1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krankheit und wie sie entsteht-als Geschichte

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von sternenhimmel_5, 3. September 2005.

  1. sternenhimmel_5

    sternenhimmel_5 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Nähe BAB Köln/Bonn (4 km)
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    ich möchte einfach mal ein neues Thema "rein schmeissen" und meine Meinung dazu kund tun:

    Ich mache das bewusst locker....

    Für mich entsteht Krankheit dann, wenn die Seele nicht hüpft..:). Wenn sie sich von ihrem Lebensplan entfernt....

    Sie macht zuvor durch allerlei Zustände (Unwohlsein, Traurigkeit, Abgeschlagenheit etc.) auf sich aufmerksam.

    Sie ist ein sehr, sehr geduldiger "Hinweiser".
    Sie wartet und wartet, aber irgendwann muß sie sich dann doch mehr Ausdruck verleihen. Die Zustände entwickeln sich zu Schmerzen, Ausschlägen, Erkältungen etc.

    Wenns dann immer noch nicht reicht, der Mensch immer noch nicht ausruht, sich zurücknimmt oder aus sich heraus geht (je nach Muster), dann werden schwerere Geschütze aufgefahren...
    Das Ganze dauert allerdings wieder eine ganze Weile...wie gesagt, die Seele ist geduldig...:)

    Tja und dann kommen schwerere Schmerzen, Leiden und Krankheiten....

    Hier ist dann meist der Punkt erreicht, wo der Mensch reagiert....jetzt wirds unangenehm und er will da raus....!
    Was ja auch sehr, sehr gut ist ...:)
    Die Seele freut sich und unterstützt den Menschen nach Kräften...Heilung kann beginnen...und Änderung der alten Muster.

    Und wer denn immer noch nicht genug hatte, der bekommt dann ein chronisches Leiden ......

    Die gute Nachricht ist: ES IST NIE ZU SPÄT, sich und sein Leben zu ändern und damit wieder HEIL und glücklich zu sein.....:)
    Körper - Geist und Seele sind im Einklang!

    Alles Liebe Euch allen
    und viel Gesundheit
    Ingrid
     
  2. karasu

    karasu Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    363
    Ort:
    in der stille
    @sternenhimmel 5
    hat du leicht das buch "Krankheit als Weg" gelesen? Darin steht genau das selbe Prinzip. nur ist es leider leichter gesagt, als getan.
    mfg :zauberer1
     
  3. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    aber es ist machbar.
     
  4. karasu

    karasu Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    363
    Ort:
    in der stille
    klar machbar ist alles, sobald man bereit ist den 1. schritt zu tun. er ist der schwierigst und danach läuft es praktisch von selbst.
    mfg :zauberer1
     
  5. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    habs nicht gelesen sehe es aber aenlich oder genauso, was auch immer der unterschied ist, lach


    alles wegweisenden dinge welche dich auf etwas aufmerksam machen sollen, bzw. jemanden in deinem umfeld....
     
  6. sternenhimmel_5

    sternenhimmel_5 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Nähe BAB Köln/Bonn (4 km)
    Werbung:
    Hehe, das geht ja schnell..... :banane:


    Ja, ich habe vor vielen Jahren mal dieses und auch andere Bücher gelesen....

    Und ja, in der Theorie ist wirklich alles sehr einfach...aber nach ausreichender Übungszeit auch in der Praxis!! Und vor allen Dingen mit der richtigen Einstellung - dem festen Willen und den Glauben daran....

    Eigentlich ist das überhaupt das Grundthema...:)

    Man könnte es auch so nennen: Seine eigene Macht behalten.... :)

    Ich denke, mit der Zeit erklärt sich das ganze "Leben" von selbst...


    Alles Liebe Euch
    Ingrid
     
  7. karasu

    karasu Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    363
    Ort:
    in der stille
    ich finde das leben ist eine ständige herausforderung und mit jedem bestanden hindernis (z.b.: krankheit), kommt man einen schritt näher zur erleuchtung.
    mfg :zauberer1
     
  8. sternenhimmel_5

    sternenhimmel_5 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Nähe BAB Köln/Bonn (4 km)
    Hallo Laotse,

    ja der Schritt zur Erleuchtung ist guuuuuut! :kiss4:
     
  9. Talen

    Talen Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    603
    Ort:
    in diesem Körper auf der Erde ansonsten Überall
    Hallo sternenhimmel_5,

    schön geschrieben.
    Ich muss sagen, dass einiges stimmt.
    Das trifft gerade für mich zu, d.h. schon seit geraumer Zeit.
    Ich habe es aber auch selber erkannt, weiß aber keine Veränderung. Was z.B. Traurigkeit anbetrifft, habe ich es schon seit Jahren.
    Ich dachte bis jetzt, ich versuche zumindest einiges richtig zu machen. Man weiß im Grunde genommen nicht direkt, was der richtige Weg ist. Ich habe dabei auch kein „Bauchgefühl“.
    Einige Zeit lang habe ich versucht mit meiner Seele zu kommunizieren; eben einen Weg zu finden um mit ihr zu kommunizieren, vergeblich, nichts. Ich habe dann erfahren, dass als Erstens noch einiges da ist, was stört. Wenn es gelöst oder „erledigt“, erkannt ist, dann finde ich einen Kommunikationsweg.
    Also manchmal ist es schwieriger als es den Anschein hat.

    Viele Grüsse
     
  10. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Werbung:
    Hi Talen,

    ja, das ist schon ganz schön schwierig das auflösen unserer alten muster. es dauert auch länger, wenn man es alleine versucht. gut ist immer ein guter "therapeut".
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen