1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine frageastrologische Deutung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Shimon1938, 19. Mai 2008.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Merina hat mich gefragt: "Werde ich in diese Jahr in den Studiengang Informatikdesign aufgenommen" ?

    Horoskopdaten: 11.05. 2008 Zeit: 16h:51, in Witzenhausen (Ich habe die Uhrzeit genommen, als mich die Frage erreicht hat und natürlich mein Wiohnort)

    Da mir leider nicht gelingt, das Horoskop als ganzes reinzustellen, hier die wichtigsten Daten:

    Du, Merina wirst durch AC- Herrscher: Venus (AC Herrscher = 13° 36' in der Waage) symbolisiert.

    Die Frage betrifft die Informatik: Studium 9. Haus. Im 9. Haus steht Merkur (=12° 42 ) in Zwillingen. Sowohl Merkur, wie auch der Zeichen Zwillinge haben schon mit Informatik zu tun, und die Venus auch mit "Kunst" (also auch mit Design).

    Nun müssen wir genau Venus untersuchen:

    Venus steht im Domizil (=Stier) aber auch im 8.Hasus:Skorpionhaus/Marshaus, hier steht wiederum in Exil. darüber hinaus ist Venus verbrannt (läuft auf die Sonne zu, Orbis: 7.67°)

    Zwischen Venus und Merkur ist keine Aspektverbindung und der Trigonaspekt zwischen Merkur und AC sehr schwach, da es ein separativer Aspekt ist (mit 4,0° Orbis)

    Nach der Aussage des Horoskops wirst du in der Studiengang Informatik nicht aufgenommen!

    (Ich könnte nach dieser Horoskop auch vermuten, dass du etwas anderes gefragt hast, als du "unbewusst fragen wolltest")

    Shimon1938
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Shimon,

    Asz. Waage und Venus in H 8 in Stier hat wenig mit einem Informatikstudiengang zu tun. Selbst Merkur in H 9 nicht. Desings passt schon zu Stier, bloß fehlt hier wieder der uranus-Bezug. Uranus steht in H 6 in Fische. Das passt recht gut, nur ist mir das H 6 als Fachschulen bekannt. (oder liege ich hier völlig falsch und H 6 ist doch wichtig und nicht H 9?). ???

    Schaue ich mir den Mond an, der die Geschichte erzählt, dann erhält er als letzten Aspekt, nachdem er schon das Quadrat zur Sonne überstehen musste, eine Opposition zum Neptun, dem Herrn des H 6. Das sieht schlecht aus, finde ich.

    ---

    Was ich nicht ganz versehe? Das Horoskop erzählt nicht so viel über das Informatikdesign. Ist dieser Studiengang überhaupt so geeignet für die Fragestellerin? Wäre es nicht sinnvoller, etwas anderes herauszusuchen, wofür sie geeigneter ist?

    Wie seht ihr das, die sich mit Stundenastrologie besser auskennen, als ich?

    Liebe Grüße Pluto
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Hallo Shimon,

    hier mal das Fragehoroskop:

    http://img3.***********.com/img/98xt9tzq/Horoskop.bmp.png

    Zum Fragezeitpunkt stand der Mond Void of course und dies stellt eine Deutungseinschränkung dar.
    Die Antwort lautet dann in jedem Fall immer:

    Weder das, was du erhoffst noch das, was du befürchtest, wird eintreten!

    Kennst du die Artikel von Mona Riegger: http://www.sternwelten.at/ar_wenn_mond_void_of_course_ist.shtml

    Die Venus im 8. Haus / Stier deutet auf festgefahrene Denkmuster hin und dass sie schwer von diesem Studienwunsch loslassen kann.

    lg
    Gabi
     
  4. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Und wenn sie nicht aufgenommen wird, wie Shimon herausliest, bedeutet das doch, dass sie sich von verfestigten, erstarrten geistigen Strukturen lösen muß und in eine andere Richtung gewiesen wird?
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    @pluto: Die Venus in Shimons Deutung steht ja auch in keiner Weise für die Informatik, sondern für "die Fragestellende" (weil Waage-AC) - das sind Regeln der Stundenastrologie, die ganz strikt verwendet werden. Und das 9. Haus wurde gewählt, weil es um ein Studium geht. Das 6. Haus wäre (vielleicht) für den Beruf zuständig, bin mir da aber bei einem Fragehoroskop nicht sicher, ob's nicht eher das 10. wäre.

    Nach den Deutungsansätzen der reformierten Klassik oder gar der psychologischen Astrologie kann dann freilich (allerdings auf der Basis des Radix und nicht aus dem Fragehoroskop) geschaut werden, ob Informatik passen tät (da spielt dann Uranus mit) etc. Da könnte dann auch untersucht werden, ob es gute Alternativen zum Berufswunsch gibt, da könnte geschaut werden, was eine gute Vorbereitung auf die Aufnahmekriterien des Studiengangs unterstützen könnte, da könnte geschaut werden, ob es nicht womöglich sinnvoll wäre, für ein Jahr eine Zwischenlösung zu suchen und einen zweiten Anlauf zu unternehmen... und dergl. mehr.

    Shimon meint ja selber, dass hinter der gestellten Frage womöglich eine andere liegt (ist das zulässig, so psychologische Mutmaßungen in der Ausübung der Stundenastrologie???). Ich meine das auch - es könnte die Frage sein: "Was soll ich tun?" Und wenn ich dann die affirmative Zusage erhalte "Du wirst nicht genommen", dann höre ich womöglich "Versuch's gar nicht erst" und trete, wenn ich gläubig genug bin, gar nicht erst an... und schon stimmt die Astrologie :-(

    Alles Liebe,
    Jake
     
  6. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Werbung:
    Hi, Jake.

    Wenn jemand auf eine Aussage hin aufgibt, beweist das nur, dass er oder sie sich beim Auftreten von Hindernissen eher zurückzieht, als durchzubeißen. Erst wenn er/sie alles tut, um die Prüfung zu bestehen und dann doch keinen Erfolg hat, wäre ein Beweis für die Gültigkeit der (astrologischen) Aussage erbracht.

    In diesem Sinn ist jede Aussage, die einem so begegnet, gefährlich. Egal, ob die Oma anmerkt: „Aus dem wird nie was” oder der Chef sagt: „Leute wie Sie kann keiner brauchen.” Jeder wird ab Tag 1 mit irgendwelchen Aussagen (oder Vorurteilen oder Urteilen) konfrontiert. Wie er oder sie damit umgehen, ist Charaktersache und steht somit im Radix (meinen die Kosmobiologen).

    Letztlich bewegen wir uns alle auf einem Lebenspfad, in dem ständig eine mögliche Zukunft über Aussagen und Hinweise mit den individuellen Lebenszielen mehr oder weniger bewusst abgeglichen wird. Ob das Aussagen der Bank, der Oma, des Kollegen, des Astrologen oder des Partners sind: mit dem Input muss jeder selbst fertig werden -- nur bei der Astrologie muss man beschützend eingreifen?
     
  7. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Gabi.

    Das ist zwar nicht deine Aussage, aber vielleicht kennst du eine Antwort:

    Was bedeutet der Satz?
    Für mich wird etwas impliziert, nämlich Hoffnung und Furcht, die eventuell über die Frage hinausgehen. Andernfalls könnte man den Satz ganz schlicht formulieren: „Es wird nichts dergleichen passieren.”

    Aber man (wer auch immer) hat sich anders entschieden und daraus eine Art Orakelspruch gemacht. Da fragt jemand, ob er in einen Studiengang aufgenommen wird, Mond steht v.o.c., und damit wird die Hoffnung nicht erfüllt -> ist das aber die Aufnahme in den StG? Oder hatte die Fragestellerin vielleicht im Sinn, dass ihr Leben durch die Aufnahme in den Kurs in einen unangenehmen Zwang gepresst würde und diese Furcht würde sich nicht erfüllen?
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    über Informatikdesing habe ich mir noch einmal Gedanken gemacht. Auf den ersten Blick mag Informatik etwas mit Uranus zu tun haben. Auf den zweiten Blick handelt es sich wohl um die Herstellung von Arbeitsgeräten und diese sind dem Merkur zugeordnet. Merkur in H 9 passt dann sehr gut zur Fragestellung. Bloß bekommen wird sie den Studienplatz nicht, selbst wenn der Mond dann durchs nächste Zeichen wandert.

    Pluto
     
  9. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Jake.

    Dazu ist mir gerade ein uralter Witz eingefallen:

    Ein deutscher Urlauber wandert durch einen Wald in Kärnten. Da sieht er einen Mann auf einem Ast sitzen, und der sägt diesen munter auf der Baumseite…

    Wie üblich, kann er sich nicht zurückhalten und ruft dem Mann zu:
    "Hallo, juter Mann, wenn Sie so weitermachen, werden Sie abstürzen!"

    Der Typ am Ast winkt freundlich zurück und sägt unverdrossen weiter.

    Am nächsten Tag liest der Deutsche beim Frühstück die Zeitung: „Waldarbeiter bei Absturz schwer verletzt”. Er beschließt, den armen Idioten im Krankenhaus zu besuchen. Als er das Zimmer betritt, wo der Typ eingegipst und eingeschlaucht im Bett liegt, murmelt der tief aus seinen Verbänden zu seiner am Bett sitzenden Frau:

    „Jö, Irmi, schau, do kummta, da Wohrsoga…"
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom gabi!

    danke für das einkopieren des fragehoroskops.

    ich werde dein rat beherzigen und auf mond/"void of cours" in zukunft achten. (Mona riggers artikel habe ich nicht gekannt, es ist sehr aufschlussreich).

    noch eine frage: warum deutest du venus im 8. haus/stier als "festgefahrene denkmuster"???

    lg shimon1938
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen