1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kritische Zusammenfassung bezüglich Seelenverwandtschaft

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von lynch, 3. Juli 2006.

  1. lynch

    lynch Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Stavern
    Werbung:
    Als erstes: Tut uns leid für die Verspätung! Wir waren noch unterwegs...und die gemeinsame Zeit müssen wir ja doch auch nutzen *ggg* Trotzdem konnten wir es uns nicht nehmen lassen, unseren Kritk-Thread zu starten!

    Nach langer Beobachtung und Analyse im Esoterikforum.at unter dem Thema Seelenverwandtschaft haben wir uns entschlossen, einmal unsere Beobachtungen aufzuzeigen und einige Beispiele von anstößigen Bemerkungen und/oder sich widerlegenden Ansichten einzelner Personen darzulegen und leichte Kritik daran zu üben.

    Als erstes Diskussionsthema fällt uns sofort die Definition ein. Es gibt so viele verschiedene Definitionen von Seelenverwandtschaft, dass immer etwas zutreffen muss. Uns sind derzeit bekannt:

    Dualseele
    Du-Seele
    Polarseele
    Zwillingsseele
    Seifenblasenverwandtschaft

    Seifenblasenverwandtschaft ist ein von uns selbst entworfener Begriff. Alle anderen Begriffe sind uns zu negativ behaftet. Dann sind da noch die Begriffe Seelenverwandtschaft (SV) und Seelenpartnerschaft (SP). Nun ist es so, dass jeder eine eigene Beschreibung für diese Bezeichnungen anzubieten hat. In einem Post schreibt jemand, er hat bereits seine zweite Dualseele gefunden. Andere Quellen wiederum beschreiben Dualseelen als zwei Seiten einer Medaille, ergo jeder Mensch kann nur eine Dualseele haben.

    Dies ist jetzt nur als Beispiel gedacht. Es gibt etliche Bezeichnungen und Beschreibungen, so dass hier einfach jeder seine eigene Philosophie vertritt. Allein dadurch finden wir es sehr schwach, als Antwort auf kritische Fragen den Satz „Tja, so etwas können eben nur Seelenverwandte wissen“ zu erhalten. Denn nur wenn man etwas mit einem gewissen kritischen Aspekt betrachtet heißt das noch lange nicht, dass man mit dem Thema nicht vertraut ist. Im Gegenteil: Wer in diesem Unterforum postet muss praktisch schon einmal irgendeine Erfahrung in diesem Bereich gemacht haben, bzw. sich mit der Materie auseinandersetzen. Sonst würde man hier ja nicht posten.

    Nun ist es allerdings so, dass seit einiger Zeit in diesem Unterforum nur noch negativierende Äußerungen zu lesen sind. Damit meinen wir, dass nur noch schlechte Erfahrungen in Bezug auf das Thema Seelenverwandtschaft zu finden sind. Es ist ein ewiges „Er/Sie liebt mich, weiß es aber nicht“, „Wir sind seelenverwandt, daher komme ich nicht von ihr/ihm los“. Da drängt sich doch die Frage auf: Wenn jeder sofort weiß dass er/sie mit der Person seelenverwandt ist….wieso weiß das dann die andere Person nie? Wenn man sich so sicher ist, wieso teilt man dies dem Partner nicht mit? Wie kommt es, dass dieses Thema mit etlichen fremden Leuten in Foren diskutiert wird, aber nie zwischen den zwei vermeintlich betreffenden Personen? Wieso äußern sich die vermeintlichen Seelenverwandten nie in diesem Forum, sondern immer nur die, die nicht loslassen können/wollen?

    Das bringt uns zum nächsten Punkt: Wieso ist für bestimmte Leute Seelenverwandtschaft so wichtig? Beziehung und Seelenverwandtschaft sind für uns zwei vollkommen unterschiedliche Dinge, das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Dennoch bringen viele Personen es so rüber, als ob Seelenverwandtschaft die „wahre Liebe“ wäre, und jegliche andere Form der Zuneigung nichts wert wäre. Wieso kann man das Gefühl, mit dem anderen so innig verbunden zu sein, nicht einfach genießen? Warum versucht man etwas so schönes noch extra aufzuwerten?

    Viele sagen, Seelenverwandtschaft ist etwas besonderes, da man den anderen bedingungslos liebt. Wir hingegen sagen: Jede Liebe ist bedingungslos! Man liebt jemanden nicht nur wegen seinem/ihrem Äußeren oder des Geldes wegen….dies ist niemals Liebe. Wenn man jemanden liebt, mit jemandem ernsthaft zusammen ist, liebt man automatisch bedingungslos. Man hört nicht einfach auf den Partner zu lieben, nur weil er etwas macht das einem nicht gefällt. Selbst wenn der Partner fremdgehen würde….man selbst wäre zutiefst verletzt, förmlich entzwei gerissen. Doch würde man von der einen Sekunde zur anderen aufhören den anderen zu lieben? Was mit der Beziehung passiert ist da wieder eine andere Sache…der Liebe ist das jedoch egal. Sie lässt sich nicht so einfach beenden wie eine Beziehung.

    Nicht nur Seelenverwandtschaft erzeugt eine Verbundenheit. Auch Verliebte weben ein ganz eigenes Band der Vertrautheit. Und dies wird hier leider sehr oft abgewertet. Als gäbe es nur in einer Beziehung mit einem Seelenverwandten die Erfüllung. Liebe wird hier einfach abgewertet, wird unter den Begriff Seelenverwandtschaft gestellt, bzw. gleichgestellt. Liebe hingegen hat mit Seelenverwandtschaft nichts zu tun. Das eine kann ohne das andere ohne Probleme existieren. Den wahrhaft Liebenden ist es egal, ob sie seelenverwandt sind oder nicht, denn es würde nichts an ihren Gefühlen ändern.

    Es scheint so, als wäre Seelenverwandtschaft zum Kult avanciert. Jeder der in sein will, hat eine Beziehung mit seinem Seelenverwandten. Wer keine hat, ist out. Wenn dann eine so genannte Beziehung mit einem Seelenverwandten in die Brüche geht oder aber gar nicht erst erreicht wird, so kann nur eine noch größere Seelenverwandtschaft darüber hinwegtrösten…ein richtiger Teufelskreis. Wir denken, dass dadurch dieses Unterforum ent-thematisiert wurde. Seelenverwandtschaft sollte kein Statussymbol sein. Seelenverwandtschaft sollte auch keine Ausrede für Liebeskummer sein, oder als Grund um jemanden „nachtrauern“ zu dürfen ausgenutzt werden.

    Seelenverwandtschaft ist auch nicht mit Gewalt zu erreichen. Wenn man sich aggressiv verhält und versucht eine Seelenverwandtschaft durch Druck und Zwang zu erreichen, kann das doch nicht wirklich funktionieren. Seelenverwandtschaft besteht einfach, sie muss und kann nicht erreicht werden. Es kann höchstens sein, dass sie erst nach einiger Zeit und besserem Kennen lernen entdeckt wird.

    Uns liegt noch viel auf der Zunge, aber es kommen immer neue Sachen hinzu und so vergisst man auch vieles wieder. Wir haben uns hier nichts einfach so aus den Fingern gesogen, sondern dies sind die Eindrücke, die die Posts und Themen dieses Unterforums bei uns hinterlassen haben.

    Welche Eindrücke hat dieses Unterforum bei euch hinterlassen? Wie denkt ihr darüber? Was brennt euch schon seit langem auf der Zunge und wollt ihr über dieses Thema loswerden?

    Wir freuen uns schon über eure verschiedenen Beiträge!!!

    Liebe Grüße

    Lynch& Nauri

    aka

    Jens& Kathi
     
  2. Buschnelke

    Buschnelke Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    97
    ENDLICH !!!!:banane:

    JAAAA!!!! ENDLICH ist der Superthread da .. Genau meine Meinung! Weiter so... ich spreche aus Erfahrung und kann euch nur zustimmen.. war aber anfangs genauso verblendet verliebt in meinen "Seelenverwandten"...


    DANKE

    Dieser Beitrag war dringend!!!!!!!!!!!!!! nötig!
    Ich hoffe er bringt den Betroffenen auch was..

    Lg
    Buschnelke
     
  3. lynch

    lynch Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Stavern
    Es tut uns ja leid das es so lange gedauert hat, aber wir wohnen recht weit auseinander und wir wollten uns unbedingt zusammensetzen wenn wir uns mal unseren ganzen Unmut "von der Seele" schreibe :D

    Danke für deine Unterstützung! Wir findens toll das du unsere Meinung teilst!

    Viele liebe Grüße

    Jens & Kathi
     
  4. la mer

    la mer Guest

    aha, Buschnelke, mal nachgeharkt: dann kannst du also in der "Realität" tun und lassen, was du willst, beziehungmässig und sexuell, ohne dass es deine Seelenverwandschaft beeinflusst, ja ... :weihna1 :clown: ... es hat nichts miteinander zu tun. Wäre ja ein Freibrief!
     
  5. Buschnelke

    Buschnelke Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    97
    versteh dich nicht la mer
    musst dich schon genauer ausdrücken..wo habe ich denn das bitte gesagt?
     
  6. la mer

    la mer Guest

    Werbung:
    daraus folgere ich bist es nicht mehr; und hast stattdessen in der Realität die Option. Ich bin ganz gern "verblendet verliebt"; würde es nicht missen wollen bzw. warum sollte ich mich sexuell einschränken? In sofern ein Freibrief, wenn so eine Seelenverwandtschaft eher rein ideeller Natur/eine spirituelle Da-Seins-Form ist. Dann kann mer´s ja schön alles nebeneinander laufen lassen.
     
  7. Daphne

    Daphne Guest

    Hallo Lynch und Nauri :kiss3:

    Vielen Dank für euren Thread! Ihr habt es wirklich auf dem Punkt gebracht!

    liebe grüße von Daphne :winken5:
     
  8. Buschnelke

    Buschnelke Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    97
    wollte damit eigentlich nur klarmachen, das ich nicht mehr in meinen sogenannten seelenverwandten verliebt bin und aber trotzdem froh bin das ich die erfahrung machen durfte da sie mich in meinem leben weiter zu mir selbst gebracht hat aber nicht näher zu meinem seelenverwandten und was das sexuelle angeht da bin ich treu wenn ich einen partner habe, was sonst ist ist ja nicht im rahmen einer beziehung sprich da habe ich auch keinerlei verpflichtungen und wenn mein "seelenverwandter" nun weiss das ich einen neuen freund habe mit dem es alles tausend mal einfacher ist, dann ist es mir ehrlichgesagt auch schnurzpiepenegal ob er nun eifersüchtig ist oder nicht, denn er hatte ja damals seine chance. und was gut ist das kommt wieder und was nicht das nicth.. war scheinbar mit ihm nicht richtig und auch für was vollkommen anderes gedacht..weiss zwar nicht ob das deine frage beantwortet aber ehrlich gesagt verstehe ich auch beim zweiten mal lesen nicht was du mir nun mit deinem posting sagen wolltest...vielleicht bin ich ja zu blöd oder du drückst dich zu kompliziert/unvollständig aus.. naja wie dem auch sei..ich geh mal pennen...
    ich schau mal morgen wieder rein, der thread wird ja sicherlich einiges an aufruhr erzeugen...WUNDERBAR...:banane:

    :escape:
    n8
    buschnelke
     
  9. la mer

    la mer Guest

    doch das ist mir eine gewisse Antwort;
    "... hatte ja seine Chance, und dann ist´s dir jetzt egal, ob es ihn stört oder nicht."

    schlaf gut :weihna1
     
  10. Buschnelke

    Buschnelke Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    97
    Werbung:
    jeder ist seines glückes schmied..

    ich bin nicht für den anderen verantwortlich.
    jeder trägt die verantwortung für sich selbst alleine..


    n8
     

Diese Seite empfehlen