1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kinderträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von socrates, 21. Oktober 2003.

  1. socrates

    socrates Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    11
    Ort:
    hier und jetz
    Werbung:
    Hi,
    Ich hab da ein kleines Problem mit meiner Nichte. Schon seit längerer Zeit erzählt sie mir dass sie regelmäßig Alpträume hat, wo es meistens darum geht, dass den Menschen, welche sie gerne hat (Eltern, Geschwister, oder auch Onkels und Tanten) etwas schlimmes geschiet wie Verkehrsunfälle und dergleichen. Ich habe mir schon verschiedene Möglichkeiten ausgedacht, aber so richtig schlau bin ich noch nicht geworden. Auf dem Gebiet der Träumerei bin ich nicht besonders belesen, deshalb wäre ich für ein paar tips sehr dankbar

    greetings:winken5:
     
  2. Steff

    Steff Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Heilbronn
    Hi,

    vielleicht hat die kleine dermaßen angst die menschen die sie liebt zu verlieren. Dies zeichnet sich dann in ihren Träumen ab!
    Meine Freunding hat 2 Jahre lang jede nacht den selben Traum gehabt! Als dann die Situation (ist nicht so wichtig welche) in der sie die 2 Jahre steckte vorüber war, hat sie diesen Traum nie wieder geträumt!

    Versuche mal mit ihr über ihre Ängste (sofern welche vorhanden) zu sprechen!
     
  3. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Ich habe oft festgestellt, dass Eltern und Verwandte den Kindern die eigenen Aengste uebertragen. Das nennt sich dann "Sorge um das Kind". Diese Sorgen hat seine Berechtigung; aber es kann auch umkippen in Ueberaengstlichkeit ("ach Gott, ach Gott, was alles passieren kann..."). Die Ueberaengstlichkeit kann zum Kaefig werden. So wie Eltern um ihr Kind zu sehr angsthaben, so lernt das Kind umgekehrt, um die Eltern Angst zu haben.

    Kinder sind die Spiegel ihrer Eltern...und auch der Eltern Schatten...

    Diese Angst koennte in diesen Traeumen wiedergespiegelt sein.

    lg
    Chris
     
  4. socrates

    socrates Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    11
    Ort:
    hier und jetz
    danke, hat mir echt geholfen ein bisschen Durchblick zu kriegen, vor allem die Theorie der Angstübertragung leuchtet mir sehr ein, zwar nicht so sehr von den Eltern, als mehr von den Großeltern, wie meine Mutter zb begrüßt ihre Enkelkinder mit: ach, ihr armen!
    Ich spreche sie zwar immer darauf an, warum sie das sagt, weil den kindern geht´s doch gut, aber das nächste mal sagt sie wieder das Selbe, das ist wie eine endlosschleife.
     
  5. schattensprung

    schattensprung Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    43
    Ort:
    *_-(°=°)-_*
    Hey socrates!

    Ich kann Dir nur von mir erzählen, wie es damals war:

    als ich so 4/5 war, hatte ich jede Nacht den gleichen Alptraum, so bescheuert der sich jetzt auch anhört: ich habe geträumt, daß ein Reh (ist ja eigentlich ein sehr schönes Tier) bei uns die Treppe raufkommt, und ich hatte Tage, an denen habe ich mich kaum zur Tür getraut deshalb. Ich habe das meinen Eltern auch erzählt, und sie haben versucht, mir zu erklären, daß ich keine Angst haben muß.

    Irgendwann war der Traum dann weg, einfach so...

    Viel hilft Dir das jetzt wohl nicht, ich glaube aber auch, daß Du da mit "drüber sprechen und versuchen, Angst zu nehmen" ein kleines Stück weiterkommst! :)

    Liebe Grüße

    schattensprung
     
  6. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Na ob das so plausibel zu erklären ist..

    Als ich jung war hatte ich auch dauernd alpträume.. so wie jetzt noch.

    Hm vielleicht isses einfach eine bestimmte art mit problemen umzugehen? Das mit er überängstlichkeit kann auch sein. Ich denke es ist wichtig das man seinen Kinder nicht soviel angst macht. Ihnen nicht erzählt was alles passieren kann. Vielleicht sind sie dann vorsichtiger aber .. naja.. gewisserweise ist auch die kindheit kaputt. Als ich jung war hat man mir nur gesagt "ich soll nicht zu fremden ins auto und keine süssigkeiten von fremden annehmen" der grund dafür war mir nicht klar^^ jetzt weiss ich das. ABer ich bin froh das ich das damals nicht wusste.

    Ich glaube ja am ehsten an ein trauma. irgendein unfalljemand hat was blödes erzählt etc. vielleicht hat sie ja ne blöde sendung im fernseh gesehen und hat jetzt angst.
     

Diese Seite empfehlen