1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Koennt ihr mir helfen?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Mondgoettin, 4. Oktober 2005.

  1. Mondgoettin

    Mondgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    991
    Werbung:
    Ich habe ein grosses problem.
    Das ist die familie meines mannes.
    Sie mischt sich in alles ein,sie rufen staendig an und wollen fest in unserem leben mitmischen.
    Seine Eltern sind in Ordnung,die sind ganz lieb.
    Ich rede eigentlich von den 2 Schwestern und besonders 1 bruder,der staendig nervt,denn er ist dazu noch alleinstehend.Ich bin mehr ein Mensch,der seine Ruhe liebt und nicht staendig besucher empfangen moechte.
    redet man ihn vorsichtig darauf an dann bin ich die Boese.
    Mittlerweile ist es so schlimm,dass sie mich nur noch ignorieren.Redet mein Schwager mit meinem Mann,dann denkt mn,mein Mann ist alleinerziehend,denn mein Name faellt schon gar nicht mehr,da ich die boese bin und die Geschwister mewines mannes "auseinanderreissen"will.
    Das stimmt jedoch ueberhaupt nicht,denn ich habe auch eine Mutter und drei Brueder,jedoch wissen die genau,dass wir eine familie haben und die kommen nur ab und zu und wenn sie kommen,legeen sie grossen wert darauf,dass mein Mann immer dabei ist oder dass sie eine gute Beziehung zu meinem Mann pflegen.
    Der Geburtstag meines Mannes wird auch immer von meiner Mutter und Bruedern erinnert,gleichgesetzt mit meinem.
    Doch wenn ich Geburtstag habe,wird das von den geschwistern meines Mannes total ignoriert,denn ich bin ja die "boese"sogar meine 2 Kinder haben dies bemerkt und wundern sich.
    Die Geltungssucht unter den geschwistern meines Mannes ist auch gross,es wird viel angegeben,jeder verdient ja so viel(was auch nicht ganz stimmt)
    Auf uns wird herabgesehen weil wir in einem Mietshaus(aber ein schoenes)wohnene.
    Ich bin jetzt fast 35 jahre alt ich heiratete jung maache diesen Zirkus seit fast fuenfzehn jahren mit.
    Ich habe nur noch Magenschmerzen und Alptraeume,meine Ehe geht langsam zu Bruch,denn seit 2 Jahren streiten wir unentwegt,dnn mein Mann haelt su seinen Geschwistern,die kein waesserleeeeein trueben koennen.
    Ich habe wirklich hart versucht am Anfang unserer Ehe,aber es hat nichts genuetzt.Mein Mann gibt mir die Schuld dass seine Schwester schon fast ein ganzes jahr nichts mit uns spricht,nur weil sie mir ein paar dumme emails geschrieben hat,worauf ich ihr die Meinung gesagt habe.
    Mein letzter Versuch ist die Esoterik,Magie.Kann man da noch was bewirken?Meine Ehe ist am Ende.
    Koennte ich mich durch Magie beliebter machenoder dass sie uns mehr fernbleiben(besonders sein Bruder)denn in All dem Ehe-Tulmult nervt es sehr wenn einer sich staendig einmischen will und noch in der erziehung meiner Kinder mitbestimmen will.Ich kann nicht mehr.
    Oder soll ich mich scheiden lassen?Waere das wohl schlauer?Ehe_Beratung hat alles nichts genuetzt!!
     
  2. Mondgoettin

    Mondgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    991
    und danke nochmal fuers zuhoeren,ich habe momentan nicht viele Menschen,denen ich mein herz ausschuetten kann.
    Ich hatte wieder schreckliche Alptraeume.laNGSAM BEKOMME ICH SCHON FAST VERFOLGUNGSWAHN"SO LAECHERLICH ES SICH ANHOERT.
    bEIM pSYCHIATER WAR ICH AUCH SCHON,WEIL ICH SO SCHRECKLICH MIT DEN NERVEN RUNTER BIN.Bin dadurch Depressiv geworden.

    Ich habe noch einen teilzeitjob,das einzige,was ich noch sehr gerne mache ist,zur arbeit zu gehen.
     
  3. Mondgoettin

    Mondgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    991
    ueber email-freundschaften wuerde ich mich auch sehr freuen!:danke:
     
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    du hast da ja einiges am Hals. Wie lang seid ihr denn schon verheiratet?

    Als allererstes - erklär deinem Mann, daß es dir nicht gutgeht, so wie es jetzt ist. Und geh mit ihm "doch noch einmal" zu einer Beziehungsberatung...die Leutchen dort kennen solche Probleme vermutlich von jeder Seite und können definitiv gute Tipps geben.

    Ich würd gerne die Probleme auf den Punkt bringen:
    1. --- zu häufiger Besuch seitens seiner Familie
    2. --- sie mögen dich nicht
    3. --- du magst den Bruder nicht
    4. --- es mischt sich jemand in die Erziehung eurer Kinder ein
    5. --- die Geschwister sind geltungssüchtig
    6. --- dein Mann steht nicht hinter dir.

    Natürlich, wenn du auf Besuch gereizt reagierst, merken das die Geschwister. Und vermutlich fühlen sie sich dann nicht gemocht...sind dann gegen dich unfreundlich, worauf du sie noch weniger gern siehst usw....kann das immer und immer so weiter gehen?

    Zum Bruder - es "geht dich nichts an", ob er eine Beziehung hat oder nicht, würde MICH jemand darauf dauernd ansprechen, würde mich das gewaltig nerven und ich wäre sauer. Das ist nicht böse gemeint - aber vermutlich wird sein Bruder die Sache ähnlich sehen.

    Wie mischen sie sich denn in die Erziehung ein und was sagt dein Mann dazu? Wie unterscheidet ihr zwei (Mann & du) euch in der Erziehung?

    Geltungssucht - daran wirst du nichts ändern können, du kannst dich drüber aufregen oder sie nehmen, wie sie sind....

    Dein Mann steht nicht hinter dir - frag ihn, warum....was sagt er dazu?

    LG

    Shanna
     
  5. Mondgoettin

    Mondgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    991
    erstmal danke fuer die nette antwort.
    nein verstehe es nicht falsch,ich meinte das mit dem alleinestehen nur deswegen,weil,wo er noch verheiratet war,war es "etwas" besser,er kam nicht so ganz oft wie jetzt.Aber jetzt ist er das zweitemal geschieden,weil es seine frauen nicht mehr mirtmachten,weil er oft zu seinen schwestern oder bruder ging.
    seine erste frau war uebrigens ganz nett,mit der verdtand ich mich ziemlich gut,nur sie kam auch mit den ganzen geschwistern nicht zurecht und liess sich auch aus diesem grund scheiden.
    Nur um Missverstaendnisse aus dem weg zu raeumen.ich habe eine freundin,die auch mitte 30 ist und noch alleinstehend,im gegenteil ich finde das sogar voll okay,wenn jemand so gluecklicher ist!!
    Zurueck zum thema:Es kann sein dass ich etwas gereizt reagiere,wenn ich die geschwister meines mannes sehe.Eben,weil man immer das gefuehl hat,sie akzeptieren einen nicht,was auch der Wahrheit entspricht.
    ich kann nochmal eine theraphie versuchen,doch ich habe nicht allzu grosse Hoffnung.Alles ist schlimmer geworden in letzter zeit,mein mann und ich wir haben uns durch dieses problem sehr voneinander entfernt,wir reden kaum noch und wenn,dann streiten wir und die kinder bekommen es mit.Ich versuche wirklich nicht zu streiten,doch versuch ich mit meinem mann zu diskutieren,wird er gleich laut und fuehlt seine geschwister von mir bedroht.
    und wenn sein bruder da ist und wieder mal was dummes sagt zu mir oder den kids,dann werde ich fast etwas sarkastisch und schon gibt es hinterher streit.
    es ist einfach schrecklich,ich bin nur noch meinen kinder zuliebe zuhause.denn ich liebe meine kinder ueber alles.sie sind 14 jahre und 8!
    Mein Mann hat gemeint,er waere auch nicht mehr hier,wenn die kinder nicht waeren.ich habe die vage hoffnung,in einigen jahren wenn die kinder gross genug sind,dass wir dann auseinandergehen koennen,in Frieden.
    Unsere Ehe hat so keine Zukunft!
     
  6. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Huhu,

    meine ganz persönliche Meinung - wenn ihr BEIDE schon "nur mehr wegen der Kinder" zusammen seid, dann ist wohl nicht mehr viel zu kitten - außer, ihr BEIDE würdet nochmals große Anstrengungen auf euch nehmen.
    Seid ihr wirklich "nur noch" wegen der Kinder zusammen?

    Ich hab einige Beziehungen erlebt, wo genau DAS der Grund war, sich nicht zu trennen. Im Nachhinein ist es allerdings für die Kinder meist besser, wenn sich die Eltern, die NICHT mehr miteinander können, früher auseinandergehen.
    Ja, es IST schwer für die Kinder, wenn nicht Papa UND Mama, sondern nur eine(r) von beiden da ist und der/die andere "nur" zu Besuch kommt.
    Allerdings ist es für Kinder auch nicht gut, die gespannte Situation zwischen den Eltern mitzuerleben...die Frage ist, was schwerer wiegt.

    Wichtig ist vor allem, daß es euren Kindern gut geht, dahingehend werdet ihr euch doch einig sein, oder?

    Lg

    Shanna
     
  7. Mondgoettin

    Mondgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    991
    ersteinmal dankeschoen fuers zuhoeren,ich bin momentan wirklich etwas verzweifelt,mir geht es heute wieder nicht gut.
    ja ich glaube wir sind manchmal wirklich nur noch wegen den kids zusammen.
    es hat letztes jahr einen vorfall gegeben,da haben wir mit seiner schwester einen trip gemacht und ich war natuerlich auch etwas genervt aber ich bin mir dabei vorgekommen wie das fuenfte rad am wagen,denn sie lassen einem auch immer links liegen,wenn man dabei ist.dann hat sich seine schwester unglaublich aufgeplustert und ich habe geschworen:nie mehr so einen"horror-familien-trip"mein mann hat alle schuld auf mich abgewaelzt und ich sollte alles auf mich nehmen.natuerlich habe ich auch zum streit beigetragen mit meinem sarkasmus,und wenn eine ehe scheitert ist es auch immer eine zweibahnstrasse,ich weiss das auch.
    doch ich bin nicht bereit fuer den ganzen mist,den die geschwister meines mannes bauen,die verantwortung zu uebernehmen.
    letztes jahr war ich noch so unglaublich dumm und habe gesagt:"ja alles ist meine schuld" aber nur aus dem grund,dass diese entsetzliche streiterei mit meinem mann aufhoert,der ich nervlich nicht mehr gewachsen bin.

    ich sehe auch nicht viel zukunft ich habe nur angst vor grossen veraenderungen,ueber streitigkeiten beim sorgerecht oder was auch immer,finanzielle probleme etc..denn ich werde mich dann einschraenken muessen.ach ich weiss auch nicht..:dontknow: :dontknow: :dontknow: :cry: :cry: :cry:
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Nun es gibt sehr gute Beratungsstellen, an die man sich wenden kann. Diakonie oder Caritas oder sonstige kirchlische Einrichtungen.
    Und nur den Aspekt im Hinterkopf zu haben, dass man eventuell finanziell hinterher nicht mehr so gut da steht. Das scheint wohl doch schwerer zu wiegen, als persönliches Glück und Freiheit, oder?
    Selbst wenn du etwas weniger zum Leben hast, so hast du vielleicht hinterher etwas, was dir bisher noch nicht gegeben war, Glück, Zufriedenheit und die Chance auf ein eigenständiges und unabhängiges Leben.

    Gruß
    Palo
     
  9. Palo

    Palo Guest

    Hallo Mondgoettin,

    habe mir mal deine Beiträge alle durchgelesen, und vor ca. 3 Monaten suchtest du für deinen nervenden Schwager eine Frau, ebenfalls mit Magie.

    Was ich mich in dem Zusammenhang frage ist, wie kommst du darauf, dass die Familienproblematik sich mit Magie lösen ließe, denn es kann kaum sein, dass du alle Familienmitglieder in irgendeiner Form magisch beeinflussen kannst, bzw. die Probleme mit Magie versuchst aus dem Wege zu räumen. :rolleyes:

    Gruß
    Palo
     
  10. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    Werbung:
    Magie,die königliche Kunst,ist das höchste und heiligige Wissen um die Einswerdung zu gestalten.
    Du wirst so nichts erreichen,da du nicht geschult bist.

    Wenn du die Energie in das Lösen deiner Famielienprobleme investierst,wirst du einiges erreichen können.

    Sehe dein Problem mal als Außenstehender und ohne Wertung.
    Du erkennst es allemale besser,als irgend jemand anders.
    Wenn du es erkannt hast,wirst du auch die Lösung wissen.
    Meditiere darüber.
    Erlöse zuerst dich.Werde frei von depressiven Gedanken und handle dann.
    Das ist dann Magie deines Selbst.

    Leben ist Bewegung und Veränderung,deshalb brauchst du keine Angst vor Veränderungen zu haben.
    Sehe sie als willkommen,denn Veränderung ist doch das,was du willst!

    Ängste sind Illusionen.Tue das was du fürchtest und das Ende der Angst ist dir gewiß.
    Angst kann dich nicht töten.
    Was meinst du,kann sie dir wohl anhaben?

    Wenn du dich nicht befreist,bleibst du ewig gefangen.Und du weißt ja,wie das ist.
    Es liegt an dir.

    Ich wünsche dir,das dir das Glück bald wieder zulacht.

    Nicht der Wind,sondern das Segel bestimmt die Richtung.

    Liebe Grüße
    Tariel :banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen