1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist Seelenverwandtschaft neumodisch?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von agnes, 5. März 2006.

?

gibt es Seelenverwandschaft wirklich?

  1. Nein, das ist nur die Sehnsucht nach Liebe in uns selbst

    10 Stimme(n)
    14,5%
  2. Ich halte es für möglich

    12 Stimme(n)
    17,4%
  3. Ich bin überzeugt dass es sie gibt

    16 Stimme(n)
    23,2%
  4. Ja, ich bin überzeugt und habe es schon erlebt

    33 Stimme(n)
    47,8%
  1. agnes

    agnes Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    132
    Werbung:
    Schon oft hab ich gelesen, dass in der letzten Zeit, oder in der "neuen" Zeit immer mehr Menschen auf ihre Seelenverwandten oder ihre Dualseelen treffen.
    Weil die Zeit reif ist, oder der Aufstieg der Erde (sorry, ich hab noch immer nicht begriffen, was genau das heißen soll?) unmittelbar bevor steht.
    Oder aber auch, weil die Seelen alle jetzt reifer werden.

    Und wer meine Postings kennt, weiß, dass ich mich selbst ja auch schon seit geraumer Zeit mit dem Thema herumplag...

    Nur manchmal, da frag ich mich: Ist es denn wirklich so?
    Oder ist mit den Begriffen "Seelenverwandtschaft", "Dualseele", "Polarseele"....
    einfach nur ein neues Wortspiel entstanden?

    Ist Seelenverwandtschaft nicht vielleicht einfach doch nur das, was früher die große, die wahre Liebe war?
    War es "damals" nicht noch ärger - ist man früher nicht für die wahre Liebe sogar in den Tod gegangen, wenn es "nötig" war?
    Ist es nicht vielleicht doch das, was man in jedem Roman, in jedem Märchenbuch, jedem Theaterstück nachlesen kann?

    Das wovon die Menschen seit jeher träumen?

    Ist es nicht vielleicht doch nur die Sehnsucht in uns drinnen, für jemanden etwas ganz Besonderes zu sein, und dass jemand etwas ganz Besonderes für uns ist?
    Sehnsucht danach, dass es jemanden gibt, der so ist wie wir selbst, der uns immer (und am Besten noch ohne Worte) versteht?
    Jemanden der uns so lieben MUSS wie wir nun mal sind, mit all unseren Fehlern?
    Jemand den wir nie verlieren können, selbst wenn wir ihn doch verlieren, weil wir ja angeblich durch Schicksal oder Seelenverwandtschaft auf ewig verbunden sind?

    Ist es nichts als nur ein schöner Trost, dass wenn es in diesem Leben nicht klappt, ja dann vielleicht im nächsten, oder übernächsten?

    liebe Grüße
    von der grübelnden agnes
     
  2. soulflower

    soulflower Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    516
    ist es nicht egal, wie ich etwas nenne?
    ist es nicht egal, mit welchen begriffen ich etwas bezeichne?


    mir persönlich ist es ehrlich gesagt egal, ob ich es seelenverwandtschaft, dualseele, zwillingsseele, polarseele, die große wahre liebe oder was auch immer nenne. es sind nur begriffe. nicht mehr und nicht weniger.

    das einzige, was ich weiß, ist, dass ich so eine ganz intensive verbindung mit einem menschen ERLEBEN kann. eine verbindung, die auf einer ebene stattfindet, die ich mir nicht erklären kann, dafür umso stärker fühlen kann. das ist etwas, das sich meinem verstand entzieht, und das doch da ist und so eine unglaubliche kraft hat.

    ist es dann nicht egal, wie ich es benenne?
    ich muss nicht allen dingen ein etikett draufkleben.

    man hat doch im endeffekt nur eine "gemeinsame sprache" gefunden, um sich darüber auszutauschen. und in der regel verwendet man (oder zumindest ich) den begriff "seelenverwandt" für eben so jemanden, der mir so ganz besonders nahe ist. ob das nun meine "dualseele" ist? wie war nochmal die definition der dualseele? spielt für mich keine rolle, denn dieses besondere gefühl IST einfach, und wozu soll ich es in irgendwelche (vom menschen formulierten) definitionen hineinquetschen? diese verbindung ist eben etwas so viel größeres, das ich gar nicht so recht begreifen kann. und im endeffekt kann man dafür sowieso keine worte finden.

    also wozu sich in definitionen verlieren?


    im endeffekt geht es doch um das GEFÜHL dieser nähe, das ich EMPFINDEN kann. es geht doch um das ERLEBEN dieser nähe und vertrautheit, und nicht um irgendwelche begriffsbezeichnungen.




    :blume:
     
  3. agnes

    agnes Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    132
    hmm - genau darauf wollte ich eigentlich hinaus - hab ich mich so schlecht ausgedrückt :confused:
     
  4. soulflower

    soulflower Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    516

    nein, aber ich verstehe dann eben nicht genau, worauf du hinauswillst ;)


    wenn das ERLEBEN und ERFAHREN dieses gefühls die existenz ja schon "bestätigt", wieso sich mit begriffen und definitionen herumschlagen?
     
  5. agnes

    agnes Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    132
    weil genau dieser begriff hier im forum so wichtig erscheint....
     
  6. soulflower

    soulflower Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    516
    Werbung:
    aber was erzielst du dann mit der umfrage:

    "gibt es seelenverwandtschaft wirklich?"

    was soll ich darauf sagen? da gehts ja wieder darum, wie "seelenverwandtschaft" definiert ist.

    ob ich so eine besondere verbindung mit dieser vertrautheit und nähe erlebe, und mir so ein mensch begegnet ist? ja.
    ob das "seelenverwandtschaft" ist? da würde ich mich doch wieder an den begriffen aufhängen.

    gibt es nun also seelenverwandtschaft? oder gibt es sie nicht? das ist ja wieder eine abstimmung auf der basis dieser begrifflichkeit.

    tatsache ist, dass es so spezielle und intensive verbindungen gibt - denn es gibt ja menschen, die sie ERFAHREN.

    aber sind diese begegnungen weniger real und intensiv, wenn ich ihnen keinen namen gebe?

    ein baum ist ein baum, auch wenn ich ihn nicht baum nenne.
    er wäre nicht weniger das, was er ist, wenn ich ihn anders nennen würde oder gar keinen namen für ihn hätte.
    eine blume ist eine blume, auch wenn ich sie nicht blume nenne.
    und sie wäre nicht weniger das, was sie ist, wenn ich sie anders nennen würde oder gar keinen namen für sie hätte.

    denn das, was die dinge SIND, liegt jenseits von irgenwelchen begriffen.


    genauso ist es doch mit der seelenverwandtschaft.
    besondere verbindungen gab es, gibt es, und wird es auch immer geben. diese verbindungen SIND einfach. und es gibt sie unabhängig davon, ob ich einen BEGRIFF dafür habe oder nicht.


    ich bin definitiv davon überzeugt, dass es diese besondere nähe gibt, da ich sie ERLEBE.
     
  7. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hi,

    soulflower deine worte sagen den kern eines solchen erlebens aus.

    der vertsand bekommt seine grenze klar gezeigt oder dem wesen mensch wird das somit deutlich.

    entzieht sich der realitätsebene des verstandes
    somit der sprache in wort
    allerdings gibt es da ja noch die anderen sinne
    und sprachen

    was war zuerst ei oder huhn?
    ähnelt
    aber es ist doch der unterschied da
    erleben hat eine große qualität an energie als das der verstand selbst bieten könnte.aber dieser ist fähig viel zu produzieren und sogar verführen in jegliches fern ab vom echten wahrgenommenen

    sein eigen mittelmaß
    zu leben ist klar und
    achtsam
    leben

    wozu also viele worte wie ich hier schrieb um etwas zu beschreiben wenns
    einfach für sich perfect steht?

    liebe ist liebe

    ob s passt oder nicht

    sie ist auch dann vorhanden wenn sie geläugnet wird
    vorhanden
    unabhängig

    möchtest du riechen,fassen,fühlen oder hören?
    möchtest du in ihrem namen worte in seen sehen in wäldern und flüssen?
    ihr horchen?

    wer vermag das schon?
    dualseelen oder sv sind unübersehbahre eingriffe der liebe
    ein starker hauch einer sache die beschrieben wurde mit lieblichen worten oder anderem.wie egal dies ist schrieb soulflower.und ja es ist s bis zu einem teil.
    denn worte vermögen neue zugänge zu schaffen oder sie sichtbar zu machen für andere.wie verführerisch sie auch sein mögen oder aufrichtiges sie ihr anverleiben
    so ist liebe weit aus mehr
    sie kann aufwecken oder ganz und gar in abwege führen
    aber letzlich tut sie es und
    es ist erlebt
    auch wenn worte etwas anderes just zu selbigem moment bezeugen.

    die liebe läßt dich wissen wer du bist
    und dies ganz ohne verstanden zu sein.

    versteht einer denn die blumen
    und sie duften doch
    warum sie dies tun
    weil worte genutzt sein wollen ,lach.

    zurück zum thema
    nun sicherlich ist sv IN sowie vieles andere
    es ist an der zeit dieses thema in die bevölkerung zu integrieren wie das tv und es somit bwußt als eine art von erleben an jeden zu bringen.
    eine art von hilfestellung.

    es ist durchaus sinnvoll kurzzeitig aufgeklärt zu werden inwiefern dies dem wahnsinn doch grenzt,jedoch nur um klar zu sein das dies kein wahnsinn ist sondern die nähe zu quelle der kraft der liebe.etwas neues und sehr sehr hightec für den apparat mensch (grenzerfahrung).


    gruß amelie
     
  8. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
  9. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Hallo @Seelenfluegel,du hast eine sehr schöne Hompage.. Habe Sie in mein lesezeichen aufgenommen...

    Liebe Grüsse

    Samaya :zauberer1
     
  10. agnes

    agnes Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    132
    Werbung:
    Okay, ich versuchs noch mal zu erklären was ich meine:

    Ich wollte wissen, ob ihr denkt, dass "Seelenverwandtschaft" nur ein neumodisches Wort für die große Liebe ist, oder eine "neue Entwicklungsstufe"
    an sich.
    Ich weiß auch nicht, ich kanns nicht besser ausdrücken - ist das so eine blöde Frage?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen