1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungen mit Pomandern

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von benny, 31. Januar 2005.

  1. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Werbung:
    Hi !

    Wollte mal fragen, ob jemand von euch schon mal mit den aura-soma pomandern "gespielt" hat und welche Erfahrungen gegebenenfalls dabei gemacht wurden.

    Mich wunderte, dass einer der Pomander als "das am stärksten energetisierende Aura-soma-produkt" beschrieben wurde (glaube die nummer 3, einer der roten), weil der Pomander ja nur eingefächelt wird und keinen direkten Kontakt etwa zum Basischakra bekommt.

    Viele Grüße
    Benny
     
  2. Kartendarius

    Kartendarius Guest

    Hallo Benny,

    also meine Erfahrungen mit Aura-Soma sind sehr positiv.
    Ich kenne die verschiedenen Pomander, Essenzen und Öle.
    Die Pomander wirken auf jedenfall in die Aura hinein. Meiner Ansicht nach wirken sie auch auf die Chakren - du musst dir das so vorstellen - da wo diese Energie benötigt wird da wirkt sie auch.
    Die Farben unserer Aura ändern sich je nach Stimmungslage und äußeren Bedingungen. Der Pomander gleicht die Aura aus und schützt uns vor negativen Energien.

    In der Anwendung sind die 3 sehr unterschiedlich:

    Pomander werden über die Handflächen in die Aura "eingefächelt"
    Essenzen aufs Handgelenk gegeben und dann auch in die Aura "eingefächelt"(in einer etwas variierten Form)
    Die Öle werden je nach Problematik auf die entsprechenden Körperstellen aufgetragen.
    Durch das Auftragen der Öle werden Blockaden auf körperlicher und feinstofflicher Ebene gelöst

    Unterschiedliche Farben wirken auch sehr unterschiedlich - da mußt Du schon unterscheiden zwischen den Pomandern, Quintessenzen und den Ölen, alle wirken anders.

    Je nachdem welche Flaschen du dir da aussuchts kann man da auch sehr interessante Analysen erstellen

    Gruß
    Darius
     
  3. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Hi Darius,
    Geschieht nicht das gleiche auch durch das Verwenden von Essenzen und Pomandern ?
     
  4. Kartendarius

    Kartendarius Guest

    du arbeitest unterschiedlich mit Ölen, Pomander und Quintessenzen.
    jenachdem welche farbe du brauchst, mit welchem "Meister" du in verbindung gehen möchtest, was bei der analyse der Öl_Flachenauswahl herauskommt

    Alle haben eine Wirkung

    je nachdem wo die blockaden sitzen

    Emotonalkörper, Astralkörper, Mentalkörper Materie-Körper

    Pomander zbsp:
    Sie dienen dazu, das elektromagnetische Feld des Menschen auszubalancieren und sich dadurch durch äussere negative Einflüssen zu schützen.


    Quintessenzen zbsp:

    Die Quintessenzen benutzt man (wie pomander auch)zum Einfächeln von Energien in die Aura. Hier sind die Energien von Meistern enthalten. Mit Hilfe diesen Meisterflaschen ist es möglich, in Kontakt mit dem Meistern zu kommen. Sie sind konzentrierter, weil in ihnen mehr Licht und Energie enthalten ist.

    Öle zbsp:

    Die erste Flasche; die man sich ausgesucht hat, zeigt die Lebensaufgabe an. Es ist das Ziel, mit dem man sich inkarniert hat.

    Die zweite Flasche; zeigt die größten Schwierigkeiten und, wenn man daran gearbeitet hat, das größte Geschenk an, das man bekommen kann, wenn man die Schwierigkeiten überwunden hat.

    Die dritte Flasche; zeigt an, wie weit man bisher auf dem Weg gekommen ist.

    Die vierte Flasche; ist ein Blick zu den Zukunftsperspektiven.

    (diese "Definitionen hab ich irgendwo im Netz gefunden , finde sie aber sehr treffend und entsprechen auch meinen Erfahrungen)

    es kommt immer darauf an welches problem/blockaden du wie angehen willst

    alle wirken ähnlich aber doch unterschiedlich (auf unterschiedlichen ebenen)
    Blockaden einer reinkarnation löst du zbsp mit den Ölen
    momentan blockaden aufgrund der lernsituation kannst du aber auch mit pomandern / Quintessenzen angehen
    jeder der mit aura-soma arbeitet macht seine eigenen erfahrungen und nutzt dann dementsprechend Öle, Pomander oder Quintessenzen

    so wirken sie nach meiner erfahrung - versuche doch einfach mal welche und mach deine erfahrungen damit, führe tagebuch darüber und die wirst nach und nach mehr antworten aus dir selbst erhalten

    Gruß
    Darius

    PS: dies sind erfahrungen die ich mit aura-soma gemacht habe und die mir als rückmeldung von klienten gegeben wurden - d.h. nicht das dies die einzige möglichkeit der Wirkung ist

    das ist wie beim kartenlegen eine karte kann für unterschiedliche kartenleger auch unterschiedliche bedeutungen
     
  5. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Lieber Darius,

    hab Dank für deine informative Antwort.

    Bezüglich der 4-Flaschen-Auswahl bin ich etwas vorsichtiger geworden.. die vier Flaschen, die ich mir vor etwa 2 Wochen ausgesucht habe, sind schon nicht mehr diejenigen, die ich heute wieder aussuchen würde - obwohl mir die 2. Flasche (die ich fein nach Vorschrift als erste nehme) sehr gut tut.

    Gedanke: Bevor man mit den Meistern arbeitet (vorsicht, ich rieche hier einiges an potentiellem Ego-Futter.. ähnlich übrigens, wie wenn davon die Rede ist, dieses und jenes Öl erleichtere den Zuhgang zu Inkarnationen bei Maya, Inka usw - nicht jeder kann dort inkarniert gewesen sein, nicht wahr ? Zumindest nicht grobstofflich, und davon soll ja scheinbar die Rede sein)

    wäre es womöglich ratsam, "fest auf Erden" zu stehen, oder was meinst du ? Versteh es im Chakren-Sinne oder auf jede andere dir zugängliche Weise.

    Viele Grüße
    Benny
     
  6. Kartendarius

    Kartendarius Guest

    Werbung:
    ich finde man sollte schon mit den verschiedenen ebenen verbunden sein - je nachdem wie du arbeiten willst

    darfst aber den boden unter den füßen nicht verlieren - man lebt ja im hier und jetzt und ist mit den "anderne ebenen" auch verbunden.(wenn man es zulässt)

    Es ist niemandem geholfen wenn man vollkommen abhebt - man sollte alle ebenen und die darin enthalten aufgaben be(ver)arbeitet haben um in diesen ebenen stabil zu sein
    (klingt wirr und abgedreht ich weiß)

    man darf nicht denken daß man eine "flasche" nimmt und dann bekommt man ganz leicht so nebenbei zugang
    Im Spirituellen bedeutet jeder schritt den du vorwärts kommst arbeit und die nimmt dir keine flasche ab - sie kann unterstützen und hilfreich sein, dir philosophische dinge näher bringen , handeln und verstehen muß man aber immer noch selbst

    ich kann auch nicht immer alles erklären was mir passiert (ist) aber ich kann daran arbeiten und es annehmen. ich denke manchmal muß man den weg den man gezeigt bekommt einfach gehen und sehen was passiert ohne vorher jeden schritt zu analysieren , zu hinterfragen zu verstehen - sonst geht man irgendwann nicht mehr und verpasst viele erfahrungen.
    Ich habe gelrnt meine Spirituelle seite anzunehmen und nicht dagegen anzukämpfen und seitdem geht es mir gut

    gruß
    darius
     
  7. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Hey,
    und was ist mit der Freude ? :)

    Gehab dich wohl
     
  8. Kartendarius

    Kartendarius Guest

    Freude und Spaß hab ich trotzdem

    oder was meinst Du mit deiner Frage????
    Philosophisch oder bezogen auf die Arbeit mit Pomandern oder, oder oder....

    gruß
    Darius
     
  9. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    hi,

    ich meinte "nur" den spaß´und die freude an spiritueller fortentwicklung im allgemeinen. dein vor-posting klang so nach "schattenarbeit pur".

    übrigens habe ich noch ein paar mal an deine worte gedacht, wonach man nicht eben mal ne flasche benutzt und schwupps ist man einen (oder mehrere) schritte weiter, sondern dass man schon selbst gehen darf. Obwohl dies ja denkbar, fühlbar einleuchtend ist, haben mich deine worte doch vor einer möglichen materiellen fixierung bewahrt.

    gruß
     
  10. Kartendarius

    Kartendarius Guest

    Werbung:
    Hi Benny,

    sorry wenn mein Posting so nach "Schattenarbeit" klang - war wirklich nicht beabsichtig
    Spirituelle Arbeit hat immer mit Licht- und Schattenarbeit zu tun. Und sie bringt immer Freude - so geht es mir zumindest.
    (Wobei Schattenarbeit nichts negatives ist - bitte nicht falsch verstehen)
    Ich arbeite gerne in diesen verschiedenen Ebenen.

    Und wenn unser "Gespräch" dir neue Gedanken gebracht hat, so wie mir übrigens auch, dann freue ich mich darüber.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viele schöne Erfahrungen mit Aura-Soma.

    liebe Grüße

    Darius
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen