1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Grünen demontieren Gendermainstreaming-Ideologie selbst

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Musikuss, 1. Oktober 2014.

  1. Musikuss

    Musikuss Guest

    Werbung:
    Die Grünen haben sich in den letzten Jahren weniger um die Umwelt gekümmert, obwohl da so viel in Unordnung ist, jedoch viel mehr um gesellschaftliche Themen wie Gendermainstreaming, Rassismus, Sexismus und angebliche Emanzipation.

    Gendermainstreaming ist der festen Auffassung, dass alle geschlechtliche Orientierung nur auf die Umwelteinflüsse zurück zu führen und keinesfalls angeboren sei.


    Das ist Praxis.

    http://www.dijg.de/gender-mainstreaming/begriff-definition/

    Da es aber auch sogenannte Homo-Heiler gibt, haben die Grünen bei der Bundesregierung nun angefragt, was diese dagegen zu tun gedenkt?

    In der Fragestellung steht beispielsweise unter 8.

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/019/1801933.pdf

    Also was nun?

    Die Grünen erklären diese Therapien seien wirkungslos und sogar schädlich?
    Warum stimmt diese Behauptung mit deren Ideologie und anderen Umerziehungsmaßnahmen dann nicht überein?

    Hier wird doch gesagt, Homosexualität wäre angeboren, Heterosexualität jedoch auf einseitige Umnwelteinflüsse und Erziehung zurück zu führen, das man korrigieren muss. (Siehe Umerziehungsmaßnahmen).

    Nun die Frage, warum fällt dieser eklatante Widerspruch keinem auf?
    Haben die alle zuviel gekifft? Kommt mir manchmal vor, als wenn die Gesellschaft Schlaftabletten eingenommen hat.

    http://www.spiegel.de/gesundheit/se...re-soll-vor-homo-heilern-warnen-a-981401.html


    ..
     
  2. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.829
    Schwachsinn!

    LG
    Grauer Wolf
     
  3. Musikuss

    Musikuss Guest

    Stimmt!
     
  4. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz
    Goethe würde dazu sagen:

    "Ist es auch Wahnsinn, hat es doch Methode!" :D
     
  5. huibuhhuh

    huibuhhuh Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.235

    Das hört sich jetzt fast so an, als hätte das Ganze mit irgendwelchen Wettereinflüssen zu tun. Tatsächlich sind damit sozio/kulturelle Prägungen gemeint. Also sprich Verhaltensweisen oder Attribute, die mit männlichen oder weiblichen Rollenvorstellungen verbunden sind und durch Sozialisation vermittelt und geprägt werden. Mit Gender ist das soziale Geschlecht gemeint-im Gegensatz zum biologischen Geschlecht, das angeboren ist.




    [/QUOTE]
     
  6. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    dass dein Feldzug gegen Emanzipation noch immer nicht ins Stocken geraten ist, ist der einzige Beweis dafür, dass Gender-Wahn tatsächlich existiert...
     
  7. Musikuss

    Musikuss Guest

    Oje, immer diese Unterstellungen von diesen verbohrten Ideologen.
    Du kapierst es glaube ich nie. Mit Emanzipation, sprich Gleichberechtigung hat das leider nichts zu tun.
    Aber die alte Mühle muss jetzt nicht wieder angedreht werden. Siehe Thread "Haral Eija hält Genderwahn den Spiegel vor (oder so ähnlich)!

    Oder sieh Dir den Film bis zum Ende an! (=3 Teile)

    https://www.youtube.com/watch?v=mguctw0i-rk

    Wer den Unterschied zwischen Gleichstellung und Gleichberechtigung nicht auseinander halten kann, .......

    P.S. Mehr Wahrhaftigkeit würde Dir zu diesem Thema wirklich gut stehen, denn Du weißt inzwischen sehr wohl, dass ich FÜR Gleichberechtigung, aber gegen ideologische "Gleichstellung" bin.


    ..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Oktober 2014
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.674
    Ort:
    Berlin
    ....... eröffnet immer wieder die gleichen Threads mit den gleichen Heularien.


    :)
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Diese Begriffe hatten doch mit den Unisextoiletten am Bahnhof in Zürich zu tun, die auf den Genderwahnsinn zurück zu führen sind. Alle Männer pinkeln jetzt dort im Sitzen ("Gleichstellung") und jeder hat Zugang zur gleichen Toilette ("Gleichberechtigung").
     
  10. Musikuss

    Musikuss Guest

    Werbung:
    Stimmt, und selbst da gehört es nicht hin.
    Aber da sieht man, wie irre das ist.

    Diese Unisextoiletten gibt es übrigens inzwischen in fast allen deutschen Großstädten und die Leut sind überhaupt nicht begeistert. Aber die haben ja auch nichts zu sagen, wird ja von oben diktiert, mit wem sie auf dem Schei..haus sitzen.-
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Oktober 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen