1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geistheilung, Fernheilung - Krebs

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von traurige, 31. Januar 2005.

  1. traurige

    traurige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo!
    mein Vater hat seit 3 Jahren Krebs, er wird immer schwächer.
    Er ist erst 55 und ich will ihn n icht gehen lassen.
    Ich bin mir sicher er kann es schaffen.
    Was für Alternativen habe ich?
    Macht jemand Geist-Fernheilung?
    oder kann jemand mit meinem Vater Kontakt aufnehmen?
    (sowas gibts ja auch)
    hoffe auf baldige Antwort
    danke und grüße
    karin
     
  2. Kadjsha

    Kadjsha Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Iadr-Oberstein
    Hallo Karin !

    Ich kann Dich verstehn,das zu sehn,macht einen sehr traurig.
    Wichtig ist für ihn zu kämpfen und die Therapien der Ärzte mitzumachen.Ich denke er ist in Behandlung oder ?
    Natürlich könnte man versuchen ihm Energie zu schicken,aber kämpfen muß er schon selbst.Ich habe den zweiten Reikigrad.
    Man kann mit einer Fernheilung den Körper darauf einstimmen daß die Selbstheilungskräfte freigesetzt werden.
    Nur sollte man das nie alleine tun,ohne die Schulmedizin.Den Reiki kann nicht Heilen,es kann helfen.
    Aber wenn dein Vater kämpft kann er es vielleicht schaffen.
    Möglich wäre,daß er nur keine Kraft zum kämpfen hat.

    Schreib mir doch mal eine PN

    Ich drück dich ganz fest.
    Sabine
     
  3. Sir Morpheus

    Sir Morpheus Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Hessen
    Hi
    Du willst ihn nicht gehen lassen....Du musst dir überlegen ob er gehen will ? Er muss rausfinden warum er geht. Wenn man Krnak wird, amcht man etwas (im Leben falsch). Besonders Krebs ist dafür ein zeichen. Jeodch erkrnakne die leute auch manchmal, weil sie nciht mehr Leben wollen.
    Zut nicht, was gegen den willen dienes Vaters ist, es sei denn, er hätte villeicht noch verantwortungen hier.....
    Naja mit Geistheilung kann ich dir nciht besonders weiterhelfen, da ich bis jetzt nie mehr, als Rücken oder Nervenschmerzen oä damit behandelt habe.

    Aber Informier dich mal über Skalarwellen. Die sollen Krenb erfolgreich geheilt haben. Ich slesbt habe mit ihnen experimentiert, und sie haben heilende Wirkung. ALlerdings hab ich sie nie bei so was großem eingestetzt, bzw einsetzen müssen.
    Kuck dir die Seite mal an. Da man sie da Anmelden muss (kost glaub ich 40 euro), aknn ich dir auch die Anleitung schicken, wenn du es willst.
     
  4. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Traurige
    Ich wünsche dir und deinem Vater ganz viel Kraft auf eurem Weg, wie auch immer er aussehen mag.
    Vielleicht hilft Geistheilung, ich weiß es nicht, ich habe auch einen mir sehr lieben Menschen durch Krebs verloren und ihn begleitet.
    Finde heraus, ob dein Vater bleiben möchte oder ob er nicht doch unbewußt gehen möchte, dann hilft nur loslassen und viel Kraft.
    Einen Stück dieses Weges muß dein Vater allein gehen.
    Gruß Aniere
     
  5. traurige

    traurige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    hallo!
    vielen dank für eure lieben Antworten.
    Mein Vater möchte definitv nicht gehen, lt. Ärzten sollte er schon seit über 2 Jahren nicht mehr bei uns sein.
    Er redet nur vom Sommer etc. nur von der Zukunft.
    Damals er krank wurde haben alle gesagt, ich soll mich damit abfinden, aber ich habe fest daran geglaubt und auch gewusst er wird es schaffen.
    Das es schon 3 Jahre sind mit dieser Krankheit ist ein Wunder.
    Ich würde gerne selber geistheilen lernen, denn ich denke wenn man sich fest etwas wünscht und daran glaubt dann funktioniert das auch.
    Er ist erst 55 Jahre alt und ist mit 52 erkrankt, ein paar Monate davor gab er seine Firma auf und wollte in Pension gehen.
    @ Sir Morpheus @Aniere @Kadjsha
    Ich würde mich freuen wenn du mir Infos über Skalarwellen geben würdest :).
    Mein Vater hat noch eine große Verantwortung hier, er muss sich um meine Mama kümmern, meine Schwester und mich (fühl mich noch wie ein Kind :) und seine 4 Enkerln. Die erst 2, 3, 5, und 9 Jahre alt sind. Den Kindern würde es das Herz zerreisen und das weiß er auch und darum will er wieder gesund werden.
    Mein Vater hat noch ein paar Geschwister die ich nicht kenne, denn er wurde als Kind ins Heim gegeben und hatte nie Kontakt mit seinen Eltern oder Geschwistern.
    Er hat aus dem nichts eine Firma gegründet, ein Haus gebaut und hat jetzt einiges gespart, denn er wollte in Pension gehen, da er wirklich sehr hart gearbeitet hat.
    Und jetzt das?
    Ich verstehe es nicht.
    vielen dank für eure unterstützung.
    lieben gruß
    karin
     
  6. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Traurige
    Es ist toll das ihr in der Familie so zusammenhaltet und füreinander da seid, aber bei Heilung und auch bei Geistheilungen ist es so, das die Person sich nur für sich ganz allein entscheiden kann, es geht nicht darum wie wichtig seine Person innerhalb der Familie für die einzelnen Mitglieder ist sondern ganz allein um ihn.
    Als Familienmitglieder könnt ihr ihm eine Art stütze sein, das ist aber alles.
    Ich wünsche euch allen ganz viel Kraft.
    Vielleicht magst du mir eine pn schicken und etwas über Therapien erzählen.
    Gruß Aniere
     
  7. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    vielleicht will er noch gar nicht aufhören zu arbeiten und sucht auf diesem Weg Beschäftigung???? Kam mir grad so beim Lesen.

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  8. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Es heißt oft, daß diejenigen Krebs als Erkrankung haben, die ihr eigenes Leben nicht leben....mal so zum Nachdenken.

    Du hast geschrieben, Dein Vater hat noch so viele Aufgaben, wie z.B. für Deine Mutter, für Dich, für die Enkel da sein usw., ich frage mal so: wo bleibt er?

    Er sollte mal was für sich selber tun, ein gesunder Egoist sein, ich glaube, das wird ihm sehr helfen, so kommt er auch wieder zu Energie.

    Alles Gute Deiner Familie! :kiss4:
     
  9. gelbe sonne

    gelbe sonne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Saalfelden
    So traurig es für dich ist, aber die Krankheit, der Krebs ist die Entscheidung deines Vaters. Und es ist auch seine Entscheidung, ob er seine Krankheit wieder gehen lässt.
    Auch wenn du es dir noch so sehr wünscht, daß er wieder Gesund wird - will er es?? So wie NINJA schon sagte - lebt er sein Leben, hat er Spaß und Freude in jedem Handeln??
    Hier kannst du nur in Liebe zusehen - und eine Fernbehandlung ohne sein Wissen kann das Gegenteil bewirken, was du bezweckst.
    Aber wenn er Bereit ist, sein Leben zu (ver)ändern und den Sinn seines Krebs (wo denn genau?) erkannt hat (meist tief verwurzelter Zorn und Groll), dann gibt es viele Möglichkeiten.
    Umstellung der Ernährung (kein rotes Fleisch w/Harnsäure) - Aloe Vera-Kur, da der Hauptbestandteil Acemannan die Proteinhülle der Krebszellen knackt und daher Behandlungen effektiver sind - aber vor allem RELEASING (Loslassen) oder Familienaufstellung etc.

    Es klingt zwar alles sehr schlau, aber wenn man direkt betroffen ist - naja.
    Ich wünsche dir viel viel Kraft und Liebe, viel Sonne von links, rechts, oben und rundherum.
     
  10. Sterntänzerin

    Sterntänzerin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Liebe traurige,

    meine Mutter ist auch an Krebs erkrankt und kämpft schon seit Jahren dagegen an. Ich stehe ihr sehr nahe und es macht mich sehr traurig mitansehen zu müssen, wie sie immer weniger wird. Ich kann also ein wenig nachempfinden, wie du dich fühlst.

    In letzter Zeit aber scheint sich der gesundheitliche Zustand meiner Mom zu bessern. Das liegt sicher daran, dass sie endlich einen Weg gefunden hat, sich ihrer seelischen Probleme anzunehmen.

    Ich kann dir das Buch "The Journey" von Brandon Bays wärmstens empfehlen!
    Die Autorin beschreibt darin 2 Arten von Reisen ins Innere. Einmal die Emotionale Reise und einmal die Körperliche Reise.
    Dabei erkennt man seine inneren Blockaden, Gedankenmuster und Verhaltenstrukturen und kann diese auflösen.

    Ich selbst habe die Reisen noch nicht gemacht, werde das aber demnächst in Angriff nehmen.

    Ich wünsche dir sehr viel Kraft und von ganzem Herzen alles Liebe, :kiss3:

    Sterntänzerin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen