1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

John Bedini Bausatz Freie Energie

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Barok, 12. April 2012.

  1. Barok

    Barok Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo Leute, viele haben das Perpetuum Mobile zu bauen versucht und sind gescheitert, John Bedini hat das rätsel gelöst und das liegt schon Jahre her. Ich erfuhr das erst vor einer Woche, wie lustich.. Ich dacht ich tue euch mal ein Gefallen und lass es euch wissen!

    Ich kann noch keine links posten, aber der name reicht eigentlich, viel spaß!
     
  2. 0bst

    0bst Guest

  3. 0bst

    0bst Guest

    Hier noch ein paar Gedanken und Recherchen zum Thema auf deutsch:

    http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/die-wunder-des-magnetismus?context=category&category=6


    Vielleicht haben die Mythbusters unfair getestet oder mit mangelhaftem Kenntnisstand, wer weiß?

    Auch Pro 7 hatte sich lächerlich gemacht, als es die konservierende und Rasierklingen schärfende Pyramidenenergie testen wollte und dazu keine vollflächige Pyramide, sondern lediglich ein paar Drahtstäbe verwendet hatte, als Kanten einer Pyramide. Ganz klar: Das ist keine Pyramide, sondern lediglich die dreidimensionale Rekonstruktion der Zeichnung einer Pyramide, die im Fernsehen wie eine durchsichtige Pyramide aussieht.

    Da hätte Pro7 auch meinen können: "Wir haben vom esoterischen Prinzip DACH gehört, das angeblich vor Regen schützen soll!" Schwupps bauen die lustigen Faselforscher ein paar Drahtstäbe zusammen, die die Kanten eines Daches ergeben. Leider fällt die Konstruktion beim Gießkannen-Test durch, weil die Zeitung unter dem Dachkanten-Testaufbau fast zu 100% durchnäßt und die 0,05% Trockenheit unter den Kanten als Meßtoleranzen unbeachtet bleiben müssen.

    Etwas mehr Ernsthaftigkeit wäre vielleicht sehr angemessen ;)
     
  4. Barok

    Barok Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Salzburg
    Das Ding funktioniert, es gibt sogar hacks wo man kein Permament Magneten mehr braucht. Ich hab das Ding noch nicht nachgebaut, aber ich verstehe das diagram.

    Verwendet mal google, ihr werden genug Artikel finden wie darüber diskutiert wird und die beweisen dass es funktioniert. Man sollte das schon ernst nehmen. Wozu unnötig Geld weiterausgeben?
     
  5. 0bst

    0bst Guest

    Wenn man nach NeodymMagnet extra stark googelt sieht man, daß die nur wenig kosten: Da doch lieber ein paar Neodyms für den Mehrbedarf an Energie bereithalten und dann Musikanlage und Elektroheizung auf volle Pulle. Ideal für Camping.
     
  6. Barok

    Barok Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Gebt in youtube mal 'Bedini Motor ( Generator ) How To Build One' ein, ist das das Gesicht eines lügners?
     
  7. 0bst

    0bst Guest

    Vor sechs Jahren war ich auf einer Messe für Hausbau und Renovierung. Ein ähnliche charismatischer Mann wie Bedini zeigte mir seine Erfindung, Wärmepumpen mit Kühlschranktechnik als Heizung für Häuser. Alle anderen Heizungshersteller schrien: "Das geht nicht, das funktioniert nicht, das hält nicht lange genug!"
    Mittlerweile stehen die Luftwärmepumpen fast nebenan und beheizen einen Wohnblock. Es heißt, daß man derzeit einen Teil Energie in Form von Strom einsetzen muß, um zwei Teile Wärmeenergie für die Heizung zu bekommen. Dabei wird zum Ausgleich die Außenluft mit einem Kühler und einem heulenden Gebläse herabgekühlt.

    Wie funktioniert denn der Energieausgleich beim Bedini-Bausatz, wo entsteht der Energieabzug dort?
     
  8. Barok

    Barok Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Salzburg
    Was geht mich das an?
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    das ist ja gar nicht der typische bedini motor .... auf dmax
    normalerweise hätten sie den motor selbst bauen müssen und nicht einen motor benutzen
    die spulen müssen meiner kenntnis ja auch doppelt gewickelt sein
    einmal für den magneten der pulsiert und zur induktion

    ausserdem der ganze aufbau sieht nicht sehr professionell aus

    meiner ansicht nach gehts hier um propaganda
    sie hätten in den beitrag auch einen handwärme stirling (heisluft-) motor zeigen können
    den brauchst nur in der hand halten und das ding läuft
    was ja ansich genial ist und auch in größeren maßstäben funktioniert
    man braucht nur ein temperaturgefälle und dass ist überall frei vorhanden

    der typ ist auch genial ... :D


    und für alle die das thema interessiert ... hier mein special link :thumbup:

    grüße liebe
    daway
     
  10. Barok

    Barok Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Sei es der Sammelthread für Bausätze. Ich hab zwar auch viele Behauptungen schon gesehen anderer Möglichkeiten, aber sie waren irgendwie unserious.. Bedini ist der einzige dem ich geglaubt habe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen