1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

KREBS Kennt jemand die wahren Ursachen ?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Khors, 26. April 2010.

  1. Khors

    Khors Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    656
    Werbung:
    Hallo an alle hier im Forum :)

    Seit langem beschäftigt mich das Thema:

    Wie entsteht eigentlich Krebs ?

    Es gibt viele Hinweise, aber was ist die wahre Ursache für die Entstehung

    von Krebs ?

    Für alle Hinweise über mögliche Gründe sage ich schon jetzt: . . :danke:

    LG
    :)
     
  2. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    QUOTE=Khors;2639826]Hallo an alle hier im Forum :)
    Seit langem beschäftigt mich das Thema:
    Wie entsteht eigentlich Krebs ?
    Es gibt viele Hinweise, aber was ist die wahre Ursache für die Entstehung
    von Krebs ?
    Für alle Hinweise über mögliche Gründe sage ich schon jetzt: . . :danke:
    LG
    :)[/QUOTE]

    Wie Krebs entsteht, steht überall geschrieben. Das ist klar, dass es nicht nur exogene oder nur endogene Ursachen sind. Es ist auch ganz individuell, was bei einem das auslöst; muss nicht die Ursache sein.
    Man macht eine Rückführung an die Ursachen, dann erkannt man die Ursachen. Das Problem dabei ist, keiner glaubt dir das :D

    Allerdings war niemand vor der Krebsdiagnose gesund, auch wenn er das behauptet. Wenn man durch Krebs gesund wird, dann hat man eine ganz andere Vorstellung vor Gesundheit... Wenn man dann gesund ist, dann sieht man, wie krank doch die anderen "Gesunden" sind.

    Sagen wir so, wenn man das ganze Müll nicht verwerten würde, wäre die Erde irgendwann zugemüllt <<<so in Makrokosmos... so in Mikrokosmos>>> Wenn die Bedingungen schlecht sind, der Müll nicht mehr vollständig abgeholt werden kann und man andere nicht damit zumüllen will, dann bleibt es in der Wohnung, solange bis es stinkt...
    Es gibt aber auch Menschen, die Müll durch eigenen Fenster dem anderen auf dem Kopf werfen, sie bekommen dann keinen Krebs, sie werden anders bestrafft;) ... doch die Ursache ist die Gleiche...
    Auch wenn das „unüberwindbare Chaos“ erst durch die letzte Mülltüte entstanden ist, so liegt die Ursache viel weiter zurück. Manche erben schon Müll, lernen es nicht zu entsorgen, desto mehr müssen sie dann weg schaufeln, oder aber sie ersticken darin. Willkommen im Leben :)
    lg
    Renate, dieauchabundzudieSchaufelindieEckestellt
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Was ist für dich eine "wahre Ursache"? Ich denke dass diese Ursache meist überhaupt nichts mit dem zu tun hat, was was man wissenschaftlich über die Krebsentstehung weiß.

    Gruß
    Diana
     
  4. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
  5. Tarinera

    Tarinera Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Schweiz
    Renate, du hast ja eine Blühende fantasie, gratuliere dazu. Aber sehr Sachlich ist das nicht.
     
  6. Khors

    Khors Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    656
    Werbung:
    Danke
    für
    die
    Antworten :kiss4::danke:

    Ich denke, Krebs kann nur entstehen, wenn psychische Probleme oder Blockaden aus früheren Inkarnationen oder aus dem gegenwärtigen Leben keiner Auflösung zugeführt werden können.
    .
    :rolleyes:
     
  7. Shaya

    Shaya Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2010
    Beiträge:
    308
    Ist ein umstrittenes Thema, das ich jetzt anschneide, aber es gibt mittlerweile einige Wissenschaftler, die Amalgamfüllungen dafür verantwortlich machen, nicht nur für Krebs, auch für andere Erkrankungen. Ich will da jetzt keine Thesen predigen, aber sicher ist auf jeden Fall, dass uns giftige Schwermetalle nicht gerade gut tun.
     
  8. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Jepp.

    Defekte Kopien bei der Zellteilung, und wenn dann das Immunsystem nicht genug auf Zack ist das ganze früh genug abzuräumen macht sich das ganze halt breit.

    Sehr biologisch...
     
  9. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    die ursache is glaub i individuell von verborgenen dauerstress verursacht durch lebenssituationen oder unehrlichkeit sich selbst gegenüber was wiederum ne scheiss lebenssituation hervorruft.

    lg
     
  10. gono38

    gono38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    1.953
    Ort:
    Maria Lankowitz/Steiermark/Österreich
    Werbung:
    Es gibt bestimmt auch Risiko Faktoren, welche Krebs einen Nährboden geben,
    wie ungesunder Lebenswandel, wie Rauchen, Alkohol oder schlechte Ernährung
    und bewegungsmangel...
    Auch denke ich, dass gewisse Krebsarten vererblich sein können.
    Die psychische Belastung eines Menschen kann und wird von der Medizin nicht wirklich ernst genommen, jedoch halte ich diese für die Hauptursache jeder Krankheit, und
    daher auch von Krebs, zumindest für den auslöser von Krebs.

    Krebs haben wir eigentlich alle im Körper, denn die Zellen haben ihn gespeichert.
    Ausgelöst wird er meiner Meinung durch psychische Tiefpunkte.....oder aus der Sicht der Seele,
    welche sich wünscht, durch Krankheit "lernen" zu müssen,
    was man ohne nicht beachtet hätte.

    LG, Gono38
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen