1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

HWS PROBLEME u Herzrhytmusstörrungen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von coralie82, 11. September 2011.

  1. coralie82

    coralie82 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo ihr lieben da draussen ....

    hätte da ein problem, dass meinen vater betrifft. vielleicht kann mir irgendjemand einen tipp geben bzw weiterhelfen, was wir noch unternehmen könnten.
    er liegt seit 3 wochen im krankenhaus. angefangen hat es voriges jahr mit einem sturz von der leiter. monate danach hatte er eine eingeschränkte sehkraft in den augen (aber nur seitlich). 5 augenarztbesuche bzw augenarztklinik brachten keine diagnose - alle sagten, dass nichts zu erkennen wäre.
    dann folgte ein paar wochen darauf ein "taubheitsgefühl bzw verspannungen" unter dem auge, die immer weiter fortgeschritten sind (jetzt mittlerweile im ganzen kopfbereich). die ärzte verschrieben vitaminpräparate und dann kamen mrt's und ct's --> wieder alles ok . letztendlich diese verspannungen auch schon in den füßen. tage danach schritten diese verspannungen schon die knie hoch. dann einweisung ins krankenhaus. diagnose : abnützung der halswirbelsäule. wie gesagt seit 3 wochen ist mein vati im krankenhaus und es wurden bis jetzt nur 3 massagen und 3 fangopackungen gemacht, sonst nix. anstatt besser wurde es schlechter. es kamen auch noch magenprobleme dazu, die jetzt wieder in ordnung sind. doch seit letzter woche HERZRHYTMUSSTÖRRUNGEN - katastrophe !!! das EKG ist gut ausgefallen -->alles in ordnung. nur will jetzt der arzt, dass mein vater blutverdünnungspräparate bekommt. doch bei diesen "verspannungen" ist noch immer kein positiver effekt aufgetreten. leidergottes kommen in solchen situationen auch noch seelische probleme dazu, die das ganze noch ein bisschen erschweren .
    vielleicht hat jemand mit so etwas erfahrungen bzw kann mir tipps geben ?? vielleicht akkupunktur ??? es ist halt schwierig, weil dann der großteil selbst zu bezahlen ist und sehr viel nicht anspricht. wer kann was empfehlen....ich DANKE EUCH mit jedem tipp

    dickes bussi :umarmen:
     
  2. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Wie haben sich die Rhythmusstörungen bemerkbar gemacht?
     
  3. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Antiarrhythmisch wirken vor allem Omega-3-Fettsäuren. Sie können aufgrund dieses Effektes Herzrhythmusstörungen und damit zugleich dem plötzlichen Herztod vorbeugen. Du kannst Dich dieesbezüglich ja mal erkundigen.

    Alles Liebe

    Julia
     
  4. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    :wut2::mad2::angel2:
     
  5. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    WOW - welch ein fundierter Tipp in Bezug auf Verspannungen und Herzrhythmusstörungen... Na ja, wer sonst nichts zu sagen hat...^^
     
  6. Mediu

    Mediu Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2011
    Beiträge:
    182
    Ort:
    nähe Köln
    Werbung:
    Habt ihr schon mal darüber nachgedacht das Seelische Probleme die Ursache sein könnten die das ganze ausgelöst haben? Meisten verschwinden die Probleme wenn man die Seelische Ursache dafür gefunden hat. Probleme mit den Augen stehen ja für Dinge die man nicht sehen will, Vergangenheit wie Gegenwart. Die Wirbelsäule (HWS) steht für mangel an emotionaler Unterstützung .Herzprobleme deuten auch auf emotionale Probleme hin. Den Sturz von der Leiter könnte man als "Auszeit" benennen um mal über alles nachzudenken, was man ja sonst gerne verdrängt und sich die Zeit nicht für nimmt.
     
  7. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Die HRST kommen nicht unwahrscheinlich von der Wirbelsäule.
    Da nützen dann sowohl Fettsäuren, als auch die Aufarbeitung hypotetischer, hier unterstellter seelischer Probleme wenig.
     
  8. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen


    Wegen der Wirbelsäule würde ich es mit Akupunktur oder mit einem Osteopathen versuchen, ich weiß, die Kosten übernehmen die Krankenkassen bei einem richtigen Spezialisten der TCM nicht. Es gibt aber schon niedergelassene Ärzte, die in der Akupunktur ausgebildet sind und für bestimmte Gebiete wie Schmerzen oder eben auch der Wirbelsäule auf Kosten der Kassen therapieren dürfen. Du kannst Deine Krankenkasse anrufen und Dir eine Liste der Ärzte in Deiner Stadt geben lassen, wo Du die Kosten nicht selber tragen mußt. Vielleicht kann da ja ein Arzt Linderung bringen. Jedoch, das muß ich dazu sagen, haben die meisten Ärzte nur kurze Seminar belegt, haben also nicht das "richtige" Akupunktieren der Traditionellen Chinesischen Medizin gelernt, aber egal, versuche es. Aber schau Dich auf jeden Fall auch nach einem Osteopathen um.

    Hat Dein Vater Herzrhythmusstörungen mit Vorhofflimmern? Die Herzrhythmusstörungen sind jetzt nicht so schlimm, solange Dein Vater Blutverdünner nimmt, es kann sein, dass es so bleibt und nicht mehr in den Rhythmus zurückspringt, aber es wird ihn nicht so sehr beeinträchtigen. Ich hatte das auch mal letztes Jahr für mehrere Wochen und bin auch damit Fahrrad gefahren. Ist eine Kardioversion ( mit einem Stromschlag das Herz wieder in den Rhythmus bringen ) geplant? Das ist nicht schlimm und kann man auch versuchen. Und vielleicht kommen die Störungen schon durch den Stress oder die Verspannungen der Wirbelsäulenmuskulatur und wenn die gebessert werden, kan auch das andere wieder besser werden, es hängt ja so vieles im Körper miteinander zusammen.

    lg Siriuskind
     
  9. coralie82

    coralie82 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Österreich
    @ siriuskind: eine kardioversion ist nicht geplant. heute wurde ihm im krankenhaus das medikament "Sintrom" vorgeschlagen. leider steigen die ärzte von solchen medikamenten ja nicht runter. hab mich ein bisschen in der alternativmedizin schlau gemacht: es gäbe diese heilpilze, einer davon wäre die "chinesische morchel = Auricularia" - dieser schreibt man extrem blutverdünnende wirkung zu OHNE NEBENWIRKUNGEN.
    aber die ärzte steigen auf das nicht ein. hat denn jemand erfahrung mit so einer morchel ?
    siriuskind: hast du deine blutverdünner wieder abgesetzt ?
     
  10. idefix15

    idefix15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    wenn der arzt vorschlägt, sintrom zu nehmen, dann sollte man es auch tun.
    es ist sehr wichtig, dass der quickwert gut eingestellt ist, sprich die gerinnung herabgesetzt wird.rhythmusstörungen, können einen gefährlichen ausgang haben.
    beim vorhofflimmern, ist es so, dass durch die unregelmässige pumpbewegung, gerinsel im herz gebildet werden, die dann in den kreislauf geschwemmt werden.folge-hirnschlag.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen