1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erstes Leben?!

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Ryoko, 23. April 2005.

  1. Ryoko

    Ryoko Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Brandenburg
    Werbung:
    Hallo ihr!

    Ich wollte euch etwas fragen. Undzwar spiele ich seit langem mit dem Gedanken einer Rückführung.
    Gestern sagte meine Schwester allerdings zu mir, dass dies hier mein erstes Leben ist. Ich bin ein Indigo und diese Rasse gibt es wohl erst seit den 80ern. Stimmt es, dass das mein erstes Leben ist?! Ich kann mir das nicht vorstellen!
     
  2. Hallo Ryoko,

    ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es Deine erste Inkarnation ist. Das "Phänomen der Indigos" gibt es zwar wirkich noch nicht lange, aber das heißt nicht, dass die Betreffenden nicht schon zuvor auf dieser Erde inkarniert waren.
    Wie auch immer kann man aber auch Rückführungen in andere Dimensionen und Welten machen.
    Gerade durch eine Rückführung kannst Du doch diese Frage für Dich beantworten und "schauen", wo Du landest.
    Viel Erfolg und Erkenntnisse wünsche ich Dir dabei. Denn gerade als Indigo wird Dir das sicher gut gelingen! :kiss4:

    Liebe Grüße
    Kristalllicht
     
  3. SkyEye

    SkyEye Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Im jetzigen,einzigartig wundervollen Augenblick
    Hallo,
    ich glaube nicht das du ein Indigo bist,da IndigoKinder eins mit der Natur sind und sich in allem was ist wiedererkennen.Zur Zeiten der Mayas und Atlantis lebten solche Kinder .Das sie jetzt wiederkommen ist sehr schön für die gesamte Menschheit.Naja kann schon sein das du vielleicht doch eins bist aber dann wüsstest du das du schon mal auf dem Planeten warst,auch rein vom Gefühl her ohne eine Rückführung gemacht zu haben.


    MfG Peter
     
  4. Ryoko

    Ryoko Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Brandenburg
    @skyEye

    Nicht jeder Indigo muss das definitiv wissen. Außerdem ist auch mein Leben reich an spirituellem und Übernatürlichem. Und das ich ein Indigo bin, da gibt es eigentlich keine Zweifel.
    Mir geht nur darum, ob sich eine Rückführung lohnt oder nicht. Kostet immerhin auch Geld und wenns dann umsonst wahr...

    Wird ein Kind immer wieder als Indigo wiedergeboren? ich glaub das ehrlich gesagt nicht.
     
  5. Hallo Ryoko,

    es muss wirklich nicht jeder Indigo wissen, das er ein solcher ist. Das ist meiner Ansicht nach kein Ausschlußkriterium. Ich habe einige Indigokinder in meiner Praxis und keines davon ahnt etwas davon. Leider kann man auch nicht mit allen Eltern darüber sprechen! :wut2:
    Ich glaube wie gesagt auch nicht daran, dass ein Kind immer wieder als Indigo wiedergeboren wird, da es dieses Phänomen ja erst so kurz gibt. Es ist ja auch keine Bezeichnung für eine Rasse, sondern nur für die Aura der Betreffenden. Die eben sehr indigofarben sein soll. Und das steht wieder für besondere Fähigkeiten und Merkmale. Und in früheren Leben können diese Indigos ebenso spirituell gewesen sein, auch wenn die Aura andere Merkmale aufgewiesen hätte. Denn ich glaube durchaus daran, dass die Betreffenden auch früher schon spirituell waren und "alte Seelen" sind. :) So weit ich weiß, ist es möglich, dass sie das erste Mal auf dieser Dimension/ Erde inkarniert sein können, aber eben trotzdem zuvor auf anderen Planeten, in anderen Dimensionen gelebt haben können. Und dahin kann Dich eine Rückführung durchaus bringen und vielleicht Gaben aus dieser Zeit aktivieren. Falls sie nicht ohnehin schon aktiv sind.

    Was möchtest Du denn durch die Rückführung erreichen? Möchtest Du es aus Neugierde machen? Dann würde ich es mir wirklich noch einmal überlegen.
    Doch vielleicht kannst Du ja einige Deiner Fragen dadurch klären. Manchmal kann man auch Gaben aus anderen Leben dadurch aktivieren, oder Programmierungen lösen, die viele Menschen mit sich herumschleppen.

    Liebe Grüße
    Kristalllicht
     
  6. Ryoko

    Ryoko Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Brandenburg
    Werbung:
    Nun...
    Danke erstmal für dein Verständnis und deine ausführliche Aufklärung :)
    Es gibt da die ein- oder andere Sache, von der ich denke, dass sie mit meinem früheren Leben zusammenhängt. Außerdem lebe ich im Hier und Jetzt nicht sehr gut, weil ich einige Probleme habe. Und ich möchte wissen, ob es mein Schicksal ist oder ob es in früheren Leben anders war. Natürlich ist auch ein großes Interesse an meinen früheren Leben einer der Gründe.
    Ryoko :zauberer1
     
  7. ...so sonderbar es auch klingen mag, hat mir meine Beschäftigung mit meinem letzten Leben bzw. meine "Reise" in die Vergangenheit geholfen endlich im Hier und Jetzt zu leben. :) Denn Traumata aus früheren Leben können einen durchaus daran hindern.

    Liebe Grüße
    Kristalllicht
     
  8. formless

    formless Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Deutschland
    Also ich finde, dass mit den Inkarnationen auf anderen Planeten und Dimensionen ist reiner Eso-Quatsch.

    Indigo-Kinder sind einfach Menschen, die weiter evolutioniert sind als die derzeitige Mehrheit, sei es dadurch, dass sie "älter" sind oder mehr spirituelle Kraft haben oder mehr an sich gearbeitet haben.

    Auf anderen Planeten wiedergeboren zu werden ist wohl ein zwar potentiell mögliches aber extrem seltenes Ereignis.
     
  9. Ryoko

    Ryoko Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Brandenburg
    Soviel Ahnung habe ich nicht davon, deshalb kann es gut sein, dass du recht hast. Eine andere Frage...

    Kann ich bei einer Rückführung eventuell verstorbene Personen wiedersehen? Oder gibt es eine andere Lösung?
    Mein Hund ist gestern gestorben. Ich leide sehr darunter... Gibt es eine Möglichkeit, ihn wiederzusehen?
     
  10. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Ryoko: du bist doch ein Mensch, oder? Und du kannst denken und handeln. Du hast Gefühle und was am wichtigsten ist: du hast es bis zum esoterikforum gebracht. Du beschäftigst dich also auch mit esoterik und mit Rückführung.

    Also ist es völlig ausgeschlossen das es dein erstes Leben ist. Nein es ist nich nur dein 2tes, 3tes oder 4tes.. ich denke dich gibt es schon eine ganze weile und du hast schon mehr als eine reinkarnation durchgemacht, sonst wärest du nicht hier ;)


    Ähmn, ja... es sei denn du definierst dein Leben durch Schmerz und Leid, aber das glaube ich mal nicht von dir.



    Ansonsten sehe ich in der Neugierde schon einen guten Grund für eine Rückführung.. was sonst treibt einen weiter als die Neugierde? Bloß um Fragen zu beantworten brauch ich die auch nicht machen. Das einzigst wichtige ist nur das man alle (schmerzlichen) Erfahrungen aus der Kindheit möglichst vorher verarbeitet. Sei es das man als Kind von anderen Kindern geschlagen wurde, sei es das man von einer Wespe gestochen wurde und davon geschockt war.. vollkommen egal, man sollte alles nochmal in ruhe durchgehen und versuchen zu verarbeiten. Sonst kann eine prof. Rückführung auch traumatische Erlebnisse der eig. Kindheit zeigen und das is nich gut. wenn man dann auch noch mitbekommt wie man früher gestorben is.. huhh.. das kann einen mitnehmen *g*


    Grüße, Sepher
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen