1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Epilepsie

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Arielle37, 18. Oktober 2007.

  1. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    wer kennt sich denn mit Epilepsie aus und wer weiß was dies für Folgen haben kann, vorallem wenn die Tabletteneinnahme nur noch für kurze Zeit gegeben ist?
    Wie lange kann man ohne tabletten auskommen? Kann die Tabletteneinnahme und gleichzeitiger Alkoholeinfluß etwas schlimmes bewirken?



    Hat oder kann Epilepsie auch Auswirkungen auf die Psyche haben?

    Wenn ja wie?

    Es geht nicht um mich

    Vielen Dank Arielle
     
  2. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo Arielle,

    wenn du keine Tabletten gegen Epilepsie mehr einnimst, können über kurz oder lang wieder epileptische Anfälle auftreten, die Intensität und Häufigkeit hängt von der Schwere der Anfallsneigung ab.

    Wer Antiepileptika nimmt, sollte grundsätzlich auf Alkohol verzichten, denn der Alkohol setzt die Wirkung herab oder hebt sie ganz auf. Außerdem steigert Alkohol die Stärke eines Anfalls. Das Krampfanfall kann dann bis zum Tod führen, weil man den Reiz nicht mehr unterbinden kann (Notfallmedikamente greifen dann nicht mehr).


    ifunanya
     
  3. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Es geht nicht um mich, sondern um meinen Freund, der nur bis Sonntag Tabellten hatte und neue brauchte.

    ich war nicht hier, sondern weit weg in einer Klinik für meine Lunge.

    Nun am Dienstag morgen telefonierten wir noch normal und Mittags bekam ich eine mail, das er abhaue, er habe Angst ect mich zu verlieren usw.......
    und das ich ihm sage Geh und Hau ab.
    da hat sich eine solche Angst in ihm bemerkbar gemacht, die ihn flüchten ließ.

    Ich weiss mir keinen Reim darauf und mache mir große Sorgen, denn keiner weiss wo er ist.
     
  4. aeolion

    aeolion Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    147
    Hallo,

    meiner Erfahrung nach sind bei Epileptikern oftmals Fremdenergien beteiligt. Die Antiepileptika unterdrücken nur die Symptome - sie heilen nicht und sie beseitigen auch nicht die Ursache - im Gegenteil, sie können abhängig machen und schwere Schäden im Körper anrichten (und die Pharmaindustrie reibt sich wieder die Hände).

    Sucht euch einen erfahrenen Energethiker, Space&Body-Clearer, Exorzisten oder Ähnlichen, der in der Lage ist, diese Fremdenergien zu lokalisieren und zu beseitigen. Danach kann vorsichtig versucht werden, die Medikamente auszuschleichen...

    Sind keine Fremdenergien im Spiel, so kann eine weitere Ursache folgende sein: 2 oder mehr Konflikte, das "Revier" betreffend blockieren bzw. "behindern" sich in der Großhirnrinde. Das Revier ist nun im übertragenen Sinn zu verstehen - Arbeitsplatz, Partnerschaft, Ärger mit den Nachbarn, etc. hier wäre eine rasche Konfliktlösung beider (oder mehrerer) Konflikte nötig.

    Hoffe, genügend Anhaltspunkte gegeben zu haben,

    Alles Liebe,
    Aeolion
     
  5. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    epilepsie wird auch "schamanenkrankheit" genannt.
    er sollte mal reisen und seine krafttiere fragen.
     
  6. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Hallo aeolion

    Er hat große Angst davor das ich ihn verlasse und ich habe ihm mal gesagt, er soll gehen, und nun hat ersolche Angst das ich es nochmal sage. Und er schrieb mir, bevor ich anrufe und ihm sage Geh oder Hau geht er lieber und ist weg.
     
  7. aeolion

    aeolion Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    147
    Hallo Arielle,

    das habe ich schon verstanden, nur es geht nicht darum wie die Situation aus deiner Sicht ist, es geht darum, wie ER diese Situation EMPFINDET. Individuell und persönlich - der "Schock", verlassen zu werden wird durch die einzelnen Chakren gefiltert und je nach Konstitution, Gemütslage, emotional/mentalen Verstrickungen INTERPRETIERT. Das bedeutet, dass das selbe Ereignis bei verschiedenen Personen auch verschieden aufgenommen wird und in verschiedenen Krankheiten resultieren kann.

    Die Angst vor Verlust könnte ein Grundmuster in ihm sein, sonst würde er nicht so reagieren. Ob du ein Gespräch mit ihm führen kannst, um dies herauszufinden, weiß ich nicht. Er sollte einen Therapeuten aufsuchen um dies herauszufinden (ich würde einen Lebensberater oder Energetiker mit Gesprächstherapieerfahrung einem Psychologen vorziehen)

    Alles Liebe,
    Aeolion
     
  8. hois

    hois Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    4
    Liebe Arielle37,


    Was ihnen ifunanya zu Ihrer Anfrage geschrieben hat, ist absolut richtig!

    Nur verstehe ich nicht, warum sie dieses Problem nicht in einem Epilepsie-Forum (davon gibt es ja genug) zur Sprache bringen. Meiner Meinung nach hat dieses Thema in einem Esoterikforum nicht’s zu suchen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass Sie sich und Ihr Freund mit diesem Thema noch nicht genügend befasst haben. Scheuen Sie sich nicht, einen Neurologen oder eine Epi-Ambulanz oder eine Selbsthilfegruppe um Rat zu fragen. Hier bekommen Sie mit Sicherheit eine richtige und seriöse Auskunft. Ich wünschen Ihnen und ihrem Freund alles Gute und viel Glück.:)



    Lieber Aeolion,

    Ich bin nicht nur entsetzt, sondern richtig schockiert über Ihre Aussage, man soll einen Exorzisten oder Ähnliches zu Rate ziehen. Diese Aussagen sind tiefstes Mittelalter und hat hier überhaupt nicht’s zu suchen. Würden Sie sich mit der Neurologie (Epilepsie) besser auskennen, würden Sie sicher nicht solche diskriminierenden Aussagen tätigen. Sie verunsichern damit betroffene Menschen nicht nur, sondern versetzen Sie in Angst und schüren damit weiterhin die Vorurteile. In der heutigen Zeit müssen wir froh sein, dass es in Sachen Epilepsie solche Medikamente überhaupt gibt, damit die Betroffenen ein normales Leben führen können. Natürlich sind begleitende Maßnahmen (Homöopathie, Nahrungsergänzungsmittel, Bachblüten usw.) nicht zu verurteilen, was aber nicht heißt, dass die Medikamente, sofern Sie vom Arzt verordnet wurden, abzusetzen sind.
    Ein Medikament, welches die Epilepsie heilt, gibt es halt noch nicht. (Kann nur die Anfallshäufigkeit reduzieren. )

    Grüße
     
  9. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich habe eine Tochter mit Epilepsie. Immer, wenn sie die Medikamente unterbrochen hat, kamen neue schwere Anfälle über kurz oder lang. Das muss aber nun nicht bei jedem Epileptiker so sein.

    Das mit den Fremdenergien halte ich auch für bedenklich, einfach so zu behaupten. Klingt halt toll dramatisch, deshalb muss es aber noch lange nicht stimmen. Geisteraustreibung scheint vor allem denjenigen zu helfen, die einen mehr oder weniger sadistischen Trip laufen haben. Der Kranke ist dann meiner Meinung nach das Opfer, auf dessen Rücken gefährlich experimentiert wird.
    Will damit nicht sagen, dass ich grundsätzlich meine, dass es keine Besetzung von fremden Energien gibt. Aber einen Kranken, über den in einem Forum gesprochen wird, ohne dass der Kranke selbst überhaupt dabei ist zu schreiben, gleich zur Austreibung zu schicken, halte ich wirklich für gemeingefährlich. Tut mir leid.
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Ich denke einfach das er Angst davor hat verlassen zu werden wegen seiner Epilepsie, weil viele Menschen damit auch nicht klar kommen.........

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen