1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich galube daran

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von netmab, 10. Mai 2011.

  1. netmab

    netmab Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Ich bin der Meinung, dass jeder von uns einen Seelenverwandten hat. Ich hatte meinen schon gefunden, doch leider zum Großteil durch meine Schuld auch wieder verloren. Jetzt kann ich nur hoffen, dass uns das Schicksal wieder zusammenführt
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Schicksal ist ungleich PRF. Ich glaube daran, dass sich das rächen wird, egal wie du es nennst ;)
     
  3. Naja, da ist jemand halt verzweifelt. Die meisten sehen es ja doch irgendwann wieder etwas klarer (zum Glück). Lass uns ein wenig Verständnis haben ;)
     
  4. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Diese Meinung teile ich mit dir.
    Ich denke auch, wir haben nicht nur wie hier, einen Seelenverwandten alleine, sondern auch unsere Seele hat eine Familie.
    Eine Seele im Leben die uns besonders wichtig ist.

    Ich denke nicht das es Schicksal war, wenn man einen Menschen den man als Seelenverwandten erachtet verliert, sondern das dies einfach in den Plan des eigenen Lebens gehört das man sich trennte.

    Wenn es so sein soll wird man auch wieder zusammen finden.
    Ist es aber auch eine Sache die man nicht erzwingen kann, oder aber erzwingen sollte.
     
  5. believelovehope

    believelovehope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    27
    Ich glaube auch dran, unerschütterlich.
    Mir ist leider das gleiche passiert. Ich war dummerweise so geschockt von dem Moment, dass ich nicht wusste wie ich reagieren soll und eigentlich auch nicht großartig ne Chance gehabt hätte, was zu machen.
    Was ist passiert, dass du denjenigen wieder verloren hast?
     
  6. Scharmane

    Scharmane Guest

    Werbung:
    Naja, da bin ich doch anderer Meinung. Bei diesen ganzen "SV" Geschichten ist es ja immer so, das man zuerst entweder nicht weiss, wie mit den Gefühlen umgehen, oder einfach auf Gefühle pfeift udgl.
    Dann will meist einer seine "Ruhe" haben, der andere versteht die Welt nicht mehr, muss es aber aktzeptieren.
    Und sehr oft hocken dann beide da, vermissen sich, suchen wo anders die Liebe- merken aber immer mehr, wie sehr der andere ihnen fehlt .Aber zugeben u. den ersten Schritt machen? Nein, das will doch selten wer, vor allem wenn dem verlieren eine Auseinandersetzung voran ging.
     
  7. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Ich denke das die meisten Menschen nie wirklich sicher sind wann sie ihren Seelenverwandten getroffen haben, da sie auch nicht genau wissen welch wunderbare Bedeutung dahinter stehen kann.
    Was es heißt so jemanden zu haben.
    Was ist ein Seelenverwandter, was ist meine Seele?
    Menschen interpetieren auch viel in Sachen rein.
    Ich überlege gerade ob es bei wirklicher Seelenverwandtschaft zu so etwas kommen kann.
    Dennoch bleibe ich dabei, das Mensch nicht nur einen hat, einen SV sondern eine Familie.
     
  8. hedra

    hedra Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2011
    Beiträge:
    126
    mir scheint hier wird romantische Liebe mit Seelenverwandtschaft gleichgesetzt. :rolleyes:

    was ist denn Seelenverwandt?

    ich denke es bedeutet nur das man den anderen aus früheren Inkarnationen kennt und von da noch enge Verbindungen bestehen....

    ich denke auch das man mit vielen Menschen seelenverwandt ist...
    und das man sich vielleicht sogar mit einigen für dieses Leben "verabredet" hat....

    ganz oft geht es darum ungelöstes zu transformieren....aber nicht immer....

    die Idee das es nur den "Einen" passenden Liebes/Lebenspartner (Seelenpartner) gibt halte ich für falsch.... und lebensfremd.

    ist wahrscheinlich ein Ergebnis von Kleinmädchenträumen...nach dem Motto...
    der Prinz auf dem weißen Pferd wird kommen um die Prinzessin zu retten.... :ironie:
     
  9. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Romantische Liebe gleichgesetzt mit Seelenverwandt!
    Ich denke so verkehrt liegst du damit nicht ...

    Ich denke man sollte das Wort Seelenverwandt vielleicht ersetzen durch das Wort Dualseele.

    Was das mit den SV angeht...
    Was die Familie angeht ist es so, das man sich immer wieder sagt, man muss diese Lieben. Aber was ist, wenn man dies nicht kann?
    Muss man seine Mutter lieben?
    Ich denke nicht!
    Denn vielleicht ist sie nicht identisch mit dem was verwandt ist mit meiner Seele?!
    Biologische Verwandte müssen nicht identlisch sein oder aber können es nicht.
    Auch meine Geschwister passen vielleicht von ihrer Seele bedingt her nicht in meine Familie.
    Auch was meine Eltern angeht, sind sie vielleicht nicht die Eltern meiner Seele.
    Wie viele Eltern gibt es die nie wirklich ihr eigenes Kind wirklich tief lieben können wie sie meinen das es doch eigentlich sein misste.
    Es mag bedauerlich sein, ist es dies in unserem denken, aber geschieht dabei ein Fehler denke ich gerade so?
    Vielleicht hatten Eltern einfach nur die Aufgabe von der Sicht ihrer Seele her das sie ein Kind bekommen aber nicht lernen es richtig zu lieben!
    Das Kind wiederum steht dann vor einer recht großen Lebensaufgabe.
    Und wenn ich so nachdenke, dann gehöre ich da rein!
    Es muss leider lernen das es Einsamkeit ertragen kann und es kommt wohl so weit, das man sich im Leben immerzu mit dem Thema Liebe beschäftigt.
    So ausgrichtet macht man dann viele Erfahrungen und sammelt auch so einiges an Erkenntnissen die ein anderer Mensch widerrum nicht macht.
    Aber es geschieht wohl auch noch einiges anderes.
    Kann man nicht lieben wie man möchte kommt es zu einem Gefühl das man Unzulänglich ist.
    Immer wenn man aufeinander trifft spiegelt sich einem wieder das das Gegenüber einen nicht liebt.
    Dabei muss dies doch theoretisch möglich sein.
    Wie lange hält man das aus und wie lange dauert es bis diese Gefühle sich gegen diesen Menschen richten.
    Dabei tut dieser Mensch nichts außer das er einfach da ist.
    SV kann wohl auch dazu führen das ich einen anderen Menschen aus meiner Familie viel mehr liebe.
    Ich denke das solche Konstellationen sehr oft im Leben vorkommen.
    Diese haben dann wohl auch einen guten Grund.
    Ist eine Seele auf den Rückweg, in ihrem letzten Menschenleben auf ihrer Langen Seelenreise, entscheidet sich diese vielleicht für zwei Eltern zu denen sie keine große Bindung aufbauen kann.
    Deswegen ist es dann wohl auch eine große Aufgabe das man frei wird von den materiellen Bindungen hier.
    An Eltern die wenig Liebe für einen über haben fühlt man sich dann wohl weniger gebunden als an besonders liebende Eltern!
     
  10. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Mit einer Dualseele meine ich dann das es zwei Menschen, also 2 Seelen sind, die ein Bewusstsein haben von und über sich.
    Aber ich denke das es schon seit Schöpfung Anbeginn so ist, das man diesen Menschen nur ganz selten auch antrifft.
    Würden diese aufeinander treffen, wäre es wohl eine Liebe die nicht aushaltbar wäre und nicht von dieser Welt.
    Man hätte dann wohl die absolute göttliche Erfüllung immer vor sich.
    Man ist eines durch und durch aber man könnte die eine Seele werden so eng hier auf Erden.
    So kann auch keine glückliche und auch keine erfüllende Beziehung entstehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen