1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Es ist so schwer :(

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von 30Seconds, 28. April 2011.

  1. 30Seconds

    30Seconds Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2011
    Beiträge:
    329
    Werbung:
    Hallo ihr!

    Erstmal ein herzliches Hallo in die Runde. Ich bin neu hier und freu mich auf interessante Diskussionen.

    Ich weiß zwar, dass ihr mir im Prinzip keinen Rat geben könnt, aber ich schreibe mir trotzdem mal den ganzen **** von der Seele :)

    Seit ungefähr einem Jahr kenne ich da jemanden. Es ist eine seltsame Bindung zwischen uns, diese war gleich von Anfang an da.
    Anfangs hab ich überlegt, ob ich nicht einfach ein wenig in ihn verschossen bin. Das war nicht so, auch nicht im Nachhinein.

    Wir haben uns wirklich gut verstanden, er hat mir vieles von sich erzählt. Seine Probleme, Ängste, Wünsche....
    Doch dann ist die Sache irgendwie anders geworden, wir haben uns häufig gezofft, woran ich nicht unschuldig war. Ich war da tatsächlich ein bißchen besitzergreifend und habe mit Sicherheit manchmal falsch reagiert.

    Aber auch er hat mich sehr verletzt, mit Worten und damit, dass er mich ignoriert hat.

    Seit Februar haben wir nun absolut keinen Kontakt mehr. Auslöser war von seiner Seite letztendlich etwas, was ich ihm angeblich geschrieben hätte. Ich hätte den Kontakt wohl auch abgebrochen, weil er etwas sehr gemeines, verletzendes gesagt hat, wäre er mir da nicht zuvor gekommen.

    Es ist wirklich schwer für mich, ich denke immer noch täglich an ihn. Ich versuche ihn einfach in Ruhe zu lassen, das gelingt mir auch, aber es trifft mich schon sehr :(

    Hab schon oft mitgelesen, scheinbar geht es ja vielen so....

    Ich habe keine Ahnung wie er die ganze Geschichte sieht. Auf jeden Fall weiß ich, dass er seine Entscheidungen immer durchzieht und das bedeutet wohl, dass wir nie wieder Kontakt haben werden :(
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Nicht aufgeben,oft kommt unerwartetes sehr unerwartet..;)


    [​IMG]
     
  3. celeste

    celeste Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    83
    Hallo 30 Seconds,

    ich kann Dich gut verstehen.

    Aber ist es nicht so, dass einer etwas verletzendes tut und der andere es mit sich tun läßt oder einfach nur einen Resonzanzknopf gedrückt bekommt.

    Wenn wir Seelenpartnerschaft nicht mit "haben wollen" oder "besitzen wollen" verbinden, sondern einfach nur als "Lernpartner" sehen sieht die Sachlage oft schon anders aus.

    Und es ist nie nie ganz zu Ende. Es kommt immer auf die Aufgabe an, die ihr zusammen lösen dürft.

    Wichtig ist es eher, im Innen bei sich selber zu schauen, warum diese Entäuschung so tief geht, wo man innerlich vielleicht eine Erwartungshaltung hatte, die der andere Teil nicht unterschrieben hatte.

    Lieben Gruß
    Celeste
     
  4. Marahabata

    Marahabata Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Österreich
    Liebe 30 seconds,

    wie gut kann ich Dich verstehen!
    Ich finde es bewunderswert, dass Du ihn in Ruhe lässt.

    Andererseits: Du schreibst ja auch, Du weißt nicht, wie er das sieht.
    Denkst Du, dass es eine Aussprache Dir vielleicht helfen könnte, etwas abzuschließen und fühlst Du Dich in der Lage dazu?

    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute!

    In jedem Falle wird sein Bild verblassen - und vielleicht kann es Dir auch helfen, wenn Du etwas machst, was Dich so tief in Deinem Herzen erfüllt, sodass die Gedanken an ihn in den Hintergrund rücken.
     
  5. soul back

    soul back Guest

    Man kann davon ausgehen,daß in der jetzigen Epoche alles zusammenbricht bzw. die Beständigkeit nur noch kurzfristig läuft.Um dies zu verhindern,müsste der Mensch eine andere Haltung u.Wahrnehmung haben zu den Prozessen u. zu sich selbst,welche er aber aufgrund der Überforderungen nicht erreicht,also bleibt nur Eskalation.
     
  6. 30Seconds

    30Seconds Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2011
    Beiträge:
    329
    Werbung:
    Hallo :)

    es freut mich sehr, dass ihr euch gemeldet habt.

    @celeste: Das ich eine gewisse Erwartungshaltung ihm gegenüber hatte, stimmt wohl. Allerdings waren das für mich keine "besonderen" Erwartungen. Was man eben auch so von guten Freunden erwartet. Ich weiß inzwischen, dass ihn das sehr eingeengt hat, auch wenn ich es nicht bös gemeint habe.

    Unbewusst hat er mir bei einem für mich großen Schritt weitergeholfen. Was, wenn ich mir das jetzt so überlege, irgendwie seltsam ist :confused:
    Ich weiß gar nicht so richtig wie und warum, aber jedenfalls hat er mich zu diesem Schritt gebracht.

    Und ich will ihn nicht haben, ich hätte ihn nur gern weiterhin ab und zu bei mir :(

    @Marahabata: Irgendwie denke ich, dass ihn in Ruhe zu lassen, der einzig richtige Weg für ihn ist. Ich weiß, dass er sehr enttäuscht und sauer war/ist und das er jetzt seine Ruhe vor mir will. Mal abgesehen davon, dass er mich schändlich ignorieren würde, werde ich ihn aus diesen Gründen nicht um eine Aussprache bitten. Ich persönlich hätte diese Aussprache gern. Ich muss mich wirklich zusammen reißen und es hat mich schon so manche Träne gekostet...

    @soul back: es bleibt die Eskalation? Meinst du damit den Kontaktabbruch und das jetzt Ruhe im Schacht herrscht?
     
  7. Hm, ich lese aus diesen Zeilen sehr viel Ambivalenz. Einerseits gehst du sehr nüchtern mit der Geschichte um, andererseits möchtest du aber bestimmte Dinge wohl noch nicht so wahrhaben, z. B. wie seine Person wohl wirklich ist.

    Die Frage ist, was du nun von uns hören willst? Welches Anliegen hast du?

    Ich fürchte, dass du um bestimmte Erfahrungen nicht herum kommen wirst. Und dazu gehört sicherlich, dir darüber Gedanken zu machen, was DU eigentlich willst und zu lernen, ihm (und dir selbst) zu verzeihen.
     
  8. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    ich denke wenn ein anderer mensch einen anderen weg gehen will,
    dann sollte man deren willen so akzeptieren ...

    wenn du ihn gerne hast, dann willst du ja dass es ihm gut geht und dass er das tut was er für richtig hält - und nicht das gegenteil ...

    ich würd das als eine form der brüderlichen liebe bezeichnen
    wenn man eine trennung akzeptiert und denjenigen seinen weg gehen lässt wie derjenige eben möchte...

    liebe grüße
    daway

    ps.: geheimtipp: sag niemals nie
     
  9. Scharmane

    Scharmane Guest

    Hallöchen,

    naja, interessant wäre es zu wissen, was da wirklich die Auslöser waren. Ausserdem schreibst du ja einerseits, das du den Kontakt abgebrochen hättest, wäre er dir nicht zuvorgekommen. Andererseits vermisst du den Kontakt..

    Jetzt stellt sich die Frage, ob es nicht so wie es ist, doch besser wäre? Den sollte der Kontakt zustande kommen, wird´s ja wieder irgendwann mal krachen, oder? Kommt draufan, wegen was u. wie. Ich vermute mal, das ihr beide Sturköpfe seit ;)

    Nun gut, wenn du wirklich wissen willst, wie er die Dinge sieht, dann wirst du es von ihm eher erfahren, als hier von uns, oder von Hellsehern/Kartenlegern :)
    Du willst ihn zwar in ruhe lassen, find ich ok, aber andererseits belastet es dich, weil du eben nicht weisst, wie er es sieht. Und da hilft eben nur eines, entweder mit ihm reden, oder manchmal ist ein Brief auch net schlecht.. Ein Brief, der normal, unaufdringlich geschrieben wird, oder eine gewünschte Aussprache ist ja keine Belästigung.

    Spring über deinen Stolz u. versuch wenigstens, Klarheit zu schaffen, offen u. ehrlich zu sein. Alles andere liegt dann bei ihm.

    Man sagt/schreibt oft Dinge, die man nachher bereut, und hat dann oft nicht den Mut, sich zu entschuldigen. Da ergibt eines das andere. Und oft sagt man sich "naja, soll doch der andere den ersten Schritt wagen"
    Und so passierts dann oft, das zwei sich eigentlich ausprechen wollen, aber keine den ersten Schritt tun will. Kann sein, muss es aber nicht..


    Was aber in vielen Fällen das schlimmste ist, wenn einer einen Fehler macht, ihn aber nicht zugibt u. die Schuld dem anderen gibt, mal so nebenbei.
     
  10. Mediu

    Mediu Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2011
    Beiträge:
    182
    Ort:
    nähe Köln
    Werbung:
    Hallo
    Wenn ich nicht weiter weis oder klarheit haben möchte über etwas dann bitte ich meine Engel um hilfe.Ganz einfach und simpel um hilfe bitten und du wirst eine Antwort bekommen.Die kann in Form eines Gedanken,Impulses,durch andere Menschen zu dir kommen.
    LG Mediu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen