1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Feinstofflichkeit erklärt von einem Physiker

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Benjamin, 8. Juli 2014.

  1. sawi

    sawi Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    Weil du natürlich keine Gerätschaften wie PC, Auto, Bahn... benutzt :lachen:


    Bring einen Beweis für deine kruden Behauptungen. Ansonsten ist es imho nicht mehr als Wichtigtuerei.

    Behauptung ohne jeden Hinweis/Beweis und damit wertlos.


    Alles klar.
    Und ich wollte nur darauf hinweisen, dass eine Behauptung ohne Beweis keinen Wert hat. Weil dann jeder alles mögliche behaupten könnte.
     
  2. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Mein Ventilator bewies mir heute, dass alles, was die Wissenschaft hervor bringt, wie die Wissenschaft selbst ist: Am Ende betrachten sie alle die Radieschen von unten.
    Das Scheissding hat den Geist aufgegeben bei lustigen 26°C im Raum! :computer:
     
  3. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.151
    Ich sehe es genau wie Du. Daher müssen wissenschaftliche Theorien und Hypothesen die epistemologischen Kriterien erfüllen. So kann man zwischen haltlosen und wertvollen Behauptungen differenzieren.
     
  4. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich


    Die Bilderberger? Seit wann haben die Interesse an Esoterik? Die interessieren sich nur für Kohle.
     
  5. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich

    Stimmt
     
  6. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Genau deswegen verkaufen sie nur heisse Luft, weil die meisten nicht einmal richtig verstehen, worum es bei dieser Art von Objekt oder Energie geht, in diesem Fall Tachyonen und sonst auch mal Quanten-Zeugs oder Neutrino-Säfte, die scheinbar gegen alles gut sein sollen.
     
  7. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Der Ventilator läuft wieder, ohne einen Schraubenzieher in die Hand genommen zu haben. [​IMG]
    Dieses komische Placebo scheint nicht nur auf den Menschen zu wirken. *g*
     
  8. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich


    Sie arbeiten mit Placebo.
     
  9. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Ein Manipulator, der am Negativen verdient, wird nur kaum was Positives suggerieren. Was hätte er selbst davon, wenn ihm deswegen die Kunden und damit sein Verdienst ausbleibt?
    Daher: Wo ein Heiler ist, dort wird Krankheit nie ausbleiben.

    Und trotzdem brauchen Menschen gelegentlich Hilfe: Z.B. wenn sie mal bei einem Unfall verwundet werden oder wenn ein Problem oder eine Krankheit nicht mehr von alleine weggeht.
    Bei allen anderen Problemen sollte man einen geschulten und gewissenhaften Therapeuten suchen, der seine eigenen Probleme nicht auf andere überträgt.
     
  10. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Eins ist sicher: Ein gutes Placebo wird eher ein geübter und talentierter Lügner effizient einsetzen können, als ein wissenschaftlich denkender Mensch, der nichtmal selbst an das glauben kann, was er im Anderen platzieren muss, wenn das Placebo gelingen soll.
    Und einen starken Glauben im Zielperson erzeugen ist alles beim Placebo.
    Bei den Ärzten ist das so eine Sache: Sie haben schon die eine oder andere Übung darin, zumindest in ihrer Wechselbeziehung zu den KV´s. Also könnten sie auch erfolgreich Placebo einsetzen, wenn ihr Gewinnstreben dem nicht entgegen wirkt, was für alle Heiler gilt.

    Fazit: Wer erfolgreich lügen kann, der kann auch erfolgreich Glauben wo erzeugen, wo er zuvor nicht war: Placebo.
    Jemanden, der Placebo einsetzt, einen Lügner und Betrüger schimpfen, würde nur beweisen, dass der auch gut Placebo einsetzen kann, weil er das Zeug dazu hat.
    Wenn der also jemanden gesund lügt und der wissenschaftler tanzt an und nennt ihn einen Betrüger, was in dem Fall auch stimmt, nur.....damit wiederum das Placebo zum Platzen bringt und den Patienten praktisch noch kränker macht.

    Nun: Was ist für den Patienten besser: Eine Wahrheit, die ihn umbringt? Oder eine Lüge, die ihn heilt (denn das ist Placebo)?
    Fazit 2: Diese Art Wahrheit liegt im Auge des eigennützigen Betrachters.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2014

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden