1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heil-Hilfsmittel für Epilepsie

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Feli84, 3. Februar 2010.

  1. Feli84

    Feli84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Kennt jemand ein gutes Mittel für Personen mit Epilepsie?
    Ich weiss heilbar ist dies meistens nicht, aber evt eine Besserung?


    Vielen Dank
     
  2. heilp

    heilp Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    193
    Ort:
    berlin
    warum fragst du, epilepsie kann man gut behandeln und ist mitunter heilbar.
    gruß heike
     
  3. DivineHealer

    DivineHealer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    2.138
    Hallo!!

    Ist das eine langzeit bestehende Krankheit oder wurde sie erst herbei gerufen durch Medikamente?

    Ich hatte auch noch nie Epelepsie aber durch einige Medikamente, die mir verabreicht wurden, wurde ein Major Epelepsi Anfall bei mir ausgelöst. Die Ärzte sagten Mir, weil ich sie nicht weiter nehmen wollte, die anderen medikamente, die verhindern sollten, das es nicht mehr wieder geschehen würde, ... das wenn ich sie nicht weiter einnehen würde, würde ich sterben.

    ha! Dachte ich Mir!! Sofort meinen Hausarzt angerufen und er bat Mich, das sie ihm anrufen sollten, was sie auch tatten und einen dermassen anschiss bekammen, das der Leitende Arzt mit einem knall rotem Kopf zu mir kam, Sehr gut durchblutet :lachen: .. und meinte, das hier ein Missverständniss vorliege.

    Ahja wirklich?? Ja, er meinte, das dass mit dem streben so gemeint war, das ich ganz zufällig, an Gleisen entlang gehen könnte und ganz zufällig plötzlich wieder einen Anfall bekommen könnte, hier wiederum auf die Gleise fallen würde und mich dann hinterher ein Zug über rollen würde! Haaaaaaaaa :lachen:

    Der hat doch´n Knall, oder nicht?? Ich sagte ihm, das die chancen von einem Meteoriten erschlagen zu werden, auch nicht sehr hoch lagen.. :lachen: tzzz

    LG; Markus
     
  4. Reikiengerl

    Reikiengerl Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Bayern
    Ich hab ein Buch über Misteln in dem steht, daß damit auch Epilepsie behandelt werden kann. Aber ich denke es kommt drauf an wie stark deine Anfälle sind. Wenn jemand z. B. ganz schnell aufeinanderfolgende viele Anfälle in einer bestimmten Zeitspanne bekommt(genannt Status Epileptikus) würde ich darauf nicht vertrauen, denn das kann wirklich zum Tod führen und deshalb geht da kein Weg an chemischen Tabletten wie Timonil oder Ergenyl ect. vorbei. Mit Epilepsie ist das aber eh eine heikle Angelegenheit bei der ich nicht sicher bin, ob es ratsam ist mit Homöophatie zu hantieren. Da wäre ich sehr vorsichtig. Ohne ärztlich Absprache würde ich da nix machen.
     
  5. heilp

    heilp Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    193
    Ort:
    berlin
    HALLO!
    da muß ich ihn recht geben, da sollte man nur zu ganz erfahrenen homöopathen gehen.
    aber es gibt da noch andere medikamente die man einsetzen kann.
    heike
     
  6. Julia17

    Julia17 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Glessen bei Köln
    Werbung:
    Hi ich nehme Lamothrigin gegen meine Epilepsie.
    Ich hab die Epilepsie vor 2 Jahren einfach aus dem nichts bekommen.
    Ich hatte immer wen ich Aufstehe oder anfing zu laufen leichte Anfälle. Ich blieb bei bewusstsein und meine Muskeln von armen Händen und Hals verkrampften sich. Mein kopf ging nach rechts meine arme gingen zu meinem Körper und verkrampften sich stark. Ich konnte nicht reden und wen sprach ich wie ne alte Frau. Das dumme ist nur meine Hausärztin sagte es ist NICHT Heilbar. Die Ärztin wo ich hin musste ums EEG zu machen sagte auch es ist NICHT heilbar. Meine Tante sagte auch es ist NICHT Heilbar. Dann kam ich in die Psychatrie und die sagten es IST Heilbar. Dann ging ich da zu ner Frau die auch EEGs macht fürs Krankenhaus und die sagte auch ES ist Heilbar. Jetzt frage ich mich natürlich was stimmt. Als ich vor 5 Monaten bei der Ärztin war die mal sagte es sei NICHT Heilbar sagte sie mir nach erneutem Fragen es SEI Heilbar. Ich müsse die tabletten jeden Tag regelmässig nehmen 3 Jahre lang und dann könne man sie langsam absetzen. es könne Gut sein das die Epilepsie bis dahin verschwunden ist. Nun seit naja fast 2 Jahren nehme ich diese Tabs habe keine Anfälle mehr. Ich hoffe das sie weg geht. Wieso kommt einfach so Epilepsie in mein Leben ? Ich hab nix getan alles war Gut und dann das ?. Ich hoffe das es Weg geht. Ich will das nicht hätte ich es von Geburt an hätte ich mich dran gewöhnt aber so ?...Das ist nicht gut..:schmoll:
     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Werbung:
    Hallo,

    wenn bei jemandem die Gefahr von epileptischen Anfällen besteht, sollte man vielleicht ein wenig Dinge meiden, oder einfach nur verringern, die diese Anfälle auslösen können.

    PC, Fernseher, Alkohol, Wasser, Stress, und anderes ;)
    Also alles was zuviel Reize beinhaltet oder Bewußtseinsbeeinflussend ist.
    (hoffe ich hab mich so richtig ausgedrückt)

    fällt mir grad so ein.

    LG
    flimm
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen