelt es sich bei der Quantenverschränkung doch um Informationsübertragungen bezüglich quantenphysikalischer Zustände von Elementarteilchen? Kennt man schon den Kanal, über welchen die Informationen hinsichtlich des Spins oder Kurses vermittelt werden? Ich glaube auch, dass kleinste Teilchen irgendwie miteinander in Verbindung oder Kommunikation stehen, die sogar überlichtschnell erfolgen muss.

    Manche behaupten aber, es handele sich gar nicht um eine Übertragung von Informationen, sondern um eine reine Verschränkung, was auch immer das bedeutet mag. Erklärt hat mir das noch keiner wirklich.
     
  8. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.954
    Ort:
    Köln
    Hallo

    Ist das wirklich so? Wer hat das mit welchem Experiment herausgefunden?

    So weit ich das verstehe, wird keine Information übertragen. Beide Teilchen tragen offenbar die gemeinsame Eigenschaft vom Moment der Verschränkung an in sich, obwohl diese vor der Messung noch gar nicht feststeht. Und man kann bei dem einem Teilchen nicht feststellen, ob das andere schon gemessen wurde. Man misst also bei einem der zwei verschränkten Teilchen einen zufälligen Zustand ohne zu wissen, ob die Messung am anderen schon erfolgt ist. Diese Information muss über einen "konventionellen", maximal mit Lichtgeschwindigkeit funktionierenden Zusatzkanal übertragen werden. Zwischen den verschränkten Teilchen erfolgt kein Informationsaustausch.

    In einem Physikforum bekommt man aber sicher fundiertere Antworten als die von mir eben...


    Gruß
    McCoy
     
  9. Feuerglompf

    Feuerglompf Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    780
    Albert Einstein, Relativitätstheorie
     
  10. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.954
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo

    Ich meinte nicht diesen Teil des Satzes

    sondern den hier

    denn das widerspräche ja gerade der speziellen Relativitätstheorie, oder?


    Gruß
    McCoy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen