1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Zugang zum Wesenkern im Radix

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 4. Oktober 2016.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Der Wesenkern des Menschen ist sein innerstes Sein und kann über der Bewusstsein erreicht werden. Für das Bewusstsein sind die Aspektlinien und Aspektfiguren zuständig. Jedoch nur ein einziger Aspekt hat Zugang zum Wesenskern und das ist die Opposition, weshalb dieser Aspekt auch der Weg zum Bewusstsein genannt werden kann. Ein Weg zum Bewusstsein kann aber auch ein Weg vom Bewusstsein sein, wenn dieser Zugang grundlegend verneint oder abgelehnt wird.

    Jeder hat mindestens eine Opposition im Radix, weshalb auch jeder diesen Zugang haben könnte, wenn er oder sie es denn wollte. Denn jeder hat eine Mondknotenachse, den Weg von der Vergangenheit in die Zukunft, der immer über das Jetzt führt. Der Wesenskern kennt indessen nur das Jetzt und weder Vergangenheit noch Zukunft.
    Bestimmte Aspekfiguren weisen auf einen bevorzugten Weg zum Wesenskern hin und das sind solche Figuren, die eine Mittelopposition haben, wie z.B. die Drachenfigur, die Yodfigur, das Leistungsviereck, das Leistungsdreieck u.a.
    Besonderen Zugang zum Wesenskern haben Menschen, die eine Opposition mit 0-Grad Planeten haben und erst recht solche, deren Opposition exakt in der Lebensbaumachse liegt.


    Wie kann der Zugang zum Wesenkern erreicht werden?
    Die beiden Planeten der Opposition müssen in Einklang und in den Ausgleich gebracht werden, wie z.B, der absteigende und der aufsteigende Mondknoten, das Karma der Vergangenheit und das Dharma der Lebensaufgabe des Menschen.

    Beispiel: Nostradamus, geb 14.12.1503, (Quelle Wikipedia), Uhrzeit unbekannt (ich setze 12.00 Uhr ein)
    [​IMG]
    Bei Nostradamus gibt es eine Drachenfigur mit fünf 0-Grad Planeten, die beiden Mondknoten und Pluto auf 3 Grad Schütze einbezogen. Zudem liegt die Drachenachse exakt auf der Lebensbaumachse 30 Grad Krebs zu 30 Grad Steinbock. Wer mit solchen Attributen auf die Welt kommt, hat seinen besonderen Zugang zur geistigen Welt.


    Der Zugang zur inneren Wesenheit
    So, jetzt komme ich zur Frage, wie denn der Zugang zur inneren Wesenheit in der Lebenswirklichkeit erreicht werden kann? Diese Frage möchte ich hier mit den Forenkolleginnen und -kollegen besprecheen.
    Alles Liebe
    ELi

     
    Mahuna und Steph hani gefällt das.
  2. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.262
    Ort:
    Bayern
    Lieber Eli, liebe Leser,
    nicht nur eine, sondern 12 Oppositionen befinden sich im Radix, auch wenn Sie nicht über Aspektlinien markant zum Vorschein kommen. Denkt bitte nur an die Polaritäten und die Gesetzmäßigkeiten. Jeder von uns wird tagtäglich mit Situationen konfrontiert, bei denen sofort klar wird, wo Spannungsaspekte vorhanden sein können und somit ebenfalls Defizite erkennen können.
    Auch damit haben wir einen wunderbaren Zugang - er muß nur bewußt werden.
    Den ersten Hinweise gibt die persönliche Energiekette, die schon ein sehr deutliches Bild beschreibt.
     
  3. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    3.656
    Ort:
    Graz
    Hallo ELi,
    mit Nostradamus kann ich nicht mithalten, ausser mit der Geburtszeit, aber ich hab weder eine Drachenfigur, noch fünf 0-Grad Planeten, die Drachenachse liegt nicht exakt auf der Lebensbaumachse....
    Hab ich deshalb keinen oder zuwenig Zugang zur geistigen Welt?
    Kannst du mir den Zugang zu meinem Wesenskern zeigen?
    Ich glaube ihn zumindest ein wenig zu kennen, aber mich interessiert, wie du (oder andere) das interpretieren (weil ich den Mond in 11 habe?).

    Da kenne ich mich ungefähr aus.
    Dann wäre das bei mir

    Jupiter/Merkur(5) - Oppostion - Mond(11)
    viele Hobbys, Öffentlichkeit, Gruppen, Foren?

    und Uranus(2) - Opposition - Chiron(8)
    Mit Chiron hab ich mich nie beschäfigt, Uranus in Haus 2 sind meine unregelmäßigen Geldeinkünfte, selten viel, oft nichts...

    Habe ich auch so eine erkennbare Aspektfigur? Eventuell Trapez?

    Ich sehe nur meinen Mondknoten.

    Ja, das frage ich mich auch?

    Hier mein Radix, wenn du dir die Zeit dafür nehmen würdest.
    [​IMG]
     
    ELi7 gefällt das.
  4. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.262
    Ort:
    Bayern
    Lieber Eli,
    na ja, das halte ich doch für eine sehr tiefgründig These. Nehmen wir nur mal die Aussage von Dir unter die Lupe:
    In meinem Radix z.B. gibt es zwei Oppositionen, die eine ist ohnehin klar und damit ist die MK Achse gemeint. Darüber brauchen wir ja auch nicht mehr zu sprechen, da gibt es Dutzende von hervorragenden Literaturhinweise. Dies ist jedoch auch für die meisten von uns ein extremer und anspruchsvoller Weg, der ohne eigenes Zutun und fremde Unterstützung (dazu zählt m.E. auch das Lesen und die intensive Auseinandersetzung mit Psychologie und Astrologie) fast unmöglich. An der weiteren Opposition ist Chiron beteiligt. Chiron in 1 und Jupiter in 7. Er ist jedoch Herrscher über 12 - und genau an dieser Stelle habe ich angesetzt. Denn auch in 12 steht der Drachenkopf. (y) Nur wann habe ich den Zugang bekommen :sleep: viele Jahre jedenfalls nicht. Nur plötzlich zeigte mir nur das Herrschersystem einen möglichen Weg - Jupiter ursprünglicher Herrscher über 9 weist ja schon deutlich darauf hin, dass die Felder 1 - 7 - 6 - 12 und 9 zu bestellen sind. Und da war der Schlüssel verborgen. Jeder von uns hat nun eine besondere Vorgehensweise - Aspekte, Aspektfiguren sprechen leider nicht richtig zu mir. Ähnliche Aussagen zum Herrschersystem findest Du jedoch auch schon in der Literatur von Michael Roscher und Hermann Meyer. Meyer geht sogar noch weiter und schreibt, dass keine Aussagen zu finden sind, wenn keine Aspekte ersichtlich werden. Betrachte nur die Häuser, in denen keine Qualitäten zu stehen kommen, sie weisen alle samt fast immer Defizite auf, die uns in der Tat nicht bewusst sind - an dieser Stelle greift das Herrschersystem. Und somit bleibt für mich als Alternative nur der einzige Weg genau die einzige Opposition etwas näher zu betrachten:

    Lieber Kulli,
    ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich Dich richtig verstanden habe, den Zugang zu Deinem Wesenskern wirst nur Du selbst erkennen, wenn Du Dich und Dein Radix genauer betrachtest. Dann helfen mit Sicherheit die richtigen Fragen weiter. Nicht der Mond in 11 oder die Sonne in ... sind dafür zuständig, sondern die Zusammenwirkung aller Qualitäten in Deinem Horoskop. Ich bin, wie ich schon erwähnte ein sehr starker Vertreter des Herrschersystems und baue das ganze System von der Energiekette ausgehend über die Mondknotenketten auf und interpretiere. Da liegt m.E. auch der Schlüssel im verborgenen.

    Betrachten wir das Horoskop von Nostradamus.
    Auffallend sind für mich Schütze (ursprünglich Haus 9, Philosophie, Religion, Wissenschaft), Fische (ursprünglich Haus 12, Hintergründe erforschen und aufdecken) und die Achse Haus 4 (Herrscher Merkur - betrachten wir uns die Tatsache, wie er in Aktion getreten ist) und 10 (Herrscher Jupiter, auch damit wird das 10 Haus vollständig richtig eingelöst, das steht nämlich Neptun, ehemaliger Herrscher Jupiter :sneaky:) von der Herkunft zum Lebensziel. Mit Mars als Herrscher über 9 wird dieser Mann genau im Haus 9 tätig. Mit Herrscher über 12 (gut nach neuer Astrologie Uranus) wird er in Haus 1 tätig und das in den Fischen (wieder ursprünglich 12) und das mit dem Drachenkopf in 1. Für mich gibt es an dieser Stelle für diesen Mann keine weiteren Fragen mehr, es erklärt sich schlicht fast von alleine.
     
    kulli und Gabi0405 gefällt das.
  5. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Rureifel
    Lieber Eli

    @ alle Interessierte.

    Schwere Kost - die du da auffährst und deswegen gibt’s für mich keinen einzelnen Aspekt, der diese Frage klären könnte.


    Was ist der Wesenskern?


    Bedürfnis nach Unverfälschbarem, nach Unverrückbarkeit?


    Stellen wir doch erstmal fest, was man unter „Wesenskern“ verstehen kann? Eine ordentliche Definition muss schon sein, sonst reden (schreiben) wir womöglich aneinander vorbei.

    Das Problem dabei ist: Selbst wenn es einen inneren Wesenskern gäbe: „Wann würde man denn wissen, ob man ihn gefunden hat oder es sich nicht wieder verändert“? Alles ist im Fluss!! Auch die Psyche.

    Ist der Wesenkern ........
    ein Bedürfnis nach Unverfälschtem, nach Unverrückbarkeit?

    Ich finde die Frage durchaus spannend, aber meiner Meinung nach ist es nicht mit dem Horoskop erkennbar. Weil jedes Horoskop eben nichts Statisches ist. Es scheint nur so.Es sit vergangenheit - mit dem Blick in ´die Sterne´ schaue wir zurück!

    Und wir wissen doch, dass nicht alles mit der Radix geklärt werden kann. Geschlecht, Intelligenz, höhere Entwicklungsebene, Reife, ect.

    Wenn man sich selbst erkunden will stellt sich als allererstes die Frage. Wann bin ich wirklich „Ich“?
    Woher weiß ich, dass dies genau dann der Fall ist, wenn ich etwas reduziere?

    Individuen sind keine holistischen Einheiten mit einem inneren Wesenskern, sondern partikularistisch (lateinisch pars, ‚Teil' Verkleinerungsform) angelegt, in ihrer Persönlichkeit veränderbar - und wie ich finde - im Fluss von unendlicher Entwicklungen.

    Deswegen ist meines Erachtens der „Kern“ nicht (über) - lebensfähig ohne die ´Randschichten´. Diese Suche macht wenig Sinn.

    Dazu möchte ich gerne meinen Lieblingsphilosoph und Publizist zitieren:


    „Jeder Einzelne trägt eine Vielzahl unterschiedlicher Bedürfnisse in sich, die kein widerspruchsfreies Ganzes ergeben“ „Wer bin ich und wenn ja, wie viele?“ (Richard David Precht).


    Treffender kann man ein Horoskop nicht beschreiben. Ich bezweifle jedoch, dass Precht hier herangezogen werden möchte Aber wer weiß das schon, er ist Schütze :whistle:

    Theoretisch kann ´ein Kern´ die Einmaligkeit und Einzigartigkeit einer Person zum Ausdruck bringen, die sie in existentiellen Belangen unverwechselbar und unersetzlich macht.Aber in der Praxis?

    Das grundlegende Bedürfnis, einen „wahren Kern“ in sich zu entdecken, könnte also als psychologischen Hintergrund haben: Das „eigentliche Wesen“ zu finden, das man jenseits aller Rollen "im Grunde" in sich trägt. Die Suche (innere Reise) bleibt, vermutlich eine lebenslange ´Aufgabe´.

    Mich würde wirklich interessieren wie andere das sehen.




    Was ist für dich der Wesenskern?

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2016
    Gelbfink, kulli und Gabi0405 gefällt das.
  6. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Der Zugang zum Wesenskern, dem inneren göttlichen Wesen, ist eine je eigene Bewusstseins- und spirituelle Leistung in der persönlichen Entwicklung. Ich habe einige Hinweise über das Wie gegeben, mehr muss jeder für sich finden.

    Du hast drei Leistungsdreiecke, eines auf Pluto in der Jungfrau, eines auf Sonne/Mars im Skorpion und eines auf Saturn im Steinbock. Also Arbeit ist genügend vorhanden, um den inneren Einklang zu finden.

    Der naheliegendste Zugang dürfte das Leistungsdreieck Aufsteigender MKN/Venus in der Waage H4 - Absteigender MKN im Widder H10 auf Saturn im Steinbock H6 sein, wobei die MKN-Achse nahe de IC - MC-Achse liegt. Eine eigensinnige egozentrische Impulsivität der Vergangenheit soll mit Selbstvertrauen und liebevoller Beachtung harmonisch-familiärer Partnerschaft in Ausgleich gebracht werden, um seelisches Einfühlungsvermögen und eine hohe Empfindsamkeit zu erwerben für den eigenen inneren Zugang.
    Dabei liegt sowohl die Mondknotenachse, als auch die IC - MC-Achse im 0-Grad Bereich, was ich als exzellenten spirituellen Zugang betrachte. Mit diesen Hinweisen dürfte der Zugang etwas leichter fallen
    Alles Liebe

    um Verantwortung in der Beziehung zum Mitmenschen
     
    kulli gefällt das.
  7. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Lieber Gelbfink,
    ich denke darüber nach, wie mit dem Herrschersystem der Zugang zum Wesenskern gefunden werden kann.

    Ein Herrscher trägt die Energien des Zeichens in die Psychodynamik des Menschen. Und die sieben Herrscher der 12 Sternzeichen im Lebensbaum des Menschen zeigen auch eine zunehmende Dynamik vom Urgrund zwischen Löwe und Krebs zur Spitze zwischen Steinbock und Wassermann.
    Indem der Mensch in seinen wiederkehrenden Leben sich stets höher entfalten sollte, kann das Herrschersystem ein Weg sein zum Lichtmenschen an der Spitze des Lebensbaumes. Danke für den Hinweis
    Alles Liebe
     
    Gelbfink gefällt das.
  8. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Liebe Skorpina,
    Danke für deine Hinweise.
    Ich kann mich dir anschliessen, der innere Wesenkern ist das unvergängliche göttliche Selbst im eigenen Inneren. Und der Weg nach Innen ist letztlich von Demut und Gnade geprägt, Demut zum Grossen Oben und Gnade zum kleinen unten.
    Aber auch in der Astrologie gibt es den inneren Wesenkern als Kreis in der Mitte des Radix. Mir geht es darum, hier die Möglichkeit eines (astrologischen) Zugangs aufzuzeigen.

    Die Astrologie kann nur Symbol und Gleichnis sein für das, was im Menschen abläuft, also ein Informationssystem.
    Aber immerhin spielt da die Synchronizität zwischen dort oben und hier unten mit - und das ist ja immerhin tröstlich und ein guter Ansatz zum Lebensweg, der immer nach Innen führt.
    Alles Liebe
     
    Gelbfink gefällt das.
  9. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    an alle Interessierten,

    danke Eli für diesen Impuls zum Thema, der Wesenskern, ließe sich meiner Betrachtung nach auf bestimmte Zeitqualitäten und Zeitfenster deuten,

    aber auch über einen Gesamtkomplex und darüber hinaus ( irdisches Leben, spirituelles Wachstum, der Wesenskern der Transformation, usw.

    manche sagen auch hin und wieder: "kommen wir nun zum Wesenskern der Sache" !

    es mögen hinsichtlich jegliche Verknüpfungen sein, die sich astrologisch als Wesenskern betrachten ließen

    demnach schließe ich mich auch gerne der Fragestellung an und möchte mich in der nächsten Zeit näher damit beschäftigen

    Die Suche nach Indiviualität und dem geistigen Wesenskern beispielsweise.

    "Wo meine Suche beginnt, da kann sie aufhören und umgekehrt",

    vom Urgrund zwischen Löwe und Krebs zur Spitze zwischen Steinbock und Wassermann

    ich denke es ist eine philosophische Frage und Betrachtungsweise, eine grundlegende Einsicht zu finden ins Radix um einer bestimmten "Kernfrage" nachzugehen, die für ein jedes "Wesen" individuell aussehen möge.


    LG Blissy
     
    kulli gefällt das.
  10. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Lieber Eli,

    Sechs Achsen ergeben die sechs Polaritäten. In die Mitte, oder auf den Weg dazu ist, sobald man dieses "sowie als auch" erlebt und so das große Ganze beginnt zu erkennen. Der Kreis in der Mitte symbolisiert unser Wesenszentrum, wo man außerhalb der Polaritäten steht. Der Zugang geschieht durch Meditation, meist durch das Leben selbst, durch Krisen und durch die 12 Einstülpstellen, der Talpunkte in den Häusern. Planeten am Talpunkt haben den Zugang nach innen. Und auch die Häuser zwölf und eins spielen eine große Rolle. Im zwölften Haus finden wir den bewussten Ich-Raum, im ersten den unbewussten. Das Echo aus dem siebten Haus bringt immer das Leben mit sich, und im zwölften Haus kann ich selbstkritisch und ehrlich zu mir selbst sein. Oppositonen haben spirituellen Charakter, da die Opposition als einziger Aspekt durch das Wesenszentrum hindurchdringt. Manche kommen durch Schock oder einen Unfall in die Mitte, und auch im Tiefschlaft verweiltman darin. Aber im Schlaf ist das Bewusstsein hierzu nicht vorhanden. Möglich ist es mit der Erlangung des Traum-Schlaf-Wach- Zustandes, so wie es auch ein Ziel der transzendentalen Meditation ist. In jedem Menschen ist dieser Tempel göttlicher Unendlichkeit wie in einem tiefen Schoß verborgen, und die meisten kommen erst in solche Bereiche, sobald die Kehrseite der Münze Leben in den Tod wechselt. Die, welche nicht um Gott wissen, sollen daran glauben, oder an ein höheres Wesen, welches den ganzen Kosmos hervorgebracht hat. Glaube und Hoffnung schafft zuletzt Gewissheit. Aber man muss die eigenen Segel aktivieren, damit die Winde Gottes hineinblasen können.

    Alles liebe!

    Arnold
     
    Gelbfink und kulli gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. TanjaXY
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    741
  2. Gabi0405
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.308

Diese Seite empfehlen