1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Erkenntnis oder Blödsinn?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sternendiamant, 27. Mai 2005.

  1. Sternendiamant

    Sternendiamant Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    156
    Werbung:
    Meine Lieben..
    Ich habe mich heute durch gesurft. Ich bin auf eine Seite gekommen.

    http://www.puramaryam.de/indexdt.html

    Es standen wirklich viele und interessante Sachen auf der Page über viele Themen. Bei einem Punkt meinte die "Autorin", dass sie die Inkarnation von Jeanne d'Arc ist und dann ist ein Channeling aufgeführt, dass sie anscheinend gemacht hat, wo Jeanne zu ihr spricht. Wie kann das sein?? Die Seite war interessant und einleuchtend, doch mein Herz nicht sehr bewegt. Ich fühle mich jetzt ziemlich verwirrt und müde. Mein Körper "spinnt" irgendwie.

    Ich habe jetzt nachgedacht. Diese viele Informationen im Internet, Bücher etc... sie verwirren uns doch nur zum größten Teil oder nicht? Macht es uns nicht teilweise unglücklicher? Man sollte auf sovieles achten zB Ernährung, Sport, keine Strahlungen, Energieabsauger, böse Geistwese, Verstorbene etc. Also irgendwie verdirbt da mein Lebenswunsch eher und ich bekomme eher Angst!
    Wär es nicht besser einfach ins Leben zu gehen und von der Natur und von Gott zu lernen? Einfach schauen was kommt...einfach vom Leben lernen. Sie nicht Gedanken darüber zu machen, was wirklich früher auf der Erde geschah, welche Energiewesen, Engel es etc. gibt, wie lange man noch lebt, welche Krankheiten man durch dies und das bekommen könnte usw. Das alles macht uns doch verrückt! Können wir einfach nicht den Lebensweg gehen mit Gottes Unterstützung und Liebe? Einfach nur im Jetzt leben? Ich glaub, das wollen die Engeln wirklich von uns. Einfach nur LEBEN. Das Leben GENIESEN! Und wenn wir wirklich im jetzt leben und lieben, werden dann nicht von alleine viele Probleme gelöst? Wir werden dann gelöst bzw. gelöster, entspannter!

    Ich hoffe, ihr versteht mich.
    Und wenn nicht..trotzdem danke fürs lesen
    :danke:
     
  2. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Na Gott sei Dank, dass es dir auch so geht wie mir. Ich habe mir vor längerer Zeit diese Homepage durchgelesen und muss sagen, dass ich dass Gefühl hatte Hunderte von Fragezeichen würden über meinem Kopf schwirren.

    Ich stimme dir zu, dass man im Jetzt und Hier leben sollte. Was allerdings nicht immer so einfach ist. Die Threads über Inkarnation und Rückführungen lese ich mir zwar immer sehr gerne durch, bin auch sehr neugierig, aber beim Lesen denke ich mir oftmals: Himmel noch mal, dieses Leben ist doch schon schwierig genug. Soll ich mich da noch um meine vergangen Leben kümmern... Och nöööö.

    Ich denke, man muss ein gesundes Mittelmass finden. Immer neugierig bleiben und sich durchaus mal Gedanken über das eine oder andere machen, aber nicht immer alles "eins zu eins" in das eigene Leben übernehmen. So mach ich es zumindest.

    Liebe Grüße
    Sun22
     
  3. Sternendiamant

    Sternendiamant Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    156
    Ja, genau Sun!
    Bei mir ist es so, dass ich immer Lebensabschnitte habe, da interessiere ich mich einige Zeit für ein Thema besonders bis das nächste kommt. So ist es einleuchtender. Zu manchen Bereichen der Esoterik hab ich gar keine Beziehung oder das Gefühl, dass das noch auf mich zukommt irgendwann zB Aurasoma und Chakra-Arbeit.
    Ich glaube, man verwirrt sich nur zu sehr, wenn man ständig Informationsquellen liest oder bekommt. Man soll doch innere Ruhe finden und ausgeglichen sein! Aber wie kann man das, wenn man dauernd unter einem Informations-Stress steht und dauernd darauf achtet, dass man eh alles richtig macht? Wer sagt, dass es für uns richtig ist, nur weil es für wem anderen richtig ist zB bei der Ernährung? Vielleicht hat Tiefkühlkost kaum noch Energie in sich, aber ich hab mir gedacht, ob es nicht Leben bekommt bzw. uns Energie gibt, wenn wir es mit viel Freude und Liebe essen? Es richtig genießen. Das ist doch positive Energie!
     
  4. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Zu vielen Themen habe ich auch keinen Zugang. Das finde ich aber auch ganz in Ordnung. Ist ungefähr wie in der Schule, man lernt viel, was man nie wieder braucht. Aber man weiss zumindest so ungefähr worum es sich handelt und kann ggf mitreden.

    Ich denke, dass man sich schnellstens von dem Gedanken alles richtig machen zu müssen verabschieden sollte. Was ist schon richtig? Ist eine Einstellungsache!

    Die Ernährung spiegelt den Menschen wieder, finde ich. Hauptsache man macht sich überhaupt mal Gedanken, was man gerade isst. Essen ist sinnlich, so wie Sex *lol*. Der eine is(s)t ganz schnell und alles was ihm vor dem Mund kommt und der andere lässt sich Zeit und ist wählerischer. Ja, essen ist schon was feines :lachen:

    Liebe Grüße
    Sun22
     
  5. Agape

    Agape Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kärnten
    Es gibt schon einen Thread über dieses Thema:

    http://www.esoterikforum.at/threads/15475&highlight=puramaryam


    Seit einigen Tagen beschäftige ich mich jetzt mit puramaryam.de. Gestern hab ich mit Maria (der Verfasserin) sogar telefoniert. Ich bin mir immer noch nicht im Klaren was ich davon halten soll. Grob umrissen denke ich, es ist ein umfassendes Werk (fast eine Art Lexikon), aus dem sich Jeder die Teile rausholen kann, die für seine Entwicklungsstufe geeignet sind. Viele Teile stimmen sicher, manche tun sogar gut. Und Einige wiederum könnten den Eindruck erwecken, daß die Alte komplett gaga ist.
     
  6. Sharon

    Sharon Guest

    Werbung:
    Hei Sternendiamant,

    ja diese ganzen Seiten und Channelings und Ratschläge und Verbote und was-weiss-ich-was-noch-alles können einen ganz schön verwirren. Ich glaube, es ist das beste was man tun kann, was Du ja schon selber gesagt hast, einfach nur die Dinge annehmen, bei denen man fühlt, dass sie einem gut tun. Bei diesen Ratschlägen, was man alles tun soll und was nicht, gucke ich immer darauf, ob sie mit Angstmacherei arbeiten. So was lasse ich schon mal ganz links liegen.

    Liebe Grüsslis,
    Sharon
     
  7. Zauberin

    Zauberin Guest

    Hallo!

    Ich habe den Text kurz angesehen und meine Meinung ist, dass es sich um
    typische Halbwahrheiten handelt.

    Besonders schlimm:
    Dann müssten wir auch natürlich den Hass, die Kriegszüge gegen die arabische
    Welt, die Wut, die Grausamkeit usw. lieben.
    Gibt nicht viel Sinn oder? :rolleyes:

    Ich glaube, wir sollten das "Göttliche" in allem lieben und das "Ungöttliche"
    auf keinen Fall gutheißen (das hat Jesus auch nicht gemacht ;) ), aber auch nicht verurteilen.

    Alles Gute :)
    P.
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    na, im prinzip kann das gar nicht sein. jetzt ganz abgesehen von den inhalten, ist diese aussage ja schon der reinste schwachsinn.
    entweder sie ist die inkarnation von der tante, oder sie channelt die tante - beides geht nicht.
    das wär ja so, wie wenn du behaupten würdest, du bist jetzt draufgekommen, daß du sternendiamant bist und manchmal telefonierst du mit sternendiamant.

    Der Begriff Reinkarnation /ˌreːɪnkarnaˈtsɪ̯oːn/ (lateinisch Wiederfleischwerdung) bezeichnet die Idee, dass die menschliche Seele nach dem Tod (Exkarnation) auf dieser Erde oder anderen Existenzbereichen wieder als empfindendes Wesen geboren (inkarniert) wird. Dieses Konzept wird auch als Wiedergeburt, Seelenwanderung, Transmigration oder Metempsychose bezeichnet. Die Außerkörperliche Erfahrung steht in engem Zusammenhang mit dem Begriff Reinkarnation. In einigen, aber keineswegs allen Reinkarnationslehren steht auch der Begriff des Karma damit in einem engen Zusammenhang.
    quelle


    Als Channeling wird der Empfang und die Weitergabe von Botschaften übernatürlicher Wesen (Geister, Engel etc.) durch ein Medium bezeichnet. Der Begriff entstand in der New-Age-Bewegung, aber auch ältere religiöse Schriften, wie z.B. der Koran, sollen auf diesem Wege empfangen worden sein.
    quelle
     
  9. Agape

    Agape Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kärnten
    Ergibt sehrwohl Sinn, denn wenn wir Gleiches mit Gleichem verknüpfen, sprich den Hass hassen, wird wiederum Hass erzeugt. Lieben wir den Hass, so stehen wir nicht mehr in Resonanz zu ihm und er wird NICHT wachsen.

    So ähnlich ist es, wir sollen das Göttliche in Allem erkennen und lieben, das "Ungöttliche" , wie du es nennst, sollen wir objektiv warnehmen und nicht werten.

    Bsp. Haßt das Opfer seinen Täter, kommt es selbst nur in die Täterenergie und Nichts wird sich verbessern. Nimmt das Opfer aber den Täter an und bewertet ihn nicht negativ, oder besser noch betrachtet ihn mit Liebe, kann die negative Täterenergie transformiert werden.
     
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.772
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Hallo Sternendiamant,

    dieses Gefühl der Verwirrung kenne ich auch.
    Als kind hatte ich ganz beklemmente Gefühle, wenn ich einen Film gesehen hatte in dem ein grübelnder Mensch auf dem Sofa liegt (oder der Ottomane)und philosophiert. Vielleicht habe ich mal in einem früheren Leben mit einem Philosoph zusammen gelebt? :rolleyes:

    Meine Erfahrung: wenn man in die Natur geht, mit nackten Füssen die Erde berührt und den Bäumen lauscht, die Wolken beobachtet, dann bekommt man eher ein Gefühl für alles. Vorm PC staut sich manchmal alles.

    East of the sun :)

    PS: was heißt WINDOWS auf indianisch? >Weißer Mann der auf Sanduhr starrt<
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen