1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Licht als Werkzeug

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von miklos, 19. April 2010.

  1. miklos

    miklos Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo, guten abend.

    ich würde gern meine erfahrungen über das Licht euch mitteilen.

    was ist Licht?

    In dem fall mit licht ist keine lampe gemeint, oder die planet sonne.
    Licht ist ein kraft, eine energie der schöpfung, die im universum existiert und das lebende erhält.
    das Licht hat verschiedene frequenzen, verfügt über intelligenz und liebe.
    schwingt und handelt, in einem universellen oder göttlichen gesetz.
    deswegen nenne ich das licht gerne als göttliches Licht.
    das licht ist ein HEILKRAFT, eine heilenergie die auf das wesen, in den feinstofflichen ebenen - auf der aura, in weiteren folge körper, geist und seele ausgleichend, reinigend, heilend wirken kann.

    ein mensch verfügt über einen physischen und auch über einem feinstofflichen körper oder aura.
    der physische körper ist auch aus energie und licht, was eine gröbere, verdichtete energie ist und sich einem form bildet.
    die feinstofflichkeit und zb. auch die seele des menschen besteht aus feinere energien und farben des lichtes.

    der mensch durch sein energie und licht „Sein“
    hat eine bestimmte innere-seelische verbindung zum licht und reagiert wissend oder unbewusst auf die heilkraft der lichtschwingung.


    Was macht das Licht?

    das licht hat unterschiedliche schwingungsebenen, verschiedene farben und heilströme von intensität.
    REIKI energie ist auch ein frequenz des lichtes.
    das licht wirkt in den feinstofflichen ebenen, in den energien des menschen, ausgleichend, reinigen, heilend - in der aura, im bewusstsein, in der physe, in der psyche, gefühlen, gedanken, chakren, enrgiesystem, meridianen..
    man kann dem licht SELBER BEWUSST ARBEITEN, es ansprechen und um heilung bitten.
    reingung der aura mit dem licht kann sehr effektiv wirken, energetische ballast abzuwerfen oder ungleichgewicht auszugleichen..sprich, sich zu reinigen.Durch reinigung, und lösung können blockaden gelöst werden wodurch die selbstheilungskräfte sich leichter akivieren können.

    das licht ist ein sehr wertvolles "werkzeug" weil-
    ES WIRKT SO, HEILT UND LÖST - WAS DAS WESEN BRAUCHT, WAS BEREIT ZUM LÖSEN IST, WO EINE HEILUNG STATTFINDEN KANN UND SEIN SOLL.
    HEILUNG HAT NÄMLICH AUCH EINE REIHENFOLGE WENN MAN DAS NICHT EINHÄLT KIPPT DAS WESEN LEICHT AUS SEINEM GLEICHGEWICHT.
    wenn man mit sich und mit seinen enregien arbeitet, kann ein ungleichgewicht auch vorkommen, wenn man etwas erzwignen will was noch nicht an der reihe ist. ein kaos in den energien kann dadurch entstehen.

    das licht hilft auch über wichtige dinge bewusst/er zu werden und kann auch in bereche früheren leben hinen wirken um lösung und heilung zu finden.
    es hilft zusammenhänge zu verstehen, wichtige aspekte zu erkennnen.

    nach meiner meinung nach, das arbeiten mit dem licht ist ein ur altes wissen, was heilung bzw. selbstheilung angeht.

    ich selber betrachte
    das licht, als göttlicher segen und geschenk für die menschheit,
    das leben und dessen zusammenhänge besser zu verstehen, heilung spüren und erfahren, das wahre selbst finden und erkennen, besser vertehen können, selbstheilung zu erfahren usw..

    ps:
    engelwesen, die meister, und geistige helfer sind lichtträger und arbeiten aus anderen seinsebenen und bereichern uns auch mit dem heilenden licht.
    der großer heiler daskalos hat auch mit hilfe des lichtes geheilt.
    nach meiner meinung nach wenn in religiösen schhriften auch in der bibel über das licht gesprochen wird dann wird dieses licht gemeint ...

    villeicht ist was für euch dabei gewesen was weiterhelfen kann...
    mfg miklos
     
  2. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hallo Miklos,

    ich sehe es sogar noch zentraler: Licht ist Leben, zwar nicht ausschließlich, aber ein wesentlicher Bestandteil des energetischen Spektrums. Licht ist fließende Energie und Informationsträger zugleich. Alles Lebendige besitzt gewissermaßen einen "Licht-Stoffwechsel", ohne den kein Leben auf dieser Welt möglich ist.

    lg esoterix
     
  3. love777

    love777 Guest

    Das Licht ist ein Teil von Höherebewustsein, das verbunden ist mit dem Göttlichenkräften.

    Das ist ein Kraft der Schwingung des Bewußtseins.

    Ich nennen sie (für mich) Der Heliiger Geist.

    Das Licht ist (für mich) eine Unterscheidungsmittel ist, zwischen :

    Gut und Böse
    Glaube - Unglaube
    Positives Gedanken - Negative gedanken
    Liebe - Hass
    Barmherzigkleit - Unbarmherzigkeit
    Geduld - Ungeduld
    Hingabe - Egoismus
    Wahrheit - Lüge
    Segen - Fluch
    Reinheit - Unreinheit
    Langmuth - Zorn, Ärger
    Nachtragend - Fürbitte

    Sg
    love777
     
  4. miklos

    miklos Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Wien
    hallo.

    schön daß ihr etwas dazu fügen habt....wie ihr das sieht.
    lg miklos
     
  5. saradevi

    saradevi Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Bergisch Gladbach, D
    Ist 'das Licht' mit Prana gleichzusetzen? Es gibt ja auch Prana-Healing...hat sich bei mir auch schon des öfteren spontan ergeben beim Yoga unterrichten. Aber ich setze es nicht bewusst ein. :)

    P.S. Allerdings SIND wir ja auch alle Licht...das ist unser wahrer 'Körper' ...
     
  6. pommesfritzl

    pommesfritzl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    845
    Ort:
    innerhalb von schönen Bergen des Alpenlands
    Werbung:
    hm.. aber warum leuchten wir dann nicht im Dunkeln?:lachen:
     
  7. saradevi

    saradevi Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Bergisch Gladbach, D
    Das tun wir ja...nur unsere Augen sehen es nicht ;)
     
  8. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    hmm :) wie heist es doch so schön : wo Licht ist ist kein Schatten :)))..
    kann man in diesen Bereich auch übertragen :))
     
  9. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    unser Geist sieht das schon..:rolleyes:
     
  10. Paulus

    Paulus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    4.163
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Wo das LICHT GOTTES wirkt, wirkt auch die LIEBE GOTTES. Wo die LIEBE wirkt, wirkt auch das LICHT.

    Das LICHT, der männliche Aspekt der Schöpfung. Die LIEBE, der weibliche Aspekt der Schöpfung.

    Im Sinne wie Miklos es schilderte, ist das der GÖTTliche Energiefluss, nichtpolar.

    Die Gegensätze, die du schilderst, gibt es im GÖTTlichen Bewusstsein nicht. Da gibt es keine Gegensätze. Da wird nicht getrennt.

    Du schilderst die Gegensätze in der Dualität.

    Das GOTTESLICHT ist nicht dafür da, als Unterscheidungsinstrument in der Dualität zu dienen.

    Oder möchtest du so zuordnen, wer der böse Mensch ist, und wer der gute Mensch ist. Der reine und unreine Mensch???

    Und als Ergebnis steht: Der Bibelzitierer ist der gute, reine Mensch????

    Lieben Gruss
    Paulus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen