1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leichtigkeit und Lebensfreude zurückgewinnen?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Azurkind, 11. Januar 2013.

  1. Azurkind

    Azurkind Guest

    Werbung:
    Sind es ausschließlich Sorgen und Befürchtungen die einem die Leichtigkeit und Lebensfreude rauben?
    Wie kann man sich ihrer entledigen, und wieso ist es so verdammt schwer diese negativen, stimmungsdrückenden, Sorgenfalten erzeugenden Gedanken loszuwerden/aufzugeben?
     
  2. Shaja

    Shaja Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Stuttgart
    Man meint das zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben. Über alles zerbricht man sich den Kopf, hat Angst, dass dieses oder jenes eintrifft... Es ist so schwer wegen unserer Einstellung zum Leben und weil wir viele Dinge anderst betrachten, als es besser für uns wäre. Ich habe es erst Ende letzten Jahres gelernt. Jeder schrieb immer, du musst dich selbst lieben und alles wird gut. Mir hing der Satz schon sowas von zum Hals raus, bis eine Frau in mein Leben trat, die den Satz nicht einfach schrieb, sondern auf MICH einging. Auch wenn am Endeffekt das Selbe dabei raus kam aber sie hat hingehört und sich feinfühlig mit mir beschäftigt, so habe ich das alles auch endlich mal verstanden! Es ist wirklich so, liebe dich, dann liebst du dein Leben weil du vieles mit anderen Dingen siehst. Denn sieh mal, dir fällt ja auf, dass so wie es ist, wie du es empfindest - es dich nicht glücklich macht und du fragst dich, warum ist das so. Höre in dich rein, wann fing das an? Das ist eine sehr wichtige Frage, denn bei mir hat man etwas aus der Kindheit gefunden, hier hat bei mir alles angefangen. Vorher war meine Welt in Ordnung. Das Schlimme daran ist nämlich, findet man die Ursache nicht, zieht sich alles weiter durchs Leben und man hat das Gefühl, es wird immer extremer. Wenn du morgens die Augen öffnest, Danke für den schönen Tag der vor dir steht, danke für alle kleinen Dinge, die wir oftmals übersehn, weil wir auf die großen Dinge warten. Lerne dich selber zu lieben, zu akzeptieren und Danke für alles. Erwarte nichts, sondern vertraue, dass alles so kommen wird wie es für dich gut ist. Auch wenn es mal nicht so läuft, dann sage dir, ok hieraus muss ich lernen und daran wachsen, es ist gut für meine weitere Zukunft. Nun ich weiß das schreibt sich so leicht aber mit der richtigen Lebenseinstellung sind diese Probleme nur noch halb so schlimm, das ist wirklich so. Ich hoffe dir ein klein wenig geholfen zu haben mit meinem Beitrag. Alles Liebe wünsch ich dir.
     
  3. Pragma

    Pragma Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2013
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wien
    Es ist nicht schwer, man muss nur wissen wie und es dann auch tun....
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    shit happens ^^
     
  5. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Man muss aber erst mal rausfinden wie, damit man es weiß. Das ist - glaub ich - die schwerere Aufgabe...
     
  6. Pragma

    Pragma Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2013
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Dazu gibt es, wenn es selbst nicht funktioniert, entweder fähige Freunde oder Profis....
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Es ist ziemlich schwierig, auf jemand anderen zu hören, wenn man sich schon selbst nicht vertraut.
     
  8. Pragma

    Pragma Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2013
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wien
    Dann nimm den Profi - da kommst Du nicht in die Situation auf ihn hören zu müssen sondern nur auf Dich selbst.....
     
  9. Sayalla

    Sayalla Guest

    Besser als ein vermeintlich guter Freund, der sich dann als Niete entpuppt, finde ich. :)
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.098
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    langfristig wird man zu den Belohnungen durch ethisches Verhalten, (astral, mental, willen) ohne transmutation der sexualenergie nicht auskommen (Pranayama/Sexualmagie).

    Jetzt wo wir aber noch am Anfang sind, und uns einfach nur gut oder schlecht fühlen, sind die Belohnungen die besten Entspannungsübungen, Wellness, Massage oder leichtes Turnen.

    Aber es gibt auch noch himmlische Belohnungen, wenn auf einmal alles leicht von der Hand geht, oder wenn wir wie Schwalben schweben. etc. etc.

    Belohnung wäre aber auch weitreichende mentale Belehrungen höchster Qualität, ohne aber auf ersteres zu verzichten, auch wenn uns am Anfang der Sinn nicht klar ist, weil wir ja jetzt im Moment nur eins wollen und zwar dass es uns nicht schlecht geht sondern gut, was fraglos das beste Argument ist.

    Universelle Grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen