1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hopfen

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Hedonnisma, 6. September 2012.

  1. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.880
    Werbung:
    Weiß jemand wie man Hopfen oder konservieren oder verarbeiten kann?

    hier gibt es so viel davon...

    :danke:
     
  2. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.880
    ups^^ ... lese gerade, dass hopfen ein konservierungsmittel IST. nja - passiert mir immer wieder, sowas. :winken2:


    Tee, sagt diese website http://www.heilkraeuter.de/lexikon/hopfen.htm:

    "Anwendung
    Vom Hopfen werden ausschliesslich die Ähren (Zapfen) der weiblichen Pflanzen verwendet.

    Sie wirken beruhigend und aufgrund ihrer speziellen Bitterstoffe bakterientötend.

    Man kann den Hopfen als Tee oder Tinktur einnehmen. Auch als Dragess wird er im Handel oft angeboten.

    Tee
    Für einen Hopfentee übergiesst man einen Teelöffel Hopfenzapfen mit kochendem Wasser und lässt den Tee fünf bis zehn Minuten ziehen.

    Danach abseihen und in ruhiger Umgebung in kleinen Schlucken trinken.
    Beruhigende Wirkung
    Hopfen ist ein wichtiger Bestandteil der meisten Beruhigungstees.

    Er schmeckt etwas bitter, entspannt und hilft beim Einschlafen."




    Was macht ihr mit eurem Hopfen?
     
  3. Sayalla

    Sayalla Guest

    Hopfen öffnet die Bronchien (weitet sie). Wissen viele nicht mehr, vermute ich- deshalb hier nochmal diese Info.
     
  4. 0bst

    0bst Guest

    Nachdem ich gelesen hatte daß früher Bier oft nicht richtig gelang (Durchfall etc.) was dann Pupasch genannt wurde wegen falschem oder mit Krankheiten befallenem Hopfen würde ich mich nicht trauen Wildhopfen zu verwenden.
     
  5. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.880
    Werbung:
    ich denke nicht, dass tee, aufgüsse oder hopfenkissen mit fehlerhaftem bierbrauen gleichzusetzen ist. ich fragte ja nach verarbeitungsmethoden hier.
    es kann ja der gute hopfen nix für die schlampereien damals. :o
     

Diese Seite empfehlen