1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe für mein Pferd

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Doritl, 26. Januar 2009.

  1. Doritl

    Doritl Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    117
    Werbung:
    Hallo,

    kann vieleicht jemand meiner Stute Fernreiki schicken???

    Es geht ihr wirklich schon sehr schlecht und ich weiß nicht, wie lange ich ihr solche Schmezen noch zumuten kann:confused:

    Es wäre sehr nett, wenn ihr ihr helfen würdet!!!!!

    Fotos kann ich euch gerne per Mail schicken!!
     
  2. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ich schicke Dir Nahreikis.
     
  4. snoopelius

    snoopelius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Wien
    Kannst du ein paar Angaben zu ihr machen.
    Wie sieht sie aus und wie heißt sie. Was sind ihre Symptome?

    lg
    snoopelius
     
  5. Doritl

    Doritl Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    117
    Hallo ihr Lieben!!

    Danke, für die netten nachrichten und E-mails von euch ;-)

    Meine Kleine heißt Bity, ist 9 jahre alt und leidet unter Hufrehe. Der erste Schub war vor zwei Jahren und seit Ende August hat es sie wieder erwischt.....

    lg aus salzburg dorit
     
  6. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    Werbung:
    hallo doritl, hast du schon kal von EM (effektiven mikroorganismen) gehört ??
    hufrezhe spricht sehr gut auf EM an, ich kenne viele pferde, wo die oprobleme damit völlig verschwunden sind.
    wo wohnst du ?

    ich kann dir gerne infos darüber zusenden, wenn du mir deine emailaddi per pn schickst.

    ich schick euch viele gute wünsche....
     
  7. Sibelius21

    Sibelius21 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    236
    Hufrehe ist eine Stoffwechselerkrankung und hat mit Fütterungsfehlern zu tun.
    Eine Foto Deiner Stute könnte mir aufzeigen, ob diese eventuell auch an Cushing (Zuckerkrankheit beim Menschen) leidet oder nicht.

    Erstens Stute weg von der WEIDE!!!! Gras hat zuviele Fruktane.
    In eine Boxe tief mit Sägespänen oder Eurolin eingestreut und diese Boxe muss kalt gewässert werden. Von Zeit zu Zeit wechselnd Vorderbein in einen Bottich mit kühlem Wasser stellen.

    Fütterung - KEIN GRAS, KEINE RUEBENSCHNITZEL, KEIN KORN. Nur Heu - dieses muss gewässert werden, damit die Fruktane ausgeschwemmt werden.

    Tierarzt um das Pferd medizinisch optimal zu versorgen (Durchblutung, Schmerzstiller).

    Hufschmied soll das Pferd mit einem Rehebeschlag optimal unterstützen.

    Weitere Info's auf http://www.hufrehe.org/info/
     
  8. Sibelius21

    Sibelius21 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    236
  9. Sibelius21

    Sibelius21 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    236
    Wollte noch anmerken, dass ich nicht gegen einen Heilkreis bin. ABER zuerst gehört das Pferd korrekt versorgt und der Heilkreis mit dazu.

    Wir leben nun mal in der Polarität und haben einen Körper.

    Obwohl ich selbst Reiki I & Reiki II habe, möchte ich noch auf einen Fall hinweisen, wo in einem Pferdestall Druse ausgebrochen ist. Alle Pferde haben überlebt und wurden von einem Tierarzt betreut. Eine Pferdehalterin machte "nur" Reiki und ihr Pferd verstarb. Trotzdem hat mein Pferd eine Lebergergiftung durch Jakobskreuzkraut im Heu nur dank Naturheilkunde überlebt - die Veterinäre in der Klinik waren ratlos und mein Tierarzt meinte - nützt es nichts, schaden tut's auch nicht mehr. Selbstverständlich habe ich auch Reiki gesendet.

    Trotzdem, wenn ich einen Blinddarm habe, dann gehört der operiert - und so sehe ich das auch bei diesem Pferd. Dieses braucht Hilfe und zwar sowohl weltliche wie auch geistige.
     
  10. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    wurde beim pferd meiner tochter auch alles gemacht und trotzdem konnte ich mit reiki viel unterstützen und er ist wieder gesund geworden,hat natürlich seine zeit gedauert,aber als unterstützung ist reiki und kuthumi tierlichtheilung sehr hilfreich.
    hallo doritl wie gehts ihr heute?liebe grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen